Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

Antworten
gundi51
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dez 2022, 09:47

Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#1

Beitrag von gundi51 »

Hallo,
ich trage gerade die Opn S 3 BTE 105 Probe, weil ich Ersatz für mein Phonak Bolero Q 50 P suche. Mein Aku hat mir die empfohlen, weil es das More nicht als BTE 105 gibt und ich kein Ric und möglichst keinen Akku möchte.
Mit dem Klang, Verstehen im Alltag und sogar in der Kirche bin ich recht glücklich.

Allerdings gibt es 2 Probleme:
- In einer Gruppe von 16 Leuten an Tischen in Hufeisenform, innen und außen besetzt, in einem recht kleinen Raum konnte ich 4 Leute sprechen hören, aber keinen wirklich verstehen. Wären da die zusätzlichen Funktionen des Opn S 2 eine Hilfe?
- Und es gibt rechts Rückkopplungen, wenn ich durch eine Tür gehe, in die Nähe einer Wand komme oder mein Mann mich in den Arm nimmt. Bei 6/8 kHz rechts 70/75 dB, (links etwas weniger und weniger Rückkopplungen). Der Aku hat beim letzten Mal einen Rückkopplungstest gemacht und das optimiert. Eigentlich dürfte das also nicht sein, und im Blick auf die vollmundigen Ankündigungen auf der Website von Oticon wundert mich das mit den Rückkopplungen. Ist da bei 75 dB das Ende der Fahnenstange erreicht? Meine Otoplastiken habe 1 mm Bohrung.

Herzliche Grüße Gundi
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#2

Beitrag von Mukketoaster »

Nee nee, da is kein Ende erreicht. Die Otoplastik scheint nicht zu sitzen. Wird sich sicherlich korrigieren lassen.
Johannes B.
Beiträge: 2249
Registriert: 28. Mai 2020, 20:58
2

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#3

Beitrag von Johannes B. »

Mukketoaster hat geschrieben: 23. Jan 2023, 21:03 Nee nee, da is kein Ende erreicht. Die Otoplastik scheint nicht zu sitzen. Wird sich sicherlich korrigieren lassen.
soll die Bezeichnung "Opn" also "open" nicht ausdrücklich "offen" suggerieren?
Wenn dann doch alles über die Otoplastik geregelt wird, dann braucht´s doch gar keine besondere Rückkopplungsunterdrückung seitens des Hörgerätes. Oder verstehe ich da wieder was nicht richtig?

MfG
Johannes B.
8samkeit hilft zu verstehen :sm(89):
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#4

Beitrag von Mukketoaster »

Einmal nein und einmal ja.

Nein- das soll nix von einer offenen Versorgung suggerieren.
Ja- du verstehst da was falsch.
michmart
Beiträge: 88
Registriert: 13. Jul 2022, 17:22

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#5

Beitrag von michmart »

soll die Bezeichnung "Opn" also "open" nicht ausdrücklich "offen" suggerieren?

:lol: :lol: :lol:
gundi51
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dez 2022, 09:47

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#6

Beitrag von gundi51 »

@ Mukketoaster: ich habe mal rumprobiert am Sitz der Otoplastiken, da scheint was dran zu sein! Ich habe beim letzten Termin neue Schläuche bekommen, und mir war schon aufgefallen, dass die minimal länger sind als die Vorgänger. und so rutschen die Otoplastiken etwas schräg nach vorn / unten. Ich habe sie mal fester reingedrückt, und plötzlich ist alles viel lauter.
Mein Folgetermin sollte eigentlich am 6. Januar sein, aber da habe ich mit Corona und hohem Fieber im Bett gelegen. Das war eine lange Zeit mit den leicht drückenden Otoplastiken, die sich dann eben ihren Weg gesucht haben...
Ich hatte mich auch schon gewundert, dass die Lüftung unserer Wärmerückgewinnung so leise geworden ist. Freitag habe ich meinen nächsten Termin beim Aku, dann soll der vor allen anderen Fragen erst mal da schauen. - Danke!
Mukketoaster
Beiträge: 705
Registriert: 15. Feb 2019, 15:22
3

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#7

Beitrag von Mukketoaster »

Nimm den Schlauch ruhig ab und schneide mit einer Nagelschere ein Stück ab. Das passt schon!
Aber Obacht, Schritt für Schritt.
gundi51
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dez 2022, 09:47

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#8

Beitrag von gundi51 »

Der Schlauch hat oben eine Verbreiterung für den Übergang zum Hörwinkel. Da traue ich mich nicht dran. Ich habe jetzt eine andere Lösung bis Freitag gefunden: ältere Otoplastiken aus Acryl, auf die ich vor Jahren eine Allergie entwickelt hatte. Die Form passt noch, und es gibt trotz größerer Bohrung weniger Rückkopplungen. Die aktuellen Otoplastiken drücken mit dem längeren Schlauch doch ganz schön, aber auf die Idee, dass das der Grund für die Rückkopplungen ist, wäre ich von mir aus nicht gekommen...
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#9

Beitrag von Ohrenklempner »

Wenn die alten Otoplastiken besser sitzen und weniger koppeln, würde ich die neuen Stücke auf jeden Fall reklamieren.
Carreau!
gundi51
Beiträge: 5
Registriert: 27. Dez 2022, 09:47

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#10

Beitrag von gundi51 »

Die alten sind vor 9 Jahren ausrangiert worden, weil ich auf das Acryl ein Ekzem entwickelt hatte. Die aktuellen sind nicht neu und haben sich bereits mit den Boleros bewährt. Nur die neuen Schläuche beim letzten Termin sind etwas länger gemacht worden, weil sie für die Opns knapp waren, und sind dabei etwas zu lang geraten. - Ich werde das Freitag klären...
Ohrenklempner
Beiträge: 6280
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
7
Wohnort: Mitteldeutschland

Re: Rückkopplung bei Oticon Opn S 3 BTE 105

#11

Beitrag von Ohrenklempner »

Ach okay, ich dachte es wäre nur eine Vermutung gewesen mit dem Schlauch. Also wenn die Stücke okay sind, dann mach's doch einfach mal wie Mukketoaster empfohlen hat: Vom Winkelstück abziehen, ein paar Millimeter abschneiden und wieder draufstecken. Lieber etwas vorsichtiger. Abschneiden kann man immer, aber was ab ist, ist ab. ;)
Keine Sorge wegen der "Verdickung", die kommt nur daher, dass der Schlauch wohl recht weit auf den Winkel draufgeschoben wurde. Schau mal auf dem Foto. Wenn der Schlauch so steckt, reicht es aus.
oticon_earhook_tube.jpg
Carreau!
Antworten