Komplettes Thema anzeigen 28.03.2006, 19:36
Silvia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.11.2005
Wohnort: Saar-Pfalz


Betreff: Re: Fm Anlage
Hallo Biene,
schwierigkeiten bekommst du auf jeden Fall, da es eine Einzelfallentscheidung ist wird die KK sich zuerst mal versuchen zu drücken. Dann natürlich Widerspruch einlegen und dann sieht man weiter. Der HNO Arzt kann dir eine solche Anlage verordnen, besser ist der Pädaudiologe. Wir sind im Moment wegen einer solchen Anlage im Widerspruchverfahren. Ich habe über dieses Forum (Danke, liebe Andrea!) kontakt zu einem sehr netten hilfsbereiten Mann vermittelt bekommen der mir im Moment behilflich ist beim schreiben zum Widerspruch. :rolleyes:
Wenn es bei dir soweit ist hefe ich dir natürlich auch (ich habe da ja schon einige Erfahrungen gesammelt)! Wenn as ganze Verfahren abgeschlossen ist werde ich auch ausführlich hier im Forum darüber berichten. Ich bin entschlossen sogar den Klageweg zu gehen.
Da meine Tochter eindeutige Diagnosen hat, können wir eigentlich nur gewinnen. Meine Kleine hat die Anlage erst seit Dezember und zieht sie gerne und selbstständig jeden morgen an. Sie hatte vorher mind. 2 mal die Woche Kopfschmerzen jetzt hat sie nie mehr Kopfschmerzen. Sie ist auch nicht mehr so erschöpft und die Lehrer sagen sie sei im Unterricht ein völlig anderes Kind. Vorher hätten sie geacht sie sei verträumt und würde nicht aufpassen, nun nimmt sie rege und aufmerksam am Untericht teil. Versuch es auf jeden fall. Weißt du den schon welche FM-Anlage in Frage kommt? Das sollte auf der Verordnung stehen. Dann frag vorher nach beim Hörgeräteakustiker wie lange diese bereit sind die Anlage kostenfrei auszuleihen. eine Einzelfallentscheidung kann lange dauern.
Liebe Grüße
Silvia:D