Komplettes Thema anzeigen 23.05.2019, 08:04
CharlieM Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.05.2019
Wohnort: -


Betreff: Pseudo-Hören auf dem tauben Ohr
Seit meiner Akustikus-Neurinom-OP links vor ca. 6 Wochen bin ich auf dem linken Ohr taub (auch kein Knochenleitungshören möglich) und mein Tinnitus (hatte ich schon vor der OP) zeigt sich verstärkt bei lauten Umgebungsgeräuschen.
Auf dem tauben Ohr habe ich seitdem eine Art Pseudo-Hören, das sich wie folgt darstellt:
Wenn ich einen Ton auf dem gesunden Ohr höre (z.B. Rufton beim Telefon, wenn ich jemanden anrufe) und dieser verstummt, dann höre ich für kurze Zeit diesen Ton auf meinem tauben Ohr nach. Das Ganze hört sich an wie eine kleine Trompete und ist nicht so laut wie der Originalton. Das ‚Nachlaufen des Tons’ dauert sehr kurz (vielleicht 0,1 bis 0,2 Sekunden). Ob dieses Trompeten auch schon während des Tons da ist, kann ich nicht sagen, da es vom hörenden Ohr überlagert werden würde.
Die Frequenz der Trompete ändert sich mit der Tonhöhe, die ich auf dem gesunden Ohr höre. Ich habe das mit einem Frequenzgenerator (IPhone App) ausprobiert.
Ich habe mal meine HNO-Ärzte darauf angesprochen. Die sagten, dass das mit der Taubheit zu tun haben könnte und dass sich das Gehirn erst an die Taubheit gewöhnen müsse.
Gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen?