#61 12.10.2018, 11:27       ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Zitat von Musiker_72:
...
Hier ein Einstieg in eigene Recherchen:
http://185.34.132.41/...eeDSP.aspx
Besten Dank für den interessanten Link, der ja auch ein kleines bisschen hilft, die HGA-Perspektive des HG zu verstehen.

Was mich dabei konkret allerdings wunderte: hier im Professionals-Pfad kommt das Zerena überhaupt nicht vor. Im Consumer-Pfad aber sehr wohl.

Vielleicht ist das Serena ja so neu, dass sie erstmal nur Werbung für kaufende Kunden machen wollen... fassungslos
z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
↑  ↓

#62 12.10.2018, 15:00   ↑    ↓ 
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 560


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Zitat von audiophil49:
Vielleicht ist das Zerena ja so neu, dass sie erstmal nur Werbung für kaufende Kunden machen wollen... fassungslos
Was meinst du damit? Auf der Startseite für Akustiker ist es doch omnipräsent:
https://www.bernafon.de/professionals
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#63 12.10.2018, 16:26   ↑    ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Zitat von Dani!:
Was meinst du damit? Auf der Startseite für Akustiker ist es doch omnipräsent: https://www.bernafon.de/professionals

Das stimmt, aber der Link von Musiker verweist meinem Eindruck nach auf eine interne Seite für HGAs, und dort findet man unter "Products" kein Zerena. Wenn man bei der gleichen Seite aber als Sprache deutsch einstellt, dann kommt man auf die von Dir verlinkte Seite (mit viel Zerena).

Sorry für die kleine Schleife, ich war einfach etwas verwirrt...
z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
↑  ↓

#64 12.10.2018, 18:43   ↑    ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Heute hatte ich wieder einen Plantermin beim HGA.

Vorab noch kurz: heute Nacht hatte ich wieder die Batterien rausgelassen, und heute morgen funktionierten die HGs sozusagen "halb": ziemlich leise, und so dass sie kaum über die Smart Direct App regulierbar waren. Irgendetwas stimmt mit den Dingern wohl einfach nicht...

Die HGA-Sitzung fand ich insgesamt erhellend und zielführend. Zu seiner Nicht-Antwort gemäss Post #56: der HGA gehört nicht zu den Menschen, die morgens als erstes ihre Email checken, und anscheinend auch nicht in der Firma. Das akzeptiere ich einfach, auch wenn's ungewohnt ist, und dass er nicht reagiert hatte, insofern auch.

Dann habe ich gemäss Eurer Empfehlungen länger mit ihm gesprochen, dass ich wohl eher ein paar Monate vor einer Entscheidung brauche, weil ich erst das für mich absolut bestgeeignete zu kaufen bereit bin. Und dass ich nicht jetzt 5'000 Euro (minus Zuzahlung) abdrücken will und dann in 1-2 Jahren, wenn wesentlich neue Techniken/Geräte auf den Markt kommen, eine zu hohe Schwelle vor einem eventuellen Wechsel haben möchte.

Er sagte, dass normalerweise eher 4..5 Jahre vergehen, ehe sich am Markt neue Entwicklungs-Schübe zeigen, dass es aber seiner Meinung nach gerade in den letzten Monaten einen solchen gegeben hätte. Das fand ich nachvollziehbar und glaubhaft, und insofern werde ich jetzt - nach ausgiebigem Ausprobieren - tatsächlich das Beste kaufen. Der HGA nannte mich leicht ironisch einen Gourmet-HG-Anwender, und damit hat er nicht unrecht. Unter "das Beste haben wollen" verstehe ich aber nicht sinnlose Gimmicks. Ich brauche z.B. keine sexy Asiatinnenstimme, die mir ins Ohr haucht, dass ich bald neue Batterien brauche, sondern dafür reichen mir Pieptöne.

Als unbedingt zu testen habe ich bei ihm angemeldet:
a) Spitzen-HdO von Siemens von der Art des bisherigen Audio Service Mood 16 G5,
b) Bernafone Zerena, wie von Musiker empfohlen,
c) Oticon OPN
d) ein Spitzen-IIC-Gerät, um auch ein gänzlich anderes Konzept auszuprobieren

Damit war er ohne weiteres einverstanden, und für das IIC (das gibt es anscheinend vernünftig nur von Siemens/Signia, oder weiss jemand etwas alternatives dazu?) fällt eine Art von Otoplastik-Anpassungsgebühr an, damit das Minigerät in den Ohrkanal passt, in Höhe von 300 Euro. Kein Problem.

Zu meinem von Musiker angeregten Wunsch nach einem Bernafone (wegen des von Musiker in Post#60 beschriebenen anderen Vorgehenskonzeptes) meinte der HGA, dass Bernafone mittlerweile zu Phonak gehöre. Aber das muss ja dieses spezielle Vorgehenskonzept nicht "aussterbend" machen, denn vielleicht hat Phonak die Bernafone-Firma ja genau deshalb übernommen. Meinungen dazu?

