Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#26

Beitrag von HifiHearing »

Mukketoaster hat geschrieben: 13. Jan 2023, 17:29 Ich habe nie gesagt, dein HGA sein nicht gut. Bin nur verwundert über sein Vorgehen. Ich will dem nichts absprechen, keine Sorge. :)
So habe ich es auch nicht aufgefasst. Wollte es nur klarstellen :)
Ich denke ich bin selbst teilweise dafür verantwortlich, wie das Vorgehen ist. :P
Me= ungeduldig und alles ausprobieren wollen
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#27

Beitrag von Mukketoaster »

Neugierig sein ist doch super. Bist ja offensichtlich auch bereit nen ordentlichen Batzen Kohle in die Hand zu nehmen. Finde DEIN Hörgerät, sei happy damit.
Aber als gut gemeinter Rat, lass die Finger von Domes. :)
HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#28

Beitrag von HifiHearing »

Mukketoaster hat geschrieben: 13. Jan 2023, 21:43 Neugierig sein ist doch super. Bist ja offensichtlich auch bereit nen ordentlichen Batzen Kohle in die Hand zu nehmen. Finde DEIN Hörgerät, sei happy damit.
Aber als gut gemeinter Rat, lass die Finger von Domes. :)
Danke, ich werde sehen wie es sich mit der Otoplastik verhält.
Gerade was sie macht, da ich nunmal ein sehr gutes Ohr habe und das "schlechte" wirklich nur im oberen Frequenzbereich schlecht ist.

Solange es mir hilft und mich glücklich macht ist mir das Geld egal :)
HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#29

Beitrag von HifiHearing »

Mukketoaster hat geschrieben: 13. Jan 2023, 21:43 Aber als gut gemeinter Rat, lass die Finger von Domes. :)
Mal wieder zum Aufwärmen:

Heute die Otoplastik kurz getestet. Hat mir trotz 3mm Belüftungsbohrung nicht gut gefallen, weil der Tieftonbereich dumpfer wurde dadurch. Hab also wieder die Ballonschirmchen drauf gemacht.
Scheinbar gibt's keinen Vorteil ohne Kompromisse?!

Und Rauschen durch Umschalten von Richtungsmikrofon auf Omnidirektional quasi halbiert...
Klingt erst mal klarer und angenehmer insgesamt
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#30

Beitrag von Mukketoaster »

Zeig mal die Otos bitte.
Wurden die nur umgesteckt ohne neu einzustellen? Wurde eine percentile gemacht?
HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#31

Beitrag von HifiHearing »

Mukketoaster hat geschrieben: 20. Jan 2023, 22:56 Zeig mal die Otos bitte.
Wurden die nur umgesteckt ohne neu einzustellen? Wurde eine percentile gemacht?
Hab ich nicht mitgenommen.
Ja wurde neu angepasst mit Percentilmessung.
Ergebnis aber eben "untenrum/mittenrum" dumpfer als mit offener Ankopplung.

Zufriedener bin ich aber trotzdem nicht, immer noch ständige Rückkopplungen.

Ausserdem die Erkenntnis, dass keins von zig getesteten Geräten rauschfrei arbeitet.

Insgesamt bin ich ernüchtert.
Wenns nicht koppeln soll, ist es dumpf.
Wenns nicht rauschen soll, ist es zu leise.
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#32

Beitrag von Mukketoaster »

Dann würde ich mal sagen, falsche Otoplastik.
Bohrung falsch, Bauform falsch oder irgendein anderer Fehler.
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#33

Beitrag von Richy »

Mal ne Frage von einem Laien , 3mm Bohrung ? Bringt das noch einen Erfolg?
HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#34

Beitrag von HifiHearing »

Richy hat geschrieben: 21. Jan 2023, 10:36 Mal ne Frage von einem Laien , 3mm Bohrung ? Bringt das noch einen Erfolg?
Erfolg in welcher Beziehung?
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#35

Beitrag von Richy »

Zum besseren Hören , ich dachte kleiner als 0,85 mm bringt nix und größer als 1 mm wären zu „offen“ ,hat mein Aku gesagt, bzw. hab ich hier glaube ich so ungefähr auch gelesen
HifiHearing
Beiträge: 52
Registriert: 12. Jan 2023, 11:00

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#36

Beitrag von HifiHearing »

Das kommt wohl auf den individuellen Fall an.
Generell kann man das ja nicht sagen, wenn ich das richtig verstehe.

Ich habe lediglich einen moderaten HT Abfall.
Also so offen wie möglich, aber mit der Otoplastik, um eine stabile und ordentliche Anpassung hinzubekommen.

In deinem Fall kann das ja ganz anders aussehen.
Richy
Beiträge: 105
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08

Re: Erstversorgung leichte bis mittlere Schwerhörigkeit im HT / Klang

#37

Beitrag von Richy »

Sicher , das kann gut sein
Antworten