Akustiker

Dani!
Beiträge: 1338
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Akustiker

#51

Beitrag von Dani! »

Bachianer hat geschrieben:
Ohrenklempner hat geschrieben:So oder so ist das doch ein interessantes Thema.
Wenngleich ich da skeptisch bin, einem "unliebsamem" Kunden absichtlich ein horrendes Angebot zu machen, damit er dem Laden fern bleibt.
man sollte auch an die "Mundpropaganda" denken, wenn da Hr. oder Fr. Müller rumerzählt das die HG beim Ohrenklempner aber auch sowas von sauteuer sind könnte das Geschäft auf Dauer leiden, sowas kann schnell rumgehen. ;)
Grundsätzlich richtig. Ich hatte mein Denkanstoß nicht selbst erfunden. Wir und unsere Nachbarn hatten unsere Häuser gemeinsam außen malern lassen wollen. Unser Ex-Nachbar bekam auf seine Anfrage ein Angebot für einen Wolkenkratzer. Daraufhin haben wir ein Angebot vom selben Maler erstellen lassen und ein vernünftiges bekommen. Unser Ex-Nachbar ist nicht umsonst ein Ex, wir sind mittlerweile weggezogen. Das "souveräne" Auftreten hatte den Maler offenbar sofort abgeschreckt. Den Maler gibts immer noch.
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Akustiker

#52

Beitrag von Randolf »

der Hörgeräte - Akustiker möchte etwas mehr als ein Klepner verdienen.
Vielleicht liegt es daran.
rabenschwinge
Beiträge: 1576
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#53

Beitrag von rabenschwinge »

Randolf hat geschrieben:der Hörgeräte - Akustiker möchte etwas mehr als ein Klepner verdienen.
Vielleicht liegt es daran.
:lol: ich glaube, Du kennst die Löhne der Handwerker nicht. Der Stundenlohn eines Klempners in HH liegt bei 18,40 € ..... da kommen dann noch Anfahrt und Material sowie die Märchensteuer.....
Zuletzt geändert von rabenschwinge am 9. Mai 2020, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Akustiker

#54

Beitrag von Randolf »

Hier bekommt der Klempner das doppelte!
Du meinst sic herlich den Nettolohn?
Ein Klempner braucht ein Haus und einen Hund!!
Tuchel48.1.1
Beiträge: 354
Registriert: 14.05.2015
5

Re: Akustiker

#55

Beitrag von Tuchel48.1.1 »

wozu braucht ein klempner einen Hund? Soll der Hund bei der Arbeit helfen?
Haus ist in Ordnung, aber ein Hund? aber falls er glaubt, einen Hund zu brauchen geht das auf seine Kappe und nicht zu Lasten der Kunden! Was haben die Kunden mit dem Hund zu schaffen?
rabenschwinge
Beiträge: 1576
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#56

Beitrag von rabenschwinge »

;-) Randolf https://wohnglueck.de/artikel/vergleich ... chland-202 und dann versuch´s nochmal.
Ohrenklempner
Beiträge: 3670
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#57

Beitrag von Ohrenklempner »

Also ehrlich, ich liege dann ja nur knapp über dem Lohn des Hamburger Klempnerkollegen. Aber OK, ich bin ja auch nur ein Ohrenklempner. Zwar ohne Hund, aber mit Haus. :D
Allons-y!
andreas7-2
Beiträge: 50
Registriert: 15.12.2019
1
Wohnort: Nähe Tübingen

Re: Akustiker

#58

Beitrag von andreas7-2 »

Dieses " gefährliche Halbwissen" der letzten Beiträge macht mir doch große Sorge und erhöht die derzeitige Unzufriedenheit ALLER.

Einen !! Lösungsversuch will ich starten.

Im Handwerk gibt es einen Stundensatz des Unternehmers der dem Kunden berechnet wird.
Ungefähr 40 - 60 Euro je Stunde plus MwSt.
Davon gehen ALLe Unkosten des Betriebes weg.
die will ich hier nicht auflisten da diese vom "gemeinen " Volk sowieso nicht verstanden werden.
Und der angestellte! Handwerker erhält ca 18 Euro Bruttolohn
davon bleiben Ihm dann ca 11 Euro Nettolohn ergibt ca. 1800 Euro Lohn im Monat !
ist das zuviel ?
Ob mit oder ohne Hund ist da egal.
Das wars von mir
Gruß Andreas
andreas7-2
Beiträge: 50
Registriert: 15.12.2019
1
Wohnort: Nähe Tübingen

Re: Akustiker

#59

Beitrag von andreas7-2 »

Sorry Ohrenklempner
dich meinte ich natürlich nicht, du warst etwas schneller als ich.
rabenschwinge
Beiträge: 1576
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#60

Beitrag von rabenschwinge »

https://shk-frankfurt.de/stundenverrechnungssaetze/ schau mal. Ich bin nem Ex-Klempner liiert und habe Hund wie auch Haus.

Ach so, irgendwoim Haus schwirrt auch noch die Axt rum. Klischees somit komplett.
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Akustiker

#61

Beitrag von Randolf »

Hallo,

für 11,-- netto arbeitet heute kein Handwerker mehr. Das ist kaum über Mindestlohn.
Ein Haus braucht jeder und der Hund passt natürlich auf Haus und Auto auf.
Der Klempner möchte auch leben. Und eine gute Rente bekommen.

LG Randolf
Ohrenklempner
Beiträge: 3670
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#62

Beitrag von Ohrenklempner »

@Andreas
Ich denke schon, dass die meisten es hier verstehen.
Es wäre schön, wenn ich mit sechs verkauften Kassenhörgeräten pro Monat (Hui, das sind über 4000 Euro Umsatz) meinen Lebensstandard unterhalten könnte. Aber es muss eben viel davon bezahlt werden. Die sechs Kassengeräte decken aber gerade die Unkosten.
Allons-y!
rabenschwinge
Beiträge: 1576
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#63

Beitrag von rabenschwinge »

Ja, das kann ich mir vorstellen.
Weil bevor Du verdienst müssen erstmal alle anderen Kosten wie Miete, Versicherung, Telefon, Wasser, Strom, Ladenmiete, Sozial- , Kranken- aber auch Rentenversicherung ( ggf. auch für die Angestellten) , Werbung, Lagerhaltung, Vorsteuer und noch manches mehr drin sein. Vergessen leider viele.
Zuletzt geändert von rabenschwinge am 9. Mai 2020, 23:03, insgesamt 1-mal geändert.
rabenschwinge
Beiträge: 1576
Registriert: 22.11.2017
3

Re: Akustiker

#64

Beitrag von rabenschwinge »

Randolf hat geschrieben:Hallo,

für 11,-- netto arbeitet heute kein Handwerker mehr. Das ist kaum über Mindestlohn.
Ein Haus braucht jeder und der Hund passt natürlich auf Haus und Auto auf.
Der Klempner möchte auch leben. Und eine gute Rente bekommen.

LG Randolf
dann schau mal, was die Leute im östlichen Teil der BRD so verdienen. Wir haben immer noch ein starkes Ost-West Gefälle.
Randolf
Beiträge: 749
Registriert: 23.04.2017
3

Re: Akustiker

#65

Beitrag von Randolf »

na, das ist doch alles in Ordnung.
Jeder möchte gut verdienen und braucht ein Haus, egal ob Klempner oder Akustiker.
Sonst stimmt am Ende auch die Rente nicht.

LG Randolf
Dani!
Beiträge: 1338
Registriert: 09.03.2012
8
Wohnort: Großraum München

Re: Akustiker

#66

Beitrag von Dani! »

rabenschwinge hat geschrieben:Ja, das kann ich mir vorstellen.
Weil bevor Du verdienst müssen erstmal alle anderen Kosten wie Miete, Versicherung, Telefon, Wasser, Strom, Ladenmiete, Sozial- , Kranken- aber auch Rentenversicherung ( ggf. auch für die Angestellten) , Werbung, Lagerhaltung, Vorsteuer und noch manches mehr drin sein. Vergessen leider viele.
Schlimmer noch: der Angestellte bekommt seinen Stundenlohn auch dann, wenn gerade keine Arbeit ansteht und somit auch kein Umsatz anfällt. Apropos: 11€ von 18 sind gerade mal knapp über 60%. Mein netto beträgt aber knapp 70%, dafür keinen Hund aber wir bewegen uns aktuell weit abseits des Themas
Dominik
https://www.schwerhoerigenforum.de/phpbb/viewtopic.php?t=10370
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
akufrank59
Beiträge: 59
Registriert: 10.01.2020
1

Re: Akustiker

#67

Beitrag von akufrank59 »

Moin, moin, @quacker04 !

Bei dem genannten Unterschied habe ich auch als erstes den Gedanken gehabt, ein oder zwei Geräte, und natürlich unterschiedliche Technikstufen.

