Akustische Unterschiede CIC vs ITC

Antworten
Yak
Beiträge: 70
Registriert: 2. Sep 2022, 15:46

Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#1

Beitrag von Yak »

Ich bin ja immer noch in der Testphase meiner Geräte und habe nun folgende Frage.
Für Eure Erfahrungen und Hinweise wäre ich dankbar.

Ich habe ja bisher nur HdO Geräte (mit Otoplastik) probiert und will ja IdO haben.
Die erste Anfertigung der IdO/ITC von Starkey war leider nichts, da sie nicht passten, drückten und starke Okklusionseffekte hatten.
Ich habe jetzt mal CIC von Audioservice mitbekommen ( entsprechnen den Signia Silk 7x) und finde sie ok. Mit den normalen Schirmchen, keine angepasste Otoplastik.
OK, die Rückkopplungen sind furchtbar, aber wir haben da auch nicht viel eingestellt und angepasst, war so eine Kurzschlußentscheidung. Denke, das lässt sich noch regeln.
Wobei die CIC GEräte schon gut sitzen und gefühlt auch nicht aufdringlich sind ( es geht nicht um die Optik, nur um das Tragegefühl).
Als Lösung würde ich die für mich aber nicht unbedingt wollen, die sind mir echt im HAndling zu klein und filigran, wie ich mich kenne habe ich da alle gefühlte drei Monate die Batterieklappe einzeln in der Hand :). Ich möchte gerne auch ein geschlossenes System (daher Akku) wegen meiner Neurodermitis, da man da immer mehr an "Dingen" unterwegs hat, die sich gerne in elektronische Geräte schmuggeln wollen :).
Meine Frage nun:
Kann man CIC Geräte mit der Okklusion von ITC Geräten vergleichen ? Oder sind das komplett verschiedene Welten ?
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Pfadi
Beiträge: 54
Registriert: 26. Aug 2016, 19:16
6

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#2

Beitrag von Pfadi »

Yak hat geschrieben: 13. Nov 2022, 13:50 Meine Frage nun:
Kann man CIC Geräte mit der Okklusion von ITC Geräten vergleichen ? Oder sind das komplett verschiedene Welten ?
Ich kann nur aus meinen Erfahrungen berichten.

Bisher hatte ich CICs von Audioservice (Icon G3 16) und nun teste ich ITC von Starkey. Was den Oklusionseffekt angeht, merke ich keinen Unterschied. Beide haben eine Belüftungsbohrung. Ich denke, auf diese (Durchmesser) kommt es an.
Luckygold
Beiträge: 1
Registriert: 3. Jun 2017, 16:30
5

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#3

Beitrag von Luckygold »

Welche ITC von Starkey testest du? Meine "Starkey Evolv AI 2400 ITC R" sind bestellt. Wie lange hat es bei dir gedauert bis sie beim Hörgeräteakkustiker ankamen? Ich hatte bisher immer HdO Geräte, die letzten immer von Phonak und möchte gerne auf IdO-Geräte wechseln. Alle meine vorherigen Versuche auf IdO-Geräte waren leider nie befriedigend weil mir der Verschlusseffekt immer zu krass war, hab mir aber wahrscheinlich auch zu wenig Zeit gegeben mich wirklich an die Geräte zu gewöhnen.
Pfadi
Beiträge: 54
Registriert: 26. Aug 2016, 19:16
6

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#4

Beitrag von Pfadi »

Ich teste genau die, die du bestellt hast und bin auch recht zufrieden damit. Bei mir hat es zwei Wochen gedauert.
Yak
Beiträge: 70
Registriert: 2. Sep 2022, 15:46

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#5

Beitrag von Yak »

Also meine waren in knapp 10 TAgen da, ging schnell, war auch noch die Feiertagwoche.
Hab mir mal wegen dem starken Okklusionseffekt gegoogelt und Starkey gibt da sogar ein "Workaround", meine sahen aber genau daran vorbei konstruiert aus :)
Also sollte ich den STarkeys doch noch mal eine Chance geben.

"A-Forgotten-Technique-For-Resolving-The-Occlusion-Effect"

https://order.starkeypro.com/pdfs/sas/A ... Effect.pdf


@pfadi

hattest du Deine CIC mit Schirmchen oder Otoplastik.

Ich denke aber auch, das die WAhrnehmung des Okklusionseffekt sehr individuell empfunden wird.
Mich stört ja die kleines Unebenheit bei einer Zahnfüllung ;) ... Monk halt !
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Pfadi
Beiträge: 54
Registriert: 26. Aug 2016, 19:16
6

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#6

Beitrag von Pfadi »

@Yak: die Icons sind individuell gefertigt, also ohne Schirmchen.

Ich glaube auch, dass man sich an jedes HG gewöhnen muss. Beim ersten in einer bestimmten Bauart mehr als bei den folgenden. Vor 6 Jahren habe ich schon ziemlich gekämpft, jetzt macht es fast Spaß.
Akustik Alex
Beiträge: 1535
Registriert: 30. Okt 2020, 23:49
2
Wohnort: zuhause

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#7

Beitrag von Akustik Alex »

Yak hat geschrieben: 13. Nov 2022, 13:50 Kann man CIC Geräte mit der Okklusion von ITC Geräten vergleichen ? Oder sind das komplett verschiedene Welten ?
Hey Yak,

die Okklusion hat erstmal nichts mit der Bauform zutun, sondern mit der Anfertigung. Bei der Abdrucknahme kann die Okklusion bereits beeinflusst werden, indem man Kaubewegungen macht und somit in die Stelle "drückt" an der nachher der Kieferknochen anliegt. Durch diese Mulde wird der Effekt deutlich verringert bzw. eliminiert. Es lässt sich in Teilen auch nachträglich noch optimiert werden, bspw. durch die Zusatzbohrung oder (bei Otoplastiken) die Kürzung des Zapfens. Hier ist es also egal, ob es ein HdO mit Ohrstück, ein ITC, CIC oder sonst ein Gerät ist. Ein viel entscheidenderer Punkt ist die Technik. CIC-Geräte haben deutlich weniger Features als ITC-Geräte, weil einfach kein Platz ist. Bei IIC ist es noch extremer. Ab der ITC-Bauform haben die Geräte aber grundlegend alles, was auch HdO-Geräte haben, auch Akkus. Die Silk sind übrigens noch mit dem älteren Xperience Chip ausgestattet, nicht mit dem aktuellen AX-Chip (Augmented Xperience).

Besten Gruß,
Alex
Yak
Beiträge: 70
Registriert: 2. Sep 2022, 15:46

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#8

Beitrag von Yak »

Hi Alex

danke für Deine Rückantwort.

Ich war nur beim "Ersttragen" der ITC Starkeys echt "down", weil sich das im Vergelich zu den HdO mit Otoplastik total kacke angehört hat und die CIC für mich absolut ok im Bereich der Oklkusion sind.
Was mich nur so stutzig macht, ist, dass meine Akustikerin mir sagt, dass die ITC keinesfalls in puncto Okklusion mit den bisherigen HdO vergleichbar sind.
Dann habe ich da ja noch Hoffnung :)
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Tinitus wütet im 5K Bereich
Akustik Alex
Beiträge: 1535
Registriert: 30. Okt 2020, 23:49
2
Wohnort: zuhause

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#9

Beitrag von Akustik Alex »

Yak hat geschrieben: 14. Nov 2022, 15:24 Was mich nur so stutzig macht, ist, dass meine Akustikerin mir sagt, dass die ITC keinesfalls in puncto Okklusion mit den bisherigen HdO vergleichbar sind.
Dann habe ich da ja noch Hoffnung :)
Hey Yak,
das ist nur in sofern richtig, als dass die Okklusion nicht zum Tragen kommt, wenn HdOs keine Otoplastiken haben, sondern Schirmchen (So wie jetzt auch bei den Silk/Quix). Andernfalls tut sich das nichts. Okklusion wird aber auch in der Fachwelt gern mal mit dem Verschlusseffekt vermischt. Das sind streng genommen aber zwei Paar Schuh ;)
Also ja, es besteht Hoffnung!

Besten Gruß,
Alex
Ohrenklempner
Beiträge: 5940
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#10

Beitrag von Ohrenklempner »

Akustik Alex hat geschrieben: 14. Nov 2022, 19:53Okklusion wird aber auch in der Fachwelt gern mal mit dem Verschlusseffekt vermischt. Das sind streng genommen aber zwei Paar Schuh
Echt jetzt? Klär mich auf! Ich dachte, ich wäre schlau. :D

Ganz streng genommen würde ich jetzt sagen, dass "Okklusion" nichts weiter als "Verschluss" bedeutet. Und der Verschlusseffekt ist das, was aus dem Verschluss resultiert.
So wie beim Schmetterling und dem Schmetterlingseffekt.
Carreau!
Blümle
Beiträge: 712
Registriert: 3. Sep 2020, 19:51
2
Wohnort: BaWü

