Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

ElkeN
Beiträge: 8
Registriert: 26. Aug 2018, 16:48
4

Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#1

Beitrag von ElkeN »

Guten Morgen!

Ich schrieb ja gestern schon in meiner Vorstellung, dass ich gerade Hörgeräte von Phonak teste. Es werden aber noch weitere Geräte folgen, und ich habe mich natürlich auch schon informiert, welche Möglichkeiten es gibt - fast ein Fass ohne Boden...

Ich würde meine Geräte gerne mit meinem Smartphone steuern können, lese aber immer wieder, dass dies hauptsächlich mit IPhones möglich ist. Nun habe ich wenig Lust, mir auch noch ein anderes Telefon zuzulegen.

Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Smartphones und der Steuerung der Hörgeräte gemacht? Ich möchte also nicht ständig an den Einstellungen herumfummeln, aber hin und wieder etwas mehr (oder auch weniger) Lautstärke z.B. wäre ja nicht schlecht. Oder auch ein Tinnitusprogramm, wenn er mal wieder ganz übel anklopft.

Liebe Grüße
Elke
Liebe Grüße
Elke
svenyeng
Beiträge: 2823
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#2

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Also ich eMail fehle immer iPhones.
Apple hat von Haus aus schon viele Dinge for die HG Steuerung integriert.
Direktes Streaming des Telefongespräch geht meines Wissens nur mit iPhones.
Mit Android braucht man einen Streamer zusätzlich.
Da Apple es den HG Herstellern sehr einfach macht die HGs anzubinden, setzen die voll Apple.

Ich habe die Resound Linx 3D 9.
Da kannst Du unheimlich viel über die App machen.
Fakt ist aber, das man am Anfang öfters mal dran rumspielt, später kaum noch. Aber es ist gut die Möglichkeit zu haben.
Lautstärke ändere ich nie bei meinen HGs. Einmal vom Akustiker eingestellt und gut ist. Beim natürlichen, menschlichen Ohr gibts auch keinen Lautstärkeregler.

Gruß
sven
Umherwandernde
Beiträge: 16
Registriert: 2. Aug 2018, 16:05
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#3

Beitrag von Umherwandernde »

Interessantes Thema.

Vorab: Ich habe diesbezüglich noch keine Erfahrung.

Aber wenn ich auf Google Play gehe und mir
dort die Apps der Hörgerätehersteller ansehe.... :eek:
Habe ich den Eindruck, dass es derzeit nur mit dem
Iphone wirklich gut klappt....
Entmutige niemanden, der unablässig Fortschritte macht, egal wie langsam. (Platon)
bemd
Beiträge: 106
Registriert: 3. Nov 2017, 11:04
5

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#4

Beitrag von bemd »

hi, bin voll zufrieden mit der Signia touch Control App, ist plattformunabhängig und steuert die Signiageräte mit hochfrequenten Tönen und erfüllt alle Deine Anforderungen.
Hörer2019
Beiträge: 152
Registriert: 11. Aug 2018, 15:53
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#5

Beitrag von Hörer2019 »

Ich hab heute nochmal gucken wollen, wieso mein Streamer Phonak air II permanent leuchtete anstelle immer nur kurz. Dabei merkte ich, dass die grosse Haupttaste die Programmumschaltung bewirkt.
Will sagen,
Das hatte ich schon wieder nach 2 Monten vergessen, weil nicht benutzt und soviel anderes im Kopf gedanklich durchgeschoben werden musste, zB neues Navi in Betrieb nehmen, welches via Bluetooth und iPhone die permanente Datenverbindung zum internet hat. Gut ich bin über 70, aber quitschfidel im Hirn.

Es bleibt dabei, was nicht im Fokus steht, wird vergessen! Daher ist mE. der einfachste Zugriff auf n o t w e n d i g e Funktionen der grösste Vorteil, gleich nach dem besten Sprachverstehen.
Dani!
Beiträge: 2325
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#6

Beitrag von Dani! »

svenyeng hat geschrieben:Also ich eMail fehle immer iPhones.
Haha! Siri hatte wohl heute ihren schlechten Tag beim zuhören ;)

@TE
Da stimme ich Sven absolut zu und selbst ich würde für HG-Träger iPhones empfehlen (es gibt ja auch genügend gute Gebrauchte). Das sage ich als Android-Verfechter bzw. Apple-Hater.

An den Einstellungen per App wird man möglicherweise anfangs noch rumexperimentieren. Auf Dauer lässt man das aber sein. Denn das Gehör (inkl. Gehirn) muss sich bei Einstellungsänderungen auch erst mal umstellen, was auch mal 1-2 Wochen dauern kann. Bis dahin merkt man nämlich fast nur Verschlechterungen.

Es gibt HGs, die sich von (manchen) (Samsung-)Androiden direkt steuern lassen. Will man Telefonie oder Musik per Bluetooth streamen und wenn man wie ich partout kein Apple will, bleibt derzeit als einziges tatsächlich nur Audeo B-Direct für die direkte Übertragung und das auch nur als Krücke (ob Musik überhaupt geht, weiß ich ehrlich gesagt gar nicht). Ansonsten bleibt nur noch die Möglichkeit eines Streamers als Mittelsmann zwischen Android-Gerät und Hörgerät (meine Lösung). Übrigens hat Phonak die Anbindung an iDingens sträflich vernachlässigt, sie können kein MFi ("made for iPhone") wie die meisten anderen Hersteller.

Wenn man unbedingt lauter/leiser stellen können will oder auch mal manuell Programme wechseln möchte (was ich mir bei einem neu zu Versorgenden nicht wirklich vorstellen kann), gibts immerhin auch Hörgeräte mit 2 oder 3 Knöpfen für sowas. Im Gegensatz zu Sven nutze ich diese Knöpfe sehr häufig, allerdings hat mein Restgehör eine deutlich geringere Bandbreite zur Verfügung.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Dani!
Beiträge: 2325
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#7

Beitrag von Dani! »

Hörer2019 hat geschrieben:Das hatte ich schon wieder nach 2 Monten vergessen, weil nicht benutzt
Falls das stören sollte, kann das der Akustiker deaktivieren.
Ich benutze die große Taste für alles mögliche: Gespräch vom Smartphone annehmen/beenden, Telefongespräch vom HG an die Smartphone-Lautsprecher zurückgeben (dann kann ich mein Telefon an meine Frau übergeben und sie weitertelefonieren), Hin- und Herschalten zwischen Musik vom Smartphone und Normalprogramm, wenn mich jemand anspricht. Sonstigen Programmwechsel mach ich direkt am HG.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Wallaby
Beiträge: 347
Registriert: 23. Jun 2015, 18:17
7

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#8

Beitrag von Wallaby »

svenyeng hat geschrieben: Lautstärke ändere ich nie bei meinen HGs. Einmal vom Akustiker eingestellt und gut ist. Beim natürlichen, menschlichen Ohr gibts auch keinen Lautstärkeregler.
Hallo Sven,

es ist schön, dass du mit deinen Hörgerät zufrieden bist. Man darf nicht vergessen, dass jede Person eine individuelle Hörbiografie hat - nicht jeder technisch versiert - nicht jeder will/kann sich ein iPhone haben/leisten