Da du das ja bereits ausgeschlossen hast, ist das wirklich ein gewaltiger Unterschied.

Die konkreten Fragen meiner Kollegen nach dem vorliegenden Modell waren eigentlich nicht indiskret gemeint, sondern lassen die Vergleichbarkeit evtl. auch mit dem eigenen Geräteprogramm/Angebot zu.

Wie die Kollegen bereits dargelegt haben, beinhaltet eine Lieferung zu (Teil-)Lasten einer einer gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland ein umfangreiches Dienstleistungspaket über einen Tragezeitraum von sechs Jahren. Sollte dieses aus irgendeinem Grunde (z. B. ausländisches Lieferland) herausgekürzt worden sein (glaube ich aber nicht), hätte ich das auch nachvollziehen können.

Die Nennung der Technikstufe macht es für jeden Akustiker sofort deutlich, von welcher Größenordnung wir hier reden.

Gerne Beispiele: Widex Moment-Serie (z.Z. letzter Schrei, teste ich selbst gerade):
MRB2D 110 = 1526,-€/stk. 440 dagegen 2635,-€/stk. (jeweils Verkauf brutto incl.7%, Krankenkasse ist noch abzuziehen !).
Starkey Livio (ohne AI): 1000RIC = 1064,-€, hingegen 2400RIC für 2706,-€.

So etwas bewirken unterschiedliche Technikstufen, ohne dass man das als Laie von außen am Gerät erkennen kann (außer: Gehäuseaufdruck !).

Darum unsere Neugier !

mfG Frank
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#68

Beitrag von Quacker04 »

Hallo, wie bereits beschrieben handelt es sich um das gleiche Gerät (Seriennummer Hersteller) mit derselben Technikstufe.
Wir haben auch mittlerweile ein passendes gefunden zum fairen Preis und sehr guter Beratung.
Grüße
Ohrenklempner
Beiträge: 3670
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustiker

#69

Beitrag von Ohrenklempner »

Dann muss ein Fehler in dem Angebot vorliegen. Ist auch ziemlich unwahrscheinlich, dass die Seriennummern auf den Angeboten zweier unterschiedlicher Firmen identisch sind.

Aber hilf uns doch mal bitte, Licht ins Dunkel zu bringen. Welches Gerät ist es denn nun geworden?
Allons-y!
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#70

Beitrag von Quacker04 »

Guten Morgen, entweder drück ich mich schlecht aus oder es wird nicht verstanden. Es handelt sich um Gerät X von Firma Y mit der Seriennummer 1111.
Dieses Gerät kostet bei Akustiker A: 3100
Bei Akustiker B: 2000 Euro
Bei Akustiker C: 890 Euro
Zuzahlung durch die KK schon abgezogen.
Es handelt sich um eine Versorgung für beide Ohren.
Das Kassengestell wurde mit Absicht schlecht gemacht.
Es ist das ein und das gleiche Gerät!!!
Grüße
Nanni
Beiträge: 410
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Akustiker

#71

Beitrag von Nanni »

Guten Morgen,
wenn hier einer was nicht versteht, bist Du das. Ohne konkrete Angaben, kann man keinen Preisvergleich starten.
Was hindert Dich, die Bezeichnung des Gerätes durchzugeben?
Nur damit kann man Deine Frage beantworten, wo der Preisunterschied herkommt.
Gruß Nanni
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#72

Beitrag von Quacker04 »

Nochmals, ich werde das Gerät (Marke) nicht nennen und ab jetzt auch nichts mehr schreiben. Ich finde die unterschiedliche Preisgestaltung höchst dubios und hier wird sich auf Kosten älterer, leichtgläubischer und hilfsbedürftige Menschen bereichert. Nicht alle Akustiker, aber doch schon einige.
akufrank59
Beiträge: 59
Registriert: 10.01.2020
1

Re: Akustiker

#73

Beitrag von akufrank59 »

DANN BLEIB DOCH , WO DER PFEFFER WÄCHST :D
Nanni
Beiträge: 410
Registriert: 06.02.2019
2

Re: Akustiker

#74

Beitrag von Nanni »

@akufrank59: :spitze:
Quacker04
Beiträge: 17
Registriert: 01.05.2020

Re: Akustiker

#75

Beitrag von Quacker04 »

...genau Ihre Reaktion bestärkt mich in meiner Meinung noch mehr....
Setzen Sechs!!!
Antworten