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#11

Beitrag von Blümle »

Da mich das Thema seit 2,5 Jahren dran hindert, mit den Hörgeräten endlich mal ne Friedenspfeife zu rauchen, würde ich es toll finden, wenn Okklusion, Verschlusseffekt und Autophonie von den Fachleuten hier dargestellt und erläutert würde. Und, - um hier nicht den Themenstrag zu kapern, am besten in einem separaten Thema. 😉🙏🏼
Akustik Alex
Beiträge: 1535
Registriert: 30. Okt 2020, 23:49
2
Wohnort: zuhause

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#12

Beitrag von Akustik Alex »

Ohrenklempner hat geschrieben: 14. Nov 2022, 20:35
Akustik Alex hat geschrieben: 14. Nov 2022, 19:53Okklusion wird aber auch in der Fachwelt gern mal mit dem Verschlusseffekt vermischt. Das sind streng genommen aber zwei Paar Schuh
Echt jetzt? Klär mich auf! Ich dachte, ich wäre schlau. :D

Ganz streng genommen würde ich jetzt sagen, dass "Okklusion" nichts weiter als "Verschluss" bedeutet. Und der Verschlusseffekt ist das, was aus dem Verschluss resultiert.
So wie beim Schmetterling und dem Schmetterlingseffekt.
Naja,
Okklusion: Körperschall der sich über den Knochenschall (Kieferknochen) auf die Otoplastik überträgt und für Resonanzen sorgt.
Verschlusseffekt: Resonanzen durch Volumenveränderung (Helmoltz) und Stauung durch Verschluss der Otoplastik o.ä.

Stimmst du zu? ;)
Ohrenklempner
Beiträge: 5940
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#13

Beitrag von Ohrenklempner »

Okay, das heißt also, eine akustisch vom GG entkoppelte Otoplastik oder ein IIC könnte einen Verschlusseffekt aber keine Okklusion verursachen. Bei einer offenen Schlauchhalterung könnte es andersherum aussehen: Okklusion, aber kein Verschlusseffekt.
Also wer auch immer das definiert hat... ich könnte mich damit abfinden, aber das ist mir zu willkürlich. Zumal "Okklusion" (lat.) gleichbedeutend mit "Verschluss" ist. Das muss sich ein Lübecker ausgedacht haben. :D
Carreau!
Ohrbert
Beiträge: 137
Registriert: 3. Mär 2022, 19:31

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#14

Beitrag von Ohrbert »

Also wenn ich einmal bei Dr. Google eine Suche anwerfe dann wird eigentlich überall der Begriff Okklusion und Verschlusseffekt synonym verwendet. Oft wird Okklusionseffekt einfach mit Verschlusseffekt übersetzt. Angefangen bei Wikipedia bis hin zu Fach(?)artikeln und Marketingmaterial von Hörgeräteherstellern.

Das Phänomen das hier beschrieben wird ist, was Akustik Alex in seiner Definition zu Okklusion und dem zweiten Teil von seinem Satz zum Verschlusseffekt beschreibt: Durch Verschluss der Otoplatik kann der Körperschall, der über den Kieferknochen übertragen wird, nicht entweichen. Zusätzlich kann der Luftschall von aussen nicht ins Ohr eindringen. Bei offenem Ohr ist der Anteil von tieffrequentem Körperschall bei der Wahrnehmung der eigenen Stimme vielleicht bei 10-30% (rest Luftschall), bei Okklusion bei 90%. Dadurch hört sich die eigene Stimme unnatürlich an. So habe ich das verstanden.

Den anderen Effekt (Frequenzresonanzen, Helmholtzresonator) gibt es auch, das wird soweit ich es gelesen habe aber eher als Resonanzeffekt oder Resonanzüberhöhung bezeichnet.

Bin aber nicht vom Fach, daher weiß ich nicht wie das den Akustikern gelehrt wird.
Phonak P70
Akustik Alex
Beiträge: 1535
Registriert: 30. Okt 2020, 23:49
2
Wohnort: zuhause

Re: Akustische Unterschiede CIC vs ITC

#15

Beitrag von Akustik Alex »

Ich habe das tatsächlich immer als zwei unterschiedliche Definitionen wahrgenommen, wobei Okklusion mit dem Verschlusseffekt zusammenwirkt, aber nicht andersrum. Ich denke, dass die Anmerkung von Ohrbert wohl so korrekt ist und ich das in meinem Kopf auch korrigieren muss :-)
Antworten