Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

Taubem
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2019, 15:31
3

Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#1

Beitrag von Taubem »

Ich habe in der Bedienungsanleitung meiner Phonak Marvel Azdeo M eine Anleitung zum wechseln von Ohrpasstücken ( bei mir die Schirmchrn) und zum wechseln von Cerumenfilter gesehen.
Kann man das selber machen, wenn man das Zubehör hat? Kann man die sich von Akustiker mitgebrn lassen?
Macht das jemand selber oder geht man dafür immer zum Akustiker?

Brauche wieder (hoffentlich nur) neue Schirmchen und kann die nächsten Tage nicht zu meinem Akustiker.
Kann ich das Schirmchen einfach abmachen und den Lautsprecher so ins Ohr stecken?
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#2

Beitrag von Ohrenklempner »

Ja, das kann man alles auch selbst machen. Einmal vom Akustiker zeigen lassen, das entsprechende Werkzeug bekommt man mit, falls man welches dafür benötigt.
Mit meinen Leuten mache ich das so, dass ich beim ersten Servicetermin noch einmal auf Reinigung und Pflege eingehe und zeige, wie man sich bei Bedarf selbst behelfen kann.
Die Schirmchen zieht man einfach ab und die Cerumenfilter lassen sich ganz einfach wechseln. Für Phonak-Geräte gibt es einen Spender mit neuen Filtern, mit dem man den gebrauchten Filter herausholen und den Neuen einsetzen kann. Nennt sich "CeruShield Disc" und geht als Handelsware über die Ladentheke.
Carreau!
Ohrbert
Beiträge: 168
Registriert: 3. Mär 2022, 19:31

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#3

Beitrag von Ohrbert »

Taubem hat geschrieben: 11. Dez 2022, 23:59 Brauche wieder (hoffentlich nur) neue Schirmchen und kann die nächsten Tage nicht zu meinem Akustiker.
Kann ich das Schirmchen einfach abmachen und den Lautsprecher so ins Ohr stecken?
Das wird nicht funktionieren weil der Hörer ohne Schirmchen nicht im Ohr festgehalten wird.
Phonak P70
Huey
Beiträge: 3
Registriert: 12. Nov 2022, 16:18
Wohnort: Bayern

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#4

Beitrag von Huey »

Ich habe meine Hörgeräte zwar noch nicht lange, aber ich mache das selbst. Mein Akustiker hat es mir einmal gezeigt und hat mir ein paar Cerumenfilter und Schirmchen mitgegeben. Nur wenn man motorisch stark eingeschränkt ist, hat man vielleicht Probleme damit. Inzwischen bestelle ich die Filter und die Schirmchen im Internet.
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#5

Beitrag von Ohrenklempner »

Ohrbert hat geschrieben: 12. Dez 2022, 11:36
Taubem hat geschrieben: 11. Dez 2022, 23:59 Brauche wieder (hoffentlich nur) neue Schirmchen und kann die nächsten Tage nicht zu meinem Akustiker.
Kann ich das Schirmchen einfach abmachen und den Lautsprecher so ins Ohr stecken?
Das wird nicht funktionieren weil der Hörer ohne Schirmchen nicht im Ohr festgehalten wird.
Huch, das hatte ich jetzt gar nicht so gelesen.
Auf keinen Fall würde ich das machen, denn außerdem setzt sich der Filter so noch viel schneller zu.
Die Schirmchen kannst du wie gesagt abziehen, dann einen Sprühstoß Desinfektion oder Hörgeräte-Reinigungsspray drauf und mit nem Stück Küchenrolle oder Papiertaschentuch durchknorkeln. Wieder draufstecken, fertig. :)
Carreau!
Taubem
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2019, 15:31
3

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#6

Beitrag von Taubem »

Ich wollte die Schirmchen selbst kaufen aber sind sehr teuer und nur in 10er Packung erhältlich.
svenyeng
Beiträge: 2958
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#7

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Lass Dir 2 Ersatzschirmchen vom Akustiker mitgeben.
Dann hast Du immer Reserve, falls mal was ist.
Der Akustiker kann die ja über die Reparaturpauschale abrechnen. Da sollte es Dir nichts kosten.