Klar kann man nicht an "menschliches" Ohr was einstellen, aber die haben eine sogenannte Filterfunktion die wir Hörgeschädigte nicht haben. In der Reha hatte der Techniker mir gesagt warum soll man nicht div Progs je nach Situation nutzen wenn das HG/CI dieses bietet?!
Ich als CI Trägerin schalte auch selten um, aber im Restaurant, beim Bowling o.ä. bin ich froh wenn ich etwas beeinflussen kann
Mir ist auch klar, dass dies nicht Jedermanns Sache ist und viele wissen es nicht wie was wann zu nutzen ist. Wenn jemand etwas technisch Interessiert ist der testet es gern aus.
Und im anderen Threads verbreitet du immer wieder, dass Induktionsspule veraltet sei - was so nicht stimmt. schau in Kirchen, Theater, vorallem bei div Hörgeschädigte Veranstaltungen wird man Induktionsanlage finden. Der Vorteil ist, das mehrere Personen gleichzeitig nutzen kann

Gruß
Wallaby
Zuletzt geändert von Wallaby am 27. Aug 2018, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
bemd
Beiträge: 106
Registriert: 3. Nov 2017, 11:04
5

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#9

Beitrag von bemd »

hi, bin voll zufrieden mit der Signia touch Control App, ist plattformunabhängig und steuert die Signiageräte mit hochfrequenten Tönen und erfüllt alle Deine Anforderungen.
Hörer2019
Beiträge: 152
Registriert: 11. Aug 2018, 15:53
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#10

Beitrag von Hörer2019 »

Besser gefiele mir: alle von dir angeführten Anforderungen.
Ich störe mich immer dran, wenn andre Leute genau wissen, was für mich gut wäre.
Treehugger
Beiträge: 586
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
5
Wohnort: Schweiz

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#11

Beitrag von Treehugger »

Ich nutze Resound Linxs 3D mit iPhone.

Das Programm stell ich ebenfalls sehr selten um ebenso die Lautstärke.
Aber wenn ich es umstellte bin ich froh dass ich es kann.
Also doch ziemlich häufig bei "schwierigen" Räumen / Umgebung.
Ich möchte die Funktion / Möglichkeit nicht missen.

Ich kann dann einfach denjenigen mit dem ich kommunizieren möchte gezielter hervorheben, auch verschieden Massnahmen.
Richtungshören
Bässe / Mitten / Höhen anpassen
Störgeräuschunterdückung
Windgeräuschunterdückung
Rechts / Links lauter oder leiser

Klar macht das die Automatik auch schon nicht schlecht,
aber eben nicht immer perfekt.
Ich scheue mich auch nicht mal lauter zu stellen,
als die Grundeinstellung.
Oder eben auch mal ganz leise, wenn ich weniger hören möchte.
-> Ironie: Nicht bei meiner Frau ;-)

Aber noch besser finde ich das direkte Streamen von Telefongesprächen,
das hilft mir am meisten.
Ohne Zusatzgerät geht das aber nur mittels iPhone.

Die Apple Platform bietet da für die HG Hersteller einfach eine kontinuierlichere und verlässlichere Platform, welches Android auch die Anpassungen der Hersteller am Betriebssystem nicht bietet.

Die Steuerung (ohne Streaming) geht auch mit diversen anderen Android Telefonen, da kann ich aber mangels unkenntnis nicht weiterhelfen.

Wenn man das aber machen möchte ist meine Empfehlung auch ganz klar:
Nur mit Apple Telefon.

Treehugger
bemd
Beiträge: 106
Registriert: 3. Nov 2017, 11:04
5

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#12

Beitrag von bemd »

Hörer2019 hat geschrieben:...
Ich störe mich immer dran, wenn andre Leute genau wissen, was für mich gut wäre.
...nur, dass es halt hier nicht um Dich geht.
Dani!
Beiträge: 2325
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#13

Beitrag von Dani! »

bemd hat geschrieben:
Hörer2019 hat geschrieben:...
Ich störe mich immer dran, wenn andre Leute genau wissen, was für mich gut wäre.
...nur, dass es halt hier nicht um Dich geht.
Das hat Hörer2019 so auch gar nicht gemeint. Er meinte, die TE sollte klarstellen, was ihre konkreten Anforderungen an das HG sind. Sonst wird sie mit Vorschlägen bombardiert, die zwar gut gemeint sind, aber nicht dem entsprechen, was sie eigentlich wünscht/will.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
rabenschwinge
Beiträge: 1974
Registriert: 22. Nov 2017, 19:47
5

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#14

Beitrag von rabenschwinge »

bemd hat geschrieben:hi, bin voll zufrieden mit der Signia touch Control App, ist plattformunabhängig und steuert die Signiageräte mit hochfrequenten Tönen und erfüllt alle Deine Anforderungen.
kann ich nur unterschreiben!
ElkeN
Beiträge: 8
Registriert: 26. Aug 2018, 16:48
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#15

Beitrag von ElkeN »

WOW, so viele Meinungen, Erfahrungen und Hilfestellungen habe ich gar nicht erwartet, vielen lieben Dank dafür, das alles hilft mir schon ein ganzes Stück weiter!

Wie einige von euch schon sagen, ist wohl das Streamen von Telefongesprächen ein großes Plus. Ich teste ja derzeit die Phonak Audéo B90-Geräte und stelle beim Telefonieren fest, dass ich zwar keine Rückkopplungsgeräusche habe, aber es halt laut rauscht, wenn ich mit dem Telefon(hörer) ans Ohr bzw. ans Hörgerät komme. Das ist nicht schön...

Da ich auch zumindest ab und an eine Brille trage - wie verstehen sich Brillenbügel und Hörgerät hinter dem Ohr? Platz, um die Haare hinter die Ohren zu stopfen, ist jetzt schon nicht mehr da. Habt ihr Erfahrungen mit Geräten, die im Ohr getragen werden? Ich entsinne mich, dass mein Vater so ein Gerät hatte und damit völlig unzufrieden war. Das liegt aber schon 20 Jahre zurück.

Um beim Thema dieses Threads zu bleiben: Welche IPhones können das, was ich gerne hätte? Ich würde mir gerne das kleinste/preiswerteste kaufen, weiß aber nicht, ob es mit meinen Wünschen kompatibel ist.

Aber nun werde ich erstmal weiter testen, meine Tochter bot mir gestern ein ImOhr-Gerät an und ein kleineres als das Phonak. Was ich aber jetzt schon sagen kann, obwohl ich nur leicht schwerhörig bin: Wenn ich die Geräte abends aus den Ohren nehme, versinkt die Welt in Watte. ;)
Liebe Grüße
Elke
Umherwandernde
Beiträge: 16
Registriert: 2. Aug 2018, 16:05
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#16

Beitrag von Umherwandernde »

Brille und HDO-Gerät klappen bei mir sehr gut.

Meine Brille hat sehr schmale Bügel. Ich kann sogar noch meine Haare
hinters Ohr streichen. Wobei dann das Raschelgeräusch in den HG durch
die Haare stärker ist, als wenn ich sie einfach hängen lasse.

Das mit der abendlichen Watte geht mir ganz genauso.. :lol:
Entmutige niemanden, der unablässig Fortschritte macht, egal wie langsam. (Platon)
rabenschwinge
Beiträge: 1974
Registriert: 22. Nov 2017, 19:47
5

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#17

Beitrag von rabenschwinge »

da bei mir alles etwas kleiner ist als normal wird es hinter meinen Ohren mit den HG´s und den Brillenbügel eng. Allerdings steck ich meine Haare eh mit Haarschmuck hoch und weg, sodass die mich das jetzt nicht stört.

Die abendlich Watte im Ohr... ja, ich kenn es auch. Nehme ich meine HG´s raus, dann wird meine Welt sehr leise.
Treehugger
Beiträge: 586
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
5
Wohnort: Schweiz

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#18

Beitrag von Treehugger »

Grundsätzlich geht das mit jedem aktuell erhältlichen iPhone,
auf welches das derzeit aktuellste iOS gesielt werden kann.

