Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#76

Beitrag von NurLeser »

Danke, ich könnte mich also erstmal unverbindlich beraten lassen, auch wenn ich noch keine Hörgeräteverordnung habe und sie spielen hoffentlich mit offenen Karten? :)

Die Hörgeräteverordnung werde ich mir im Laufe des nächsten Jahres holen und dann könnte ich testen. Ich meine hier auch gelesen zu haben, dass man besser eine Kopie der Hörgeräteverordnung machen sollte, so dass man im Falle einer Unzufriedenheit jederzeit den Akustiker wechseln könnte. Sollte man so vorgehen?
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#77

Beitrag von Ohrenklempner »

Eine Verordnung braucht man grundsätzlich nur für die Erstversorgung oder für eine vorzeitige Versorgung vor Ablauf von sechs Jahren.
Zum Testen von Hörgeräten ist eine Verordnung nicht relevant.
ArsMachina
Beiträge: 540
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35
1

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#78

Beitrag von ArsMachina »

Hallo NurLeser,

ja, man sollte so lange nur eine Kopie der Verordnung abgeben bis man sich sicher ist ein bestimmtes gerät bei einem bestimmten Akustiker kaufen zu wollen.

Hier mal meine Generelle Vorgehensweise, wenn ich plane etwas in einem Ladengeschäft zu kaufen.
Das kommt zwar selten vor und auch meine Hörgeräte habe ich online gekauft aber vielleicht hilft es ja eine eigene Vorgehensweise zu erarbeiten.

Zuerst verschaffe ich mir einen Überblick der Geschäfte, die in Frage kommen.
Hier hilft eine Google Suche nach "Hörgeräteakustiker" in Deiner Stadt.

Dann schaue ich mir die Webseiten an und versuche mir ein paar besonders interessante Kandidaten auszusuchen.

Danach schaue ich mir die Bewertungen bei Google und Trustpilot an, dort gibt es inzwischen recht viele persönliche Rückmeldungen von Kunden.
Auch ich bewerte inzwischen sehr häufig, damit andere von meinen Erfahrungen profitieren können.
Dennoch muss man beachten, dass Menschen eher negative denn positive Erfahrungen bewerten, dadurch ist das Bild generell verzerrt, was man in seiner Auswertung berücksichtigen sollte.

Habe ich dann ein paar Kandidaten schaue ich mir die persönlich an und führe ein Beratungsgespräch um einzuschätzen ob die Chemie und die Expertise stimmen.

Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Vorgehensweise für einen Offline Kauf.

Grüße Jochen
Resound Custom 9 (Onlinekauf bei Hearly)
R: -25 -25 -35 -30 -25 -40 -60 -70 -75
L: -25 -35 -35 -25 -40 -50 -70 -115 -xxx
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#79

Beitrag von NurLeser »

Danke für eure Antworten.

Heißt es, Kind bietet keine Hörgeräte von Phonak an, auch wenn sie andere Namen tragen?
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#80

Beitrag von Ohrenklempner »

Nein, Kind hat nur Oticon und Starkey, evtl. noch Audifon, alles unter einem Eigennamen "KINDblabla" im Sortiment. ;)
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#81

Beitrag von NurLeser »

Okay, das würde bedeuten, sie sind nicht so gleichwertig wie Phonak? Starkey sagt mir überhaupt, da ich zum ersten Mal von dieser Marke etwas lese. Oticon ist mir bekannt, hat mir aber persönlich nicht gepasst.
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
fras12
Beiträge: 383
Registriert: 11. Okt 2021, 17:24
2
Wohnort: fast am Berliner Fernsehturm

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#82

Beitrag von fras12 »

Ich finde, du scheinst sehr einseitig auf Phonak fixiert zu sein.

Da wäre es doch gut, du gehts gleich zu Geers, gehört doch zum gleichen großen Laden...
und Phonak können die sicher auch.
Starkey Livio EDGE AI 2400 ITC- R
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#83

Beitrag von Ohrenklempner »

NurLeser hat geschrieben: 10. Jul 2023, 18:32 Okay, das würde bedeuten, sie sind nicht so gleichwertig wie Phonak?
Gute Hörgeräte bauen alle. Und viele sind mindestens genau so gut. ;)
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#84

Beitrag von NurLeser »

@fras12

Wie kommst du bitte auf darauf, dass ich auf Phonak fixiert sei und hatte ich eingangs nicht erwähnt, dass ich mit Geers aufgrund meiner Erfahrung nicht zu tun haben möchte?

Meine Frage war, ob Kind solche Hörgeräte auf der Basis von Phonak anbieten würde, auch wenn man mir mitgeteilt hatte, dass es nicht so sei, was ich auch akzeptiere, aber es gibt durchaus auch Hörsysteme, die sich ähnlich sein könnten und darauf zielt sich meine Frage ab.
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#85

Beitrag von NurLeser »

Ohrenklempner hat geschrieben: 10. Jul 2023, 19:39
NurLeser hat geschrieben: 10. Jul 2023, 18:32 Okay, das würde bedeuten, sie sind nicht so gleichwertig wie Phonak?
Gute Hörgeräte bauen alle. Und viele sind mindestens genau so gut. ;)
Danke, dann muss ich wohl durchtesten. ;)

Magst du irgendetwas zu Kind sagen oder hast du damit noch keine Erfahrung machen können?

Und hast du auch irgendwelche Kenntnisse über Starkey?
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
ArsMachina
Beiträge: 540
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35
1

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#86

Beitrag von ArsMachina »

Ich denke Starkey ist nicht schlecht, wäre bei mir die zweite Wahl gewesen, wenn es mit den Resound nicht funktioniert hätte

Grüße Jochen
Resound Custom 9 (Onlinekauf bei Hearly)
R: -25 -25 -35 -30 -25 -40 -60 -70 -75
L: -25 -35 -35 -25 -40 -50 -70 -115 -xxx
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#87

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich bezeichne Kind immer als einen von den "guten" Großfilialisten. Die beraten ganz fair und die Preise sind OK.
Die Kette in Grün fällt schon seit Jahren negativ durch zu hohe Preise, bedarfsdesorientierte Beratung und hohen Kaufdruck auf.
Die mit dem roten "a" sind inzwischen auch nicht mehr viel besser.

Starkey muss man mögen, sowohl als Anpasser als auch als Endkunde. Eine solide Technik, aber nicht jedermanns Sache.

Ich persönlich favorisiere SBO (Sonic/Bernafon/Oticon/Philips) und die Sivantos (Signia/Audioservice).
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#88

Beitrag von NurLeser »

ArsMachina hat geschrieben: 10. Jul 2023, 20:10 Ich denke Starkey ist nicht schlecht, wäre bei mir die zweite Wahl gewesen, wenn es mit den Resound nicht funktioniert hätte

Grüße Jochen
Man möge bitte mir verzeihen, ich kann mit den Zahlen, die in deiner Signatur sichtbar sind, nicht viel anfangen. Da bin ich absolut ein Laie. Wie darf man dich einordnen? Leicht-, Mittel- oder Schwerhörig? ReSound hatte ich vor 6 Jahren getestet, war echt gut, aber das Klangbild hatte mir nicht gefallen, weswegen ich mich für Phonak entschieden habe.

Wie sieht es bei dir aus, wenn ich fragen darf? @ohrenklempner

Das mit dem "a" war es mir auch bewusst, nachdem sie so aggressive Werbung bei mir gemacht haben. Deshalb mache ich um diese Kette einen ganz großen Bogen.
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#89

Beitrag von Ohrenklempner »

NurLeser hat geschrieben: 10. Jul 2023, 20:17 Wie sieht es bei dir aus, wenn ich fragen darf? @ohrenklempner
Ich verkaufe Hörgeräte und bilde mir meinen Eindruck anhand persönlicher Erfahrung. ;)
Wenn du mich so fragst, favorisiere ich Geräte von Bernafon. Aber da tickt jeder Akustiker anders.
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#90

Beitrag von NurLeser »

Ohrenklempner hat geschrieben: 10. Jul 2023, 20:22
NurLeser hat geschrieben: 10. Jul 2023, 20:17 Wie sieht es bei dir aus, wenn ich fragen darf? @ohrenklempner
Ich verkaufe Hörgeräte und bilde mir meinen Eindruck anhand persönlicher Erfahrung. ;)
Wenn du mich so fragst, favorisiere ich Geräte von Bernafon. Aber da tickt jeder Akustiker anders.
Ah, okay, anhand deines Nicks hätte ich eher draufkommen können. ;) Asche auf mein Haupt! Sorry! :D

Was ist an Bernafon so besonders? Vielleicht magst du ein wenig darüber erzählen? Diese Marke ist mir weitgehend unbekannt. Ist es auch für Schwerhörige wie mich geeignet?
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
Ohrenklempner
Beiträge: 8739
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#91

Beitrag von Ohrenklempner »

Bernafon (wie auch Oticon, die ähneln sich sehr stark) bietet eine super Technik, wird von meinen Kunden bestens akzeptiert, die Reparaturquote ist relativ gering, die Anpassungen machen Spaß, der Support in Berlin ist Spitze. Für WHO4 (an Taubheit grenzend) würden sich die Exhörergeräte (Bernafon Alpha bzw. Alpha XT oder Oticon More bzw. Real) mit 105er Hörer eignen, die sind aber evtl. nicht stark genug für deinen Hörverlust. Das Leox (Bernafon) bzw. Xceed (Oticon) als Schlauchgerät hat evtl. etwas mehr Power, hängt aber technisch anderthalb Generationen zurück. Ich spekuliere aber, dass die SBO dieses Jahr entsprechend nachlegt.
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#92

Beitrag von NurLeser »

Haben sie auch irgendwelche "Ausstattungen", die man auch vielleicht sinnvoll nutzen könnte wie z.B. Musik von meinem Handy direkt auf die Hörgeräte oder die gesprochene Sprache des Fernsehers, auch wenn ich regelmäßig UT nutze? Haben diese Hörgeräte 675-er Batterien?

