#1 05.08.2018, 09:46
Wolfgang139 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.08.2018
Beiträge: 1


Betreff: Nach Röhrchenwechsel starkes Brennen im Gehörgang
Seit über 50 Jahren trage ich Hörgeräte. Immer wieder verhärten ja die Schlauchverbindungen zwischen Ohrplastik und Hörgerät, verkürzen sich dabei anscheinend und die schmale Auflage an der Oberkante der Ohrmuschel entzündet sich und schmerzt gemein. - Also steht wieder ein Wechsel an.
Der Akustiker macht das und nun ist es mir schon zum zweiten Mal passiert, daß ich auf einer Seite eine starke Reizung im Gehörgang bekomme. Das gerät kann ich dort dann nicht tragen.

Meine Frage:
Kann es sein , daß der gerade zuständige Mitarbeiter nicht sauber arbeitet und ein evtl. noch flüssiger Klebstoff am Ende der Ohrplastik austritt und diese schmerzhafte Reizung hervorruft? Ich versuche mit einer Heilsalbe zu lindern. Aber es dauert ewig.

Ich habe mir bei einem Onlinehandel vor einiger Zeit einen halben Meter gehörschlauch gekauft. Das geht ganz gut zu wechseln. Aber ich wage nicht den Schlauch zu verkleben. So muß ich abends das Hörgerät abnehmen und die Ohrplastik dann extra herausfummeln.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 18:28.