Neues von Oticon

Entspannung
Beiträge: 375
Registriert: 4. Dez 2023, 11:38

Re: Neues von Oticon

#51

Beitrag von Entspannung »

Ist ja nett, dass der eine oder andere sich Gedanken macht. Aber, ich kann dir versichern, dass das Forum mir keine Angst macht. Im Gegenteil, ich informiere mich gerne darüber und will alles wissen und da braucht jetzt auch keiner kommen und sagen, geh testen.
Druck macht mir mehr Probleme.
Ich will nicht, dass bei jeden Kommentar, den ich schreibe, geschrieben wird, ich soll zum Akustiker gehen.
Es gibt hier Leute, die das nutzen, um mich letzenendes dafür verantwortlich zu machen, dass Threads von Themen abkommen.
Obwohl ich beim Thema bleibe und andere bezüglich Akustiker diskutieren wollen.

Ich hatte lange Hoffnung, dass es besser wird.
Es wurde vielleicht sogar etwas besser, aber ist nicht weg.
Wie gesagt, ich habe meinen eigenen Weg und mein eigenes Tempo. Und das sollte respektiert werden.
Ich werde ganz sicher nicht jetzt noch Monate lang ohne Versorgung rumlaufen.

Wenn ich hier nur schreiben darf, wenn ich selbst auch beim Akustiker war, dann soll Rhae das auch sagen.
Ansonsten, finde ich darf ich auch ohne, dass ich grad teste hier mit diskutieren.
Ansonsten soll ein Admin mir das verbieten.

Alles Gute, für die Genesung 🍀
Richy
Beiträge: 438
Registriert: 10. Jun 2022, 15:08
1
Wohnort: Saarland

Re: Neues von Oticon

#52

Beitrag von Richy »

Hallo Pfadi , auch von mir die besten Wünsche zur Genesung
Gruß Richy
mittelgradig schwerhörig, versorgt mit Signia Pure 5 AX beidseitig
Dani!
Beiträge: 3312
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
11
Wohnort: Landkreis München

Re: Neues von Oticon

#53

Beitrag von Dani! »

Entspannung, mag sein, dass du nicht die Ursache bist, du bist aber definitiv der Auslöser dafür, dass Threads entgleisen (frei nach Beckenbauer).
Die meisten deiner Fragen kannst du dir selbst beantworten, wenn du Theorie in Praxis umsetzen wûrdest. Bis dahin lassen sich die anderen Foren Teilnehmer auch nicht von dir verbieten, auf deine Fragen mit Unverständnis zu reagieren. Du bist hier nicht der Nabel.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Entspannung
Beiträge: 375
Registriert: 4. Dez 2023, 11:38

Re: Neues von Oticon

#54

Beitrag von Entspannung »

Du aber auch nicht, und gerade du bist oft auch nicht sehr nett zu Usern, also so hat jeder sein Päckchen.
KatjaR
Beiträge: 1586
Registriert: 27. Aug 2012, 20:45
11

Re: Neues von Oticon

#55

Beitrag von KatjaR »

Hier herrscht Meinungsfreiheit. Aber nicht als Einbahnstraße.
Jeder darf (fast) alles schreiben, aber kann nicht erwarten, dass
das immer nur bejubelt, unkommentiert oder unwidersprochen bleibt.

Wer oft dieselben oder ähnliche Fragen stellt, bekommt naturgemäß auch ähnliche Antworten oder Kommentare.
Langjährige CI-Trägerin (AB) Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe.
(Rainer Maria Rilke)
misterref
Beiträge: 231
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Neues von Oticon

#56

Beitrag von misterref »