Gruß
sven
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#8

Beitrag von Ohrenklempner »

Taubem hat geschrieben: 12. Dez 2022, 16:27 Ich wollte die Schirmchen selbst kaufen aber sind sehr teuer und nur in 10er Packung erhältlich.
Dafür halten die auch ne Weile. Silikon ist sehr robust und wenn man es einigermaßen pflegt und sauber hält, kann es locker ein halbes Jahr oder länger dran bleiben. 15 Euro für ein Zehnerpack sind nicht die große Investition.
Carreau!
AlfredW
Beiträge: 562
Registriert: 14. Nov 2005, 23:39
17
Wohnort: Worms

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#9

Beitrag von AlfredW »

Hallo,

was muß man denn an einem Hörgerät pflegen?
Wenn man will mit einem Pflegetuch drüber wischen.
Bei meinen C-Shells ist nix zu tun. Die verfärben sich nicht wie die Silikon-Otoplatiken.
Im Internet habe ich mir für 16EUR 80 Widex-Filter gekauft. Die kann man bequem wechseln bei Bedarf.
Und der "Klingeldraht" geht i.d.R. nicht kaputt, wenn man nicht allzu grobmotorisch veranlagt ist.
Ich habe das innerhalb des letzten halben Jahres nicht hinbekommen, obwohl ich mit meiner Spastik kein Uhrmacher werden sollte :-)
Was die Hörer anbelangt: die sind ja eingesossen in Acryl. Mal sehen wie lange die Halten.

Gruß

Alfred
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb
Phonak Audeo R P50 13T UP + TV-Link
tabbycat
Beiträge: 294
Registriert: 24. Jul 2019, 08:20
3

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#10

Beitrag von tabbycat »

AlfredW hat geschrieben: 13. Dez 2022, 00:24 Was die Hörer anbelangt: die sind ja eingesossen in Acryl. Mal sehen wie lange die Halten
Meiner hat etwas über drei Jahre durchgehalten, dann war er defekt (ich vermute, daß das Kabel ausgerissen/ gebrochen war - kann das aber als Laie nicht wirklich beurteilen ;) )
Jetzt trage ich auf beiden Seiten Thermotec (in schwarz, da kann dann auch nix verfärben 8-)
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich."
(Sir Peter Ustinov)
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#11

Beitrag von Ohrenklempner »

Am meisten brechen die Zuleitungen irgendwann mal ab. Das Innenleben der Power-Otoplastiken geht normalerweise nicht kaputt.
Acryl verfärbt sich nach ner Weile aber auch. Ich hatte gestern einen Kunden, der trägt seit 10 Jahren die gleichen Ohrstücke. Die waren mal transparent und haben nunmehr einen attraktiven Bernstein-Look. :D
Schwarz eingefärbtes Acryl oder Titan ist in der Hinsicht empfehlenswert.
Carreau!
Ohrigami
Beiträge: 153
Registriert: 23. Aug 2020, 15:27
2

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#12

Beitrag von Ohrigami »

Hallo zusammen,

ich hab die Phonak Paradise mit Schirmchen und war wegen einer Reinigung noch nie beim Aku, hab die Geräte seit ca. 20 Monaten.
Ich wechsle den Cerumenfilter etwa zweimal im Quartal, die Schirmchen reinige ich wöchentlich, indem ich sie in ein Schnapsglas lege, mit Wasser auffülle, eine gehäufte Prise Spülmaschinenpulver in das Glas gebe und dann für etwa 25s in die Mikrowelle stelle. Ich lass das Glas dann mehrere Tage so stehen und die Schirmchen sind jedes Mal wie neu, wenn ich sie unter fließendem Wasser abspüle.

