#1 10.07.2018, 20:28
rhae Anwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beiträge: 1.140


Betreff: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Kurzfristig ein TV-Tip

Arte 22:35 - 23:30 Heute (10.07.2018)

Virginie ist in zwei Welten zu Hause, denn die gehörlose Frau beherrscht sowohl die Laut- als auch die Gebärdensprache. Sie hat sprechen gelernt, aber nie den Klang ihrer eigenen Stimme gehört. Mit viel Humor gibt sie Einblick in ihren Alltag als berufstätige Mutter, in dem ein startendes Flugzeug wie Vogelgezwitscher klingt.


vg Ralph
↑  ↓

#2 11.07.2018, 13:44
Jani Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 137


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Ich habe diesen Film gestern gesehen. Ich fand ihn echt toll und Virginie ist eine wirklich bewundernswerte Frau!


Liebe Grüße Jani :-)
an Taubheit grenzend schwerhörig - bilaterale CI-Trägerin von AB Grinning
- rechts: Naîda Q70
- links: Naîda Q90, implantiert am 14. Mai 2018 - Erstanpassung am 11.06.-15.06.2018
↑  ↓

#3 11.07.2018, 14:48
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 198


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Mich würde interessieren, ob Virginie sich schlussendlich doch noch re-implantieren liess. Ich habe allerdings erst ab ca. der 10. Minute zugeschaut.

Aber der Film macht doch eindringlich deutlich, wie schwer es Schwerhörige und Gehörlose haben.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#4 11.07.2018, 16:27
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 136


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Im Film blieb offen, ob Virginie sich nochmals einer CI-OP unterziehen lassen möchte. Ich verstand es so, dass ihre Bedenken aufgrund des erneuten Eingriffes größer sind als ihre Hoffnung, mit CI hören und evtl. Sprache verstehen zu können.

Was ich nicht verstand, weshalb nur von einer Seite gesprochen wurde und nicht von beiden.

Es ging jedoch nicht um technische oder wissenschaftliche Dinge in dieser Dokumentation, sondern um die Menschen und deren Gedanken und Gefühle sowie die gesellschaftlichen Stellung von Gehörlosen. Dies hebt sich wohltuend von vermeintlich investigativen, oft jedoch letztendlich nur reißerischen Pseudo-Dokus insbesondere im deutschen Privatfernsen ab, deshalb unbedingt in der Mediathek von arte anschauen, falls noch nicht gesehen!
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#5 11.07.2018, 17:05
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 198


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Ja, es ging auch gar nicht vordergründig um das CI, ihre Entscheidung bzw. ihre Bedenken hierzu waren auch nicht das Thema der Dokumentation. Das eigene Umgehen und das der Umgebung mit der Taubheit war für mein Empfinden der Punkt. Und das wurde doch sehr anschaulich.

Ich kann auch nur empfehlen, sich diese Dokumentation in der Mediathek anzuschauen.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#6 11.07.2018, 18:29
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 972


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
https://www.youtube.com/watch?v=hxo1weT5_kQ ;-)
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#7 12.07.2018, 04:33
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 278


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Wer es herunterladen und dauerhaft speichern möchte:

https://arteptweb-a.akamaihd.net/...rluhko.mp4

(Direkt-Link auf den ARTE-Server)

rechte Maustaste, Speichern unter ...

(Sorry, liebe Kollegen bei Arte, es ist ein Ausnahmefall.)

BenB
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 12.07.2018, 04:41 von BenB. ↑  ↓

#8 13.07.2018, 07:23
Han_na Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2018
Beiträge: 47


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Ich habe versucht, mir das in der Arte Mediathek anzuschauen, kam aber nicht weit, da der Film leider voraussetzt, dass man selber hört. Untertitel werden nur zeitweise eingeblendet, in Szenen, die nicht synchronisiert sind.

Als ich ein Kind war, konnte ich nicht verstehen, warum es Filme gab, in denen Kinder mitspielten, der Film aber erst ab 18 freigegeben. Heute wundere ich mich über Filme zum Thema Hören, die ohne Untertitel ausgestrahlt werden.

Wenn der Film irgendwo komplett untertitelt ausgestrahlt wird, schau ich mir das gern an. Aber nochmal geb ich mir das nicht, dass ich einen solchen Film (ähnlich wie die Doku von der Architektin Natalie G.) drei- viermal schaue, damit ich jedes gehauchte Fuzzelchen verstanden habe.

Inklusion geht anders!
Schwerhörig sein bedeutet, dass du das was du nicht mitbekommst, nicht mitbekommst, aber die Anderen um dich herum.
↑  ↓

#9 13.07.2018, 07:35
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 198


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Hallo Hanna, ich glaube nicht, dass wir die Zielgruppe für die Doku sind - wir wissen ja schon bzw. erleben selbst mehr oder weniger, was dort im Film beschrieben wurde.

