Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

Antworten
Neoman
Beiträge: 18
Registriert: 24. Okt 2023, 07:55

Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#1

Beitrag von Neoman »

Hallo,

habe durch Zufall ein Dokument im Internet gefunden, was das Ende des Produktsupports für diverse Geräte angibt.
Danach können die Geräte u.U. nicht mehr repariert werden.
Es sind immer 6 Jahre nach Verkaufsstop, wahrscheinlich an die Dauer der KK Verordnung angelehnt.
Inzwischen haben aber einige KK die Dauer auf 9 Jahre erhöht.
Damit hätte man das Problem, dass ein Hörgerät am Ende seiner Laufzeit nicht mehr repariert werden kann. :(

Noch was zu IP68 Zertifizierung,
laut Strakey sind ALLE Geräte IP68 zertifiziert. Somit auch die Batteriegeräte.
Auf Facebook läuft gerade wieder Starkeywerbung, da steht nur was von Akkugeräten.
Was nun ? :prayer:

Grüße

Neoman
cherusker
Beiträge: 533
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#2

Beitrag von cherusker »

Sollten nach Ablauf der 6 Jahre die Hörgeräte defekt sein und eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich bzw. unmöglich aufgrund ausgelaufenen Supports, gibt es den KK-Zuschuss auch vor Ablauf der 9 Jahre.
In Datenblättern für die Hörgeräte gibt es doch sicherlich eine Angabe zur Zertifizierung. Die wird wohl stimmen, unabhängig von einem Werbevideo auf Youtube.
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Ohrenklempner
Beiträge: 8489
Registriert: 20. Feb 2015, 13:08
9

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#3

Beitrag von Ohrenklempner »

Ich kenne kaum ein Hörgerät (eigentlich gar keines), das nicht IP68 ist.
Neoman
Beiträge: 18
Registriert: 24. Okt 2023, 07:55

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#4

Beitrag von Neoman »

Stelle es mir technisch schwierig vor ein HG mit Batterie was IP68 "dicht" ist.
IP68 bedeutet auch eintauchen bis 1.5m für 30 Minuten !
cherusker
Beiträge: 533
Registriert: 4. Okt 2022, 16:28
1

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#5

Beitrag von cherusker »

Die Klappe und das Batteriefach sind wohl nicht IP68. Aber Innen - also im Batteriefach - ist es zusätzlich vergossen.
Eine Zertifizierung kommt nicht von irgendwo her, sondern die Schutzart muss geprüft werden.
Grüße vom cherusker :cheers:
- - -
R 55 55 50 60 60 65 70 70 60 40 40
L 25 50 50 50 55 60 55 50 40 40 55
Dani!
Beiträge: 3312
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
11
Wohnort: Landkreis München

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#6

Beitrag von Dani! »

IP68: Ins Wasser eintauchen bedeutet nicht, dass das Hörgerät unter Wasser oder unmittelbar nach dem herausholen einsatzbereit sein muss. Es muss dann halt ggf ausreichend lange getrocknet werden.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Neoman
Beiträge: 18
Registriert: 24. Okt 2023, 07:55

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#7

Beitrag von Neoman »

Damit brauche ich mir zumindest beim Regen keine Sorgen machen.
Wurde vom AK gewarnt vor jeglichen Berührung mit Wasser.
Dani!
Beiträge: 3312
Registriert: 9. Mär 2012, 14:22
11
Wohnort: Landkreis München

Re: Starkey EndOfLife und IP68 Zertifizierung

#8

Beitrag von Dani! »

Neoman hat geschrieben: 8. Feb 2024, 09:13 Wurde vom AK gewarnt vor jeglichen Berührung mit Wasser.
Welcher Arbeitskreis soll das sein?
Wasser ist zudem nicht gleich Wasser! IP68 macht keine Aussagen über die Dichtigkeit bei Salzwasser (Schweiß) oder chloriertes Wasser (Schwimmbad).
Regen ist kein Problem, so lange es kein saurer Regen ist. Wie gesagt im schlimmsten Fall muss man halt das nasse Gerät trocknen.

Hersteller können IP68 aber dennoch übertreffen. Das gilt für jegliche IP68 zertifizierte Elektronik.
Dominik
R: 20.2.20: Med-el Sonnet2
L: 16.12.20: Med-el Sonnet2
Vorsicht bissig.
Antworten