Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

Antworten
HansPeter
Beiträge: 135
Registriert: 09.12.2020

Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#1

Beitrag von HansPeter »

Ich habe ja gerade noch das Testgerät Paradise 30 bis mein 50 er kommen soll.

Das 50er hatte ich als Testgerät mit Akku. Der hielt den ganzen Tag und hatte abends noch 50 %

Das Testgerät hält mit Batterie keine 4 Tage. Ich trage es von 7:00-22:00. Ich finde das sehr kurz. Ist das normal.

Bin jetzt hin und hergerissen ob ich nicht doch das Akkugerät nehmen soll, auch wenn es ein bisschen größer ist.

Deshalb noch mal die Bitte um einen Rat:

Danke.
Randolf
Beiträge: 783
Registriert: 23.04.2017
4

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#2

Beitrag von Randolf »

... Normalknopfzellen halten es bei mir eine Woche im Paradies 50 aus!
Mac2
Beiträge: 45
Registriert: 06.10.2014
6
Wohnort: Bochum

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#3

Beitrag von Mac2 »

Ich hatte auch das P50 sowohl als 312und Akku -Version. (wird jetzt aber vermutlich das P90)
Meine persönliche Entscheidung zwischen Akku und Batterie ist wie folgt.
Akku Version-
Keine Batterie rein/raus gefummel. Hat immer einen ganzen Tag mit kleiner Reserve durchgehalten.
Dabei war pro Tag Bluetooth- Telefonie und TV oder Musik hören. Insgesamt pro Tag 6-7 Stunden.
Jetzt der Nachteil - hatte zwei mal, das der Akku über Nacht nicht richtig geladen war. Vermutlich habe ich schlaftrunken die P50 nicht richtig in das Ladegerät gesetzt. Da ich berufstätig bin war das am Morgen gleich der Super Gau.
Ein Meeting ohne Hörgeräte ist ein NoGo. Und 3 Stunden warten bis der Akku geladen ist zu lang.

Batterie Version-
Daher habe ich mich für die Batterie Version entschieden. Ist die Batterie mal leer, ist ein Wechsel schnell gemacht.
Und die Geräte sind sofort wieder funktionstüchtig.
Auch wenn der Abend einmal länger werden sollte ist die Akku irgendwann einmal erschöpft.
Reservebatterien habe ich immer in der Geldbörse. Meine Batterien halten ca 3,5 Tage.
Der Preis ist ja nicht das Kriterium für die Batterien, eventuell eher der Umweltgedanke.

Um es auf den Punkt zubringen. Die Akku Geräte sind einfach bequemer und ökologischer.
Die Batteriegeräte sind für mich etwas fummliger dafür aber mit einer besseren Betriebssicherheit.
Das ist für mich so lange ich noch berufstätig bin momentan wichtiger,
Nicht sehen zu können trennt den Menschen von den Dingen.
Nicht hören zu können trennt den Menschen von den Menschen. -Immanuel Kant-
Mac2
Beiträge: 45
Registriert: 06.10.2014
6
Wohnort: Bochum

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#4

Beitrag von Mac2 »

Randolf hat geschrieben: 19. Mär 2021, 19:41 ... Normalknopfzellen halten es bei mir eine Woche im Paradies 50 aus!
Welche Batterie benutzt du die 13 oder die 312?
Nicht sehen zu können trennt den Menschen von den Dingen.
Nicht hören zu können trennt den Menschen von den Menschen. -Immanuel Kant-
Espresso
Beiträge: 29
Registriert: 16.06.2019
1

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#5

Beitrag von Espresso »

Ich teste zur Zeit die P70 312. Batterie hält ca 3 bis 4 Tage.
Phonak Audeo Belong 70 10 derzeit im Test Phonak Paradise 70 312
Ohrigami
Beiträge: 110
Registriert: 23.08.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#6

Beitrag von Ohrigami »

Ich hab das P30 im Schnitt um die 16 Stunden pro Tag drin, okay, am Wochenende etwas weniger, weil ich länger schlafe. Aber bei mir halten die Batterien 5 Tage durch, kürzlich sogar mal 6. Ich verwende dir Rayovac Extra. Welche Batteriemarke verwendest du, Hans-Peter?!
Was die Kosten betrifft, so hab ich das Ganze mal überschlagen und komme bei 6 Jahren auf einen Gesamtbetrag von ca. 200 bis 220€, das ist doch noch überschaubar.

lg Ohrigami
HansPeter
Beiträge: 135
Registriert: 09.12.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#7

