Hörtest mit Hörgeräten

Für Ratsuchende, Erfahrungsaustausch, Hilfestellungen
Antworten
patric92
Beiträge: 9
Registriert: 16. Nov 2021, 08:06
1

Hörtest mit Hörgeräten

#1

Beitrag von patric92 »

Hallo,
Bei der Hörgeräteversorgung wird vorher ein Hörtest mit Tönen gemacht, bis man sie hört und dann der Sprachtest. Nach dem man sich für ein Hörgerät entschieden hat, wird nochmals der Sprachtest gemacht.

Warum wird der Tontest nicht gemacht? Wird überhaupt der Tontest irgendwann mit dem Hörgerät nochmal gemacht?


Patric92
Dani!
Beiträge: 2323
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: Hörtest mit Hörgeräten

#2

Beitrag von Dani! »

Wozu der Tontest?
Der Sprachtest dient zum objektiven Vergleich, mit welchem Hörsystem du besser verstehst. Bzw der Akustiker konnte bei mir früher mal damit die HGs nachjustieren. Und manchmal ist er für eine vorzeitige Ersatzversorgung notwendig.

Bei meinen letzten Versorgungen habe ich mit HG keinen Sorachtest mehr machen mpssen.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Ohrenklempner
Beiträge: 5931
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Hörtest mit Hörgeräten

#3

Beitrag von Ohrenklempner »

Eine Tonaudiometrie mit Kopfhörern und Hörgeräten wäre ziemlicher Nonsens. Eine Audiometrie dient (ärztlicherseits) der Diagnose des Hörvermögens und (akustikerseits) dazu, die Leistung des Hörorgans qualitativ und quantitativ zu bestimmen. Die Schallwandler, also Kopfhörer, Knochenleiter usw., und die Messmethoden sind nicht dafür bestimmt, eine Messung mit Hörgeräten durchzuführen.
Was man machen kann, ist eine Freifeldmessung aus Lautsprechern, bei der mit und ohne Hörgerät Töne gespielt werden. So ein Messverfahren nennt sich "Aufblähkurve" und wird bei Testpersonen angewendet, bei denen ein Sprachtest nicht zuverlässig durchgeführt werden kann.
Carreau!
Antworten