Komplettes Thema anzeigen 23.04.2019, 14:07
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Wohnort: Großraum München


Betreff: Re: Telefonprogramm
Meine D131 Mobilteile von Elmeg (baugleich mit Gigaset S650H) müssen wohl besonders alt sein. Ich habe es gerade ausprobiert, ohne Bluetooth aber mit der T-Spule zu telefonieren. Wenn ich den Hörer so halte, dass nicht die Mikrofone des HGs beschallt werden, sondern dass ich die Stelle erwische, wo offenbar die T-Spule eingebaut ist, dann höre ich den Gesprächspartner klar und deutlich. Besser als über die Mikrofone. Allerdings icht so gut wie über Bluetooth, weswegen ich letzteres auch verwende.
Beim Handy funktioniert das bei mir im Prinzip auch, nur sind da unerträgliche Störungen zu hören, die erst verschwinden, wenn ich das Telefon in den Flugmodus schalte - und damit überhaupt gar kein Telefonat führen kann... Mit DECT habe ich kein Problem.

Ich habe spaßeshalber eine virtuelle Neuanpassung bei meinen Phonak-Geräten durchgeführt. Wenn ich ein Telefonie-Programm hinzufüge, dann ist das tatsächlich so wie Flockehund/Sebastian es vom Akustiker beschreibt: alle Lautstärken im Frequenzbereich 250-1500Hz werden um einige dB angehoben. Macht meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn, weil ja dann gerade die Nebengeräusche verstärkt werden.
Mein tatsächliches Telefonie-Programm (das ich zum Telefonieren an fremden Telefonen benutze) hat bei 65dB etwa denselben Frequenzverlauf wie das Hauptprogramm. Die Kompression könnte aber ruhig höher sein, also laute Geräusche leiser als im Hauptprogramm und leise Geräusche entsprechend lauter.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich