Akustiker

Der Akustiker
Beiträge: 229
Registriert: 03.12.2017
3

Re: Akustiker

#26

Beitrag von Der Akustiker »

Oh man.

Aus der Seriennummer kann man vielleicht und mit ganz viel Glück noch einen Hersteller ableiten, das war es dann aber auch.

Wir kennen weder Hersteller, Typ oder ähnliches. Woher sollen wir wissen, worum es sich handelt?

Der Golf kostet bei 3 Autohäusern verschieden. Ich kann vom Kennzeichen aber nicht ableiten, ob es ein Golf Trendline oder Golf GTI oder sonst etwas ist.

Und hier ist es noch schlimmer. Hier wird quasi gesagt:

Ich möchte ein Auto kaufen, das kostet bei 3 Autohäusern verschieden?!?!?!?!?! Was für ein Auto? Welcher Hersteller. Welches Modell? Welche Ausstattung?

OK...also noch einmal ganz langsam und zurück zum Thema.

JA, die Preise schwanken! Ein Vergleich lohnt sich, aber man sollte schauen, wo man sich wohl fühlt. Ich würde nicht um 200€ zu sparen zu einem Akustiker gehen, der sich keine Mühe gibt oder keinen Bock / Ahnung hat.
Man sollte einen Akustiker finden, dem man vertraut, der einem sympathisch ist, fachlich gut ist (oder so scheint) und der Preis in Ordnung geht. Es bringt nichts, wenn man 200€ spart und die Anpassung schlecht ist oder die Betreuung miserabel.

Manche Akustiker haben höhere Preise, weil darin Serviceleistungen erhalten sind. Manche leider auch nur, um sich einen Porsche leisten zu können.

Man sollte also genau schauen und lesen, worin der Unterschied besteht und welche Leistungen die Akustiker anbieten!

Und ganz ehrlich, selbst der abgezockteste Akustiker verkauft KEIN Gerät, was sonst 900€ kostet für 4000€! Ich denke, dass es da um verschiedene Modelle geht.
Hören kann man mit jeden System...Verstehen nur, wenn das Gehirn es akzeptiert und trainiert ist! Akustiker aus Leidenschaft...
Bachianer
Beiträge: 135
Registriert: 19.12.2019
1

Re: Akustiker

#27

Beitrag von Bachianer »

Quacker04 hat geschrieben:Meine Frage war: Lohnt es sich Akustiker wegen des Preises zu vergleichen? Wie kann es sein für das gleiche Gerät bei fünf Anfragen 5 Unterschiedliche Preise von 900 Euro bis 4000 Euro aufzurufen? " Eine Antwort auf meine tatsächliche Frage habe ich von Ihnen immer noch nicht erhalten!!@
Hallo Quacker04,

erstmal Willkommen hier... ;)

Eigentlich habe Sie sich ihre Ausgangsfrage schon selber beantwortet, wenn die Preise so sehr schwanken ist ein Vergleich natürlich sinnvoll!

Zum Teil kann ich ihren Ärger sogar nachvollziehen, ich war jetzt selber sehr lange in der Erprobungsphase und habe zwischendrin auch ein "Preiseinholmarathon" hinter mich gebracht!

Das Problem, einige Akustiker sind auf Preisnachfragen sehr zurückhaltend..."Kommen Sie doch erstmal vorbei, Beratung und Empfehlung u.s.w."
Diese Antwort empfand ich immer total nervig,auf eine einfache Frage sollte es auch möglich sein eine Antwort zu erhalten!
Teilweise sind Akustiker halt sehr intransparent was Preise anbelangt, dass macht das ganze Gerödel um HG natürlich auch nicht leichter.

Allerdings habe ich von den meisten Akustikern auch eine Antwort auf meine Preisnachfrage erhalten ohne das viel um den Brei geredet wurde.
Es gibt halt solche und solche, wie in jeder anderen Branche auch.

