AirPods

Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: AirPods

#51

Beitrag von Richy »

Dani warum hoffst du das er die unterste gerätekategorie der Customs bestellt hat ?
Gruß Richy
ArsMachina
Beiträge: 140
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: AirPods

#52

Beitrag von ArsMachina »

Ja, ich mache das ja etwas anders.

Ich kann keine 100 Geräte beim Akustiker testen, wobei wenn ich hier lese wie beschissen das mitunter läuft, bin ich darüber auch nicht unglücklich.
Zumal nach meiner Recherche eh nur 3 Geräte in Frage kamen und zu 90% passen die Customs für mich am besten.

Ich kaufe ein Gerät, für das ich mich nach langem Informationen sammeln entschieden habe.
Wenn alles klappt bezahle und behalte ich es, wenn nicht zahle ich nicht und gebe es zurück.

Bei den Onlinern ist das halt anders als bei den niedergelassenen, aber ich habe mich ja bewusst darauf eingelassen.
Kann und muss jeder machen wie er lustig ist, ich z.B. hatte keinen Bock auf ellenlange Testorgien bei unmotivierten Akustikern.

Das soll hier aber nicht Thema sein, hier geht es um AirPods als HG Ersatz respektive den Vergleich mit "echten" HG

Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Pfadi_
Beiträge: 213
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: AirPods

#53

Beitrag von Pfadi_ »

Hallo Jochen,

also, … jetzt muss ich mal eine Lanze für die engagierten Akustiker brechen. Ich habe einen super Service erfahren und kann über ein schlechtes Preis-Leistungsverhältnis auch nicht klagen.

Die Länge der Testorgie bestimmt jeder selbst. Bei mir waren es zwei Geräte. Bei anderen mehr.

Bei deinen letzten Beiträgen hatte ich etwas das Gefühl, dass die Wartezeit auf deine Geräte langsam zu lang wird. Ohne selbst Erfahrungen gesammelt zu haben schließt du aus einzelnen Problembeschreibungen darauf, dass Hörgeräte für dich schlechter und unnatürlicher sind. Das mag so sein, wenn sie nicht gut eingestellt sind, doch genau deshalb braucht es ja oft mehrerer Termine. Und weil sich deine Meinung zunehmend verschlechtert hat, kommst du zu dem Schluss, ggfs. gar keine Hörgeräte zu brauchen.
Ob dein Hörverlust nun mittelgradig oder sogar noch schlimmer ist: auch mit einem mittelgradigen Hörverlust ist ein HG indiziert.

Übrigens erschiene es mir nicht gesund, alle Geräusche den ganzen Tag nach einer fixen Verstärkung lauter zu machen. Ein kaputtes Ohr verfügt nicht über die selben Ressourcen wie ein junges frisches.

Mein Rat: geh unvoreingenommen in deinen Test rein. Finde zu der Neugierde zurück, die du zu Anfang zeigtest.

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
ArsMachina
Beiträge: 140
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: AirPods

#54

Beitrag von ArsMachina »

Hallo Pfadi,

ganz sicher gibt es auch gute Akustiker, hier im Forum habe ich inzwischen einige kennengelernt, denen ich mein Geld auch gerne gönnen würde
Aber bei der Wahl vor Ort scheint es mir doch eher unkalkulierbar zu sein und der Gedanke dass ich mit dem Test von 1 oder 2 Geräten die mitfainanziere, welche 20 Geräte testen, gefällt mir auch ganz und gar nicht.

Es gibt hier ja nicht nur von einer negativen Erfahrung zu lesen...
Auch die Aussagen zum unnatürlichen schwer zu ertragenden Klang der HG sind keine Einzelmeinungen.

Nun ist es natürlich so, dass sich im Internet primär die unzufriedenen Kunden zu Wort melden, die zufriedenen haben ja keinen Grund sich in ein Forum zu begeben.
Das verzerrt das Bild hier ganz sicher, das ist mir auch klar.