Mit dem sehr erratischen Fehlverhalten meines Mood 16 G5 hat er sich nicht lange aufgehalten, sondern er hatte in kluger Voraussicht direkt schon ein Signia Pure 312 7Nx M beschafft und mir das sofort angepasst. Das Mood 16 habe ich dagelassen, weil mir der HGA (laut Chef-Anweisung) nicht mehrere Testgeräte gleichzeitig geben kann. Das fand ich akzeptabel, wenn auch ein Vergleich nach akustischem Gedächtnis nicht gerade einfach ist...

Die komplette Anpassung (die beim Mood 16 G5 noch zwei 2-stündige Sitzungen erfordert hatte) dauerte dieses Mal alles zusammen eine Stunde.

Das Signia ist dem Audio Service recht ähnlich (klar, Audio Service war ja auch Spinoff) und auch die zuständige Signia myControl App ist der Smart Direct sehr ähnlich.

Erstes Ergebnis: das Signia gefällt mir recht gut, und meine bisherige Kritik an der mir subjektiv ungünstig erscheinenden nach-vorne-Stimmen-Richtcharakteristik empfinde ich jetzt als deutlich gemildert: Im Klartext: ich stelle wie beim Mood 16 die Richtcharakteristik auf 120° ein, und wenn ich an der Strasse auf ein langsam vorbeifahrendes Auto achte, dann habe ich nicht mehr so sehr den Effekt, dass die Fahrgeräusche direkt vor mir gedämpfter klingen als wenn ich die Ohren seitlich auf das Auto richte.

Auch jetzt nach mittlerweile 4 Stunden gilt das (relative) Zufriedenheitsgefühl noch. Was mir im Vergleich zum Mood 16 weiterhin deutlich auffällt: die 3 Regler aus der myControl App für
1. Lautstärke,
2. Richtungsempfindlichkeit (hier "Individualisierung"), und
3. Klang ("weicher"<->"klarer")
wirken insbesonder im Zusammenwirken viel gradueller/analoger/homogener als bei der Smart Direct App mit dem Mood 16. Viel gradueller und deshalb sehr angenehm und nachvollziehbar. Hoffen wir mal, dass das so bleibt, denn 4 Stunden ist ja noch nicht viel...

Eine Nebenbemerkung des HGA, die er auf mehrfache Nachfrage bestätigte, möchte ich für die Technik-Interessierten hier unbedingt nachtragen: Die interne Realtime-Kopplung zwischen linkem und rechtem HG erfolgt nicht über Bluetooth, soindern über eine interne (Funk-) Verbindung. Damit hat sich auch erstmal meine frühere Skepsis über grundsätzliche Grenzen der DSP-Analyse wegen nichtdeterministischer (variierender) relativ hoher Bluetooth-Latencies erstmal erledigt. Das im Realtime technisch limitierte Bluetooth dient als nur der Parameter-Steuerung und anderen Komfortfunktionen. Toll, und damit erscheint mir auch der potenzielle Systemvorteil von IIC-Geräten nicht mehr so automatisch von vornherein gegeben. Werde ich aber trotzdem testen.

So, ich hoffe, ich habe alles berichtet, was jemanden interessieren könnte. Streng genommen müsste ich meinen Thread wegen des neuen HGs ja jetzt umbenennen, aber erstens geht das wohl nicht und ist hoffentlich auch unnötig... Computer
z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
↑  ↓

#65 12.10.2018, 22:45   ↑    ↓ 
Musiker_72 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2014
Beiträge: 640


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Bernafon gehört nicht zu Phonak.

Bernafon ist Tochter der William-Demant-Holding, der auch Oticon und Sonic gehören.

Deswegen ist die Hardware von Oticon und Bernafon auch identisch (Oticon ist die Premiummarke, die bekommen die neue Hardware immer zuerst, Bernafon etwas später, Sonic, glaube ich, als letzte).

Über Phonak + verwandte Marken kann man hier nachlesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sonova

Und Bernafon hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernafon

Dort ist auch ein Link zu William Demant.

Da hat Dein HGA wohl was verwechselt Wink
↑  ↓

#66 14.10.2018, 20:19   ↑    ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Auch nach zweieinhalb Tagen bin ich noch recht angetan. Der Einfachheit halber kopiere ich hier meine entsprechende Mail an den HGA:

"nach jetzt zweieinhalb Tagen Benutzung ein erstes Feedback: das Signia Pure 312 7Nx M verhält sich stabil und macht einen guten Eindruck. Der Vergleich mit dem bisherigen Audio Service Mood 16 G5 kann gar kein Vergleich sein, denn der Unterschied ist geradezu wie Tag und Nacht. Sehr unerwartet, und bei den doch sehr ähnlichen Hardware- und Software-Konzepten bin ich deshalb geneigt, das Audio Service für schlicht “kaputt” zu halten. Sie brauchen das konkrete Gerät definitiv nicht für einen erneuten Vergleich zurückzuhalten. Falls Sie es jetzt an den Hersteller zurücksenden (meine Mail können Sie dabei gerne hinzufügen), dann wäre ich bei einem Feedback des Herstellers allerdings neugierig, ob er es tatsächlich als defekt analysiert, oder ob das Mood 16 einfach so ist.

Beim Signia funktionieren die Regler für Lautstärke, für Individualisierung/Richtung, und für Klang (weicher/klarer) sehr gut integriert und “smooth”. Die von mir präferierte Nach-Vorne-Ortung (ich habe 80° Richtung eingestellt) scheint auch recht gut zu funktionieren. Störend ist ein in schallharter Umgebung (Bad/Küche) öfters auftretendes Rückkopplungspfeifen auf dem linken Ohr. Ich vermute aber, dass Sie das noch durch zusätzliche Anpassung minimieren können. Ansonsten scheint mir das Signia nahe an dem, was man als Laie realistischerweise wünschen kann. Trotzdem möchte ich vor einer Entscheidung an meinem Testprogramm (Bernafone, Oticon, high end IIC) weiter festhalten, zumal mich die unerwartete Dramatik des ersten Vergleichs darin bestärkt."

z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
↑  ↓

#67 17.10.2018, 20:32   ↑    ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Das öfters auftretende Rückkopplungspfeifen auf dem Signia hat mein HGA heute weggemacht. Im Effekt auch einigermassen erfolgreich.

Gleichzeitig habe ich heute aber ein neues Oticon Opn 2 angepasst bekommen. Auf den allerersten Blick noch beim HGA schien mir etwas zu fehlen. Es wirkte nicht so "dekorativ" höhenverstärkend, und ausserdem hat die dazugehörige iPhone-App nichts ausser Lautstärkeeinstellung. Keine Richtungseinstellung, kein "dunkler<->heller", kein garnichts.

Nachdem ich das Opn 2 jetzt einige Stunden sowohl draussen als auch drinnen ausprobiert habe, bin ich ziemlich angetan. So als ob das verdammte Ding alles schon von sich aus per Automatiken kann, ohne auf irgendwelche Parameter-Einstellungen angewiesen zu sein.

Ich sage es jetzt nach 4 Stunden lieber erstmal nur in aller Vorsicht: aber wenn der Eindruck so bleibt, dann ist das Opn2 ein gutes Stück besser als das Signia. Schon ziemlich erstaunlich...

Am Rande finde ich auch interessant, dass Musik von der Apple Musik App durchaus erträglich klingt. Zwar frei von Bass, aber durchaus erträglich, und bei mancher Art von Musik sogar fast schon gut (ich messe das an first-class-IEMS). Jedenfalls in keiner Weise das schrecklich schrille Gequäke wie beim Signia.
.
z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 17.10.2018, 20:37 von audiophil49. ↑  ↓

#68 23.10.2018, 18:23   ↑    ↓ 
audiophil49 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.10.2018
Beiträge: 250


Betreff: Re: Newbie mit Audio Service Mood 16 G5 sucht Tipps. Gibt es evtl. etwas Besseres?
Soweit es überhaupt noch jemanden interessiert:

Mittlerweile habe ich eine ganze Woche das Opn 2 getragen und finde es immer noch gut. Was mich zuerst (im Vergleich zum Signia 7Nx) etwas irritiert hatte, nämlich dass man per App garnichts einstellen kann (ausser Lautstärke natürlich, aber das geht auch schon direkt als MFI-Hörhilfe), das stört mich überhaupt nicht mehr.

Ich will das Opn 2 nicht übermässig hochloben, aber da "sitzt" einfach alles. Es wird sicher jede Menge Automatiken im Hintergrund geben, aber ich merke sie nicht, weil sie anscheinend/offenbar immer das Richtige tun.

Meine normale Lautstärkeeinstellung ist 75%, wobei ich gute Sprachverständlichkeit habe, und wenn ich auf 90% stelle, dann wird es noch besser (sozusagen wie bei einem Agenten ein Fern-Ohr :-), aber ein kleines bisschen stört mich dann schon, dass ich die eigene Stimme wahrnehme. Nicht besonders störend, aber anders als bei 75% bemerke ich sie halt. Gut möglich, dass ich bei einiger Gewöhnung auf Dauer aber doch bei 90% oder sogar 100% enden werde.

Heute habe ich das Opn 1 angepasst bekommen. Zunächst mal wirkt alles gleich. Das festzustellen war mir wichtig, denn eine "Verbesserung" kann ja manchmal auch eine "Verschlimmbesserung" bedeuten. So ist es aber nicht, und falls ich am Schluss bei Oticon HdO bleiben werde (Test von Bernafon Zarena und Opn IIC stehen noch aus) dann würde ich auf Verdacht das Opn 1 nehmen, einfach weil der Hersteller wohl seine gesamten Hintergrund-Forschungsergebnisse da "reingekippt" hat, wenn ich es mal so ausdrücken darf... ;-)
z.Zt. Marvel-los
Hz _125 .250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dB R .00 _00 _-15 -20 _-20 __-34 _-40 _-40 __-55 _-60 _-60
dB L _00 -05 _-10 -20 _-20 __-34 _-44 _-70 __-70 _-80 _-70
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 10:03.