LG Ohrigami
hkg
Beiträge: 206
Registriert: 10. Apr 2017, 20:56
5

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#13

Beitrag von hkg »

@Ohrigami Schon mal Probleme mit den Geräten gehabt? Speziell Feuchtigkeit würde mich interessieren. Sind das Batterie oder Akkugeräte?
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#14

Beitrag von Ohrenklempner »

@Taubem
wie steht's denn bei dir nun, konnten wir helfen? Ich seh, du bist regelmäßig online aber hast noch nichts weiter geschrieben. Rückmeldungen in einem Forum sind gut für's Karma. :D
Carreau!
Ohrigami
Beiträge: 153
Registriert: 23. Aug 2020, 15:27
2

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#15

Beitrag von Ohrigami »

hkg hat geschrieben: 16. Dez 2022, 09:57 @Ohrigami Schon mal Probleme mit den Geräten gehabt? Speziell Feuchtigkeit würde mich interessieren. Sind das Batterie oder Akkugeräte?
Bisher Null Problemo mit meinen Paradise - es sind Batteriegeräte. Ich hab sie unter der Woche von 7 bis 24 Uhr im Ohr, Nachts liegen sie lose auf dem Küchentisch. Keinerlei Probleme mit Feuchtigkeit.
hkg
Beiträge: 206
Registriert: 10. Apr 2017, 20:56
5

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#16

Beitrag von hkg »

@Ohrigami Sind das 312 oder 13er Batterie-Geräte und wie lange laufen die bei dir mit Streamen? Wegen der Feuchtigkeit, hast Du auch schon öfters Sport oder anstrengende Tätigkeiten mit den Geräten gemacht? Vielen Dank für die Antwort.
svenyeng
Beiträge: 2958
Registriert: 10. Jun 2013, 23:34
9
Wohnort: Rahden

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#17

Beitrag von svenyeng »

Hallo!

Ich mache da auch nichts mit reinigen oder so.
Wenn irgendwo Cerumen drinsitzt und das Lüftungsloch verstopft, dann einmal, mit der Büroklammer rein, fertig.

Nacht liegen sie auf dem Wohnzimmertisch und gut ist.
Nur wenn ich richtig stark geschwitzt habe und die HGs richtig im Saft lagen, lege ich sie in die elektrische Trockenbox.

Mit meinen Resound hab ich da keine Probleme.

Gruß
sven
Pfpisa
Beiträge: 97
Registriert: 12. Mär 2022, 16:46

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#18

Beitrag von Pfpisa »

Moin

Ich habe den Thread hier verfolgt.
Auch bei Oticon steht eine Anleitung zum eigenständigen Wechseln von Domes (Schildchen) und Cerumfilter in der Anleitung.
Bei Bedarf mache ich das auch selbst. Das entsprechende Zubehör kostet jetzt nicht die Welt.
Jeder hat andere Voraussetzungen, so dass ein eigenständiges Wechseln erforderlich macht (verstärkte Cerumproduktion usw.).

Zusätzlich nutze ich die Serviceintervalle bei meinem Akustiker (dieser Empfiehlt ein bis zwei mal im Jahr diesen zu machen).
Ich sehe dazu den Mehrnutzen, dass die Geräte gepflegt werden und möglichst lange halten. Neue Geräte sind wieder mit hohen Kosten verbunden, welche sich durch eine regelmäßige Kontrolle und Wartung vermieden werden können.
Technik muss und sollte regelmäßig gewartet und gepflegt sein, damit diese lange halten können (Ausnahmen bestätigen die Regel ☺️).

Anekdote:

Im Frühjahr/ Sommer hatten wir am alten Wohnort eine hohe Belastung an Pollen. Im Zusammenspiel mit der Hitze und Schwitzen haben sich (zumindest bei mir) die Mikrofone leicht verklebt. Das war in Eigenregie nicht zu reinigen.
Da war ich froh, dass mein Akku entsprechend helfen konnte und zudem habe ich den Intervall genutzt.

