Komplettes Thema anzeigen 19.07.2011, 18:06
maryanne Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.10.2008
Wohnort: -


Betreff: Schwerhörigkeit in Neuem Krimi
Findet ihr nicht auch, dass Schwerhörige in Büchern nicht oder nur selten vorkommen? Und wenn, dann auch nicht unbedingt realistisch?

Im Juli dieses Jahres ist die Anthologie "Krimis mit Fell und Schnauze", herausgegeben von Manu Wirtz, erschienen. Ich habe eine der 8 Kurzkrimis geschrieben - und da geht es (auch) um Missverständnisse und unverständlich erscheinende Verhaltensweisen einer Schwerhörigen ... Abgesehen davon, verzichten alle Autoren und die Zeichnerin auf ihr Honorar, weil dieses der Tiertafel e.V. zugute kommt.

Also, wer von euch Lust auf Krimis UND zur Abwechslung auch auf eine schwerhörige Protagonistin hat ... Weitere Infos zum Buch auf meiner Website oder direkt bei amazon (Einfach den Titel eingeben)

maryanne