cherusker hat geschrieben: 8. Feb 2024, 17:12
misterref hat geschrieben: 8. Feb 2024, 09:41 Also Signia sagt ja das ihr HG 3 von 48 folgen, tja welchen 3? und wie lange?
Ob das nun 4D, 5D oder was auch immer ist, die Hörgeräte sind wohl auf die Interaktion des Trägers angewiesen. Signia ermittelt z.B., mit wem man sich unterhält (anhand OVP). Kann sein, dass bei Oticon entscheidend ist, wohin man blickt (ist aber nicht groß etwas anderes, was man eigentlich jetzt schon tut und ein Fokus kleiner als 90° würde noch mehr Kopfdrehungen bei 3+ Gesprächspartnern erforderlich machen). Vielleicht ist das später im Flyer der Intent erklärt, aber Oticon war beim DNN auch sehr geizig mit Erklärungen.
ich habe mich schon eingelesen und es soll ja wieder mal eine grosse Verbesserung zu den Real sein, na da bin ich mal gespannt, am Dienstag bin ich wieder bei Fielmann und frage danach, aber ich denke die werden wohl erst in einem Monat erhältlich sein und dann wird es eventuell nochmals einen Monat dauern, aber ich hoffe nicht ^^

So wie ich das verstanden habe erkennt das HG die Richtung in der du guckst, ok vorerst nichts weltbewegendes, aber was neu ist ist die Tatsache dass das HG merkt ob du wem zuhörst oder nicht! Wie merkt er das? Ganz einfach, wenn du wem zuhörst dann bewegst du dich weniger, eventuell lehnst du dich etwas vor, der Kopf bleibt auf dem Sprecher und so merkt das HG das es diese Sprache verbessern muss, schwenkst du den Kopf nach links dann sollte er also den direkt vor dir nicht mehr priorisieren und dafür den gegenüber. Ich bin ja gespannt ob das wirklich funktioniert, Theorie und Praxis sind zwei paar Schuhe. Ich bin auch eher einer der nicht wirklich den Sprecher fokussiert sondern mich gerne umsehe. ^^
Ach ja und wenn das HG merkt das du läufst oder rennst dann wird auf 360grad umgeschaltet damit du die Umgebung hörst und nicht vor was reinrennst.

Oticon Intent
wobi_GER
Beiträge: 30
Registriert: 11. Okt 2023, 12:28

Re: Neues von Oticon

#57

Beitrag von wobi_GER »

Das ist doch im Prinzip das selbe was Signia mit der IX Reihe macht?
Einen Bezug zum Sprechenden und diesen Fixieren auch wenn man sich bewegt.
Signia Pure Charge&Go IX 7
Collin23
Beiträge: 121
Registriert: 21. Aug 2023, 18:01

Re: Neues von Oticon

#58

Beitrag von Collin23 »

Entspannung hat geschrieben: 8. Feb 2024, 19:43 Du aber auch nicht, und gerade du bist oft auch nicht sehr nett zu Usern, also so hat jeder sein Päckchen.
Eigentlich bewundere ich die Geduld der Forumsteilnehmer mit deinen Beiträgen vor allem vor dem Hintergrund deiner Akustiker-Phobie.
misterref
Beiträge: 231
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Neues von Oticon

#59

Beitrag von misterref »

wobi_GER hat geschrieben: 8. Feb 2024, 20:17 Das ist doch im Prinzip das selbe was Signia mit der IX Reihe macht?
Einen Bezug zum Sprechenden und diesen Fixieren auch wenn man sich bewegt.
Nein, du bleibst ja ruhig, und wenn die Person sich wegbewegt und du ihm nicht mit dem Kopf/Körper folgst wird er auch nicht mehr hervorgehoben.
Also in der Theorie kannst du selber entscheiden wem du folgst und musst nicht wie bei der IX darauf hoffen das er die richtigen hervorhebt.
Penzance99
Beiträge: 70
Registriert: 20. Feb 2023, 15:37
1

Re: Neues von Oticon

#60

Beitrag von Penzance99 »

Habe mir das Intent auf der Oticon global website angesehen und finde es schon sehr ansprechend....ich bin ja wirklich sehr zufrieden mit meinen im September 2023 gekauften Reals, aber da ist trotzdem jetzt der Gedanke da, dass die Intents vielleicht noch besser als die Reals sein könnten - hat eigentlich jemand Erfahrung mit der Fielmann Zufriedenheitsgarantie....ob die sich wohl auf ein Upgrade der Hörsysteme einlassen würden? LG, Oliver
125-250-500-1k-2k-3k-4k-6k-8k
R: 5-5-5-5-15-40-40-65-70
L: 10-0-5-5-20-40-60-70-60
Samos
Beiträge: 293
Registriert: 28. Jul 2021, 17:08
2