Aber ich stimme Dir zu: Inklusion geht anders. Es gibt noch so viel zu tun.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
↑  ↓

#10 13.07.2018, 08:41
BenB Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.01.2018
Beiträge: 278


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Hallo Hanna,

der Beitrag ist "fest" untertitelt, das heisst, die UT sind in das Bildsignal selbst eingeprägt.

Das sollte eigentlich klappen!

Gruß BenB
↑  ↓

#11 13.07.2018, 09:03
Han_na Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 04.06.2018
Beiträge: 47


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Sehr schön, vielen Dank Rondomat!! Deine Version hat tatsächlich alle gesprochenen Untertitel, wie mir jetzt schon scheint. Dann werde ich mal weiterschauen Smiling

Nachtrag:

Nein, doch nicht. Ich bin bei der Szene am Anfang, in der die Familie am Tisch sitzt, und die (Schwieger)mutter? etwas erzählt. Davon ist nichts untertitelt, ich nehme an, synchronisiert. Disappointed
Schwerhörig sein bedeutet, dass du das was du nicht mitbekommst, nicht mitbekommst, aber die Anderen um dich herum.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 13.07.2018, 09:06 von Han_na. ↑  ↓

#12 13.07.2018, 11:16
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 416


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Ich habe den Film noch nicht gesehen. Werde es aber nachholen, sobald ich mehr Zeit dafür habe (Wochenende?)

Zitat von Han_na:
Inklusion geht anders!

Da kann ich mich bei den Öffentlich-Rechtlichen eigentlich nicht beschweren. Ich sehe zwar nicht oft mit Untertitel fern. Es gibt aber durchaus Sendungen, bei denen ich trotz direkten Streamen in meine HGs ohne UT nicht auskomme. Live-Sendungen sind ja nicht untertitelt aber aufgezeichnete sind bisher alle untertitelt worden, die ich bisher ausgesucht habe. Insbesondere Sendungen, in denen kabarettistisch gesungen wird (z.B. von Andreas Rebers, Carolin Kebekus um nur 2 meiner Lieblinge zu nennen).
Einzig die dämliche *Hintergrund*musik in Filmen (Tatort, etc.) ist viel zu laut, echt nervig.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#13 13.07.2018, 12:25
ToesRUs Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2018
Beiträge: 136


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Zitat von Han_na:
Ich habe versucht, mir das in der Arte Mediathek anzuschauen, kam aber nicht weit, da der Film leider voraussetzt, dass man selber hört. Untertitel werden nur zeitweise eingeblendet, in Szenen, die nicht synchronisiert sind.

Als ich ein Kind war, konnte ich nicht verstehen, warum es Filme gab, in denen Kinder mitspielten, der Film aber erst ab 18 freigegeben. Heute wundere ich mich über Filme zum Thema Hören, die ohne Untertitel ausgestrahlt werden.

Wenn der Film irgendwo komplett untertitelt ausgestrahlt wird, schau ich mir das gern an. Aber nochmal geb ich mir das nicht, dass ich einen solchen Film (ähnlich wie die Doku von der Architektin Natalie G.) drei- viermal schaue, damit ich jedes gehauchte Fuzzelchen verstanden habe.

Inklusion geht anders!

Han_na, mache dir doch das Leben nicht so schwer Sad

Niemand wird jemals jedes Fuzzelchen verstehen, sei es gehaucht oder was auch immer - gerade die Gelassenheit, nicht alles zu verstehen, akustisch wie intellektuell, ermöglicht es mir, Inklusion zu leben - mit einem Excellenz-Anspruch wäre ich ebenfalls schon am darben und würde sicherlich sehr verzweifelt aufgeben, weiter am Leben teilzuhaben.

Viel Glück und noch mehr Mut wünscht dir

ToesRUs
Mittel- bis hochgradig SH
500 Hz re 35 dB li 55 dB
1 kHz re 40 dB li 50 dB
2 kHz re 45 dB li 60 dB
4 kHz re 55 dB li 70 dB
↑  ↓

#14 15.07.2018, 20:01
Edda Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2016
Beiträge: 25


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Hab mir den Film aufgenommen und war auch überrascht und auch enttäuscht, dass er nicht komplett untertitelt war.
Ich gehör halt auch wie Han_na zu den Menschen, die sich angeblich das Leben zu schwer machen. lach
Okay, mach schon mal Abstriche, aber es ist einfach interessanter, grad bei Filmen oder Dokus, wenn man alles mitbekommt.
Und bin echt froh drüber, dass mittlerweile wirklich viele Sender mitspielen.
Hab erst vor ein paar Jahren wieder mit Fernsehen begonnen, als ich das mit den Untertiteln entdeckt hab, ohne ist es ein Stummfilm für mich.

Aber der Film war sehr interessant und ich bewundere echt Personen, die so eine Stärke haben , solche Hürden zu nehmen.


