#21 25.06.2018, 20:48
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
nochmal nachgehakt:
in seinem Post #15 beschwert sich der User BenB, dass ich seine - mit Fachbuchnennung geadelten Kern-Feststellungen - im Post #4 nicht ausreichend gewürdigt hätte, die da - im Kern - lauteten:
1. man liest am liebsten, was man am liebsten liest;
2. "wie man kommt gegangen, so wird man empfangen".
das ist zwar beides hübsch, trägt aber zur Beantwortung der Frage, wie ist das eigentlich mit "unbewusster Scheuklappe" und wie überwindet man sie, wenig bis nix bei. Trotz Fachliteratur Smiling
Das sollte meine flapsige Antwort aus Post #13 verdeutlichen.
ist wohl mal wieder gründlich schief gegangen.
ich bitte um Entschuldigung für die Überforderung Smiling
LG
nixverstahn
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#22 25.06.2018, 21:17
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 293


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Wessen Überforderung? Smiling
↑  ↓

#23 26.06.2018, 05:03
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Zitat von BenB:
Wessen Überforderung? Smiling

siehste: geht doch *grins* Smiling
moin Ben
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#24 26.06.2018, 08:29
Han_na Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2018
Beiträge: 48


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Die Kommunikation ist in der Tat eine Kunst, die nicht viele Kinder von ihren Eltern lernen, dies aber dringend sollten.

Spitze Bemerkungen, Ironie, mal ein Witz hier oder da, sind leider Dinge, die einen Gesprächsverlauf komplett vernichten können.

Man zerstört den Verlauf jeden Gesprächs, wenn man versucht, die Stimmung im Gespräch durch witzige/ironische/zynische/sarkastische Bemerkungen zu verändern, oder manipulieren (umformen), bevor das Thema erschöpft ist. In der Regel ist es aber nicht in deren Absicht, ein Gespräch zu zerstören.

Die Aussagen bleiben vage, damit sie nicht angreifbar sind, und können z.T. vielfach gedeutet werden. Da jeder Mensch nur aus sich selbst heraus interpretieren kann, können solche 'Randbemerkungen' tatsächlich verletzende Geschosse werden, die an sich nur irritieren. Ob sie verletzen, entscheidet jeder für sich selbst (BenB hat das gut formuliert).

Warum Menschen so etwas machen, versuche ich u.a. auch gerade zu entschlüsseln. Ich meine aber, dass es zum Einen etwas mit der Suche nach Aufmerksamkeit zu tun hat und zum Anderen diese Trigger einen solchen Menschen dazu verleiten, aggressiv auf die Meinung eines Andern zu reagieren.

Die Suche nach Aufmerksamkeit wiederum entsteht bereits in der Kindheit. Da wird man vernachlässigt, und die Folge ist laut sein, wild, störend, und all die Dinge, die wir fälschlicherweise auf den 'schlechten' Charakter eines Kindes schieben. Die Vernachlässigung gehört zu den am weitesten verbreiteten Kindesmisshandlungen, und deren Folgen werden hier in Deutschland leider noch viel zu sehr unterschätzt.
Insofern entsteht bei solchen Erwachsenen ganz schnell das Gefühl, 'übersehen' zu werden. Dieser Schmerz löst dann den Trigger aus, dass man wieder - wie als Kind - 'laut' wird, um eben gehört, gesehen, bemerkt zu werden. Ein sehr großer Schmerz ist das.

Da haben wir seit Langem wirklich Riesenprobleme mit diesen Fehl-Erziehungen und den vergessenen, bzw. übersehenen Ursachen. Daher drehen wir uns so im Kreis, meiner Beobachtung nach.
Schwerhörig sein bedeutet, dass du das was du nicht mitbekommst, nicht mitbekommst, aber die Anderen um dich herum.
↑  ↓

#25 26.06.2018, 08:32
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 293


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
jo Smiling (an nixverstahn)
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.06.2018, 08:33 von BenB. ↑  ↓

#26 26.06.2018, 08:34
Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Han_na, Ich denke die Bühne als auch die Anonymität des Internets fördern bei einigen Persönlichkeit dieses Verhalten zutage.

Hier leben sie das aus, was sie im realen Leben sich nicht trauen auszuleben da sie die Konsequenzen unmittelbar erfahren würden
↑  ↓

#27 26.06.2018, 08:40
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 293


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Hanna,

das ist ganz exzellent zutreffend!

Und es mag noch regionale (Mentalitäts-)Unterschiede geben: Mein Landsmann Carl Zuckmayer schrieb mal irgendwo, mit dem Humor sei es so eine Sache; was der eine zuviel habe, das habe der andere zuwenig.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.06.2018, 08:40 von BenB. ↑  ↓

#28 26.06.2018, 08:58
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 293


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
rabenschwinge,

richtig!

Wie beim Autofahren: Aus dem dicken Rennwagen mit Raubtierfratze steigt dann ein Wicht aus, kleiner als sein Auto, stammelt mit Fistelstimme und ist (bestenfalls) auf seine falschherum aufgesetzte Mütze reduziert.

BenB
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 26.06.2018, 09:02 von BenB. ↑  ↓

#29 26.06.2018, 09:49
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 224


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Was Hanna schreibt, ist sehr treffend und ein ernstes Thema in unserer schnelllebigen, auf Twitterlänge gekürzten Kommunikation.

Ich finde, man sollte sich in Foren so verhalten, wie man es im wahren Leben auch tun würde. Da kann ich mich auch nicht hinter der Anonymität des Netzes verstecken. Das betrifft gegenseitigen Respekt, eine entsprechende Ausdruckform sollte auch möglich sein, ohne verletzend zu werden - und letztlich fühle ich mich dabei auch wohler in Erwartung einer ebenso wohlwollenden Antwort. Dafür sind wir doch hier, um Antworten auf Fragen zu bekommen und uns auszutauschen.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#30 26.06.2018, 09:53
TommyZ Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.02.2015
Beiträge: 40


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Hallo,

lasst doch den Troll einfach schreiben!
Wenn keiner mehr auf seine Provokationen eingeht wirds ihm eh langweilig!

Tommy
„Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.“

Marie von Ebner-Eschenbach
↑  ↓

#31 26.06.2018, 13:22
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Hallo Han_na,
ich muss zur Intention deines Beitrages #24 doch noch einmal nachfragen:
du gibst eine richtige und wichtige Analyse zu möglichen Ursachen menschlichen Verhaltens zu bedenken.
du beschreibst ebenfalls dankenswerter Weise die Gefahren manipulativer Gesprächsführung, sowie der Unredlichkeit des Stils des "vage bleibens" um sich nicht angreifbar zu machen.
meine Frage an dich:
konntest du nicht ahnen, dass diese, deine Ausführungen umgehend als Munition gegen mich verwendet würden (siehe Post #30)
oder bliebst du "vage", weil du das genau beabsichtigtest?
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

#32 26.06.2018, 16:09
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 720


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Zitat von nixverstahn:
konntest du nicht ahnen, dass diese, deine Ausführungen umgehend als Munition gegen mich verwendet würden (siehe Post #30)
oder bliebst du "vage", weil du das genau beabsichtigtest?
a) Wie kommst du darauf, dass mit #30 ausgerechnet du gemeint warst und nicht etwa Beitrag #16?
b) Wie kommst du darauf, dass TommyZ seinen Beitrag nur Aufgrund Hannas Beitrag geschrieben hat?

Das ist genau das, was du dir selbst vorzuwerfen hast: Wahrnehmungsstörung. Du interpretierst in Beiträge etwas hinein, was nicht dort steht und oft auch gar nicht so gemeint war wie du es dir denkst.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#33 26.06.2018, 16:27
nixverstahn Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.04.2018
Beiträge: 342


Betreff: Re: Wahrnehmungs-Störungen....
Zitat von Dani!:
[
Das ist genau das, was du dir selbst vorzuwerfen hast: Wahrnehmungsstörung. Du interpretierst in Beiträge etwas hinein, was nicht dort steht und oft auch gar nicht so gemeint war wie du es dir denkst.

darum hat Han_na ja so recht:
"vage" ist teuflisch.
klare Ansage besser.
Nachfrage am besten:
Hallo TommyZ:
wen meintest du mit "Troll"?
"Wahrheit" ist für mich DAS, was in den beschränkten Platz zwischen meine Ohren passt - und wie ist das bei DIR? Smiling
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 06:41.