Komplettes Thema anzeigen 27.07.2015, 16:20
Linika Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.01.2010
Wohnort: -


Betreff: Re: Nachteilsausgleich auf Gymnasium
Hallo liebe Leute,

ich möchte mich bei euch , vor allem bei Kim und Otoplastik, für die Antworten bedanken.Einige Anregungen habe ich mir notiert, denn ich habe noch in den Ferien ein Gespräch mit dem neuen Klassenlehrer.
Wir wohnen ebenfalls in Niedersachsen und werden über das LBZH betreut , und ich denke , dass der Lehrer des mobilen Dienstes in Sachen Nachteilsausgleich alles im Griff hat. Aber ich gehöre zu den Müttern , die gut informiert sein möchten, um dem Kind den besten Weg zu ermöglichen. Und ich denke, der Nachteilsausgleich sollte auf jeden Fall vorher geregelt werden, auch wenn das Kind ein Einser und Zweier Schüler ist. Es muss sich trotzdem mehr als andere anstrengen. Und ich halte nichts davon, erst zu meckern, wenn die schlechten Noten auf dem Papier stehen oder das Kind überlastet ist.

Vielen Dank nochmal und liebe Grüße von Linika