Komplettes Thema anzeigen 08.10.2017, 21:03
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Wohnort: -


Betreff: Re: Cochlea-Implantat (Ja/nein?)
Zitat von dianaca:
Hmm, ich halte beide Ohren erst zu, lasse dann das schlechte frei und höre das dann, wenn ich beide zuhalte höre ich nichts...

In dem Falle sieht es danach aus, als würdest Du mit dem schlechten Ohr etwas hören.

Zunächst ein mal würde ich eine beidseitige Hörgeräteversorgung austesten, dann vielleicht eine BICROS-Versorgung. Falls Du mit keiner der beiden Varianten klar kommen solltest, käme allenfalls auch ein aktives Mittelohrimplantat in Frage (nebst einem CI, ev. auch einer Hybrid-Version (CI für die hohen Töne, Hörgerät für die tiefen).

Gruss fast-foot

PS: ja, ein Ton wandert so zu sagen auch von einem Ohr zum anderen - über die Schädeldecke.
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme