Mäuschen 23.11.2016, 19:08
Betreff: darf ich die Mehrkostenerklärung "selbst" ausfüllen?

Liebe Leser,

ich bin seit einigen Jahren auch schwerhörig und teste nun schon länger Hörgeräte bei einem Akustiker. Nun habe ich welche gefunden, mit denen ich im Alltag am besten und besser als mit Hörgeräten zum Nulltarif zurechtkomme.
Da diese zuzahlungsbedürftig sind, muss ich eine sog. Mehrkostenerklärung unterschreiben.
Ich war bislang der Auffassung, dass ich das Recht habe, diese Mehrkostenerkärung selbst auszufüllen. Allerdings hat mich mein Akustiker darauf hingewiesen, dass er mich nur bestimmte und nur die von ihm vorformulierten Angaben (als Gründe für meine Entscheidung für diese Hörgeräte) unterschreiben lässt. Anderenfalls erhalte ich die Hörgeräte nicht und ich kann quasi zu einem anderen Hörakustiker gehen.

Ich würde gern wissen, wie das bei euch war. Hat jemand eine solche Mehrkostenerklärung unterschrieben und war bei der Angabe der Gründe frei oder durfte er diese Mehrkostenerklärung selbst auch nicht ausfüllen und musste sie lediglich unterschreiben, egal was der Akustiker als Grund hineingeschrieben hat?

Ich muss mich schnell entscheiden und irgendwie fühlt sich das alles ziemlich falsch an.

Über eine baldige Antwort von euch wäre ich euch sehr sehr dankbar!

Liebe Grüße

akopti 23.11.2016, 21:32
Betreff: Re: darf ich die Mehrkostenerklärung "selbst" ausfüllen?

Hallo,

welche Formulierungen hat dein Akustiker eingetragen und welche möchtest du anders formuliert haben?

Gruß

Dirk

RemyRiver 24.11.2016, 00:03
Betreff: Re: darf ich die Mehrkostenerklärung "selbst" ausfüllen?

Geh doch einfach nochmal zu einem anderen Akustiker (du weisst ja jetzt welches du haben willst) und frag da nochmal nach? Ein Kostenvoranschlag kostet nichts und ggfhat der ja noch nen anderen Preis.