#1 13.07.2018, 09:24
rhae Abwesend
Administrator
Dabei seit: 08.07.2002
Beiträge: 1.140


Betreff: Hörgeräte sollen von Open Hardware profitieren (heise online)
Gerade auf heise online entdeckt:

Cape4all: Hörgeräte sollen von Open Hardware profitieren
Bei Hörverlust und Schwerhörigkeit die passende Hilfe zu bekommen, ist nicht immer einfach. Das Hörvermögen kann bei den verschiedenen Tonhöhen unterschiedlich gut funktionieren – alle eingehenden Geräusche gleich zu verstärken, ist da nicht hilfreich, die Optimierung kann aber teuer werden. Für mehr Forschung soll nun ein Open-Hardware-Board sorgen, das auf den Einplatinenrechner BeagleBone Black passt. ...

Hier der Link zum Artikel: https://www.heise.de/...08799.html

vg Ralph
↑  ↓

#2 13.07.2018, 12:36
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 416


Betreff: Re: Hörgeräte sollen von Open Hardware profitieren (heise online)
Sehr interessant.
Vielleicht noch ein Link zu einer OpenSource Hard- und Software-Plattform: https://tympan.org/
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 11:13.