Es wird derzeit erwartet das auch Das iPhone 5s auch das neuste iOS12 laden kann.
Also ist es um ein bisschen Zukunftsreicher zu sein sinnvoll ab iPhone 6 zu suchen / wählen.

Eine Besonderheit (so weit ich das weiss) von Phonak ist aber, das Telefongespräche nur auf ein HG gestreamt werden.

Treehugger
svenyeng
Beiträge: 2823
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#19

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Wenn es klein und günstig sein soll wäre das iPhone SE etwas.
Damit hat man ein relativ aktuelles iPhone zum guten Preis.
Allerdings auch nur ein 4.7“ Display.
Mein Bruder hat bei Vertragsverlängerung 1 Euro bezahlt.
Ihm reicht das kleine iPhone völlig aus.
Beruflich hat er ein Android Handy von seinem Arbeitgeber und hat so den direkten Vergleich zwischen iPhone umd Android.
Er sagte ganz klar das das iPhone besser ist.

Gruß
sven
ElkeN
Beiträge: 8
Registriert: 26. Aug 2018, 16:48
4

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#20

Beitrag von ElkeN »

Und wieder ein Stück weiter, vielen Dank euch allen! Hab mir gerade erst eine neue Brille zugelegt, natürlich mit breiteren Bügeln, ich Döspaddel! Nun ja, jetzt ist es, wie es ist, und meine Tochter besorgt mir eh noch Hörgeäte, die komplett im Ohr wohnen. Seit ein paar Tagen habe ich nämlich eine Druckstelle an der linken Ohrmuschel, die wohl vom Hörgerät kommt und unangenehm ist, aber das ist wohl wieder ein anderes Thema...

Ja, das IPhone SE wäre für mich völlig okay, vielen Dank für den Tipp. Da ich einen tollen Vertrag für mein jetziges Smartphone habe, werde ich es aber wohl kaufen (müssen), das kommt mich dann deutlich billiger als ein neuer Vertrag. Aber nun muss ich ja erstmal passende Hörhilfen finden, was anscheinend gar nicht so einfach ist.
Liebe Grüße
Elke
NRE
Beiträge: 265
Registriert: 9. Mär 2018, 15:22
4
Wohnort: Niederrhein

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#21

Beitrag von NRE »

Hallo Elke,

wenn es mal so weit sein sollte, ich hätte ein Iphone 5SE zum Verkauf. 1,5 Jahre alt, Zustand wie neu, keinerlei Gebrauchsspuren. Bei Bedarf bitte melden.

Grüße

Norbert
svenyeng
Beiträge: 2823
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#22

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

@norbert:
Du meinst das iPhone 5s. Ein 5SE gibts und gabs nicht.

Ich würde das 5s nicht mehr kaufen. IOS12 solls dafür noch geben.
Aber damit ist dann Schluss.
Gut, so 1-2 Jahre kann man es noch nutzen.
Wäre bei einem richtig guten Preise ggf. eine Option.

Gruß
sven
NRE
Beiträge: 265
Registriert: 9. Mär 2018, 15:22
4
Wohnort: Niederrhein

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#23

Beitrag von NRE »

Hallo Sven,

ich habe 2 Iphone 5 SE und es gibt Sie aktuell auch neu zu kaufen.
svenyeng
Beiträge: 2823
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#24

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Nochmal 5s ist das. 5SE gibts und gabs nicht.
Hier ist eine Übersicht aller iPhones: https://de.wikipedia.org/wiki/IPhone

Es gab das 5, 5s und 5c
Und es gibt auch ein SE, aber kein 5SE.

Schaut am besten mal was auf dem Karton steht.

Gruß
sven
NRE
Beiträge: 265
Registriert: 9. Mär 2018, 15:22
4
Wohnort: Niederrhein

Re: Steuerung von Hörgeräten über Smartphones

#25

Beitrag von NRE »

@Sven,

Sorry, du hast recht, auf dem Karton steht SE.

Gruß
Norbert
Antworten