WHO4 ist eine interne Bezeichnung für an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit?
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
ArsMachina
Beiträge: 540
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35
1

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#93

Beitrag von ArsMachina »

NurLeser hat geschrieben: 10. Jul 2023, 20:17 Man möge bitte mir verzeihen, ich kann mit den Zahlen, die in deiner Signatur sichtbar sind, nicht viel anfangen. Da bin ich absolut ein Laie. Wie darf man dich einordnen? Leicht-, Mittel- oder Schwerhörig? ReSound hatte ich vor 6 Jahren getestet, war echt gut, aber das Klangbild hatte mir nicht gefallen, weswegen ich mich für Phonak entschieden habe.
Ich denke das würde man als eine starke Hochtonschwerhörigkeit bezeichnen.
Über 8000 Herz ist bei mir dunkel.

Die Resound sind eigentlich für ihren warmen und weichen Klang bekannt.
Die Starkey sollen deutlich härter klingen, was oft aber auch zu einem bessern Sprachverstehen führt.

Grüße Jochen
Resound Custom 9 (Onlinekauf bei Hearly)
R: -25 -25 -35 -30 -25 -40 -60 -70 -75
L: -25 -35 -35 -25 -40 -50 -70 -115 -xxx
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#94

Beitrag von NurLeser »

Eigentlich war ReSound nicht schlecht, aber nicht so perfekt wie Phonak. Aber vielleicht hat es sich zwischenzeitlich zum Positiven geändert. Das werde ich auch testen.
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#95

Beitrag von NurLeser »

Moin,

in diesem Jahr ist wohl die neue Hörgeräteversorgung fällig. Ich würde gerne ein paar Akustiker in meinem näheren Umkreis testen. Muss man dazu unbedingt eine ärztliche Hörgeräteversorgung haben oder reicht es erst mal dafür aus, um mal "nur" ein "Vorgespräch" führen zu können?

Danke schön!

VG,
NurLeser
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
petrapan2000
Beiträge: 114
Registriert: 19. Jan 2024, 11:33

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#96

Beitrag von petrapan2000 »

War die Frage nicht schon in Post #77/78 beantwortet? 😇
Oticon Zirkon 2 RIC beidseitig

----125--250--500--1000--1500--2000--3000--4000--6000--8000
-R- 30----30---35----40-----40-----40-----40-----45----35-----35
-L- 45----50---45----50-----55-----60-----60-----50----55-----40
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#97

Beitrag von NurLeser »

petrapan2000 hat geschrieben: 21. Mär 2024, 11:21 War die Frage nicht schon in Post #77/78 beantwortet? 😇
Danke, das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm gehabt. :)
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
petrapan2000
Beiträge: 114
Registriert: 19. Jan 2024, 11:33

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#98

Beitrag von petrapan2000 »

😃ich auch nur, weil ich gerade die 7. Seite (ab #76) gelesen hatte 😃👋
Oticon Zirkon 2 RIC beidseitig

----125--250--500--1000--1500--2000--3000--4000--6000--8000
-R- 30----30---35----40-----40-----40-----40-----45----35-----35
-L- 45----50---45----50-----55-----60-----60-----50----55-----40
NurLeser
Beiträge: 15
Registriert: 10. Jul 2023, 05:48
Wohnort: 48***

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#99

Beitrag von NurLeser »

Moin,

bevor ich das Ganze in Angriff nehmen möchte, wie ist es von der Kette wie z.B. Fielmann zu halten? Mit Geers habe ich schon Erfahrungen machen können. Diese Kette ist bei mir definitiv raus, weil ich damit keine allzu gute Erfahrung machen konnte.
Hochgradige Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit, lautsprachlich aufgewachsen, DGS-kompetent, trage derzeit Phonak Naida V70 UP beidseitig.
Petrus
Beiträge: 7
Registriert: 22. Nov 2023, 18:42

Re: Verschiedene Akustiker testen - ganz normal oder unmoralisch?

#100

Beitrag von Petrus »

Moin NurLeser,
Dann berichte doch bitte von deinen konkreten Erfahrungen bei Geers. Das wäre für viele hier interessant.

Über Fielmann wird viel Gutes berichtet.
Das deckt sich auch mit meinen persönlichen Erfahrungen.
Antworten