Grundsätzlich, den höchsten Preisunterschied den ich in Erfahrung bringen konnte waren 2050,-Euro Differenz bei einem Signia NX 7, also schon eher hochwertig, die Rund 3000,- Euro für ein Mittel,-oder Unterklassemodel habe ich so auch noch nicht gehört.
Letztlich solltest du schon das Model nennen, geht ja hier eh um HG, also ein Grundthema dieses Forums, ansonsten kann sich niemand wirklich ein Bild machen und sinnvolle Tipps bleiben aus.

meint,
Andreas
Zuletzt geändert von Bachianer am 5. Mai 2020, 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
gsundsamma
Beiträge: 14
Registriert: 02.12.2019
1

Re: Akustiker

#28

Beitrag von gsundsamma »

also wir haben uns heute für das Marvel R 70 mit Komplettpaket entschieden, Tv+Trockenladebox, extralader für 3950€. Verdammt teuer, aber in der Erprobung gut und praktisch.
Nanni
Beiträge: 391
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Akustiker

#29

Beitrag von Nanni »

Hallo Quaker04,
ich hole mal ein bisschen aus:
Die Anpassung von Hörgeräten ist nicht in ein paar Tagen erledigt. Dafür braucht es Zeit und Geduld. Meistens auch mehrere Monate. Dafür braucht man einen fähigen Akustiker, dem man vertraut. Wenn man den gefunden hat und der Service stimmt, sollte man dort bleiben und nicht wegen ein paar Euro woanders hingehen. Wahrscheinlich lässt der Aku auch mit sich reden, was den Preis angeht.

Grundsätzlich ist der Aku verpflichtet, ein zuzahlungsfreies Gerät anzubieten, testen kann man unverbindlich mehrere Geräte. Nach 3-4 Geräten hat man meistens eins gefunden, womit man klar kommt.
Das Pfeifen dürften Rückkopplungen sein, hier spielt der Hörverlust eine Rolle sowie die Frage nach Schirmchen oder Otoplastiken.

Die verschiedenen Modelle gibt es in verschiedenen Technikstufen - meistens von 3, 5, 7, 9. Je höher die Nummer desto mehr Technik desto höher der Preis.
Aber der Name des Gerätes bleibt gleich. Ich habe z. B. die Resound Quattro in der 7-Variante.

Bei einem Auto reicht ja auch nicht einfach nur der Name „Golf“, dan braucht man auch genauere Angaben, wie Motor, Ausstattung etc., ohne bringen Preisvergleiche nix.

Und hier im Forum kannst Du ruhig die Namen sagen. Die Seriennummer (die Du nicht angegeben hast) dürfte auch nicht wirklich weiterhelfen, da kommt man wahrscheinlich nur auf den Hersteller, nicht auf das Modell. Oder kannst Du anhand einer Fahrgestellnummer sagen, um was für ein Auto mit wieviel PS es sich handelt?

Gruß Nanni
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#30

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich habe zwar auch schon vieles gesehen, aber an so einen krassen Preisunterschied glaube ich nicht, zumindest nicht bei dem gleichen Gerät. Innerhalb der Chipplattform gibt es hingegen große Unterschiede in der Ausstattung. Der Vergleich mit dem VW Golf war nicht schlecht. Du fragst bei einem Autohaus, die sagen, der Golf kostet 20.000 Euro, das nächste Autohaus sagt dir 40.000 Euro. Der eine Golf ist aber die Grundvariante, der andere ist der Vollausgestattete mit allen Extras.

Wir wissen hier aber noch nicht einmal, dass es um einen "Golf" geht, sondern nur um ein "Auto". Daher die Frage, um welches Gerät es sich handelt. Da könnte man dir hier wenigstens sagen, dass der Preis von Akustiker A vernünftig ist, Akustiker B ganz schön teuer ist und und der Preis von Akustiker C nicht sein kann, da dieses Hörgerät unmöglich so günstig sein kann. Aber ohne Details zu wissen, können wir absolut nicht helfen. Sicherlich könnten wir hier sagen, geh zu dem 900-Euro-Akustiker, aber der hat höchstwahrscheinlich eine ganz andere Ausstattungsvariante veranschlagt als der 4000-Euro-Kollege.

Es tut doch nicht weh, hier einfach das Gerätemodell reinzuschreiben. Wenn man gerne Hilfe oder Beratung haben möchte, sich dann aber dagegen sperrt, ein paar einfache Infos preiszugeben, hat das wirklich ein komisches Geschmäckle. Und nein, die Seriennummer hilft nicht wirklich weiter. ;)
Allons-y!
Wallaby
Beiträge: 233
Registriert: 23.06.2015
5

Re: Akustiker

#31

Beitrag von Wallaby »

Hallo,

Ich habe mal den kompletten Thread nochmals quergelesen, da ich auch Nicht fand auf welches HG er sich bezieht.

Aber bzgl. Verständnis könnte auch eine andere Interpretation bzgl. Seriennummer gemeint sein. Vielleicht wollte „Quacker04“ damit sagen, dass dieser die Seriennummer bei allen Akustiker abfragte ohne zu wissen, dass hierbei um allgemeine HG Bezeichnung handelt aber Unterschiedliche Technikstufen gibt!
Somit kann die Preispanne auch entstehen wie der „Akustiker und Ohrenklempner“ (Sind beide HG Akustiker) bereits versuchte zu erklären.

Quacker......wie hier erwähnt wurde kann man aus Seriennummer quasi da Fabrikat herausfinden und dann gibt noch div. Technikstufen/Zubehörstufe. Ausserdem bittest Du uns um Hilfen...aber aus solche spärliche allgemeine Infos kann keiner von uns weiterhelfen, daher solltest Du auf Antworten eingehen die hier einige Dir bereits erfragt hatten. Wenn Du keine genauen Details ausser Seriennummer hast dann kann man eh nicht miteinander vergleichen und solltest nachhaken um welche Technikstufe es hierbei handelt.
Es kann sein dass unter Seriennummer ein Akustiker einen Preis ohne „schnickschnack“ und der Nächste Akustiker nannte dies für gleiche Hörgerät jedoch MIT BT Variante welches Dein Vater möglicherweise nicht braucht den höheren Preis oder der 3. Akustiker bietet ebenso gleiches Fabrikat aber mit automatische Störschallunterdrückung wiederum einen anderen Preis an.
Da ich keine HG Trägerin mehr bin, das nur vereinfacht erklärt da innerhalb des HG Modell div. Technikstufen dahinterstecken könnte!

Von daher „Quacker“ sind hier bereits die Dir gestellte Fragen schon berechtigt um entsprechend dir weiterhelfen zu können anstatt nur allgemeine Infos wie es unter Autos auch gibt und nicht sagen kann dieser vw golf ist teurer als beim anderen Händler wenn einer von 130 PS Golf und der andere nur von 90 PS golf spricht!

Gruß
Wallaby
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#32

Beitrag von Ohrenklempner »

Anhand der Seriennummer kann man ad hoc NICHT auf den genauen Gerätetypen schließen. Wenn zu mir jemand kommt und sagt, sein Hörgerät hat die Seriennummer XY12345 und er will den Preis so eines Hörgeräts wissen, dann müsste ich beim Hersteller anrufen und fragen, um welches Gerät es sich handelt. Ich könnte nur erkennen, dass es ein Sivantos-Gerät (Signia, Audioservice) ist, mehr nicht.
Allons-y!
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#33

Beitrag von Quacker04 »

Keine Ahnung ob ich hier in ein Wespennest von "Akustikern" getreten bin?! Fakt ist, das ich für das GLEICHE Gerät mit der GLEICHEN Technikstufe, Angebote in dieser Preisspanne erhalten habe. Es wurden also nicht Äpfel mit Birnen verglichen. Ich finde es traurig, denunziert zu werden bei durchaus kritischen Hinterfragen meiner eigens erlebten Situation, wie von mir beschrieben!!! Ich bin weder ein Troll noch sonst etwas!!!
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#34

Beitrag von Ohrenklempner »

Nun gut, aber kommen wir mal auf deine Fragen zurück.
Quacker04 hat geschrieben:Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Nein, nicht in diesem Ausmaß! Ich habe einige freche Mitbewerber in meiner Region und mehr als 50% Preisunterschied sind schon eher selten.
Ist die Preisspanne bei Hörgeräten so groß?
Nein, so groß ist sie nicht. Es können mal ein paar hundert Euro mehr oder weniger sein, aber von 900 bis 4000 Euro ist sehr, sehr unwahrscheinlich. Darum auch die Nachfragen, um welches Gerät es geht. Du musst schon verstehen, dass wir hier in unserer Freizeit schreiben (bzw. ich schreibe momentan während meiner bezahlten Arbeitszeit) und das nur aus reiner Hilfsbereitschaft tun. Meine Motivation ist, mit meinem Wissen anderen zu helfen. Du musst verstehen, dass ich dann schon misstrauisch werde, wenn der Hilfesuchende sich ohne ersichtlichen Grund weigert, eine einfache Information wie die Bezeichnung eines Hörgeräts preiszugeben. Das hindert nämlich ungemein, eine Hilfestellung zu leisten. Stell dir vor, du bist Arzt und der Patient will dir nicht verraten, wo es ihm weh tut. Da fragst du dich auch: Was soll das?
Lohnt es sich Preise zu vergleichen?
Ja, auf jeden Fall! Gleichzeitig sollte man auch die gebotene Leistung vergleichen und beurteilen, ob man sich bei Akustiker A oder Akustiker B wohler fühlt.
Allons-y!
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#35

Beitrag von Quacker04 »

Nachtrag: Die Angebote belaufen sich natürlich für beide Seiten!!!
AlfredW
Beiträge: 432
Registriert: 14.11.2005
15
Wohnort: Worms

Re: Akustiker

#36

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

wenn es sich wirklich um baugleiche Geräte handelt, ist die Preisspanne enorm.
Dann solltest Du bei dem Akustiker kaufen wo
- dein Vater sich gut aufgehoben fühlt
- der Akustiker kompetent erscheint
- die Anfahrt nicht zu weit ist
- der Service stimmt
- der Preis ok ist

Anhand dieser Kriterien wirst Du den optimalen Akustiker finden.

wobei da hätte ich mal 'ne Frage an die Akustiker hier: Welche Service-Leistungen sind in der Service-Pauschale enthalten und welche nicht? Aus einem Beitrag hier meinte ich rauszulesen, dass es auch kostenpflichtigen Service gibt.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#37

Beitrag von Quacker04 »

Danke Alfred Würzburger für deinen sehr guten Beitrag. Natürlich werden wir das bzw. haben wir das jetzt brrücksichtigt.👍🏻
Grüße
smallhexi79
Beiträge: 300
Registriert: 19.09.2011
9
Wohnort: Landkreis MIL

Re: Akustiker

#38

Beitrag von smallhexi79 »

Hallo Quacker,

sind jetzt die Preise du hier geschrieben hast, für 1 Hörgerät oder 2 Hörgeräte?
LG smallhexi Hörgeschädigt seit 1980 durch Meningitis
links: +/- 80 dB versorgt mit GN ReSound Enzo 3D 5
rechts: gehörlos
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#39

Beitrag von Quacker04 »

Für beide Seiten natürlich. Entschuldigen, das hatte ich Eingangs nicht erwähnt.
Grüße
Wallaby
Beiträge: 233
Registriert: 23.06.2015
5

Re: Akustiker

#40

Beitrag von Wallaby »

Was mir noch vorstellen kann, dass bei Ketteläden oder bei kleine Akustikern Preisunterschiede geben kann, aber solche Preisspanne von niedrigste zum teuersten wie hier angegeben kenne ich so nicht.
Es kann auch von Vorteil sein wenn man es nennt und Akustiker oder Ohrenklempner geben dann auch Tipps und schreiben günstigere bzw. gleichwertige HG die ggf. ähnlich „Klingen“ dass man dann xy testen könnte ob dies ebenso passend sein könnte. Hier schreiben div. HG-Träger/Neulinge die testen 3, 4 oder mehr Fabrikate.
Hast du die Preise telefonisch oder vor Ort eingeholt?
Schade dass man keine weitere Details erfährt, was ist daran so schlimm wenn man HG Marke nennt?
muggel
Beiträge: 847
Registriert: 19.06.2013
7

Re: Akustiker

#41

Beitrag von muggel »

Hallo,

"wasch mich, aber mach mich nicht nass"-Mentalität.
Preisunterschiede sind normal, in dem Maße nicht. Unterschiedliche Service-Leistungen sind auch normal -- aber man erfährt ja nichts, ausser, dass es sich angeblich um das gleiche Hörgerät handelt. Nur kann man dieses als Laie oft gar nicht beurteilen, ob es wirklich das gleiche ist.
Auch die Aussage "hab ich wohl hier in ein Wespennest gestochen" --- lächerlich!
So wie der Threadersteller Akustiker beschimpft, so unterstelle ich hiermit ihm, dass er nicht existiert bzw diesen Thread nur zum Akustiker-Bashing eröffnet hat.
Keine Angaben machen, nur rummaulen.