In diesem Sinne..... einen schönen 4. Advent ✌️ :wave:

Grüße

pfpisa
Ohrigami
Beiträge: 153
Registriert: 23. Aug 2020, 15:27
2

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#19

Beitrag von Ohrigami »

hkg hat geschrieben: 17. Dez 2022, 22:33 @Ohrigami Sind das 312 oder 13er Batterie-Geräte und wie lange laufen die bei dir mit Streamen? Wegen der Feuchtigkeit, hast Du auch schon öfters Sport oder anstrengende Tätigkeiten mit den Geräten gemacht? Vielen Dank für die Antwort.
Ich hab die P30 mit 312er Batterie und die Geräte verwende ich mittlerweile zum Telefonieren im Beruf, ist dank Teams-Telefonie ein echter Komfortgewinn. Da ich die Geräte im Schnitt täglich 17 Stunden im Ohr habe, halten die Batterien "nur" etwa 5 Tage. Aber bei einem Preis von 16€ für 60 Batterien sind das Kosten von etwa 3€ im Monat, ein Bier im Restaurant ist teurer.

Was die Feuchtigkeit angeht, ich bade sehr gerne sehr heiß und streame dabei öfter mal Musik, es gab nie Probleme.

LG Ohrigami
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#20

Beitrag von Richy »

Jo Ohrigami ,
mal ne Frage von einem Neueinsteiger , du badest mit Hörgeräten ?
Gruß Richy
Ohrigami
Beiträge: 153
Registriert: 23. Aug 2020, 15:27
2

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#21

Beitrag von Ohrigami »

Richy hat geschrieben: 18. Dez 2022, 14:02 Jo Ohrigami ,
mal ne Frage von einem Neueinsteiger , du badest mit Hörgeräten ?
Gruß Richy
Ja klar, warum nicht?! Klar, beim Haare waschen tue ich sie raus, aber der Dampf hat ihnen noch nichts ausgemacht. Sie sind ja auch kurzzeitig wasserdicht, man kann sie schadlos für ein paar Minuten unter Wasser tauchen. Allerdings in Wasser ohne Seife.
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#22

Beitrag von Richy »

Weiß nicht so recht , trotz ip 68 ? , bin ich bei Akku /Batterien und Wasser im Vorsichtig
hkg
Beiträge: 206
Registriert: 10. Apr 2017, 20:56
5

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#23

Beitrag von hkg »

@Ohrigami Da staune ich aber, ich hatte die P90 312 als Leihgeräte und da hielt die Batterie maximal 3,5 Tage und das bei wenig Streamen. Ich benötige allerdings auch ordentlich Verstärkung, breitbandig von Bässen bis Höhen ca. 70-80dB, vielleicht liegt es daran. Ich finde es immer unangenehm, wenn die Batterie, meistens im ungünstigen Moment gewechselt werden muss. Das die Geräte anscheinend Feuchtigkeit wirklich abkönnen, klingt ja schon mal sehr positiv, das kann ich von meinen Oticon opn 1 leider nicht behaupten.
KatjaR
Beiträge: 1425
Registriert: 27. Aug 2012, 20:45
10

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#24

Beitrag von KatjaR »

Ohrenklempner hat geschrieben: 16. Dez 2022, 10:10 Rückmeldungen in einem Forum sind gut für's Karma. :D
:sm(90): Das kann man so pauschal nicht sagen Herr Klempner, hier haben schon einige viel mieses Karma eingefahren. ;)
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
Taubem
Beiträge: 22
Registriert: 29. Mär 2019, 15:31
3

Re: Reinigt ihr eure Hörveräte selbst oder geht ihr dafür zum Akustiker?

#25

Beitrag von Taubem »

Ohrenklempner hat geschrieben: 16. Dez 2022, 10:10 @Taubem
wie steht's denn bei dir nun, konnten wir helfen? Ich seh, du bist regelmäßig online aber hast noch nichts weiter geschrieben. Rückmeldungen in einem Forum sind gut für's Karma. :D
Ich war die letzte Woche in einem Dorf ohne Akustiker und konnte auf einem Gerät nichts hören. Wusste nicht dass man Geräte auch selbst reinigen kann, war dafür immer beim Akustiker. Nach ein bisschen rumfummeln ging es wieder. Heute bin ich wieder zuhause und kann zum Akustiker. Werde auch fragen, ob die mir Zubehör reinigen mitgeben.
Antworten