Beitrag von HansPeter »

Danke für die Infos. Ich verwende Sanomed Batterien 312.
Ohrigami
Beiträge: 110
Registriert: 23.08.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#8

Beitrag von Ohrigami »

Sanomed scheint mir ein umgelabeltes Produkt zu sein, was da drin ist, kann ich nicht sagen. Die guten 312er Batterien haben in der Regel mind. 180mAh Kapazität, ich hab auch schon mal welche von Intenso gekauft, die hatten nur 148mAh, die liefen auch nur 4 Tage.
Wichtig ist auch, die Batterien vor dem Einsetzen erst mal 2 Minuten liegen zu lassen, nachdem man die Schutzfolie abgezogen hat und nicht gleich ins HG einzusetzen. Das verlängert die Lebensdauer um ein paar Prozent.

lg Ohrigami
Mac2
Beiträge: 45
Registriert: 06.10.2014
6
Wohnort: Bochum

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#9

Beitrag von Mac2 »

Ich benutze Rayovac Extra und Varta Powerone 312.
Eine Laufzeit von 4 Tagen mit langer Streamingnutzung erscheint mir mehr als ausreichend.
Nicht sehen zu können trennt den Menschen von den Dingen.
Nicht hören zu können trennt den Menschen von den Menschen. -Immanuel Kant-
Ohrenklempner
Beiträge: 3883
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#10

Beitrag von Ohrenklempner »

Ja, 4 Tage sind gerade noch okay bei den Geräten. Ich würde aber die 13er-Variante bevorzugen, da hat man nicht so viel Stress mit den Batterien.
Allons-y!
Michaela Ender
Beiträge: 128
Registriert: 09.10.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#11

Beitrag von Michaela Ender »

:sonne1: Habe in meinem hg Träger leben schon alle möglichen Größen von Batterien gehabt. Ich halte es für ein Märchen das unterschiedliche Größen unterschiedlich lange halten! In der Regel waren es egal welche Größe 4-5 Tage . D.h. Die Jahrspackung hat mir nie gereicht.Ich habe immer mehr gebraucht. Streaming hin oder her war unerheblich.
Ich Liebe meine Akku Geräte !
Hab allerdings auch die starkey welche eine unglaubliche Laufzeit haben. :sm(4):
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
thegrobi
Beiträge: 156
Registriert: 11.12.2010
10

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#12

Beitrag von thegrobi »

Mac2 hat geschrieben: 19. Mär 2021, 19:52Um es auf den Punkt zubringen. Die Akku Geräte sind einfach bequemer und ökologischer.
Die Batteriegeräte sind für mich etwas fummliger dafür aber mit einer besseren Betriebssicherheit.
Das ist für mich so lange ich noch berufstätig bin momentan wichtiger,
Sehe ich genau so.
Allerdings sind die Phonak Audeo Paradise die ersten Geräte, welche ich mit Akku wählen würde, denn nur diese haben (leider) für mich interessante Zusatzfunktionen.
Ohne diese Features würde ich immer Batterieversionen wählen.

Meine M70 halten mit 13er Knopfzellen 6-7 Tage mit viel Streaming und Telefonie.

Frage:
Woran erkennt man bei den Audeo P-Modellen mit Akku, ob P30, P50, P70 oder P90? Steht das aussen sichtbar? Auch T für Telefonspule?
Bei den Batterieversionen steht die Bezeichnung unter der Bat-Klappe.
Mac2
Beiträge: 45
Registriert: 06.10.2014
6
Wohnort: Bochum

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#13

Beitrag von Mac2 »

Michaela Ender hat geschrieben: 20. Mär 2021, 10:57 :sonne1:
Hab allerdings auch die starkey welche eine unglaubliche Laufzeit haben. :sm(4):
Unglaublich heißt in Tagen oder Stunden ausgedrückt genau was?
Michaela Ender hat geschrieben: 20. Mär 2021, 10:57 Ich halte es für ein Märchen das unterschiedliche Größen unterschiedlich lange halten! In der Regel waren es egal welche Größe 4-5 Tage .
Die 312er Batterien haben 180 mAh und die 13er haben 310 mAh.
Zwangsläufig geht das mit unterschiedlichen Laufzeiten der Hörgeräte einher.
Nicht sehen zu können trennt den Menschen von den Dingen.
Nicht hören zu können trennt den Menschen von den Menschen. -Immanuel Kant-
Michaela Ender
Beiträge: 128
Registriert: 09.10.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#14

Beitrag von Michaela Ender »

Unglaublich heißt mit Streaming 22h / 2 2h aufladen /ohne Streaming hab ich am Abend noch locker 55-60 % Akku .und glaube mir ich nutze Streaming echt ausgiebig
Bin mit Phonak nie so weit gekommen
Sollte ich mal vergessen / falsch aufladen komme ich mit 30 min laden auch auf einen 8h Arbeitstag.
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
Michaela Ender
Beiträge: 128
Registriert: 09.10.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#15

Beitrag von Michaela Ender »

Auch ich hätte gerne phonak genommen aber Akku und im Ohr war mir auch wichtig
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
Ohrigami
Beiträge: 110
Registriert: 23.08.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#16

Beitrag von Ohrigami »

Aktuell kosten die Akku-Geräte vom P30 pro Stück 200€ mehr und dann kommt noch die Ladeschale hinzu. Macht also 500€ Aufpreis gegenüber den 312er Geräten. Dem gegenüber stehen 200€ Batteriekosten auf 6 Jahre. Für 300€ weniger bekomme ich kleinere Geräte und bin sofort nach Batterietausch für 5 Tage schmerzfrei. Da brauch ich nicht zu überlegen.

LG Ohrigami
Ohrenklempner
Beiträge: 3883
Registriert: 20.02.2015
6
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#17

Beitrag von Ohrenklempner »

thegrobi hat geschrieben: Frage:
Woran erkennt man bei den Audeo P-Modellen mit Akku, ob P30, P50, P70 oder P90? Steht das aussen sichtbar? Auch T für Telefonspule?
Bei den Batterieversionen steht die Bezeichnung unter der Bat-Klappe.
Unter der blau-/rot-transparenten Seitenmarkierung stehen Seriennummer und Gerätebezeichnung. "T" müsste eigentlich auch dabei stehen.
Allons-y!
Michaela Ender
Beiträge: 128
Registriert: 09.10.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#18

Beitrag von Michaela Ender »

Beim Akku ging es mir nicht um sparen oder nicht sondern um die praktische Seite ich habe es in 42 Jahren nicht geschafft das ich komplett sorgenfrei durch den Tag zu kommen! immer war die Angst im Nacken es könnte aus gehen.
Dann war natürlich immer grad keine Batterien zur Hand (8oder wo sind die jetzt wieder)
Morgens die Suche wo ist das Ding wieder
Ja das war mein Leben

Jetzt geht es mir gut abends in die box und gut ist
:clap: Leute ich bin so 8-) das ich rolls Royce in den Ohrentrage :sm(4):
HansPeter
Beiträge: 135
Registriert: 09.12.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#19

Beitrag von HansPeter »

Danke für die Infos. Ich werde jetzt wahrscheinlich auf das P50 mit Akku ändern. Beim Testgerät war jeden Abend immer noch fast halb voll.
Professor Longhair
Beiträge: 121
Registriert: 19.10.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#20

Beitrag von Professor Longhair »

thegrobi hat geschrieben: 20. Mär 2021, 11:31
Frage:
Woran erkennt man bei den Audeo P-Modellen mit Akku, ob P30, P50, P70 oder P90? Steht das aussen sichtbar? Auch T für Telefonspule?
Bei den Batterieversionen steht die Bezeichnung unter der Bat-Klappe.
In der App unter Meine Hörgeräte findest Du es.
Ohrigami
Beiträge: 110
Registriert: 23.08.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#21

Beitrag von Ohrigami »

Hatte wieder einen Batteriewechsel mit dem P30, links hat sie genau 6 Tage gehalten, rechts exakt 5 Tage. Warum das Rechte nicht so lange hält wie das Linke kann ich mir nur dadurch erklären, dass es wohl die Verbindung zum Smartphone herstellt (bei Bluetooth auf dem SP taucht es unter "R-Phonak" auf) und dadurch mehr "arbeitet" als das Linke.
Espresso
Beiträge: 29
Registriert: 16.06.2019
1

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#22

Beitrag von Espresso »

Richtig. Das streaming läuft nur über das rechte Gerät. Nur die phonak App greift auf beide Hörgeräte zu.
Phonak Audeo Belong 70 10 derzeit im Test Phonak Paradise 70 312
HansPeter
Beiträge: 135
Registriert: 09.12.2020

Re: Frage zur Batterie Phonak P30 P 50

#23

Beitrag von HansPeter »

An dieser Stelle mal Danke für die zahlreihen Tipp. Ich habe jetzt das P50 mit Akku bestellt.
Antworten