Nein, die Wartezeit wird mich nicht zu lang, im Gegenteil.
Nach abklingen der Entzündung ist alles wieder im grünen Bereich und ich habe absolut keinen Leidensdruck und deshalb auch keine Eile.
Die Zeit kann ich gut nutzen mich noch mehr zu informieren und dadurch komme ich eben an genau den Punkt, wo Zweifel in mir aufkommen.
Nicht ob überhaupt, das wird irgendwann passieren müssen.
Aber ob es der richtige Zeitpunkt ist und ob die für mich passende Technologie verfügbar ist.
Immerhin legt man sich jetzt für 9 Jahre fest, wäre dumm, wenn in einem Jahr dann DAS für mich geniale HG rauskommt, und die Branche ist aktuell definitiv im Umbruch und wir werden in den nächsten 1-2 Jahren verdammt viel Neues sehen.

Da ich auch ohne HG gut zurechtkomme drängt mich die Zeit nicht und gleichzeitig fürchte, ich, dass ein HG, welches mich nicht total happy macht, in der Schublade landen wird, denn es geht ja auch (noch ohne)
Andererseits bin ich durch das Erlebnis durch die mickrigen Airpods richtig angefixt, jetzt will ich mehr.

Sprachverständlichkeitsprobleme habe ich kaum und sie behindern mich null, weder im Job noch privat.
Das ist wohl der große Unterschied zu den meisten hier im Forum und auch den üblichen Versorgungen beim Akustiker.

Mir geht es um ein neues Hörerlebnis mit den Dingen, die ich lange nicht geniessen konnte.
So wie es vor Jahren ein für mich völlig unbekanntes und neues Musikerlebnis durch die InEar Monitore gab.
Genau das will und erwarte ich jetzt fürs Hören allgemein, speziell Natur und Musik / Film ohne Kopfhörer.

Und ich bin immer noch total neugierig auf die Customs und speziell nach Deinen Berichten glaube ich auch noch mehr, entweder die oder keine.
Nur wenn es nicht das erhoffte Gefühl bringt warte ich lieber noch zu, denn ein Schnäppchen sind sie auch online nicht, zu schade um eventuell kaum oder nicht benutzt zu werden.
Neugierig ja, aber ich will auch keine zu hohen Erwartungen schüren, die dann enttäuscht werden.

Es muss beim Testen bei mir wirklich "Klick" machen, sollten da Zweifel der Art "das müsste aber noch besser gehen" oder "da hatte ich mehr erwartet" oder "das klingt ja alles fürchterlich blechern" bleiben, steige ich aus.

Bei den Airpods hat es schon ziemlich "klick" gemacht, unglaublich, was ich damit alles wieder höre.
Aber für 2500.- mehr muss da für mich auch mehr gehen und vor Allem darf es klanglich kein Rückschritt sein.

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Dani!
Beiträge: 2456
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
10
Wohnort: Landkreis München

Re: AirPods

#55

Beitrag von Dani! »

Richy hat geschrieben: 16. Jan 2023, 13:15 Dani warum hoffst du das er die unterste gerätekategorie der Customs bestellt hat ?
War die Frage von dir Ernst gemeint?
Nunja, ArsMachina schrieb, dass von den bestellten Customs keine Störgeräusche unterdrückt zu werden brauchen. Damit gehe ich davon aus, dass auch auf sämtliche anderen Features der höherwertigen Customs verzichtet wird. Dann aber braucht man keine Geräte der Premium-Klasse, sondern es reicht die Einstiegskategorie. Der Rest ist nur unnötger Aufpreis - und das nicht zu knapp.

Ich kann ArsMachina übrigens sehr gut verstehen, wenn das Gehirn dieses Ausblenden selbst machen soll. Das ist das, wie ich meine letzten Hörgeräte und nun auch meine CIs einstellen hab lassen. Ich will (und muss) alles ungefiltert hören. Gefiltert klang für mich irritierend und klingt aktuell in lebhafter Umgebung total schräg. Ungefiltert hingegen gibt es keinerlei Artefakte.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: AirPods

#56

Beitrag von Richy »

Hallo Dani,
ernstgemeinte Frage und gut beantwortet !
Treehugger
Beiträge: 614
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
5
Wohnort: Schweiz

Re: AirPods

#57

Beitrag von Treehugger »

ArsMachina hat geschrieben: 16. Jan 2023, 14:38
Es muss beim Testen bei mir wirklich "Klick" machen, sollten da Zweifel der Art "das müsste aber noch besser gehen" oder "da hatte ich mehr erwartet" oder "das klingt ja alles fürchterlich blechern" bleiben, steige ich aus.

Bei den Airpods hat es schon ziemlich "klick" gemacht, unglaublich, was ich damit alles wieder höre.
Aber für 2500.- mehr muss da für mich auch mehr gehen und vor Allem darf es klanglich kein Rückschritt sein.

Grüße Jochen
Ich habe die Befürchtung, du kann die Custom abbestellen und dir die Mühe / Kosten mit dem Versand sparen.
Deine Erwartungen werden nicht erfüllt werden.
Wegen der eigenen Hörvorlieben ist es schlicht unmöglich, sich das beste in Frage kommende Gerät,
im Vorfeld zu recherchieren.
Zudem kann man Unterschiede erst erhören.
Hier gab / gibt es einige, die mit dem Superduper Modellen angefangen haben und dann beim Einfachsten HG spontan glücklich geworden sind.
Umgekehrt auch ;-)


Meiner Meinung nach gehst du vom falschen Klangbild als "normal" aus.
Nämlich dem durch das gesamte Band verstärken der AirPods, mit leichten Anpassungen.
ArsMachina
Beiträge: 140
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: AirPods

#58

Beitrag von ArsMachina »

Dani! hat geschrieben: 16. Jan 2023, 15:24 Das ist das, wie ich meine letzten Hörgeräte und nun auch meine CIs einstellen hab lassen. Ich will (und muss) alles ungefiltert hören. Gefiltert klang für mich irritierend und klingt aktuell in lebhafter Umgebung total schräg. Ungefiltert hingegen gibt es keinerlei Artefakte.
Das ist spannend und so langsam kommen wir der Sache auf den Grund.
Die Ursache für den eigenartigen oder blechernen Klang könnten also die Filter sein.

Bisher dachte ich mit ein Grund sei der sehr begrenzte Frequenzumfang von Hörgeräten, der ja deutlich kleiner als der von Kopfhörern ist.

Ich denke immer noch die Crux ist, dass die allermeisten Hörgeräteträger primär Wert auf maximale Sprachverständlichkeit legen.
Dem wird alles Andere Untergeordnet.
Wenn dann so ein paar Spinner kommen, die gerne "schön" oder "realitätsnah" hören möchten, auch wenn darunter die Sprachverständlichkeit leidet, gibt es für die weder ein Produkt noch einen Hörgeräteakustiker der damit Erfahrung hat.

Nein, abbestellen werde ich die Customs nicht, ich will endlich weg von der Theorie und selbst hören und erleben, was Sache ist.
Aktuell ist das nur Theoretisieren aufgrund der Meinungen und Aussagen anderer und meiner Vorstellungen.
Das mag eine Basis sein, hat aber enge Grenzen zumal alles und speziell auch die verschiedenen Hörschädigungen extrem individuell sind.

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Treehugger
Beiträge: 614
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
5
Wohnort: Schweiz

Re: AirPods

#59

Beitrag von Treehugger »

Ich glaube nicht das es nur einen Grund gibt.
Es ist immer ein Zusammenspiel der Technik insgesamt.
Plus der Menschen mit seinen Individuellen Vorstellungen von dem was Hören ist.

Der blecherne Klang kommt aber wohl auch von der kurzzeitigen Überbetonung der "fehlenden" Frequenzen.
Das kompensiert unser Gehör / Gehirn ja dann wieder, so das richtig ist.


Mein Sohn wollte sich meine AirPods borgen,
er hatte sein vergessen (Später stellte sich heraus das sie in der Waschmaschine gelandet sind)
schelmisch habe ich nicht gesagt, das die "angepasst" sind.
Er kam nach 5 Minuten zu mir und meinte die sind wohl kaputt, die klingen ja mal so richtig scheisse.
cherusker
Beiträge: 72
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28

Re: AirPods

#60

Beitrag von cherusker »

ArsMachina hat geschrieben: 16. Jan 2023, 14:38 ... und der Gedanke dass ich mit dem Test von 1 oder 2 Geräten die mitfainanziere, welche 20 Geräte testen, gefällt mir auch ganz und gar nicht.
Wie ist denn dein Standpunkt zu dem Thema "Testorgie", wenn du in 1-2 Jahren auf HG's angewiesen bist, weil du dann nicht mehr fast alles verstehst? Auch nur 1-2 Geräte testen oder doch so viele bis du etwas passendes gefunden hast und mit dem du rundum zufrieden bist?
Nix für ungut, aber bei einem klappt es mit dem 1. oder 2. Hörgerät, beim anderen erst mit dem 6. oder 7. Ziemlich vermessen die "üblichen zu Versorgenden" so hinzustellen, als ob das Testen von Hörgeräten ein netter Zeitvertreib ist. Man sucht irgendwo für sich das Optimum (bzw. das am wenigsten negativ empfundene HG) und bei den Preisen sollte das auch gegönnt sein. Aber ein Spaß ist das nicht unbedingt und ich würde meine Zeit lieber anders nutzen.
ArsMachina hat geschrieben: 16. Jan 2023, 14:38 Sprachverständlichkeitsprobleme habe ich kaum und sie behindern mich null, weder im Job noch privat.
[...]
Genau das will und erwarte ich jetzt fürs Hören allgemein, speziell Natur und Musik / Film ohne Kopfhörer.
Also du hast im Alltag keinerlei/kaum Probleme oder Behinderungen durch deine Hörminderung, aber fernsehen / Film schauen ohne Kopfhörer geht nicht?
Du hast doch auch eine Verordnung für HG's bekommen. Doch bestimmt nicht für ein neues Hörerlebnis? Sorry, aber deine Probleme hätte ich gerne.

Es ist wohl anzunehmen, dass eine fortgeschrittene Hörminderung auch die Angewöhnung und Akzeptanz von Hörgeräten erschwert. Wäre ich nicht so eitel (aus heutiger Sicht eher dämlich) gewesen, als ich vor einigen Jahren die erste Verordnung bekommen habe, hätte ich vermutlich auch nicht solche Probleme bei der heutigen Erstversorgung.
Sollte dein Hörvermögen weiter schlechter werden und das Sprachverständnis deutlich nachlassen, wird dein erstes Hörgerät erst recht nicht deine Ansprüche erfüllen.
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
ArsMachina
Beiträge: 140
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: AirPods

#61

Beitrag von ArsMachina »

cherusker hat geschrieben: 16. Jan 2023, 17:06 Also du hast im Alltag keinerlei/kaum Probleme oder Behinderungen durch deine Hörminderung, aber fernsehen / Film schauen ohne Kopfhörer geht nicht?
Du hast doch auch eine Verordnung für HG's bekommen. Doch bestimmt nicht für ein neues Hörerlebnis? Sorry, aber deine Probleme hätte ich gerne.
Im Alltag keine bis wenig Probleme.
Bisher kann ich noch alles durch geschickte Sitzordnung und Konzentration lösen.