Mist aber auch, dass ich weder Akustiker bin noch mit der Branche was zu tun habe!
rabenschwinge
Beiträge: 1546
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#42

Beitrag von rabenschwinge »

Ich hab denselben Verdacht, muggel. Was ich persönlich immer schade und ärgerlich finde. Neulinge werden so verwirrt und verunsichert.
serik
Beiträge: 345
Registriert: 08.07.2011
9

Re: Akustiker

#43

Beitrag von serik »

ABBC3_OFFTOPIC
Hallo zusammen,
#6 hat geschrieben:Viele Menschen tun sich erstmal schwer mit den Gedanken ein Hörherät tragen zu müssen und jetzt wird man noch so behandelt. Ich glaube manche Akustiker kann man mit Versicherungsvertreter, Automobilverkäufer und der Küchenbranche gleichsetzen.
Wenn "manche Akustiker" von manchen (Nicht-)Akustikern gleich als "Akustiker-Bashing" aufgefasst würde, wäre mMn. übertrieben und subjektiv. Selbst hier anwesenden Akustiker haben ab und zu von "schwarzen Schaffen" in ihrer Branche geredet - sollen Akustiker bis jetzt etwa auch "Akustiker-Bashing" mit sich selber betrieben haben? :lol:

Ansonsten:
So "einfach" wäre für mich persönlich eher nicht, zwischen "(Anti-)Bashing", "(Anti-)Trollen" und "(Anti-)Sonstwas" zu unterscheiden. Also wann, wie, warum, wozu, wie lange, mit welchem Motiv, ... sollte wer wen hier zu welcher "Gruppe" zählen?

(wertfrei gemeint)

Schöne Grüße
Sergej
Zuletzt geändert von serik am 7. Mai 2020, 04:32, insgesamt 2-mal geändert.
Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
Dani!
Beiträge: 1319
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Akustiker

#44

Beitrag von Dani! »

serik hat geschrieben:
ABBC3_OFFTOPIC
So "einfach" wäre für mich persönlich eher nicht, zwischen "(Anti-)Bashing", "(Anti-)Trollen" und "(Anti-)Sonstwas" zu unterscheiden. Also wann, wie, warum, wozu, wie lange, mit welchem Motiv, ... sollte wer wen hier zu welcher "Gruppe" zählen?
Was soll man von einem Benutzer denn sonst denken, wenn auf wiederholte Nachfrage nicht das konkrete Modell genannt wird. Es gibt keinen Grund, diese Info vorzuenthalten. Und wie schon geschrieben halten sich diejenigen mit der wertvollsten Info meist in ihrer Freizeit hier auf. Wenn also jemand kompetente Antworten wünscht, dann soll er doch bitte auch dabei mithelfen, dass man ihm nützliche Antworten liefern kann. Allgemein gehaltene Antworten helfen dem TE ja auch nichts. Dann hätte er gleich Tante Oracle fragen können. Dass es um den Aufpreis für 2 HGs zusammen handelt, hat er ja auch erst zu einem späteren Zeitpunkt erwähnt.

Und schließlich ist das hier immer noch wie viele andere ein offenes anonymes Forum, in dem immer wieder zwielichtige Gestalten Fragen stellen, einfach nur um Unfrieden einzubringen. Keine Ahnung, warum manche Spaß darin haben. Umgekehrt müssen sich ernsthafte Themenersteller in offenen Foren grundsätzlich auch Antworten gefallen lassen, die ihnen nicht gefallen, gerade dann, wenn deren Informationslage sehr dürftig ist. Die Aussage "kann man nicht einfach auf die gestellte Frage antworten" erübrigt sich, weil das hier keine FAQ ist, sondern ein Forum ist, das meist von Menschen mit Haut und Haar am Leben gehalten wird, die auch noch was anderes zu tun haben als nur darauf zu warten, unglaubwürdige Fragen beantworten zu müssen.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Dani!
Beiträge: 1319
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Akustiker

#45

Beitrag von Dani! »

