Komplettes Thema anzeigen 09.11.2018, 19:21
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Wohnort: -


Betreff: Re: Die neue Phonak Audeo Marvel Familie, erste Infos und Meinungen
Heute war ich beim HGA und habe nach einem Marvel-Kommissionsgerät gefragt. Phonak sagte ihm, dass es das erst in zwei Monaten geben würde.

Wenn ich wüsste, dass das Phonak-Konzept für mich in der Sprachverständlichkeit wirklich besser wäre, dann könnte ich natürlich ein "endgültiges" Marvel bestellen und innerhalb der 2 Wochen Rückgaberecht leicht testen, ob die - sozusagen - Über-MFI-Fähigkeit der neuen Marvels tatsächlich mit meinem iPhone funktioniert. An der universellen BT-Fähigkeit der Marvels bin ich ja nicht interessiert, und weil das so ein Technologie-Sprung ist, mögen sich da alle möglichen Nebenwirkungen eingeschlichen haben.

Aber wenn ich dann tatsächlich zurückgebe, dann bin ich bei meinem HGA vermutlich am Ende aller Testreihen angekommen. Deshalb habe ich mit ihm vereinbart, dass ich nach meinem derzeitigen Bernafon Zerena 9 (wirkt auf mich wie das Opn1) einen Test mit einem verfügbaren Phonak vom Level 90 (derzeit nur 50) mache, um auf beidseitig höchstem Premium-Level festzustellen, ob mir Phonak mehr - subjektive und objektive - Sprachverständlichkeit gibt als ein Oticon/Bernafon.

Am Rande mag es den einen oder anderen in diesem Zusammenhang interessieren, dass ich heute neben der Bernafon Zerena 9 Anpassung auch für 4 Geräte einen Test gemacht habe. Natürlich ist der nur für mein Ohr relevant, aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen im Vergleich halt doch. Sorry für die "blöde" Formatierung:

Wort/Silben-Verständlichkeitstest über Lautsprecher in %
Gerät__________ "nacktes"__ Signia _______Phonak______ Oticon__ Bernafon
________________ Ohr______ 7Nx___B50__ B90__M90____ Opn1__Zerena 9
ohne Störrauschen_ 68%_____ 90%___ 95%_ 95%_100%____ 95%___ 100%
mit Störrauschen___45%_____ 80%___ 60%_ 80%__85%____ 80%____ 70%

Natürlich ist die Aussagekraft bei jeweils nur 20 Messpunkten begrenzt, aber eine gewisse Orientierung ergibt sich mMn schon. Mein vorheriger subjektiver Eindruck, dass das Phonak eine leicht bessere Sprachverständlichkeit in meiner typischen (ziemlich ruhigen) Wohnzimmersituation bietet, hat der Test nicht erhärtet. Mal sehen, wie es bei einem Level 90 ist.

EDIT: jetzt auch Audeo B90 nachgetragen. Die "objektive" Sprachverständlichkeit ist auf Opn1-Niveau, aber bei niedrigerer Empfindlichkeit für Impuls-Schall wie z.B. dem für mich furchtbaren Knallen von Löffeln in Porzellanschalen.

Das Phonak B90 macht für mich bisher knapp subjektiv den besten Eindruck. Was mir insofern keine Freude macht, weil es nicht den für mich sehr angenehmen Apple-MFI-Streaming-Mechanismus bietet, sondern ich dafür auf die "Wunder-Neuheit" Marvel gehen müsste mit allen Unausgereiftheits-Risiken...
Hz __ 125 _250 _500 _1k __2k __3k __4k __6k __8k
dB R _-15 _-15 _ -15 _-20 _-30 _ -35 _ -55 _-60 _ -55
dB L _ -15 _-15 _ -15 _-20 _-40 _ -60 _ -60 _-70 _ -60
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 09.01.2019, 19:08 von audiophil49.