Musik und Film geht auch ohne Kopfhörer gut, dreht man halt etwas weiter auf.
Aber nachdem ich nun erkannt habe, wie viel besser alles mit den angepassten Airpods klingt, will ich das permanent und für alles.
Sprich ich will die Dinger morgens in die Ohren stecken und abends rausnehmen.
Dazwischen möchte ich ich meinen Hörverlust durch die Geräte in allen Situationen ausgeglichen haben.

Wirkliche Probleme, wo ich dann auch komplett aussteige, habe ich in Kneipen mit quer über den Tisch redenden Menschen und den kneipenüblichen Hintergrundgeräuschen.
Das ist nun aber keine Situation die ich permanent habe, da ich darum weiss vermeide ich es eher.

Hörgeräte möchte ich aber auch deshalb, weil mir bewusst ist, dass der Verklauf der fortscheitenden Hörminderung durch das frühzeitige Tragen von Hörgeräten verlangsamt werden kann.
OK, da hätte ich schon früher anfangen können /müssen, hab ich aber nicht.
Bis vor 2 Monaten hatte ich auch nur eine Verordnung für ein Ohr, darauf hatte ich schon gar keinen Bock.
Nun, da ich sie für beide Ohren habe wäre ich bereit.

Noch ein Grund für mich sind die Erkenntnisse, dass es einen Zusammenhang zwischen Schwerhörigkeit und Demenz gibt, dieses Risiko möchte ich so gut ich kann reduzieren.

Ja, sicher sind meine Hörprobleme eher klein im Vergleich zu vielen hier, und möglicherweise unterschätze ich sie auch, sonst hätte ich wohl keine Verordnung.
Aber deshalb unterscheiden sich hat auch mein Bedarf und meine Erwartungen von jemanden, der fast taub ist.
So viel Individualismus sollte aber in der medizinischen Versorgung möglich sein.

Grüße Jochen

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Michael62
Beiträge: 264
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
1

Re: AirPods

#62

Beitrag von Michael62 »

Hoffe die Frage ist hier kurz erlaubt. Kann nach Beantwortung gerne wieder gelöscht werden.

Frage deshalb, da ich mir nicht 100% sicher bin. Grade bei den Ziffern 0.125 und 0.25.

Vielleicht findet sich jemand, der mir kurz hilft und mir sagt, was ich bei den jeweiligen dbHL am besten eintragen soll. Für links und rechts. Vielen Dank!

BildBildBild
R: 125 kHz-30 db / 250 kHz-40 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-65 db / 3 kHz-70 db / 4 kHz-70 db / 8 kHz-75 db
L: 125 kHz-35 db / 250 kHz-45 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-55 db / 3 kHz-60 db / 4 kHz-60 db / 8 kHz-75 db
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: AirPods

#63

Beitrag von Ohrenklempner »

dB HL ist die Kurve mit den roten Punkten (rechts) bzw. mit den blauen Kreuzen (links).
Carreau!
Treehugger
Beiträge: 614
Registriert: 23. Aug 2017, 08:24
5
Wohnort: Schweiz

Re: AirPods

#64

Beitrag von Treehugger »

Michael62 hat geschrieben: 17. Jan 2023, 08:55 Hoffe die Frage ist hier kurz erlaubt. Kann nach Beantwortung gerne wieder gelöscht werden.

Frage deshalb, da ich mir nicht 100% sicher bin. Grade bei den Ziffern 0.125 und 0.25.

Vielleicht findet sich jemand, der mir kurz hilft und mir sagt, was ich bei den jeweiligen dbHL am besten eintragen soll. Für links und rechts. Vielen Dank!

