Hallo🙋🏼‍♀️

Hier kann man sich vorstellen oder eigene Erlebnisse berichten
Antworten
Kiki-Auris
Beiträge: 278
Registriert: 10. Jul 2023, 16:50
1

Hallo🙋🏼‍♀️

#1

Beitrag von Kiki-Auris »

Nachdem ich hier jetzt schon ein paar wertvolle Tipps und Hilfestellungen erhalten habe, stelle ich mich nun auch mal vor.
Ich bin noch recht jung, jedenfalls meinem Empfinden nach. Andere bezeichnen Mit-Vierziger als nicht mehr ganz so jung.. nun ja. Nun zu meiner Geschichte.. als Kind wurde bei einer Sporttauglichkeitsuntersuchung offiziell gemacht, was vorher eh schon einige geahnt haben..Furchtbar erniedrigendende Testereien, Arzt dreht sich um und flüstert, usw… ich hoffe, heutzutage ist da Kindern gegenüber mehr Empathie am Start🍀
Dann die Versorgung mit ImOhr-Geräten… ich habe mich damals schon so gesträubt, aber der Englisch-Lehrer wollte einfach nicht lauter sprechen, und die Diktate wiesen Hörfehler auf.
Die Akkustikerin hat es sicherlich total gut gemeint und mir so riesige Geräte nach Abdruck angepasst, auf welchen sie sogar kleine Äderchen gezeichnet hat, damit sie schön unauffällig aussehen🙈🙈🙈
Manches vergisst man ja nie😬
Ach so.. als Ursache vermutet man entweder einen Lärmschaden durch die Düsenjets, die damals in den achtzigern sehr präsent waren.. oder aber eine verschleppte, da nicht erkannte Mumps-oder Rötelninfektion..
Also ergab ich mich meinem Schicksal.. ganz schrecklich, und noch bis heute eingebrannt, fand ich diese Tests von Familie, Freunden, Lehrern… immer leiser werdend: hörst du mich noch??😬😬😬
Nun denn.. glücklich war ich damit nie und akzeptiert habe ich die Geräte auch nie.. habe die dann nur noch in der Schule getragen.. und das auch hauptsächlich zu Klassenarbeiten.
Dann wurde ich nach langer Zeit endlich mündig, es kam wie es kommen musste und die Teile verschwanden auf nimmerwiedesehen im Gewürzschrank meiner Mutter.. ihre Vorwürfe darüber leider nicht😅
So.. dann drehen wir ein bisschen an der Jahresuhr und schon 23 Jahre später kam der Verstand und sagte mir: es geht nicht mehr ohne😅
Mit diesem ganzen Gepäck, ging es dann mit ganz viel Aufregung zum Akustiker, den flüsternden HNO ersparte ich mir erstmal..
Wie abzusehen, kam dabei heraus, dass ich Hörgeräte brauche.. also ein bisschen getestet.. und wow.. es klingt ja viel besser als früher🤩🤩
Natürlich ist jetzt die Erleichterung groß, bei mir und auch bei meiner Familie.. Mein Mann muss nicht mehr zu Eltermabenden😂, ich werde wieder viel selbstbewusster.. jetzt gibt es noch ein paar Feinheiten in der Einstellung zu verbessern, aber der größte Schritt ist getan. Und Dank dieses Forums werde ich immer mutiger.
So.. ein langer Text.., aber noch komprimierter ließen sich die vergangenen Jahrzehnte nicht zusammenfassen😅
Ein herzliches Danke einfach noch an Alle, die hier schreiben. Es ist so ein Gewinn🤩
Raspi
Beiträge: 53
Registriert: 18. Jul 2023, 10:31
1
Wohnort: Hamburg

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#2

Beitrag von Raspi »

Hallo Kiki-Auris,
Da hast du ja viele negativen Erfahrungen gemacht.
Wie läuft es denn momentan, bist du schon nahe an Deinem Wunschhören angelangt?
Mike from MUC
Beiträge: 108
Registriert: 6. Apr 2022, 08:27
2

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#3

Beitrag von Mike from MUC »

Wie gut, daß es heute Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln und Windpocken gibt. Dann bleibt das wenigstens den Kindern erspart. Ich hatte alles außer Röteln ... Ich kann mich gut an die Ohrenschmerzen erinnern, als ich Mumps hatte. Aber die schlechten Ohren vierzig Jahre später kommen bei mir nicht davon.

Danke für Deine Vorstellung! Das liest sich sehr sympathisch und gut nachvollziehbar.
Kiki-Auris
Beiträge: 278
Registriert: 10. Jul 2023, 16:50
1

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#4

Beitrag von Kiki-Auris »

Hallo!
@Raspi:
Ja, in bin tatsächlich sehr zufrieden☺️
Wenn man meine jahrelange Abstinenz bedenkt, das jahrzehntelange schlechte Hören, braucht es einfach auch eine Zeit um wieder „auf Stand“ zu kommen.
Ich kämpfe tatsächlich noch immer mit Lautstärke, aber da muss ich mich einfach dran gewöhnen.
Ansonsten bin ich der Meinung eigentlich überall gut zu verstehen.
Ich war letzte Woche zum Besuchstag im Kindergarten. Ne konnte im Gruppenraum, bei unzähligen Geräuschen und lauten Kindern ein Gespräch mit der Erzieherin führen. Das ist schon beachtlich.
Und man lernt ja immer mehr☺️

@Mike: ja, zum Glück.
Bei mir besteht die Schwerhörigkeit ja schon seit der Kindheit. Damals wurde dann zur Abklärung ein Antikörpertest beim HNO durchgeführt. Und dieser ergab Antikörper gegen u.a. Mumps und Röteln. Beides wurde aber nicht erkannt und somit auch nicht behandelt.. deshalb die Vermutung.. und Ohrenschmerzen hatte ich auch wohl mal.. war aber früher schon ein Kind mit Weißkittel-Symdrom😉, ich kann es meinen Eltern also auch nicht übel nehmen, dass sie sich den Stress eines Arztbesuches nicht angetan haben..

Nun gut.. jetzt ärgert es mich, aber ich kann ja nicht mal sicher wissen ob es tatsächlich daran liegt. Und letztlich ändert sich ja dadurch auch nichts mehr. Jetzt einfach positiv nach vorne schauen und das Beste draus machen💪🏼
Dirk27
Beiträge: 219
Registriert: 3. Mai 2023, 09:57
1
Wohnort: NRW

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#5

Beitrag von Dirk27 »

Hi Kiki-Auris,
danke für deine ausführliche Vorstellung!
Von mir nur ein kurzer Satz zu: "... Arzt dreht sich um und flüstert, usw… ich hoffe, heutzutage ist da Kindern gegenüber mehr Empathie am Start."
Ja, das kenne ich von Kinder- und Hausärzten auch,- ist eine sehr grobe erste Einschätzung, ob "Flüstersprache" ohne mögliches Lippenlesen (deshalb das Umdrehen) wahrgenommen wird.
Wenn das einigermaßen empathisch gemacht wird, wird dem Kind vorher erklärt, dass es die geflüsterten Worte wiederholen soll und dass der Arzt sich deshalb umdreht, damit es nur hören und nicht vom Mund ablesen kann.
Also: recht harmloser orientierender Test, der ganz gut läuft, wenn man z.B. auf den Ehrgeiz des Kindes setzt: "Wir wollen doch mal sehen, ob du mich hören kannst, wenn ich ganz leise flüstere ..."
Geht auch empathisch! ;)
29.03.2023 [dB]:
R: 125Hz-25, 250Hz-20, 500Hz-35, 1kHz-35, 2kHz-40, 3kHz-50, 4kHz-70, 8kHz-?
L: 125Hz-15, 250Hz-20, 500Hz-40, 1kHz-40, 2kHz-40, 3kHz-50, 4kHz-70, 8kHz-?
Kiki-Auris
Beiträge: 278
Registriert: 10. Jul 2023, 16:50
1

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#6

Beitrag von Kiki-Auris »

Hi Dirk🙋🏼‍♀️
Ja, aus meiner jetzigen Sicht sehe ich das natürlich auch alles etwas anders ☺️
Der Arzt war nett. Meine Mama schwärmt heute noch von dem tollen Umgang.
Ich habe einfach damals als durchaus ehrgeiziges Kind versagt.. am laufenden Band😬
Haus/Maus/Laus.. so ein Käse.. dachte ich.. aber das ist meine Wahrnehmung als Kind gewesen🤷🏼‍♀️
Und sicherlich schon damals der Kompensation durchaus mächtig, war das natürlich total doof mir diese Strategien so rigoros zu entziehen.. aus meiner Sicht😅
Chocolate
Beiträge: 243
Registriert: 21. Mai 2013, 15:19
11
Wohnort: Niedersachsen

Re: Hallo🙋🏼‍♀️

#7

Beitrag von Chocolate »

Der HNO der meine Schwerhörigkeit diagnostiziert hatte hat sich tatsächlich auch einmal umgedreht, aber mit Ansage "ich möchte mal was testen", er vermutete aufgrund meiner schlechten Hörkurve schon, dass ich vom Mundbild abhängig bin. Ist halt eine simple Methode um das herauszufinden, man kann es aber natürlich unterschiedlich rüberbringen.
Beidseits mittlerweile hochgradig bis an Taubheit-grenzend SH
(Progredient, "Badewannen"kurve)
Versorgt mit (re) Marvel CI von AB 03/23 und (li) Phonak Naida Link M
Antworten