PHP Warning: Illegal string offset 'status' (File: /is/htdocs/wp12955151_JTN45DK2GD/www/viscacha/print.php on line 190)
PHP Warning: Illegal string offset 'status' (File: /is/htdocs/wp12955151_JTN45DK2GD/www/viscacha/print.php on line 190)
PHP Warning: Illegal string offset 'status' (File: /is/htdocs/wp12955151_JTN45DK2GD/www/viscacha/print.php on line 190)
PHP Warning: Illegal string offset 'status' (File: /is/htdocs/wp12955151_JTN45DK2GD/www/viscacha/print.php on line 190)
PHP Warning: Illegal string offset 'status' (File: /is/htdocs/wp12955151_JTN45DK2GD/www/viscacha/print.php on line 190) Schwerhoerigenforum.de » Erfahrungen mit Ärzten, Akustikern und Behörden » 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers
Tasmania 06.03.2016, 22:34
Betreff: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Hallo,

ich war im Januar beim HNO und mir wurde eine Hochtonschwerhörigkeit auf beiden Seiten festgestellt (ich habe es eigentlich schon immer gewusst). Mit dieser Information und dem Audiogramm bin ich zum ersten Akustiker. Für jemanden der gar keine Ahnung von dem Thema hat, fand ich die Beratung erst einmal recht gut. Der Akustiker hat mir dann auch verschiedene Hörgerätemodelle (Kassemodell, ein Oticon, ein Widex) vorgeführt.

Beim Check meiner Ohren meinte er jedoch, dass mein Gehörgang zu klein für ein Mini-Hörgerät ist (die Geräte mit dem kleinen Fächer vorne dran und dem Draht). Stattdessen hat er mir eine Dünnschlauch-Variante vorgeschlagen, inklusive Otoplastik (diese ist nun auch schon in Fertigung).

Da ich dann im Internet gelesen hatte, dass man mit der Verordnung nicht gleich zum Erstbesten Akustiker rennen soll, sondern vergleichen, bin ich zu einem zweiten Akustiker gegangen. Dieser hat mir jedoch gesagt, dass mein Gehörgang normal groß sei und er schon kleinere Gehörgänge gesehen hat und das es eigentlich kein Grund gibt, warum das Ex hörer Hörgerät bei mir nicht passen sollte. Zudem ist er auch kein besonders großer Fan von Otoplastiken und würde mir auch keins anfertigen. Er sieht jetzt also kein Problem für ein Mini-HG. Er hat mir auch ein Dummy-HG (ReSound) auf das Ohr gesetzt und ich fand auch vom Tragen her, das es sehr angenehm war.

Wem soll ich nun glauben? Statt mehr Informationen, habe ich nur mehr Verunsicherung meinerseits bekommen. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wass ich jetzt machen soll. Mir ist das dezente Auftreten auch schon etwas wichtiger und das hatte ich dem ersten Akustiker auch gesagt.
Dateianhänge:
Audiogramm.jpg (Dateigröße: 71,54 KB)

Musiker_72 06.03.2016, 23:00
Betreff: Re: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Hallo,

wie soll man denn in einem Internetforum beurteilen, ob Deine Gehörgänge sehr eng sind oder nicht?

Was meinst Du mit "Dummy Hörgerät"? Es ist kein Problem, ein RITE-Gerät mit Schirmen in einer ersten Sitzung anzupassen. Du schreibst "auf das Ohr gesetzt", war denn der Lautsprecher mit Schirm nun drin im Ohr oder nicht?

Wenn der zweite Akustiker recht hat, dann verstehe ich nicht, warum er Dir nicht gleich ein HG angepasst hat. Wenn das gut funktioniert und nicht drückt, dann hat der erste Akustiker wohl unrecht.

Ich wünsche Dir viel Glück beim Finden des richtigen Hörgerätes, sehe hier aber die Grenzen eines Internetforums.

LG, Musiker_72

HarryHH 07.03.2016, 02:50
Betreff: Re: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Mit Dummy ist wahrscheinlich was aus der Fensterauslage gemeint -ohne Inhalt von Technik. Smiling

Ansonsten ist "ES" -dem Namen nach ist ja kein Geschlecht zuzuordnen, und im Profil steht wie fast überall auch nix-
wohl mit den beiden HGA überlastet.

Musiker_72 07.03.2016, 08:35
Betreff: Re: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Kleine Ergänzung noch: Die Dünnschlauchgeräte sind mindestens genauso unsichtbar wie die RITE-Geräte, evtl. sogar etwas unsichtbarer, denn:

- der Dünnschlauch ist durchsichtig
- der Dünnschlauch lässt sich exakter anpassen als das Kabel des Lautsprechers
- die Otoplastik sollte so tief sitzen, dass man sie nicht sieht

Klanglich ist ein RITE-Gerät normalerweise besser. Im amerikanischen Forum gibt es gerade einen Faden dazu, wo eine Frau falsch beraten wurde und nun ein RITE-Gerät hat, wo der Lautsprecher aber nicht ins Ohr passt:

http://www.hearingaidforums.com/...-tiny-ears

Also: Wenn die Ohren wirklich zu klein sind (was hier keiner wissen kann), dann ist ein Schlauchgerät eine gute, auch kosmetisch attraktive, Alternative.

So sieht das dann aus:

http://www.hoergeraetejaeger.de/...hlauch.jpg

LG

Musiker_72

Tasmania 07.03.2016, 10:49
Betreff: Re: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Hallo,

Danke euch beiden für eure Antwort.

@Musiker
Du hast schon recht, über Internet kann man schwer beurteilen, was anatomisch geht und was nicht. War auch nicht so gemeint, mich wundert halt nur, die Unterschiedlichen Sichtweisen der beiden Akustiker.
Als Dummy Gerät meine ich tatsächlich ein Gerät ohne Funktion, einen hohlen Vogel quasi, der nur die Abmessungen und das Aussehen verdeutlichen soll. Der zweite Akustiker hat mir das HdO Gerät aufgesetzt und das Schirmchen ins Ohr gesteckt.

Das der zweite Akustiker nicht gleich komplett losgelegt hat, ist dem geschuldet, dass ich ihm gesagt habe, ich hätte gerne eine zweite Meinung zu dem Problem. Mich hat halt die Aussage des ersten Akustikers verunsichert das es nur mit Otoplastik gehen sollte.

Vielen Dank auch noch für die Links, ich werde mich mal belesen.

VG

HarryHH 07.03.2016, 11:07
Betreff: Re: 2 Akustiker 2 Meinungen - Unsichere Fragen eines Anfängers

Moin,
eigentlich sollte es in dem Fall keine 2 Meinungen geben. Aber wie Du siehst, ist es so.

Auf jeden Fall musst Du mehrere Geräte ausprobieren, bevor Du Dich entscheidest. Du bindest Dich auf 6 Jahre.
Auch der Kostenfaktor ist wichtig.

Ein sehr gutes Info-Portal findest Du hier
http://www.leichthoerig.de/