Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

Suche nach Gleichgesinnten, Betroffenen
Antworten
CMH
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mär 2024, 15:56

Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#1

Beitrag von CMH »

Hallo Forum!

mein Name ist Christoph, ich bin neu hier im Forum :) Sollte etwas mit dem Beitrag also nicht passen, sagt gerne Bescheid!

Ich studiere aktuell an der HWR in Berlin und befasse mich im Rahmen eines wichtigen Projektes während meines letzten Semesters mit der Hörakustik Branche.

In diesem Zuge bin ich derzeit auf der Suche nach Personen, die bereit sind, an einem Interview teilzunehmen.

Hier die Details:

Gesuchte Interviewpartner: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten aus der Branche (z.B. Hörakustiker, in der Industrie tätige Personen etc.)
Länge des Interviews: 20-30 Minuten
Ort: Voraussichtlich online, außer Du wohnst in Berlin/ Chemnitz & Umgebung (dort bin ich viel unterwegs)
Wer sollte sich melden? Je mehr desto besser! Egal, ob Du bisher nur das Gefühl hast, vielleicht ein Hörgerät zu benötigen, du bereits die Diagnose vom HNO hast, bereits Hörgeräte trägst, Akustiker bist oder in anderer Art und Weise Berührungspunkte mit dem Thema rund um Hörgeräte hast.
Wie kannst Du teilnehmen? Am besten direkt über diesen Link einen Termin eintragen: https://calendly.com/christophhamann/20 ... th=2024-03
Sollte der Link nicht gehen, antworte gerne auf diesen Beitrag oder schreibe mir eine E-Mail an "christophhamann1@gmail.com".

Das genaue Thema des Projektes werde ich dann zum Start des Interviews mitteilen :)

Du würdest mir wirklich einen sehr großen Gefallen tun, wenn Du teilnimmst!

Freundliche Grüße

Christoph
Dani!
Beiträge: 3417
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
12
Wohnort: Landkreis München

Re: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#2

Beitrag von Dani! »

ich könnte alles mögliche über Softwareentwicklung berichten oder aus dem Nähkästchen über mein geballter Halbwissen über Finanzanlagen und Energiesparmaßnahmen. Reicht das an Themen für ein Interview?
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Brittany
Beiträge: 849
Registriert: 11. Aug 2021, 02:29
2

Re: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#3

Beitrag von Brittany »

Hallo Christoph.

Die allererste Voraussetzung dafür, dass ich überhaupt erwäge, mich hierfür zu melden, wäre, dass ich das "Thema des Projektes" zu Beginn (!) erfahre.

Darüberhinaus wüsste ich auch gern allgemein mehr über dies Projekt sowie über Dich bzw. Deine eigenen Voraussetzungen, Dich mit dem extrem komplexen und vielschichtigen Thema Schwerhörigkeit akademisch auseinanderzusetzen. Ich fände es z.B. höflich, wenn Du uns mitteilen würdest, was Du an der HWR studierst. Es kann auch sein, dass Du dies "Projekt" für "wichtig" hältst, aber damit ich (oder auch andere hier...) beurteilen kann, ob ich das auch so sehe, wären ein paar mehr Infos nötig.
"Ich studiere an der HWR, dies ist ein wichtiges Projekt, das Thema kann ich Euch noch nicht sagen, also: Schwerhörige und Fachleute, meldet Euch" ist ein reichlich kurioser Aufruf.

Brittany
Brittany
Beiträge: 849
Registriert: 11. Aug 2021, 02:29
2

Re: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#4

Beitrag von Brittany »

- off topic / @Dani:
Je nach Entwicklung der Weltlage komme ich auf Dein geballtes Finanzanlagenhalbwissen eventuell nochmal zurück, hehe. :mrgreen:
CMH
Beiträge: 2
Registriert: 21. Mär 2024, 15:56

Re: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#5

Beitrag von CMH »

Brittany hat geschrieben: 21. Mär 2024, 20:49 Die allererste Voraussetzung dafür, dass ich überhaupt erwäge, mich hierfür zu melden, wäre, dass ich das "Thema des Projektes" zu Beginn (!) erfahre.

Darüberhinaus wüsste ich auch gern allgemein mehr über dies Projekt sowie über Dich bzw. Deine eigenen Voraussetzungen, Dich mit dem extrem komplexen und vielschichtigen Thema Schwerhörigkeit akademisch auseinanderzusetzen. Ich fände es z.B. höflich, wenn Du uns mitteilen würdest, was Du an der HWR studierst. Es kann auch sein, dass Du dies "Projekt" für "wichtig" hältst, aber damit ich (oder auch andere hier...) beurteilen kann, ob ich das auch so sehe, wären ein paar mehr Infos nötig.
Hallo Brittany,

na klar, das kann ich verstehen! War auch nicht als "ich möchte es geheim halten" gemeint, sondern vielmehr wurden wir von unseren Professoren/ Dozenten dazu aufgefordert, die Interviews möglichst offen zu gestalten, um den Ausgang nicht zu beeinflussen. Entsprechend offen werden auch die Fragen sein. Das Ziel ist es also, dass die Interviewpartner möglichst ausführlich von den eigenen Erfahrungen berichten.

Der Studiengang heißt "Unternehmensgründung und -nachfolge" (Entrepreneurship). Es handelt sich um ein semesterübergreifendes Projekt, in dem beginnend mit einer Branche aktuelle Probleme/ Herausforderungen "gefunden" werden sollen. Das ganze Projekt basiert auf dem "Design Thinking" Ansatz, in dem von Beginn an und durch das gesamte Projekt hinweg auf den Austausch mit verschiedenen Personen (s. oben) der Branche gesetzt wird. Dadurch entsteht ein iterativer Prozess, der entscheidend ist für "Design Thinking".

Der Studiengang ist ziemlich praxisnah ausgelegt, man kennt diese Art von Projekten von klassichen Studiengängen vermutlich eher weniger. Aber es ist das letzte Projekt des Studiums und entsprechend hoch gewichtet wird auch das Ergebnis.

Deshalb hilft mir jede Person sehr, die an einem entsprechenden Austausch teilnimmt. Es gibt hier kein richtig oder falsch und auch kein Mindestmaß an Erfahrung oder Wissen. Die Tatsasche, hier im Forum aktiv zu sein, reicht schon locker aus :)

Bei weiteren Fragen, meldet such gerne!

Freundliche Grüße

Christoph
cleo99
Beiträge: 81
Registriert: 27. Sep 2023, 10:37

Re: Hörgeräteträger, Schwerhörige & Experten für Interview gesucht

#6

Beitrag von cleo99 »

Ich bin schon seit meiner Kindheit hochgradig schwerhörig und Hörgeräteträgerin und an sich für Befragungen immer offen. Ich weiß nicht, ob es für dich einen Unterschied macht, dass ich in Österreich wohne – kann sein, dass sich deine Frageziele in irgendeiner Form auf Deutschland beschränken.
Allerdings möchte ich kein Online Interview machen, weder 30min lang, noch dazu für mich erschwerend durch das deutsche Idiom, das ist mir absolut zu stressig. Das ist auch ein Hinweis für dich – ich glaube, ich bin sicher nicht die einzige, die keine Online Interviews machen will – das ist für viele Schwerhörige nicht wirklich gut machbar – vielleicht überlegst du dir einen Online Fragebogen, das wäre vermutlich erfolgsversprechender in Hinblick auf die Teilnehmerzahl.
Antworten