Gruß Edda
↑  ↓

#15 17.07.2018, 19:26
Edda Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2016
Beiträge: 25


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Hallo,
Was mich noch interessieren würde, in Bezug auf die Gebärdensprache, ich selber kann Sie leider nicht.
In dem Film hat Sie meist nur mit einer Hand gebärdet, und viel in Bezug auf den Mund.
ISt das von Land zu Land unterschiedlich, oder gibt es verschiedene Variationen?
Gruß Edda
↑  ↓

#16 17.07.2018, 23:11
EinOhrHase Abwesend
Moderator
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 605


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
@Edda

es kann durchaus bei Smalltalk vorkommen, dass man auch mal mit einer Hand gebärdet - ua wenn man in der anderen Hand was hält bzw sich wo festhalten muss (Bahnfahren zb). Das ist unabhängig von der Region oder Gebärdensprache ;-)

Der Verständlichkeit halber wird im TV bei der Übersetzung mit beiden Händen gebärdet.
Das ist zb bei manchen Sendern in den Nachrichten so oder auch bei "Sehen statt Hören".

Gruss
Wer nicht hören will, sollte genauer hinsehen Wink
Manchmal ist das Hören von nichtgesprochenen Worten wichtiger als Gefasel.

BAHA-Träger seit 1998
↑  ↓

#17 18.07.2018, 07:42
Jani Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 30.01.2011
Beiträge: 137


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Hallo Edda,

wie ein EinOhrHase schon sagte, wird dann mit einer Hand gebärdet, wenn man in der Hand was hält oder sich eben festhalten muss etc. Das ist überall so. ;-)

Aber auch unter den Gehörlosen selbst wird oft mit zwei Händen gebärdet.


Liebe Grüße Jani :-)
an Taubheit grenzend schwerhörig - bilaterale CI-Trägerin von AB Grinning
- rechts: Naîda Q70
- links: Naîda Q90, implantiert am 14. Mai 2018 - Erstanpassung am 11.06.-15.06.2018
↑  ↓

#18 01.08.2018, 13:15
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 416


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Zitat von BenB:
Hallo Hanna,
der Beitrag ist "fest" untertitelt, das heisst, die UT sind in das Bildsignal selbst eingeprägt.

Ben, in deinem verlinkten Video ist das so. Und wie schon festgestellt wurde, wird nur der nicht-synchronisierte Teil untertitelt (wohl deshalb, um zu hören, dass die Stimme andersartig ist).

Zitat von Han_na:
Sehr schön, vielen Dank Rondomat!! Deine Version hat tatsächlich alle gesprochenen Untertitel, wie mir jetzt schon scheint. Dann werde ich mal weiterschauen Smiling
Nachtrag:
Nein, doch nicht. Ich bin bei der Szene am Anfang, in der die Familie am Tisch sitzt, und die (Schwieger)mutter? etwas erzählt. Davon ist nichts untertitelt, ich nehme an, synchronisiert. Disappointed

Ich habe mir den Film aus der Mediathek im Webbrowser angesehen:
https://www.arte.tv/...hoerlosen/
oder nur der Videoplayer ohne Medienauswahl außenrum:
https://tinyurl.com/y8mwu4zy -> https://www.arte.tv/...0&embed=0

Dort gibt es im Zahnrädchen rechts unten (Einstellungen) die Möglichkeit, bei Sprachauswahl auf "Deutsche Version - UT Hörgeschädigte" zu stellen. Im Gegensatz zu Bens Link scheint hier wohl alles untertitelt zu sein. Die Szene am Gartentisch (etwa ab Minute 12:00) ist voll untertitelt.

Allerdings muss ich Rondomat zustimmen, der Film ist nicht für Gehörlose gedacht, sondern soll einem Normalhörenden den Eindruck vermitteln, welchen Energieeinsatz Gehörlose erbringen müssen, um am normalen Leben teilhaben zu können.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#19 01.08.2018, 13:56
Rondomat Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2017
Beiträge: 198


Betreff: Re: Heute (10.07.18) - Die Eloquenz der Gehörlosen, Arte 22:35
Zitat von Dani!:

Allerdings muss ich Rondomat zustimmen, der Film ist nicht für Gehörlose gedacht, sondern soll einem Normalhörenden den Eindruck vermitteln, welchen Energieeinsatz Gehörlose erbringen müssen, um am normalen Leben teilhaben zu können.

Ja, genau so habe ich den Film verstanden. Es gab für unsereiner schon interessante Punkte hierbei, wobei wir im Erfindungsreichtum etwaiger Kompensations-Strategien (selbst ein Gesprächsthema eröffnen, erleichtert enorm das Hören und Verstehen, Lippenlesen usw.) mehr oder weniger geübt sind. All das läuft bei uns ja schon automatisch ab, der Normalhörende kann sich unseren Hör- und Verstehaufwand, und der ist ja noch bei jedem einzelnen auch sehr unterschiedlich, kaum vorstellen. Da hat der Film, wie ich finde, gute Dienste getan - wenn er denn von der angesprochenen Zielgruppe auch gesehen wurde.
Viele Grüsse, Rainer
_________________________________

Ich habe dauernd Med-el's im Kopf ....
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 01.08.2018, 13:57 von Rondomat. ↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:20.