BildBildBild
HZ - RECHTS - LINKS
125 - 30 - 35
250 - 40 - 45
500 - 50 - 50
1 - 65 - 65
2 - 65 - 55
3 - 70 - 60
4 - 70 - 60
8 - 75 - 75
Michael62
Beiträge: 264
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
1

Re: AirPods

#65

Beitrag von Michael62 »

Danke Treehugger :sm(4):
R: 125 kHz-30 db / 250 kHz-40 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-65 db / 3 kHz-70 db / 4 kHz-70 db / 8 kHz-75 db
L: 125 kHz-35 db / 250 kHz-45 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-55 db / 3 kHz-60 db / 4 kHz-60 db / 8 kHz-75 db
Michael62
Beiträge: 264
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
1

Re: AirPods

#66

Beitrag von Michael62 »

Hat gut funktioniert. Ich höre damit nun bei Musik die Stimme des Sängers besser als vorher. Da war sie sehr weit "hinten" und leise.
R: 125 kHz-30 db / 250 kHz-40 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-65 db / 3 kHz-70 db / 4 kHz-70 db / 8 kHz-75 db
L: 125 kHz-35 db / 250 kHz-45 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-55 db / 3 kHz-60 db / 4 kHz-60 db / 8 kHz-75 db
ArsMachina
Beiträge: 140
Registriert: 6. Dez 2022, 15:35

Re: AirPods

#67

Beitrag von ArsMachina »

Ja, ich empfand den Unterschied auch als sehr deutlich.
Von ziemlich dumpf zu ziemlich brillant.

Wie ist es wenn Du AirPods auf Transparenz stellst und als "Hörgeräte" nutzt?

Grüße Jochen
R: -45 -40 -40 -50 -60 -70 -85 -100 -110
L: -35 -40 -50 -55 -55 -65 -100 -120 -xxx
Michael62
Beiträge: 264
Registriert: 10. Nov 2021, 10:29
1

Re: AirPods

#68

Beitrag von Michael62 »

Werde ich bei Gelegenheit mal testen.
R: 125 kHz-30 db / 250 kHz-40 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-65 db / 3 kHz-70 db / 4 kHz-70 db / 8 kHz-75 db
L: 125 kHz-35 db / 250 kHz-45 db / 500 kHz-50 db / 1 kHz-65 db / 2 kHz-55 db / 3 kHz-60 db / 4 kHz-60 db / 8 kHz-75 db
wynton
Beiträge: 22
Registriert: 1. Sep 2008, 08:23
14

Re: AirPods

#69

Beitrag von wynton »

Hallo
Ich habe mein Audiogramm in meinen EarPods hinterlegt. Erstes Probehören war vielversprechend.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich die internen Mics aktivieren um die EarPods als Hörunterstützung zu nutzen.
Die Mics sind bei mir aus und ich weiß leider nicht wie ich sie aktivieren kann.
Kann mir jemand aushelfen?
Danke vorab
Gruss Jörg
R: -20 -30 -40 -60 -60 -60 -60 -60 -60
L: -20 -30 -40 -40 -60 -60 -60 -60 -60
80-110dB
Beiträge: 117
Registriert: 4. Jun 2021, 14:43
1
Wohnort: Wien

Re: AirPods

#70

Beitrag von 80-110dB »

ArsMachina hat geschrieben: 16. Jan 2023, 17:23 Hörgeräte möchte ich aber auch deshalb, weil mir bewusst ist, dass der Verlauf der fortschreitenden Hörminderung durch das frühzeitige Tragen von Hörgeräten verlangsamt werden kann.
Ist das so? Ernst gemeinte Frage.
_Hz 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 105_95__90___95__95___95__110__90
dbL 105_80__90___90__100__ X___ X___X
michmart
Beiträge: 88
Registriert: 13. Jul 2022, 17:22

Re: AirPods

#71

Beitrag von michmart »

Der Wahrheitsgehalt dieser kühnen Aussage würde mich auch interessieren!
Pfadi_
Beiträge: 213
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09

Re: AirPods

#72

Beitrag von Pfadi_ »

Hörgeräte verlangsamen den kognitiven Verfall. Es ist belegt, dass sich durch das regelmäßige Tragen das Spracherkennen steigern lässt.

Wer zu lange wartet, verlernt viel.

