May ist neu

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Antworten
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

May ist neu

#1

Beitrag von May »

Guten Tag!

Ich bin May, 26 Jahre alt. Seit ungefähr einem Jahr habe ich festgestellt, dass ich zunehmend schlechter höre. Da ich eine psychische Behinderung habe, dachte ich, dass läge daran und sei psychosomatisch.
Nun war ich beim HNO Arzt auf Anraten meiner Psychiaterin und habe dort festgestellt wie schlecht ich wirklich höre.
Ich bin also noch ganz neu auf dem Gebiet. Im Januar habe ich noch mal weiterführende Tests, dieser Wörter-Test, (Hörvermögen wurde schon getestet) und dann wird es wohl auf ein Hörgerät hinaus laufen.
Das ist wirklich ein Schock für mich. Die Ärztin im HNO Zentrum meinte, es könnte genetisch bedingt sein, aber an sich weiß ich von keinem anderen Familienmitglied, dass eine Schwerhörigkeit besteht.
Ich möchte mich hier etwas austauschen und auf ein Leben mit Hörgerät vorbereiten.
Muss ja, nicht?

Also dann, schönen Tag noch!

LG May
rhae
Site Admin
Beiträge: 1661
Registriert: 8. Jul 2002, 21:52
20
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#2

Beitrag von rhae »

Hallo May

:sm(133):


VG Ralph
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#3

Beitrag von May »

Hallo Ralph :)
Danke für die Begrüßung
Ohrenklempner
Beiträge: 5940
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: May ist neu

#4

Beitrag von Ohrenklempner »

Von mir auch Hallo!
In deinem Beitrag klingt das mit "einem Leben mit Hörgerät" ein bisschen negativ. Oder lese ich da zwischen den Zeilen zu viel raus?
Ich mein, als ich 18 war und den Führerscheinsehtest gemacht hab, hieß es auch, ich bräuchte eine Brille. Dabei hatte ich immer den Eindruck, gut zu sehen. Naja, mit Brille sah ich dann besser. Aber an "müssen" und "ein Leben mit Brille" war da kein Gedanke. Es tragen ja viele Leute Brillen (und Hörgeräte). Es ist ja nicht etwas, das das Leben dramatisch beeinflusst, etwa wie Dialysepflicht oder eine Beinamputation.
Ups, ich weiß, dass man Bedenken und Befürchtungen nicht verharmlosen soll. Ich hätte deine Bedenken vor 30 Jahren gut nachvollziehen können (Hörgerät = fetter stützstrumpffarbener Knochen hinter dem Ohr, der ständig pfeift) aber heutzutage muss man sich vor nichts mehr fürchten. Sieh es einfach wie ein paar coole Ohrhörer oder ein Accessoire, das dir hilft, besser zu hören. Die Teile sind inzwischen ja echt schick geworden und können ne ganze Menge mehr als nur alles laut machen. ;)

Viel Erfolg auf deinem Weg und bei Fragen gerne fragen!
Als Hörakustiker würde ich empfehlen, jemanden in deiner Nähe zu suchen und nicht unbedingt nur die großen, bekannten Ketten aufzusuchen. Schau auch mal in kleinere Läden rein... in DD könnte ich Missbach, Riedel oder Hegewald nahelegen.
Carreau!
Richy
Beiträge: 36
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: May ist neu

#5

Beitrag von Richy »

Hallo May , grüß dich !
Wie immer , schönes Einfühlungsvermögen von @Ohrenklempner ! Ich als Neuling muss ihm da Recht geben, die meisten unserer Bekannten oder Kollegen musste ich drauf stoßen das ich jetzt besser höre , sie hatten den kleinen Draht zum Ohr überhaupt nicht bemerkt
Gruß Richy
Ohrenklempner
Beiträge: 5940
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: May ist neu

#6

Beitrag von Ohrenklempner »

Richy hat geschrieben: 4. Nov 2022, 12:15 Wie immer , schönes Einfühlungsvermögen von @Ohrenklempner !
Ersthaft jetzt? Ich hab immer das Gefühl, dass ich quasi mit dem Holzhammer um die Ecke komme und furchtbar unsensibel bin. 😇
Carreau!
Hups
Beiträge: 157
Registriert: 28. Sep 2021, 09:42
1

Re: May ist neu

#7

Beitrag von Hups »

Hallo May,

herzlich willkommen bei uns Schlappohren. Grundsätzlich hören wir alle mit Hörgeräten besser als ohne - und das ist doch erstmal eine coole Sache. Und seitdem es die Dinger auch in Farbe gibt (meine sind blau/weiß), ist nun wirklich für viele Geschmäcker was dabei - von dezent bis bewusst auffällig.

Also, Kopf hoch, Du kriegst das hin!

Liebe Grüße
Hubert
leichte Hochtonmacke, gelöst mit Widex Moment 330
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
R: 10 - 15 - 15 - 20 - 20 - 40 - 70 - 60
L: 5 - 10 - 10 - 10 - 30 - 60 - 70 - 50
Michael62
Beiträge: 195
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
1

Re: May ist neu

#8

Beitrag von Michael62 »

Die Ärztin im HNO Zentrum meinte, es könnte genetisch bedingt sein, aber an sich weiß ich von keinem anderen Familienmitglied, dass eine Schwerhörigkeit besteht.
Genu das dasselbe wurde mir auch gesagt. Um das herauszufinden hat man mir einen Gentest vorgeschlagen. Für "nur" round about 3000,00 Eur ;-) Habe dankend abgelehnt. Den selbst wenn ich es das dann wüsste: Ich würde ja weiterhin schlecht hören ;-)

BTW: Willkommen im Forum.
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#9

Beitrag von May »

Danke an euch alle!

@Ohrenklempner
Ich habe deinen Post auch null negativ aufgefasst! Du hast recht, aber ich assoziiere eben (noch?) nichts positives mit der Einschränkung und der ggf. Einstellung auf ein HG.
Und vielen Dank für die Tipps bezgl. Hörakustiker in Dresden! Das hilft mir echt mega weiter, danke!

@Hups
Danke auch dir.
Ich werd mich vielleicht einfach mal ein wenig umschauen, was mir gefallen könnte. :)

@Micheal62
Ach sooo dringend muss ich das nicht wissen, von 3000€ kann ich monatelang Miete zahlen ;)
Und einen Unterschied macht es ja auch nicht, gell?
Chromobotia
Beiträge: 91
Registriert: 16. Jun 2022, 09:25

Re: May ist neu

#10

Beitrag von Chromobotia »

Herzlich willkommen auch von mir!
May hat geschrieben: 4. Nov 2022, 14:33Du hast recht, aber ich assoziiere eben (noch?) nichts positives mit der Einschränkung und der ggf. Einstellung auf ein HG.
Nun, die Einschränkung an sich ist natürlich nicht positiv; aber auch keine Katastrophe, so dass man einen Schock haben muss. Du wirst Dich aber möglicherweise darüber freuen, was Du pötzlich alles wieder hörst. So ging es mir jedenfalls, ich war anfangs absolut fasziniert, als ich wieder viele Vögel richtig zwitschern hörte und das Geläut von Kuhglocken in der Ferne und so was.

HG an sich haben auch durchaus positive Seiten: Besorge Dir eines, das Du mit Bluetooth ans Smartphone anbinden kannst, und Du hast gegenüber jemandem, der kein HG hat, tatsächlich einen Vorteil. Du kannst direkt darüber Musik streamen und telefonieren, Klingel- und andere Signaltöne werden direkt in den HG abgespielt. Wie bei einem In-Ear Bluetooth-Kopfhörer, nur mit dem Vorteil, dass man die HG nicht extra einsetzen muss, weil man die sowieso dauernd trägt. Sie sind auch deutlich bequemer. Und halten viel länger durch bis sie wieder geladen werden müssen.
Also Kopf hoch :D
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#11

Beitrag von May »

Chromobotia hat geschrieben: 4. Nov 2022, 16:10 Herzlich willkommen auch von mir!

Nun, die Einschränkung an sich ist natürlich nicht positiv; aber auch keine Katastrophe, so dass man einen Schock haben muss. Du wirst Dich aber möglicherweise darüber freuen, was Du pötzlich alles wieder hörst. So ging es mir jedenfalls, ich war anfangs absolut fasziniert, als ich wieder viele Vögel richtig zwitschern hörte und das Geläut von Kuhglocken in der Ferne und so was.

HG an sich haben auch durchaus positive Seiten: Besorge Dir eines, das Du mit Bluetooth ans Smartphone anbinden kannst, und Du hast gegenüber jemandem, der kein HG hat, tatsächlich einen Vorteil. Du kannst direkt darüber Musik streamen und telefonieren, Klingel- und andere Signaltöne werden direkt in den HG abgespielt. Wie bei einem In-Ear Bluetooth-Kopfhörer, nur mit dem Vorteil, dass man die HG nicht extra einsetzen muss, weil man die sowieso dauernd trägt. Sie sind auch deutlich bequemer. Und halten viel länger durch bis sie wieder geladen werden müssen.
Also Kopf hoch :D

Danke Chromobotia.
Da wirst du wohl recht haben. Ist schon schön, wenn man feine akustische Nuancen wieder hören kann :)

Das mit dem HG stimmt wohl auch! Ich denke einfach, ich muss noch ein paar Nächte drüber schlafen und dann wird das Ganze gar nicht mehr so gruselig sein :)
Pfpisa
Beiträge: 87
Registriert: 12. Mär 2022, 16:46

Re: May ist neu

#12

Beitrag von Pfpisa »

Herzlich willkommen 🤗
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#13

Beitrag von May »

Danke dir :)
Lodda
Beiträge: 19
Registriert: 27. Sep 2021, 22:50
1

Re: May ist neu

#14

Beitrag von Lodda »

Herzlich willkommen.

Bei mir war es auch so ein richtiges aha Erlebnis, morgens das Vogelgezwitcher wieder zu hören.
Ich bin mit dem tragen der Hg (Hdo) von Anfang an offen umgegangen. Oft wird es bei mir von aussenstehenden nicht mal war genommen.
Sehe es als positives an. Es braucht zwar auch seine Zeit der Gewöhnung aber es hat mir Lebensqualität wiedergegeben. Heute frage ich mich manchmal warum nicht eher.
Ich weiss gar nicht wie meine Frau früher meine Fernseher Lautstärke ausgehalten hat. Dann kam der Tag an dem es ihr zu leise war, unvergesslich. :lol:

Geh positiv an die Sache ran.

Gruß Lothar
Gruß Lothar

KINDduro3420R
(Alias Oticon more3)
May
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2022, 10:42
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: May ist neu

#15

Beitrag von May »

Hey Lothar,
ich versuch es auch positiv zu sehen...
Vor allem so Kleinigkeiten wieder zu hören....das Schnurren meiner Katze ;)
Ich werde auch offen damit umgehen, man muss sich ja nicht schämen deswegen :)
Chocolate
Beiträge: 193
Registriert: 21. Mai 2013, 15:19
9
Wohnort: Niedersachsen

Re: May ist neu

#16

Beitrag von Chocolate »

Hi May,
erstmal herzlich willkommen!
Ich war vor 9 Jahren in einer ähnlichen Situation (mit 19), ich wusste ich höre schlecht hatte aber auch eher andere Baustellen und hab es sehr verdrängt gehabt. Aber irgendwann kommt halt immer der Punkt an dem es nicht mehr so weiter geht.
Ich bin seitdem mit HG versorgt. Mein Hörverlust soll auch eine genetische Ursache haben und in meiner Familie bin ich damit die einzige, sowas kann vorkommen.
Ich hab mich ziemlich schnell an die HG gewöhnt und mich im Nachhinein auch etwas geärgert, so lange gewartet zu haben. Vor allem Therapie-Gespräche waren dadurch unnötig erschwert/anstrengender.
Beidseits mittlerweile bis an Taubheit-grenzend SH
(Progredient, "Wannen"kurve)
Momentan versorgt mit Phonak Naida B70 SP
patric92
Beiträge: 9
Registriert: 16. Nov 2021, 08:06
1

Re: May ist neu

#17

Beitrag von patric92 »

Hallo May,

herzlich willkommen.

Ich kann mich gut in deine Situation hineinversetzen. Letztes Jahr mit 29 war ich am gleichen Punkt.

Vorbereiten kann man sich nicht direkt. Ich hatte nur vor dem ersten Besuch beim Akustiker genau überlegt, wo ich verbesserung möchte und was ich für Ansprüche habe.

Das Hören mit Hörgeräten ist anders. Man sollte die Marken probieren bis wann zufrieden ist. Ich hätte nicht gedacht, was ich alles nicht mehr höre. Am Anfang kann es viel sein, was vielleicht manchmal überfordert aber insgesamt ist es eine Bereicherung. Meine Ursache kennt man auch nicht. Vielleicht genetisch.
Hear-me
Beiträge: 90
Registriert: 27. Apr 2016, 22:49
6

Re: May ist neu

#18

Beitrag von Hear-me »

Hallo May, inzwischen hast Du das hoffentlich etwas "verdaut". Auch für mich war diese Diagnose mit Anfang 20 ein Schock und ich habe die Anpassung hinausgezögert, weil ich mich schämte so jung Hörgeräte tragen zu müssen! Der Anschluss an eine junge Selbsthilfegruppe im Schwerhörigenverein gab mir schließlich ein besseres Gefühl, auch zu wissen, dass viele bereits von Geburt an sh und damit bereits ganz normal aufgewachsen sind. Und heute, 30 Jahre später, sind die Geräte schon so klein, dass man sie fast wirklich nicht sieht, wenn man es nicht weiß. Du wirst merken, dass sie hilfreich sind, den Alltag zu bewältigen, und Du irgendwann ohne nicht mehr weiter kommst, vor allem im Beruf. Und merke: Es ist immer noch besser nur schlecht hören zu können, als für "blöd"erklärt zu werden, weil andere nicht wissen, dass Du etwas nur akustisch nicht verstanden hast. Daher ist es immer besser, Deine Kontaktpersonen darüber aufzuklären, als es komplett zu verschweigen. Insofern ist auch Sichtbarkeit der Hörgeräte manchmal gar nicht schlecht. Auch mir wurde gesagt, dass es meist genetische Ursachen habe, wenn man in jungen Jahren schwerhörig ist oder wird. Damals waren nur meine Omas außer mir (alters)'schwerhörig, später folgte mir aber mein jüngerer Bruder und im Alter auch meine Eltern. Kommt Zeit, kommt Rat...Dennoch hört und versteht jeder von uns anders...
Antworten