Komplettes Thema anzeigen 18.05.2019, 12:16
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Wohnort: -


Betreff: Re: Die neue Phonak Audeo Marvel Familie, erste Infos und Meinungen
Hallo!

Es ist sehr oft so, das die Erwartungen an HGs richtig hoch sind.
Die Menschen glauben das sie ihr natürliches Gehör durch HGs 1:1 wieder bekommen.
Genau das ist ein großes Problem. Das geht nun mal nicht.
Trotzdem können die HGs heute sehr viel und man kommt im Alltag und Berufsleben sehr gut damit zurecht.
Was im menschlichen Gehör kaputt ist, kann man nicht wieder reparieren.

In Deinem Fall ist es so, das das Marvel wohl nicht das richtige HG für Dich ist.
Dann muss man eben weiter gucken.
Die Anbindung an Android (ist eh immer so ne Sache) können andere Hersteller auch, aber dann mit nem Telefonclip.
Wenn Du aber ein HG findest mit dem Du gut klar kommst, musst Du halt auch den Kompromiss mit nem Telefonclip eingehen.
Es geht eben nicht anders.
Ich habe aber den Eindruck das Du in manchen Dingen recht stur bist und wenn Dinge nicht so sind wie Du haben möchtest, dann wirfst Du hin.

Vor noch gar nicht allzu langer Zeit hatte ich ähnliches bei einem Bekannten erlebt. Der wohnt auch weiter weg von hier.
Der Mann ist 70 und hört schlecht. Es nervt richtig sich mit dem zu unterhalten, weil er ständig sagt "Was hast Du gesagt?", "Wie bitte!". Er hört eben schlecht.
Gut, er wollte dann mal einen Versuch machen mit HGs und so ging er zum Akustiker um mal HGs auszuprobieren.
Er gab dem Akustiker ganz klare Anweisungen was er wollte.
Er ist so ein Typ, der sofort hinwirft wenn es nicht haargenau so läuft wie er es will.
DIe Testgeräte hat er dann wenig getragen, nur mal so zwischendurch und dann auch schnell wieder rausgenommen.
Es war ihm zu laut usw.
Habe ihm dann versucht zu erklären, das er eben durch die HGs jetzt unheimlich viel hört, was er vorher nicht mehr gehört hat.
Aber das kam auch nicht wirklich an.
Er war dann noch 1-2x beim Akustiker und hat nachstellen lassen, dann warf er hin.
"Brauch ich nicht, will ich nicht, ..." sagte er.
Das es mit HGs, wenn man zum ersten mal welche in den Ohren hat, erst mal ungewohnt ist und man natürlich Dinge hört und alles erst mal lauter ist als vorher, ist ja ganz klar.
Ist doch ähnlich wie mit ner Brille, wenn jemand nicht mehr ohne lesen kann.
Mit Brille ist es dann wow, alles wieder schön scharf und gut lesbar.
Es kann dann auch passieren das manch einer Kopfschmerzen bekommt beim Brille tragen.
Ist halt ungewohnt und man muss sich erst mal dran gewöhnen. Der eine mehr, der andere weniger.

Ich weiß noch wie ich vor 2 Jahren Gleitsichtgläser bekam.
Die Brille holte ich 1 Tag bevor ich imit dem PWK in Urlaub fuhr beim Optiker ab.
Meine Mutter, die selber Gleitsicht hat, meinte damals ich wäre verrückt. Müsse mich doch erst mal daran gewöhnen und ich könne Anfangs ggf. auch Kopfschmerzen bekommen. Sie hatte solche Probleme als sie das erste Mal Gleitsichtgläser bekam.
Nun, ich setzte die Brille beim Optiker auf, der stelle sie noch passend ein und alles gut.
Endlich konnte ich am PC/Notebook wieder problemlos lesen und vor allem Kleingedrucktes auf Papier war auch kein Thema mehr.
Ich hatte keinerlei Problem mit der Brille. Setzte mich 2h später ins Auto und fuhr mehrere Stunden in Urlaub.
Bin wohl von den Augen her nicht so empfindlich. Habe in meinem ganzen Leben auch nie eine Sonnenbrille gebraucht.
Im Auto klapp ich die Sonnenblende runter und gut ist.

Gruß
sven