Komplettes Thema anzeigen 25.10.2018, 13:29
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Wohnort: Großraum München


Betreff: Re: Hörgeräte mit Akku
Ich halte nix von Akkus, jedenfalls nicht für mich. Meine Angst, dass ich mal das Aufladen vergessen könnte ist bei mir einfach zu groß.
ABER: Wenn ich jedoch mit Problemen wie danie zu kämpfen hätte, dann würde ich das jedoch als das kleinere Übel in Kauf nehmen und doch auf fest verbaute Akkus setzen.
Ich weiß es zwar nicht, aber ich glaube nicht, dass die Krankenkasse den Aufpreis dazuzahlt. Ich denke, dass da eher das Inklusionsamt zuständig ist.

@Hörer2019
Friedliche Nutzung von Atomenergie ist ja schön und gut. In der Theorie kann man das absolut sicher gestalten, in der Praxis gibt es mehrere schwerste Unfälle mit jahrzehntelang bleibenden Schäden. Was gibt es da noch zu diskutieren?
Aber soweit sind wir beim Streit Akku vs. Batterie zum Glück noch lange nicht.
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP