lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#76

Beitrag von Pfadi_ »

lezard hat geschrieben: 23. Dez 2022, 18:12
Störschall nervt mich natürlich extrem, 40 Jahre Ruhe sind vorbei. Die Unterdrückung der Oticon ist aber nicht gerade komfortabel, das geht besser.
Das mit dem Störschall gibt sich von selbst. Als ich meine ersten Geräte neu im Ohr hatte, war mir selbst der Wochenmarkt zu stressig. In dem Supermarkt bin ich zu Zeiten gegangen, zu denen wenig Betrieb war. Und die einfahrende S-Bahn in der B-Ebene klang, als würde ich gleich von Panzern überrollt.

Hab ein wenig Geduld. Und das die Geräte angenehm sitzen, ist doch schonmal Super.

Viel Erfolg

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#77

Beitrag von lezard »

Ich denke auch, dass der Störschall mit der Zeit weniger nervt.

Das bisschen Okklusion kann man beheben, hoffe ich. Mittlerweile weiß man ja, wie.

Doof ist der vollkommen unnatürliche Klang jedweden bekannten Geräusches. Münzen im Portemonnaie klingen wie Plastikgeld jegliche Dynamik fehlt. Viel zu viel Kompression, vermute ich.

Das hatte ich mit Widex HdO überhaupt nicht, das klang wie aus einem Hifi-Kopfhörer, von der ersten Sekunde an.
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#78

Beitrag von Pfadi_ »

Auch das Fremdklingen von Geräuschen nimmst du irgendwann nicht mehr wahr. Ich habe das gerade selbst bei der Computertastatur. Nur: wie klingt die Tastatur wirklich: wie ohne HG, wie Aufioservice, Starkey oder Resound?
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Ohrenklempner
Beiträge: 6222
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#79

Beitrag von Ohrenklempner »

Die G3 haben eine deutlich längere Durchlaufzeit als sämtliche aktuellen Modelle. Ich denke, es ist einfach gewöhnungsbedürftig, dass die eigene Stimme ganz anders klingt als vorher, und auch die Reflexionen deiner Stimme aus dem Raum werden wieder hörbar.
Carreau!
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#80

Beitrag von lezard »

Die eigene Stimme ist das, was ich noch am ehesten akzeptieren kann. Da wird man noch an der Belüftung bohren können.

Ich kenne aber von den HdOs, dass bekannte Geräusche wie das Klimpern der Geldes im Portemonnaie lauter und klarer werden, nicht aber dermaßen vollkommen verfremdet werden, dass man ohne Blick auf's Portemonnaie gar nicht wüsste, was das für ein Geräusch ist.

Das ist doch nicht normal? Aus einem scheppernden Küchenradio adaptiere ich doch nicht mit der Zeit einen guten Klang? Ein Widex-Küchenradio klang von vornherein richtig toll und war ein Traum. Warum ist Oticon sooo schlecht?
ArsMachina
Beiträge: 119
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#81

Beitrag von ArsMachina »

lezard hat geschrieben: 24. Dez 2022, 09:52 Ein Widex-Küchenradio klang von vornherein richtig toll und war ein Traum. Warum ist Oticon sooo schlecht?
Mir hat kürzlich eine Akustikerin empfohlen als Neueinsteiger mit einem Oticon Gerät zu starten.
Diese hätten die natürlichste Klangwiedergabe und daher die höchste Akzeptanz gerade bei Anfängern...

Jeder erzählt was Anderes und anscheinend empfindet es auch jeder komplett anders.
Liegt das an den individuellen Hörverlusten oder an den Einstellungen der Geräte?

Inzwischen habe ich das Gefühl, dass man aus den subjektiven Erfahrungen Anderer für sich selbst gar keine Rückschlüsse ziehen kann.
Ein Gerät 10 verschiedene Meinungen...

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#82

Beitrag von lezard »

Gute Frage. Knochenschall und Okklusion außen vor gelassen, warum klingt das, was man von draußen hört, mit Widex einfach nur etwas anders, aber ausgesprochen musikalisch und mit Oticon so komplett unrealistisch?