Hörgeräte können nicht kaputte Ohren reparieren oder Erkrankungen des Ohrs stoppen. Aber sie sorgen dafür, dass wir mit Körper und Geist hören und verstehen können.

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Ray
Beiträge: 26
Registriert: 6. Jan 2018, 17:20
5
Wohnort: Bielefeld

Re: AirPods

#73

Beitrag von Ray »

wynton hat geschrieben: 18. Jan 2023, 13:32 Hallo
Ich habe mein Audiogramm in meinen EarPods hinterlegt. Erstes Probehören war vielversprechend.
Wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich die internen Mics aktivieren um die EarPods als Hörunterstützung zu nutzen.
Die Mics sind bei mir aus und ich weiß leider nicht wie ich sie aktivieren kann.
Kann mir jemand aushelfen?
Danke vorab
Gruss Jörg
Hallo Jörg,
Dies gilt für meine Airpods pro (1. Version)
Kontrolliere mal in Einstellungen->deine Airpods ob Transparenz eingeschaltet ist.
Dann runterscrollen und auf Bedienungshilfen ->Bedienungshilfeeinstellungen für Audio ->Kopfhöreranpassung auf -EIN
Dann ganz unten Transparentmodus antappen ->eigener Transparentmodus auf EIN
Da kann dann per Schieberegler noch Verstärkung und Umgebungsgeräuschreduktion angepasst werden

Die Umschaltung von ANC auf Transparenzmodus und zurück geht mit Stengel am Airpod drücken und halten, bis der Döng Ton erscheint.
Gruss
Rainer
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: AirPods

#74

Beitrag von Ohrenklempner »

80-110dB hat geschrieben: 18. Jan 2023, 13:55
ArsMachina hat geschrieben: 16. Jan 2023, 17:23 Hörgeräte möchte ich aber auch deshalb, weil mir bewusst ist, dass der Verlauf der fortschreitenden Hörminderung durch das frühzeitige Tragen von Hörgeräten verlangsamt werden kann.
Ist das so? Ernst gemeinte Frage.
Die Hörminderung an sich kann man nicht aufhalten. Je nach Ursache, Schweregrad etc. begünstigt ein Hörgerät sogar die Hörschädigung, da man ständig höheren Schallpegeln als üblich ausgesetzt ist.
Den möglichen sekundären Auswirkungen einer Hörschädigung kann man allerdings mit Hörgeräten sehr wohl entgegnen. Da wären z.B. Isolation, Depression... oder die Gefahr, vor einen fahrenden LKW zu laufen.

Edit: "beschleunigt" durch "begünstigt" ersetzt. Ist ja nicht so, dass jeder mit Hörgerät in nem halben Jahr komplett ertaubt. Das Risiko einer zunehmenden Schwerhörigkeit ist nur größer, wenn die Ohren ständigem Lärm ausgesetzt sind.
Carreau!
wynton
Beiträge: 22
Registriert: 1. Sep 2008, 08:23
14

Re: AirPods

#75

Beitrag von wynton »

[/quote]
Hallo Jörg,
Dies gilt für meine Airpods pro (1. Version)
Kontrolliere mal in Einstellungen->deine Airpods ob Transparenz eingeschaltet ist.
Dann runterscrollen und auf Bedienungshilfen ->Bedienungshilfeeinstellungen für Audio ->Kopfhöreranpassung auf -EIN
Dann ganz unten Transparentmodus antappen ->eigener Transparentmodus auf EIN
Da kann dann per Schieberegler noch Verstärkung und Umgebungsgeräuschreduktion angepasst werden

Die Umschaltung von ANC auf Transparenzmodus und zurück geht mit Stengel am Airpod drücken und halten, bis der Döng Ton erscheint.
Gruss
Rainer
[/quote]

Hi Rainer
danke dafür

Probiere ich mal aus
Gruss Jörg
R: -20 -30 -40 -60 -60 -60 -60 -60 -60
L: -20 -30 -40 -40 -60 -60 -60 -60 -60
Antworten