Komplettes Thema anzeigen 08.11.2019, 11:31
tabbycat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.07.2019
Wohnort: -


Betreff: Schwerhörigkeit und Fremdsprachen...
Moin,

ich bewege mich in einem internationalen Arbeitsumfeld, muß häufig auf englisch kommunizieren. - Eigentlich sind meine Sprachkenntnisse recht sicher - nicht perfekt, aber so daß ich gut verstehe und verstanden werde.

Mit zunehmender Schwerhörigkeit fällt mir auf, daß mir trotz guter HG-Versorgung die schriftliche Kommunikation in der Fremdsprache leichter fällt als die mündliche, gerade auch was die Umsetzungsgeschwindigkeit in meinem Hirn betrifft.

Sprich: Als ich noch annäherend normalhörend war, konnte ich einfach drauflos quatschen, inzwischen brauche ich länger zum Verarbeiten-Reagieren-Umsetzen.
Wenn ich allerdings was schreiben muß, kann ich das in der altgewohnten Geschwindigkeit.

Ist das allein mein persönliches Problem, oder gibt's hier noch mehr Leute, denen es so geht?
Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt explodiert, wird die Stimme eines Experten sein, der sagt: "Das ist technisch unmöglich."
(Sir Peter Ustinov)