Re: Neues von Oticon

#61

Beitrag von Samos »

Penzance99 hat geschrieben: 8. Feb 2024, 20:51 Habe mir das Intent auf der Oticon global website angesehen und finde es schon sehr ansprechend....ich bin ja wirklich sehr zufrieden mit meinen im September 2023 gekauften Reals, aber da ist trotzdem jetzt der Gedanke da, dass die Intents vielleicht noch besser als die Reals sein könnten - hat eigentlich jemand Erfahrung mit der Fielmann Zufriedenheitsgarantie....ob die sich wohl auf ein Upgrade der Hörsysteme einlassen würden? LG, Oliver
Wenn Du mit deinen derzeitigen Hörgeräten, den Real von Oticon, nicht zufrieden bist, kannst Du das Deinem Akustiker ja mal sagen. Dafür ist diese Zufriedenheitsgarantie ja schließlich da. Ich könnte mir vorstellen, dass diese dann greift und könntest vielleicht auf die Intent wechseln, ggfs. müsstest Du ein Agio einkalkulieren.

Gruß
Günter
Pfadi_
Beiträge: 650
Registriert: 8. Feb 2022, 09:09
2

Re: Neues von Oticon

#62

Beitrag von Pfadi_ »

Yak hat geschrieben: 8. Feb 2024, 18:41 Hi Pfadi
dann hoffe ich, dass Du alles gut überstanden hast :sonne1:
Danke für die Nachfrage. Es geht auswärts.

Grüße

Pfadi
Starkey Evolv AI 2400 ITC R
Jonny
Beiträge: 232
Registriert: 19. Mär 2017, 21:50
6

Re: Neues von Oticon

#63

Beitrag von Jonny »

Also insgesamt wirkt der Werbeauftritt noch etwas….wie soll ich sagen….harmlos 😂

Eigentlich wird immer erwähnt wieviel Prozent man noch besser verstehen wird im Vergleich zu…….
Oder wieviel Rechenleistungen pro Sekunde war zuletzt wichtig.
Davon nix?!


Vermutlich kommt die Marketingabteilung noch in Schwung.
_Hz 125 250 500 1000 2000 3000 4000 6000 8000 ------------ Hg seit 1991 _ Opn1 seit Juni 2017
dbR 45__65_75__85__80___75__75___70__70
dbL 45__60_70__75__75___70__65___60__60
Penzance99
Beiträge: 70
Registriert: 20. Feb 2023, 15:37
1

Re: Neues von Oticon

#64

Beitrag von Penzance99 »

[/quote]

Wenn Du mit deinen derzeitigen Hörgeräten, den Real von Oticon, nicht zufrieden bist, kannst Du das Deinem Akustiker ja mal sagen. Dafür ist diese Zufriedenheitsgarantie ja schließlich da. Ich könnte mir vorstellen, dass diese dann greift und könntest vielleicht auf die Intent wechseln, ggfs. müsstest Du ein Agio einkalkulieren.

Gruß
Günter
[/quote]

den Aufpreis würde ich ihnen natürlich zahlen....aber ich sollte dann wohl eher nicht unbedingt betonen, dass ich mit den Reals sehr zufrieden bin.....die Intents führen vielleicht eh zu keiner nennenswerten Verbesserung....es ist wohl in meinen Ohren immer noch genug Platz, so dass misterref mit seinen Beiträgen diesen Floh in meine Ohren setzen konnte...die nicht enden wollende Suche nach weiterer Verbesserung...
125-250-500-1k-2k-3k-4k-6k-8k
R: 5-5-5-5-15-40-40-65-70
L: 10-0-5-5-20-40-60-70-60
misterref
Beiträge: 231
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Neues von Oticon

#65

Beitrag von misterref »

Jonny hat geschrieben: 8. Feb 2024, 21:21 Also insgesamt wirkt der Werbeauftritt noch etwas….wie soll ich sagen….harmlos 😂

Eigentlich wird immer erwähnt wieviel Prozent man noch besser verstehen wird im Vergleich zu…….
Oder wieviel Rechenleistungen pro Sekunde war zuletzt wichtig.
Davon nix?!


Vermutlich kommt die Marketingabteilung noch in Schwung.
Doch diese Zahlen gibt es, habe ich aber zurzeit nur auf den Videos gesehen. Bei Youtube gibt es eine Paar davon.
Samos hat geschrieben: 8. Feb 2024, 21:13
Penzance99 hat geschrieben: 8. Feb 2024, 20:51 Habe mir das Intent auf der Oticon global website angesehen und finde es schon sehr ansprechend....ich bin ja wirklich sehr zufrieden mit meinen im September 2023 gekauften Reals, aber da ist trotzdem jetzt der Gedanke da, dass die Intents vielleicht noch besser als die Reals sein könnten - hat eigentlich jemand Erfahrung mit der Fielmann Zufriedenheitsgarantie....ob die sich wohl auf ein Upgrade der Hörsysteme einlassen würden? LG, Oliver
Wenn Du mit deinen derzeitigen Hörgeräten, den Real von Oticon, nicht zufrieden bist, kannst Du das Deinem Akustiker ja mal sagen. Dafür ist diese Zufriedenheitsgarantie ja schließlich da. Ich könnte mir vorstellen, dass diese dann greift und könntest vielleicht auf die Intent wechseln, ggfs. müsstest Du ein Agio einkalkulieren.

Gruß
Günter
Mir hat meine Akustikerin gesagt ich könne nach einem Jahr sagen ne die HG will ich nicht und könnte ein neues verlangen.
Die Frage ist aber wohl wieso man ein neues HG will, nur weil ein besseres da ist zählt vielleicht nicht, da musst du dann wohl einen besseren Grund finden, z.B. wenn du Akku hast auf Batterie wechseln oder andersrum. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das Fielmann es zulassen würde das einer jedes Jahr seine HG umtauscht ;)
Bitte berichte hier dann was du für eine Antwort erhalten hast, ich persönlich denke nicht das ich das jemals in Anspruch nehmen werde (dafür teste ich jetzt ja grosszügig) aber man weiss ja nie ^^
misterref
Beiträge: 231
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Neues von Oticon

#66

Beitrag von misterref »

Hmm die Videos wurden gelöscht ;D aber auf der Oticon Gobal Seite sind sie noch da.

Jonny will zahlen hier sind sie:
10% bessere Soundqualität gegenüber Real
13% mehr Tonnuancen gegenüber Real
10% höheres Komforthören gegenüber Real
35% mehr Zugang zu Sprachhinweisen gegenüber Real.
15% Verbesserung im Sprachverständnis (4D Sensor on vs off)

Das mit %ten ist halt so ne Sache, kann gut ausschauen aber wenig bewirken.

Also die Seite gibt viel Lesestoff. So wies aussieht kommt mal wieder zuerst nur das Akkugerät, mal schauen wie lange es geht bis die Batterien auftauchen.
wasilismusik
Beiträge: 63
Registriert: 24. Aug 2020, 09:37
3

Re: Neues von Oticon

#67

Beitrag von wasilismusik »

Ich teste zur Zeit die neuen Signia Pure 7IX. Ich trage sonst die Oticon More seit 3 Jahren. Mit Signia Pure 7IX kann zum ersten Mal wirklich besser verstehen. Ob das die Brandbrechende Technologie ist? Wenn jemand auch die gleiche Erfahrung gemacht hat soll er sich melden.
Birkbot
Beiträge: 189
Registriert: 25. Jul 2018, 11:25
5
Wohnort: Erlangen

Re: Neues von Oticon

#68

Beitrag von Birkbot »

misterref hat geschrieben: 8. Feb 2024, 09:41
Nur doof das normalerweise die 48 Lautsprecher ja einen mehr oder weniger regelmässigen Ton wiedergeben und auch fix am Platz sind. Und wie soll die Software wissen welche davon die richtige Stimme ist? Man kann sowas auch dahingegen manipulieren das es super aussieht. (Stichwort Dieselskandal)

Also Signia sagt ja das ihr HG 3 von 48 folgen, tja welchen 3? und wie lange?
Schlussendlich ist's wohl ein Desaster wie ich damals im Raum voller Menschen hatte, nämlich das ich alles höre aber nix verstehe.
Person A, B und C werden fixiert, nach 10 Sek, wird Person A, D und E fixiert, weitere 10 Sek später Person B, E und F, wie will man so kommunizieren? Wenn jetzt jemand sagt Moment! die HG behalten das für mind. 1 Min bei, dann Frage ich mich was passiert wenn die HG statt Person A, B und C, die Personen A, F und Z bevorzugen?
Ja klar sind die Lautsprecher an immer der gleichen Stelle, aber das ist schon eine relativ gute Annäherung an eine Party. Und wie das mit der Software funktionieren soll, weiß ich auch nicht. Ich habe aber mal nen Probandentest gemacht und konnte die Stimme einigermaßen identifizieren.

Was ich aber auch nicht verstehe, ist, dass es noch keine "folge dieser Stimme"-Funktion gibt. Kann man ja den Sprecher "Knut", dem man folgen will, in Ruhe ein paar Worte zur Identifikation sagen lassen (das Stimmmuster wird dann unter "Knut" in der App gespeichert, wenn ich Knut dann auf der Party treffe, schalte ich die "folge der Stimme"-Funktion ein und das Hörgerät übernimmt die Verfolgung.

Und wenn ich dann noch den Emil, Hannelore und Rüdiger treffe, die ich vor sieben Wochen schon aufgenommen habe, kann ich sie auch zuschalten. Das kann doch eigentlich nicht so schwierig sein.
Zum Problem wirds, wenn ich Laura auf der Party kennenlerne und sie nicht gleich in den leisen Flur zerren möchte, um ihre Stimme einzufangen (außer, dass ich Knut und die anderen wieder abwählen muss, weil sie mir sonst aus der anderen Ecke des Raumes ständig ins Wort fallen...):-). Aber das Problem unterscheidet sich nicht von unserem heutigen Problem.
jguther
Beiträge: 66
Registriert: 18. Okt 2023, 18:47

Re: Neues von Oticon

#69

Beitrag von jguther »

Wenn es ums Sprachverständnis geht, sollte man von neuen Geräten eher Detailoptimierungen als dramatische Verbesserungen erwarten.

Warum?

Technisch sind der Hervorhebung von Sprache aus dem Hintergrundgeräusch enge Grenzen gesetzt. Aufgrund der technischen Begrenzungen der Hörgeräte, was Stromverbrauch und Rechenleistung angeht und aufgrund der Forderung nach einer geringen Latenzzeit der Signalverarbeitung, kommen da im Wesentlichen immer die gleichen Mechanismen zum Einsatz:

1. Richtmikrofon
Wenn das Hintergrundgeräusch im Raum breit verteilt ist, die Stimme aber aus einem kleinen Winkelbereich kommt, verbessert sich der Signal/Geräuschabstand durch das "Herausschneiden" des interessanten Winkelbereichs. Man hat in dem Ausschnitt die ganze Stimme, aber nur noch einen Teil des Hintergrundgeräuschs. Das ist der bei weitem wichtigste und stärkste Effekt, und den beherrschen die meisten Geräte schon lange. Die aktuellen Verbesserungen zielen eher darauf ab, die Richtung der "Mikrofonkeule" einem sich bewegenden Sprecher dynamisch nachzuführen, oder auf elektronischem Weg sogar mehrere Richtkeulen zu formen und damit mehrere Sprecher gleichzeitig hervorheben zu können (Signia IX). Obwohl die Technik beeindruckend gut funktioniert, ist es nicht immer offensichtlich, welche Sprecher jeweils fokussiert und verfolgt werden sollen. Deshalb sind die subjektiven Ergebnisse nicht für jeden gleich gut. Ausserdem ist die mögliche Richtwirkung aufgrund des geringen Mikrofonabstands sehr begrenzt.

2. Hervorheben einzelner Sprachfrequenzen
Hier werden meiner Meinung nach die Möglichkeiten überschätzt. In der Regel liegt ein großer Bereich der Störgeräusche im gleichen Frequenzbereich wie die Sprache - da ist dann keine saubere Trennung möglich. Man behilft sich, indem man das gesamte Mikrofonsignal in viele einzelne Frequenzbänder zerlegt und in jedem dieser Frequenzbänder prüft, ob dort vielleicht mehr Sprache (stark moduliertes Signal) als Störsignal (schwach moduliertes Signal) vorherrscht. Wenn mehr Sprache da ist, wird etwas mehr verstärkt. Das Ganze wird viele Male pro Sekunde wiederholt. Es ergibt sich ein unnatürlich und seltsam klingendes Sprachsignal, bis hin zur Roboterstimme, was der Verständlichkeit nicht gerade zugute kommt. Sehr viel ist da also nicht zu holen. Deshalb bezahlen die Kassen auch nicht den Mehrpreis für Geräte mit zig Bändern.

3. Geräuschunterdrückung
Viele Störgeräusche haben ein gewisses Muster. Das Signal wiederholt sich immer wieder. Dazu gehört zum Beispiel ein Teil des Staubsaugergeräuschs, Motorenlärm, Rasenmäher, Flugzeugturbinen, Kühlschrankkompressor, etc. Dieser Teil lässt sich relativ leicht erkennen und wird dann weniger verstärkt. Noise Cancelling Kopfhörer machen im Prinzip nichts anderes, nur dass diese (wenn sie geschlossen sind) auch noch Gegenschall produzieren, also eine negative Verstärkung (= Abschwächung) bewirken können. Bei Hörgeräten, wird meines Wissens kein Gegenschall produziert, sondern nur die Verstärkung der erkannten Störsignale reduziert. Dieses Verfahren ist nicht sonderlich kompliziert und gehört inzwischen zum Standardrepertoire moderner Hörgeräte und Kopfhörer, auch da sollte man höchstens noch bescheidene Verbesserungen erwarten.

4. Dynamische Manipulation von Sprachelementen, um die Verständlichkeit zu verbessern
Darunter zähle ich die kurzfristige Anhebung der Lautstärke, wenn das Gerät bestimmte Konsonanten oder Sybillanten erkennt, um diese hervorzuheben und ähnliche Tricks. (Ein Teil des prägnanten Klangs der Starkey Geräte kommt daher.) Hier darf man es nicht übertreiben, sonst klingt die Sprache unnatürlich und wird wieder schlechter verständlich.

Zusammenfassung:
Die Verfahren, die am meisten bringen, werden inzwischen bei praktisch allen Geräten eingesetzt. Aufgrund der Echtzeitanforderungen und der begrenzten Rechenleistung ist da gar nicht mehr so viel zu holen. Eine Verbesserung von 0,5dB im Signal/Geräuschabstand wird inzwischen schon als großer Erfolg gefeiert, obwohl das in der Praxis von den meisten Anwendern kaum zu bemerken ist.

Also - Respekt vor der Technik, aber die Verbesserungen, auf die man sich freuen kann, sind im Alltag vielleicht spürbar, aber keinesfalls dramatisch. Meiner Meinung nach bringt der Unterschied zwischen einer mittelmäßigen und einer sehr guten Anpassung viel mehr als alle Signalverarbeitungstricks.
125-250-500-750-1.5k-2k-3k-4k-6k-8k
R 20-10-10-05-05-05-05-05-20-30-50
L 35-30-25-25-30-30-25-40-45-50-75
beidseitig Signia Silk 7IX
misterref
Beiträge: 231
Registriert: 11. Sep 2023, 20:21

Re: Neues von Oticon

#70

Beitrag von misterref »

jguther hat geschrieben: 9. Feb 2024, 08:21 2. Hervorheben einzelner Sprachfrequenzen
Hier werden meiner Meinung nach die Möglichkeiten überschätzt. In der Regel liegt ein großer Bereich der Störgeräusche im gleichen Frequenzbereich wie die Sprache - da ist dann keine saubere Trennung möglich. Man behilft sich, indem man das gesamte Mikrofonsignal in viele einzelne Frequenzbänder zerlegt und in jedem dieser Frequenzbänder prüft, ob dort vielleicht mehr Sprache (stark moduliertes Signal) als Störsignal (schwach moduliertes Signal) vorherrscht. Wenn mehr Sprache da ist, wird etwas mehr verstärkt. Das Ganze wird viele Male pro Sekunde wiederholt. Es ergibt sich ein unnatürlich und seltsam klingendes Sprachsignal, bis hin zur Roboterstimme, was der Verständlichkeit nicht gerade zugute kommt. Sehr viel ist da also nicht zu holen. Deshalb bezahlen die Kassen auch nicht den Mehrpreis für Geräte mit zig Bändern.

Also - Respekt vor der Technik, aber die Verbesserungen, auf die man sich freuen kann, sind im Alltag vielleicht spürbar, aber keinesfalls dramatisch. Meiner Meinung nach bringt der Unterschied zwischen einer mittelmäßigen und einer sehr guten Anpassung viel mehr als alle Signalverarbeitungstricks.
Es gibt doch das sogenannte Sprachmuster, Banken nutzen dies um Personen am Telefon zu identifizieren, also wieso kann man sowas nicht in ein HG bringen?

Die Frequenz kann sich ja ändern, es gibt wenige Menschen die vollständig monoton Sprechen (da schläft man ja ein), aber das Sprachmuster ist doch erkennbar und von Person zu Person verschieden.

Es mag vielleicht an dem Leistungsvermögen der HG liegen, aber braucht sowas wirklich soviel Kapazität? Und falls ja, wieso z.B. nicht auf 5-10 Personen beschränken? D.h. sobald im Stimmengewirr das Sprachmuster einer Person auftaucht, die ich hinterlegt habe, wird sie hervorgehoben. (Starkey kann das soviel ich weiss, aber wie genau das funktioniert und wie oft ich die Stimme hören muss bis das Feature greift kA)

Am besten aber wohl vielleicht unrealistisch wäre es via App ein Art Sonargerät zu erhalten wo ich sehe wer wo spricht, darin enthalten natürlich ein Filter der z.B. die Klimaanlage ausblendet, und dann sehe ich z.B. bei 5 Personen die vor mir sind ein Wolkenmuster 2 - 2 - 1, und ich kann dann antippen welche Wolke ich besser hören möchte und welcher Wolke das HG folgen soll.

Und ja auf Prozente gebe ich nicht viel, was 10% sind kann entweder viel sein (10% von einer Million) oder aber auch nichts (10% von 1). Ich freue mich hauptsächlich das die P13 Batterie wieder da ist, denn in Sachen Akku scheinen sie nichts gelernt zu haben und setzen weiterhin auf 20H Laufzeit.
Und solange das Ding nicht von mir getestet ist kann jeder Hersteller sagen was sie wollen, nur ich kann entscheiden ob es für mich passt oder nicht.
Ohrenklempner
Beiträge: 8489
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Neues von Oticon

#71

Beitrag von Ohrenklempner »

misterref hat geschrieben: 9. Feb 2024, 09:21 Es gibt doch das sogenannte Sprachmuster, Banken nutzen dies um Personen am Telefon zu identifizieren
Hast du dafür eine Quellenangabe?
ritschy
Beiträge: 130
Registriert: 30. Jan 2023, 09:41
1

Re: Neues von Oticon

#72

Beitrag von ritschy »

ich hätte mal eine frage:
mein vater ist gerade dabei sich neue HG zu suchen. er ist derzeit bei den oticon real 1 CROSS. ich habe keine ahnung von oticon oder den cross systemen, ihm wurde aber gesagt, dass streaming und fernwartung nur über ein iPhone (ab 11) möglich wären. ich weiß nicht genau was er für ein Xiaomi handy hat, aber es dürfte so ca. 2 jahre alt sein.

ist das wirklich so? das kann ich mir gar nicht vorstellen. die apps gibt's ja für iOS und android habe ich gesehen. wobei ich nicht verstehe was der unterschied zwischen companion und der one app sein soll.

ach ja, es sollen wohl geräte mit batterien sein, wenn das noch wichtig sein sollte.
Dani!
Beiträge: 3312
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
11
Wohnort: Landkreis München

Re: Neues von Oticon

#73

Beitrag von Dani! »

misterref hat geschrieben: 9. Feb 2024, 09:21 Und ja auf Prozente gebe ich nicht viel, was 10% sind kann entweder viel sein (10% von einer Million) oder aber auch nichts
Ich gebe auf die Prozentangaben in der Tat nichts. Denn die Basis der Steigerung bestimmt der Hersteller. Es reicht schon eine Statistik zu erfassen, in der 10 von 100 Testpersonen eine Verbesserung verspüren. Da spielt es keine Rolle, um wieviel sie die Verbesserung wahrnehmen, kann ja auch minimal sein. Bedeutet aber umgekehrt, dass 90% überhaupt keine Verbesserung verspüren oder sogar eine Verschlechterung zum Vorgänger. Die Statistik kann trotzdem behaupten, dass das Hörgerät 10% besser ist.
Wenn von den 90% 10 Personen dabei sind, die eine Verschlechterung beobachten, kann man diese Statistik mit jedem Nachfolger unendlich lange jedesmal um 10% statistisch verbessern und trotzdem langfristig auf der Stelle treten. (Zumindest im Extremfall).