Meine Badewannenkurve heißt immer viele Mitten dazugeben, was an sich schon nicht schön ist, aber bei Widex einfach passte. Oticon verfremdet den Klang völlig, ich erkenne die einfachsten Geräusche nicht mehr.
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#83

Beitrag von Pfadi_ »

lezard hat geschrieben: 24. Dez 2022, 11:14 Gute Frage. Knochenschall und Okklusion außen vor gelassen, warum klingt das, was man von draußen hört, mit Widex einfach nur etwas anders, aber ausgesprochen musikalisch und mit Oticon so komplett unrealistisch?
Sind die Oticons die ersten IdOs die du probierst? Ggfs. Liegt es weniger am Hersteller als mehr an der Bauform.

Im Thread zu den Resound Custom beschreibt Michael62 gerade, dass die Oticons Own 3 bei ihm sehr natürlich klingen…

Aber ggfs ist es tatsächlich so, wie Jochen beschreibt ein Gerät, x Empfindungen.

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#84

Beitrag von lezard »

Ja, es sind die ersten IdOs.

Ich habe auf Anhieb das Gefühl, dass IdO genau das ist, was ich immer gesucht habe. Rein vom Tragekomfort ist IdO ein Traum. Ich vergesse völlig, dass ich Hörgeräte trage.

Lediglich das Klangerlebnis ist sehr bescheiden. Wenn das normale Hören einer 3 Wege Standbox entspricht, höre ich mit dem Oticon wie mit einen steinalten Breitbandlautsprecher eines alten Kurzwellenradios... keine Dynamik, keine Höhen und Tiefen, alles gleichförmiger Brei.

Die Widex als auch AudioService HdOs klangen wenigstens noch wie eine harmonische 2 Wege Box, wesentlich angenehmer.

Bin ratlos.

Vielleicht Audio Service Icon G5 oder Widex 440 Micro ausprobieren? Die Sheer gibt's nicht als IdO, richtig?
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#85

Beitrag von Pfadi_ »

Schön ist doch schonmal, dass du dich mit den Cic-Geräten an sich wohlfühlst. Das ist doch schon die halbe Miete.

Ich würde deine Wahrnehmungen beim nächsten Termin ansprechen. Ist die Zahl der Kanäle ähnlich mit den HdOs?

Es geht doch wahrscheinlich beides:?Einstellungen verändern und ein Gerät eines anderen Herstellers ordern.
Ich selbst war mit dem Icons (damals Icon G3 16) immer sehr zufrieden.

Viele Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#86

Beitrag von lezard »

Wohlfühlen ist schon wichtig. Wie viele Hörgeräte in Schubladen verschwinden, möchte ich gar nicht wissen. 18 Kanäle habe ich im Moment, wir werden gucken, ob ich überhaupt so viele brauche.

IdO gilt für mich als gesetzt, Okklusion kann man beheben, man weiß mittlerweile auch wie.

Das passende Gerät wird sich finden. Werde Dienstag die Oticons nachstellen lassen und schon das zweite IdO-Modell bestellen. Mein Kopf kann sich in der Zeit schon mal auf Hörgeräte adaptieren.

Schöne Feiertage! :angel:
cherusker
Beiträge: 58
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#87

Beitrag von cherusker »

Habe zuletzt mehrere Wochen Oticons - auch in verschiedenen Technikstufen - zur Probe getragen.
Ich habe sie ebenfalls wie "aus der Konserve" empfunden, also sowohl etwas blechern, wie auch etwas künstlich und hell im Klang. Das Sprachverständnis war eigentlich in Ordnung, aber ich habe nicht immer alles verstehen können. Alltagsgeräusche klangen teilweise unnormal. Das Gleiche gilt für die Oticons beim Streaming: Der Klang war gut und alles weitestgehend verständlich, aber insgesamt etwas hell und dünn im Klang. Das Ganze könnte mehr Volumen und Bass bekommen. Man gewöhnt sich mit der Zeit an den Klang, das geht nach jeder Anpassung aber wieder von vorne los.

Seit 2 Tagen habe ich Widex Moment 220 am Ohr. Klanglich eine andere Welt. Das meiste hört sich natürlich an, sowie ich es gewohnt bin oder es mir vorstelle, teilweise im Tieftonbereich etwas unsauber im Klang. Gleiches gilt für das Streaming Brauche aber noch einige Tage, um das genauer beurteilen zu können. Bislang ist das aber ganz ok.

@lezard: Wie lange hast du auf die maßgefertigten Oticons warten müssen (Lieferzeit)?
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#88

Beitrag von lezard »

Lieferzeit der Oticons war 5 Wochen, bei versprochenen 2 Wochen... :crazy:
cherusker hat geschrieben: 24. Dez 2022, 23:26Das Sprachverständnis war eigentlich in Ordnung, aber ich habe nicht immer alles verstehen können. Alltagsgeräusche klangen teilweise unnormal.
Der Klang der Oticons ist so schräg, dass ich meine Frau immer wieder mal fragen muss, welches Geräusch ich da gerade höre... das habe ich noch nie bei irgendeinem Hörgerät gehabt!!

Sprachverständnis ist auch nicht richtig gut, eher so wie bei den Widex mit den großen Ex-Hörern, so 80 Prozent. Ein entferntes Küchenradio verstehe ich kaum. Mit den kleinen Widex-Hörern hatte ich praktisch alles im ganzen Haus verstanden, aber die machten mich mit ihrer Hochtonlastigkeit auf Dauer nervlich fertig.

Bei IdOs gibt es halt diverse Problemchen, ein bisschen Okklusion, Kaugeräusche, alles nicht schlimm und würde ich gerne für den Tragekomfort in Kauf nehmen.

Gegenüber Oticon hingegen klangen Widex als auch Audio Service immer sehr natürlich, ich wusste immer, was ich da gerade höre.

Auf Anhieb, nach dem First Fit.
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#89

Beitrag von lezard »

So, ich habe heute den ersten Weihnachtstag mit der Familie verbracht und kann mich vom Thema IdO-Hörhilfe komplett verabschieden.

- ich kann keinen Klang als das zuordnen, was es ist
- habe kein richtiges Richtungshören
- habe den Gesprächspartner links neben mir hauptsächlich mit dem rechten Ohr gehört
- Okklusion lässt mich so leise sprechen, dass es für andere zu leise ist
- spreche ich als Fahrer im Auto zwangsweise lauter mit den Mitreisenden auf den Rücksitzen, fliegen mir auf Dauer die Ohren weg

Was für ein Grauen sind IdOs? Außer dem Tragekomfort können diese Geräte doch nichts besser wie ein RIC, oder?
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#90

Beitrag von Pfadi_ »

Hallo Lezard,

nun gib nach so einem Weihnachtserlebnis nicht gleich auf. Du hattest doch am 24.12. noch einen guten Plan und warst dir sicher, dass IdOs gerade das sind, was du möchtest.

Übertragen deine CICs tatsächlich vom einen Ohr auf das andere? Das kannte ich von CICs bisher nicht. Oder warum ist dein Richtungshören so durcheinander?

Viele Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Ohrenklempner
Beiträge: 6222
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#91

Beitrag von Ohrenklempner »

lezard hat geschrieben: 24. Dez 2022, 13:18 Die Sheer gibt's nicht als IdO, richtig?
Ja, ist aber egal. Im Moment Sheer steckt das gleiche wie im Moment ohne Sheer. ;)
Carreau!
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#92

Beitrag von lezard »

Übertragen wird da nichts. Das Mikrofon der richtigen Seite reagiert erst, wenn ich mich vom Gesprächspartner abwende, er also von seitlich hinten ins Ohr reinspricht. Da passt einiges nicht.

Mein ursprünglicher Plan ist wohl nicht so gut, wenn so vieles nicht passt. Selbst wenn man die Okklusion außen vor lässt, stimmt am Klang des Gerätes überhaupt nichts. Alles was ich höre, kann ich nicht als das erkennen, was es ist.

Das hatte ich noch nie, da macht es auch keinen Sinn, sich auf so einen Klangsalat hin zu adaptieren. Ich muss nicht krampfhaft versuchen, aus einem Weltempfänger Informationen herauszufiltern, die gar nicht wiedergegeben werden, wenn ein anderer Hersteller mir eine Hifi-Box zur Verfügung stellt, wo ich mühelos alles erkennen kann.

So meine Erfahrung mit den HdOs beim letzten Mal. Das erste HdO war auch so ein Mist, ein anderes klang wie ein richtig guter Hifi-Kopfhörer, das gefiel auf Anhieb.


@Ohrenklempner: ist das Sheer nicht das Neue, kommt das erst noch?
Yak
Beiträge: 131
Registriert: 2. Sep 2022, 15:46

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#93

Beitrag von Yak »

Hi Lezard

das was Du beschreibst mit der Ortung ist, denke ich, kein ausschliessliches Problem mit der Bauart. Ähnliches hatte ich auch in der Testphase mit einem HDO Gerät, Alles klang aus falscher Richtung, vorne war hinten usw. Das war aber definitv ein Einstellungsproblem, das wir ausbügeln konnten. Meiner Meinung nach hatte das viel mit dem "Knallfilter" bei mir zu tun, der hat da irgendwie zuviel weggenommen, lies sich aber dann so regeln, dass es ordentlich klang.
In meiner Testphase habe ich auch diese Up & Downs, so wie jetzt auch wieder.
WAr eigentlich sehr optimistisch, dass wir uns jetzt ans Finale rantasten, hatten die Insio nochmal an der Form etwas nachgearbeitet ( wegen Passform, Kieferknochenkontakt/Okklusion) im Test war es dann gut, haben eine PErzentilmessung gemacht, war auch noch (im Hörraum) gut, dann wurden die Geräte nachlackiert und zu Hause war es dann irgendwie wieder Mist :(. Schlechter als die Woche davor.
Die Perzentilmessung (wovon ich mir viel erhofft hatte) hat irgendwie jetzt dafür gesorgt, dass es links zu laut ist und rechts Höhen & Mitten fehlen, das Auflackieren hat wohl durch den minimalen Materialauftrag wieder zu mehr Kontaktproblemen geführt und links habe ich jetzt öfters Rückkopplungen :(.
Gerade wenn man hofft, dass es einigermassen gut läuft, gibt's leider wieder eins in die Fr.... .
WAs du versuchen solltest ist, ein HG Programm zu nutzen, dass möglichst ohne alle Zusatzprogramme auskommt, damit konnte ich zumindest immer gut eine Gegenprobe machen.
Ich hab dafür immer erfolgreich das Musikprogramm der HGs genutz, Da waren dann viele der von mir negativ bemerkten Dinge verschwunden, was mich dann in der Down Phase zumindest immer ein wenig aufgebaut hat, dass man das dennoch hinbekommen kann.

Meine Probleme bewegen sich momentan zumindest eher im Bereich der Passform. Schabgeräusche der GEräte beim Kieferbewegen/Sprechen, was wohl dann auch gelichzeitig akutische Veränderungen verursacht.

Ich würde da aber an deiner Stelle noch nicht aufgeben, wobei ich dich aber dennoch gut verstehen kann, manchmal reichts einem dann schon mal....
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Test-HG: Signia Insio 7AX
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#94

Beitrag von lezard »

Am Schlimmsten war es halt als Fahrer im Auto im Gespräch mit den Leuten auf der Rücksitzbank bei der Autobahnfahrt im strömenden Regen... viele Nebengeräusche, man musste laut sprechen, damit man hinten verstanden wird, und das war dann sooo laut im eigenen Ohr, dass man nach 2 Stunden Fahrt selber fast taub war vor lauter Okklusion.

Jetzt zuhause am Frühstückstisch ist eigentlich wieder alles soweit in Ordnung, man merkt am mittlerweile 4. Tag, dass das Gehirn anfängt zu adaptieren und der Klang langsam besser wird.

Es ist ein Auf- und Ab, wie immer. Die Klangverbesserer rausnehmen wäre eine Idee, denn gerade die scheinen beim Oticon mehr Quatsch zu machen als irgendetwas zu verbessern.

Ich möchte kein Akustiker sein. Für die Kunden ist immer alles total super oder total schlecht, weil es auch sehr emotional besetzt ist. Da dem Kunden gerecht zu werden, stelle ich mir echt schwierig vor.

Ohrenklempner hätte sicher auch den einen oder anderen entscheidenden Tipp für mich, hält sich aber lieber vornehm zurück... ;)
Ohrenklempner
Beiträge: 6222
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#95

Beitrag von Ohrenklempner »

Nein, ich hab keinen Tipp, außer dass du es mal mit Exhörer-Geräten probieren könntest. ;) Und du hattest doch schon brauchbare Geräte getestet, oder?
Und Moment Sheer ist nichts anderes als Moment. Es steht nur "Sheer" drauf. Keine Ahnung, was Widex sich dabei gedacht hat.
Carreau!
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#96

Beitrag von lezard »

Heute war ich wieder beim Akustiker und habe nachstellen lassen. :sm(4):

Störschallunterdrückung, Impulsschallunterdrückung und Rückkopplungsunterdrückung habe ich in einem zweiten, ansonsten identischen Programm komplett abstellen lassen. Gerade die Störschallunterdrückung verbiegt mir zu sehr den Klang im Stimmbereich.

Kompression wurde reduziert, lautes ist jetzt laut, leises leise (im Rahmen der Eingewöhnung natürlich immer noch lauter wie sonst). Ich habe wieder dynamisches Hören!

Wenn ich die ganzen Features deaktiviere, brauche ich dann eigentlich noch ein Feature-Hörgerät oder geht auch weniger?

Ich brauche auch nicht sooo viele Kanäle, da meine Kurve im Hochtonbereich ansteigt, und da sind sowieso immer die meisten Kanäle, ab 1,5 k abwärts reicht im Prinzip ein einziger Kanal ;)

Okklusion wird übermorgen angegangen, da wird dann am IdO gefräst. Mal gucken, was bei rumkommt.

Abdruck für das nächste IdO wird dann auch gemacht. Fielmann möchte nicht erst HdOs mit der gleichen Technik anpassen, und beim IdO passt es dann nachher nicht... mir soll es recht sein, gerne.

Überlege, welches Gerät ich dann als zweites nehme:

- Widex M-CIC 330
- Audio Service Icon 8 precise G5 CIC oder ohne precise (was ist der Unterschied)?
- Resound Quattro Lynx 5 CIC

Wahrscheinlich das Widex, weil ich damit vom Klang her echt begeistert war (das war seinerzeit ein Unique Passion 330 RIC mit M-Hörer).

Audio Service ist deutlich günstiger, aber vielleicht gleich gut?

Resound hat Bluetooth...
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#97

Beitrag von Pfadi_ »

Hallo Lezard,

das klingt doch ganz anders als gestern.

Zum Unterschied bei den Icons

https://www.audioservice.com/de/hoerger ... e/icon-g5/

Grüße Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Pfadi_
Beiträge: 186
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#98

Beitrag von Pfadi_ »

…für das Widex-Gerät würde noch sprechen, dass es von den dreien das aktuellste (März 2020) ist. Die anderen beiden sind noch länger auf dem Markt.
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
lezard
Beiträge: 81
Registriert: 10. Nov 2022, 19:15

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#99

Beitrag von lezard »

Danke für die Tipps, Pfadi :)

Das Aktuellste habe ich im Ohr (Oticon), ich weiß.

Werde zusätzlich das Widex M-CIC 330 testen, dann habe ich das Neuste als auch das klanglich schönste im Ohr ausprobiert. Wenn das beides nichts ist, dann ein RIC.

Audio Service und Resound sind als CIC wohl einfach zu alt, als RIC muss man dann gucken, wenn es soweit ist.
Yak
Beiträge: 131
Registriert: 2. Sep 2022, 15:46

Re: lange ohne Versorgung - jetzt muss ich aber

#100

Beitrag von Yak »

Hi Lezard

die Starkey Evol haben soweit ich das mitbekommen habe in den CICs zumindest die neueste Chipgeneration verbaut und klanglich fand ich die Starkeys "hart aber ehrlich" :)
125 - 250 - 500 - 1k - 2k - 3k - 4k - 8k
Akustiker:
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 40 - 45 - 70 - 80
L: 30 - 30 - 35 - 40 - 60 - 60 - 80 - 90
HNO
R: 25 - 30 - 30 - 30 - 35 - 60 - 60 - 80
L: 25 - 30 - 35 - 40 - 65 - 60 - 75 - 85
Test-HG: Signia Insio 7AX
Antworten