Komplettes Thema anzeigen 04.01.2016, 15:44
maxi996 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 27.08.2015
Wohnort: -


Betreff: Re: Power-Hörgeräte?
Hallo,

vielen Dank für die Auskünfte! Genau, otoplastik, die Pädaudiologen hätten gerne noch etwas mehr Verstärkungsreserven und die sind bei dem bisherigen Modell wohl nicht ausreichend gegeben. Welches Phonak Sky wir aktuell haben weiß ich selber gar nicht. ich wusste auch gar nicht, dass es da verschiedene gibt Surprised

Fast-foot, hier noch einige weitere Befunde: Also TEOAE und AABR beidseits auffällig. Tympanometrie wurde auch gemacht, das Schwingen der Trommelfelle war soweit in Ordnung hatte man mir gesagt. Es gibt auch scheinbar keine Flüssigkeit hinter dem Trommelfell - das wurde bei der letzten OP auch noch mal überprüft. Eine Frequenz-Bera soll demnächst durchgeführt werden. Problem ist, dass unser Sohn auf Melatonin einmal sehr heftig reagiert hat und die Praxis die Bera nur in einer Kinderklinik durchführen lassen möchte. Das bedeutet also wieder eine Narkose und da Ende Februar ohnehin wieder eine OP ansteht, soll es vermutlich da mitgemacht werden. Vielleicht helfen diese Kenntnisse ja noch etwas weiter?

Uns wurde von der Pädaudiologin neben Phonak noch Oticon als mögliches Gerät empfohlen. Ist das eigentlich Geschmackssache oder welche Vorteile bzw. Nachteile haben die einzelnen Marken?

LG
Maxi