Von daher stimme ich mit jguther überein, dass eine gute Anpassung mittelmäßiger Geräte mehr erreicht als eine nur mittelmäßige Anpassung besserer Geräte. First-Fit ist für den Akustiker zwar einfach. Holt aber unter Umständen aus den Geräten einfach nicht das Optimum heraus.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Rancher
Beiträge: 304
Registriert: 27. Okt 2023, 12:07

Re: Neues von Oticon

#74

Beitrag von Rancher »

Ohrenklempner hat geschrieben: 9. Feb 2024, 10:36 Hast du dafür eine Quellenangabe?
Schau mal, vielleicht hilft Dir das weiter:
https://www.presseportal.de/pm/134046/4694185
https://hub.hslu.ch/retailbanking/voice ... en-banken/
https://www.netzwoche.ch/news/2023-07-1 ... timmproben
125-250-500-1k-1,5k-2k-3k-4k-6k-8k-10k
R 50- 50- 50- 45- 45-40-45-55-60-60-60
L 70- 70- 70- 65- 65-65-65-65-60-60-60
Beidseitig Phonak Lumity 90-R
jguther
Beiträge: 66
Registriert: 18. Okt 2023, 18:47

Re: Neues von Oticon

#75

Beitrag von jguther »

misterref hat geschrieben: 9. Feb 2024, 09:21 Es gibt doch das sogenannte Sprachmuster, Banken nutzen dies um Personen am Telefon zu identifizieren, also wieso kann man sowas nicht in ein HG bringen?
Das Vergleichen des Sprachmusters einer Person mit einer gespeicherten Referenz ist mit heutiger Technik einfach. Man kann beispielsweise das Frequenzspektrum bei bestimmten Vokalen untersuchen oder ähnliche Charakteristika. Sprechererkennung funktioniert auch nicht in Echtzeit, sondern der Algorithmus muss einige hundert Millisekunden zuhören und kann dann aufgrund der gesammelten Daten vergleichen und entscheiden.

Das hat aber leider nichts mit dem Hervorheben von Sprache aus Störgeräuschen zu tun.

Es nützt Dir ja nichts, wenn Dein Hörgerät eine Mischung aus Sprache und Hintergrundgeräuschen mit einem bekannten Muster eines der Sprecher vergleicht. Aufgrund der Hintergrundgeräusche würde der Vergleich mit großer Wahrscheinlichkeit negativ ausfallen. Und selbst wenn nicht, wüsste Dein Hörgerät nur, dass hier mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eine gewisse Person spricht. Das nützt ihm aber rein gar nichts, denn damit ist die Sprache ja noch nicht vom Hintergrundgeräusch getrennt.

Die einzige Überlappung ist da, wo Dein Hörgerät aus dem hinterlegten Sprachmuster wüsste, welche Frequenzbereiche bei diesem Sprecher wichtig sind. Das könnte die Entscheidung, welche Frequenzen hervorzuheben sind, evtl. beeinflussen. In der Praxis wäre das aber schlechter, als das was heute ohnehin schon gemacht wird. Da werden nämlich die jeweils sprachrelevanten Frequenzbänder in Echtzeit und ohne den Sprecher kennen zu müssen, anhand der Modulationstiefe (grob vereinfacht) im jeweiligen Frequenzband ermittelt.

Also - die Anschauung trügt hier - das hilft nicht bei der Lösung des Problems!
125-250-500-750-1.5k-2k-3k-4k-6k-8k
R 20-10-10-05-05-05-05-05-20-30-50
L 35-30-25-25-30-30-25-40-45-50-75
beidseitig Signia Silk 7IX
Antworten