Ich halte die Preisdifferenz für durchaus realistisch. Je nachdem, wieviel Laufkundschaft ein Händler oder Dienstleister hat, kann er sich seine Kunden aussuchen. Wenn ich als Verkäufer dann die Wahl habe, dann würde ich bei Kunden, die von vorn herein ein unsympathisches Auftreten an den Tag legen, auch lieber ein unzumutbares Angebot abgeben. Je aggressiver ein Kunde auftritt, umso höher der Preis - kein Angebot abgeben werden die wenigsten. Es gibt halt schwarze Schafe nicht nur unter den Auftragnehmern - in allen Branchen.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Stefan aus München
Beiträge: 40
Registriert: 11.04.2020
Wohnort: München

Re: Akustiker

#46

Beitrag von Stefan aus München »

Tut mir einen Gefallen: Antwortet einfach nicht mehr auf diesen Quatsch, dann läuft er sich tot.
versorgt mit Signia Insio 1px beidseitig kHz 0,25 - 0,50 - 1 - 2 - 3 - 4 - 6 - 8
R/dB 50 - 50 - 45 - 35 - 35 - 35 - 40 - 65
L/dB 55 - 55 - 50 - 45 - 40 - 45 - 45 - 70
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#47

Beitrag von Ohrenklempner »

So oder so ist das doch ein interessantes Thema.
Wenngleich ich da skeptisch bin, einem "unliebsamem" Kunden absichtlich ein horrendes Angebot zu machen, damit er dem Laden fern bleibt. Normalerweise haben sich die Leute, die nach einem bestimmten Gerät fragen, schon festgelegt und sind dadurch weniger arbeitsintensiv, weil einen Großteil der Beratung und Vergleichsanpassung wegfällt. Angebot machen, Geräte bestellen, Messung, Abschluss. Leicht verdientes Geld! ;)
Allons-y!
serik
Beiträge: 345
Registriert: 08.07.2011
9

Re: Akustiker

#48

Beitrag von serik »

Hallo Quacker04,

ich versuche mal auf Deine Fragen zu antworten.
#1 hat geschrieben:Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich bis jetzt nicht. Aber vielleicht irgendwann in Zukunft.
#1 hat geschrieben:Ist die Preisspanne bei Hörgeräten so groß?
Die Preisspanne gäbe es nicht, da keine Endpreise vorgeschrieben würden - schon deswegen wäre nicht schlecht, Preise zu vergleichen. Und abgesehen davon dürften diese sich ohnehin stets ändern (nicht nur schwanken).
1 hat geschrieben:Lohnt es sich Preise zu vergleichen?
Unabhängig davon, wie Preise verglichen werden, sollte bedacht werden, dass bei Preisgestaltung alles Andere (z.B. Service) mitzuberücksichtigen wäre - zwar "erschwerte" das zusätzlich beim Vergleichen, aber manche Kunden sähen darin auch gewisse "Vorteile".

Ansonsten:
Wenn Du wirklich "kein Troll" wärst (wie Du schon einmal sagtest), versuch' es nicht persönlich, also "gelassen" zu nehmen - es gäbe ja ohnehin für alles "Berechtigung", wenn es um irgendwelche Verdächtigungen ginge. Noch mehr Denkanstöße dazu (wie auch zu Deinen Fragen) haben andere User gemacht.

Schöne Grüße,
Sergej
Wie manipuliert man einen Menschen?
Man erzählt ihm nur die halbe Wahrheit.
Bachianer
Beiträge: 135
Registriert: 19.12.2019
1

Re: Akustiker

#49

Beitrag von Bachianer »

Ohrenklempner hat geschrieben:So oder so ist das doch ein interessantes Thema.
Wenngleich ich da skeptisch bin, einem "unliebsamem" Kunden absichtlich ein horrendes Angebot zu machen, damit er dem Laden fern bleibt.
Moin,

man sollte auch an die "Mundpropaganda" denken, wenn da Hr. oder Fr. Müller rumerzählt das die HG beim Ohrenklempner aber auch sowas von sauteuer sind könnte das Geschäft auf Dauer leiden, sowas kann schnell rumgehen. ;)

Andreas
Ohrenklempner
Beiträge: 3651
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#50

Beitrag von Ohrenklempner »

Man sagt, ein zufriedener Kunde bringt einen neuen Kunden und durch einen unzufriedenen Kunden bleiben zehn Kunden weg. ;)
Allons-y!
Antworten