#1 06.10.2018, 22:41
Kingpersia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.09.2016
Beiträge: 36


Betreff: Wecker für Hörgeschädigte?
Wer weckt euch am Morgens?
Wie hört ihr den Wecker, wenn ihr ohne Geräte schlaffen?
Stört es Nachbarn wenn ihre Wecker zu laut ist?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 06.10.2018, 22:41 von Kingpersia. ↑  ↓

#2 07.10.2018, 00:33
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 337


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

1. mich weckt niemand. Wohne alleine.
2. a ) den Wecker höre ich gar nicht.
b) ich benutze einen Vibrationswecker (Skake Awake)
3. ich störe die Nachbarn nicht wegen Punkt 2b)

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#3 07.10.2018, 00:58
Kingpersia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.09.2016
Beiträge: 36


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Zitat von AlfredW:
Hallo,
ich benutze einen Vibrationswecker (Skake Awake)
Wie spürst du Vibration? Legst du dieses Wecker unter Kopfkissen oder auf Schubladen? Wenn Wecker unter Kopfkissen - wie kontrollierst du, dass der Wecker nicht verschiebst oder aus dem Bett runterfällt?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.10.2018, 01:01 von Kingpersia. ↑  ↓

#4 07.10.2018, 09:27
Syrinx Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.10.2013
Beiträge: 245


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo, es gibt z.B. Vibrationswecker für das Handgelenk oder Wecker mit Schüttler wie den Shake Awake.
Du schläfst also nicht auf direkt auf dem Wecker. Schau mal selbst im Netz unter Vibrationswecker. Da gibt es auch welche mit zusätzlicher Blitzlichtanlage mehrsprachig Informationen und Zeichnungen, eine gute Auswahl.
Grüssle
beidseitig mit Phonak Audeo V versorgt und
zum Hörjunkie mutiert Grinning
↑  ↓

#5 07.10.2018, 10:48
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 330


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Ich wache täglich kurz vor der Weckzeit auf. Ist halt nur ein vorübergehendes Problem beim Wechsel zwischen Sommer und Winterzeit. Wenn ich am Wochenende keine Lust habe aufzustehen, habe ich immer noch meine Katze, die mich zuverlässig weckt, da sie Hunger hat.
Ansonsten: wie ist dein Hörverlust, Kingpersia?
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#6 07.10.2018, 11:23
Renarde Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 43


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

gegen das Verrutschen des Vibrationselementes eines Weckers könntest du ihn einfach zwischen Matratze und Bettrahmen stecken.

Ist ne feine Sache und als Bluetooth-Vibrationskissen, wie der Smart Shaker von Humantechnik, zur Verbindung mit dem Handy auch preislich interessant, finde ich.
↑  ↓

#7 07.10.2018, 11:30
Renarde Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.04.2018
Beiträge: 43


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Nochmal ich ;-)

je nach Schwerhörigkeit kannst du den Wecker auch auf Rezept bekommen.

Vor kurzem wurde ein LICHTwecker bei einer Kundin übernommen, die nur eine mittelgradige Schwerhörigkeit hat. Den könnte man bei Bedarf auch um ein Vibrationselement ergänzen.

Einen kleinen Eigenanteil hatte sie zwar, aber dafür hätte sie weder Vobrationskissen noch Vibrationswecker bekommen.
↑  ↓

#8 07.10.2018, 13:02
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 173


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo, ich habe zuhause einen Kombi-Wecker, der als Wecker, Klingelanlage, Telefonklingel und Rauchmelder funktioniert. Das nennt sich LISA und ist von Humantechnik. Bei hochgradigen Hörverlusten zahlt das die Krankenkasse. Es muß nur vom HNO-Arzt verordnet werden.Man muß nur die gesetzliche Zuzahlung leisten. Allerdings versuchen die Krankenkassen das abzulehen mit faden- scheinigen Begründungen. Meist kann man sich aber dagegen wehren. Bei Ablehnungen nicht unterkriegen lassen!
↑  ↓

#9 07.10.2018, 13:18
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 129


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo Hilde,

ist dein Wecker so gut, dass du gleich 2 x Werbung machen must?
Ich habe auch einen ganz normalen Lichtwecker zu viel.
Den gibt es ab und an von der KK auf Rezept.

LG Randolf
↑  ↓

#10 07.10.2018, 14:12
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 596


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Das ist keine Werbung Randolf, sondern Information auf die gestellte Frage. Das was doppelt kommt, passiert manchmal.
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#11 07.10.2018, 14:32
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 337


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

der Wecker liegt unter dem Kopfkissen. Damit er nicht verrutscht,ist er mit einer Klammer am Kopfkissen befestigt.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#12 07.10.2018, 16:07
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 129


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

vielen Dank für die Löschung des Doppel-Beitrages.
"Eigentlich" braucht es keinen zusätzlichen Vibriergerätes für einen Licht-/Blitzwecker.
Den Wecker würde ich nicht unter das Kopfkissen legen, allenfalls das Vibrierteil.
Ich habe einen wunderschönen Wecker (m. Anschluss Vibrierteil) über.

LG Randolf
↑  ↓

#13 07.10.2018, 17:01
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo!

Also ich nutze derzeit mein Handy als Wecker.
Allerdings bin ich immer schon vorher wach und habe den Wecker
schon vorm klingeln ausgeschaltet.

Es gibt aber auch richtig laute Wecker für Hörheschädigte.
Die sind so laut wie ein startender Düsenjet.

Gruß
sven
↑  ↓

#14 07.10.2018, 18:31
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 337


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

weiter oben hatte ich geschrieben, dass ich den Reisewecker Shake-Awake nutze. Den kann man unters Kopfkissen legen und mit einer Klammer fixieren. Einen stationären Wecker habe ich nicht.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#15 07.10.2018, 20:54
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 129


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo Alfred,

das ist aber ein dünnes Seil, was die ganze Verantwortung trägt.
Meinst du nicht, dass ein Lichtwecker für den alltäglichen Gebrauch sinnvoller ist?
Dann kann auch nichts mehr verrutschen mit drohendem Tototalausfall.
Ein Licht- / Blitzwecker ist in der Lage, auch völlig ertaubte Personen sicher zu wecken, ohne die Nachbarn zu belästigen.

LG Randolf
↑  ↓

#16 07.10.2018, 22:32
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 15.11.2005
Beiträge: 337


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

von dem Blitzwecker werde ich nicht wach (komischerweise)
Habe eine Zeitschaltuhr, die eine LED Nachttischlampe ansteuert. Davon werde ich wach. Manchmal auch nicht direkt; erst so nach 10 min.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#17 07.10.2018, 23:25
EinOhrHase Abwesend
Moderator
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 605


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo

Lichtwecker

Nutze den verlinkten Lichtwecker seit Jahren, funktioniert auch wenns heller ist (Sommer).
Einen kleinen Nachteil hat er jedoch: Kein Batteriefach für den Fall bei Stromausfall.......

Ist nicht all zu gross und kann bei Bedarf auch ins Reisegepäck.

Gruss
Wer nicht hören will, sollte genauer hinsehen Wink
Manchmal ist das Hören von nichtgesprochenen Worten wichtiger als Gefasel.

BAHA-Träger seit 1998
↑  ↓

#18 08.10.2018, 11:51
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 129


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

es gibt auch Lichtwecker, die die Nachttischlampe als Blinklicht schalten.
Die Leuchtmittel halten dann nicht ganz so lange.

LG Randolf
↑  ↓

#19 12.10.2018, 17:55
Kingpersia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.09.2016
Beiträge: 36


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Ich möchte nicht gestört schlafen und keine Geräte auf mein Bett rumliegen haben. Deshalb habe ich den Wecker "Sonic Alert" gewählt. Der kostete 60 Euro, hat viele Funktionen aber ich bräuchte nur Vibrationsmodus. Den Vibrator habe ich zwischen Matratze und Bett gelegt. Beim Wecken habe ich Vibration gut gespürt und bin gut aufgestanden. Test hat 2 Mal erfolgreich abgeschlossen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.10.2018, 17:56 von Kingpersia. ↑  ↓

#20 13.10.2018, 16:31
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 129


Betreff: Re: Wecker für Hörgeschädigte?
Hallo,

das ist ein "Reisewecker", wie er von verscheidenen Anbietern angeboten wird.
Für mich wäre es keine dauerhafte Lösung, weil ich mich auch man umdrehe und vibrationsempfindliche Körperteile ganz woanders zu liegen kommen.
Auch kann der Wecker verrutschen.

Ein Vibrationsteil macht nur dann Sinn, wenn das gesamte Kopt- (kissen) teil vibriert.
Das kann nur von einem großen X mit entsprechender elektr. Versorgung erreicht werden.

Für Reisen und zum Mitnehmen ist das sicher eine akzeptable Lösung.

LG Randolf
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:05.