Komplettes Thema anzeigen 20.06.2015, 20:48
pascal2 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.04.2011
Wohnort: -


Betreff: Re: Keine unabhängige Beratung beim Akustiker!
Hallo Flipper,
ich finde es toll was du da auf die Beine gestellt hast.
Für Schwerhörige ist das ein Weg zu mehr Freiheit und Unabhängigkeit von den Firmen.
Vor allem sehe ich eine große Chance in der Vorortanpassung.
Welcher Akustiker macht sich schon die Arbeit und geht mit uns nach Hause, in die Firma, oder auf die Straße ?
Jeder von uns, auch die CI-Träger wissen, daß die Studioanpassungen niemals der Realität entsprechen, gewachsen sind.

Mal eine Frag zu den Hörgeräten aus China:
http://de.aliexpress.com/...61271.html

http://hoergeraete-hacks.s-p-s.de/...aus-china/

Zahlt das die gesetzliche Krankenkasse ?
Müßte doch so sein, denn der Preis liegt unter dem Festbetrag.
Dafür bekommt man anscheinend auch noch bessere Technik.
Da dürfte die Kasse doch nichts dagegen haben ?
Zum Glück hat der weise Trittin die Entwicklung des Deutschen Rentensystems früh erkannt und das Flaschenpfand eingeführt !