#1 07.10.2018, 17:02
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo an Alle,

ich bin auf der Suche nach einer Telefonlösung für die Arbeit.
Wir haben digitale Telefone ohne Bluetooth. Ich habe Oticon HGs und den StreamerPro.
Es gibt einen speziellen Adapter zum Telefonieren, den ConnectLine Phone Adapter. Diesen kann man leider nur für analoge Telefone benutzen.

Meine Hörgeräte haben leider keine T-Spule.

Was gibt es sonst noch für Möglichkeiten, das Telefonieren zu erleichtern.

Vielen Dank für eure Antworten.

MFG
Christine
↑  ↓

#2 07.10.2018, 23:18
EinOhrHase Abwesend
Moderator
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 605


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo CryssSee,

da gibts auch so Aufsätze für den Telefonhörer, sind nicht mal so teuer.
Kosten um die 40-50 eur

Oder schau dich auf folgendem Link um was in Frage käme......

Zubehör zum Telefonieren

Alternativ kannst dich auch beim Integrationsamt schlau machen, evtl können die eine Lösung in die Wege leiten, die auch für deinen Chef konform geht.....

Gruss
Wer nicht hören will, sollte genauer hinsehen Wink
Manchmal ist das Hören von nichtgesprochenen Worten wichtiger als Gefasel.

BAHA-Träger seit 1998
↑  ↓

#3 07.10.2018, 23:22
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 330


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Was ist mit digital gemeint?
Bei Schnurgebundenen Telefonen geht das Signal immer noch analog vom Telefon (die die Wähltastatur enthält) zum Hörer. Dazwischen kann man einen Adapter schalten (z.B. Plantronic MDA200 + Bluetooth Dongle), der dieses analoge Signal in Bluetootth wandelt und zum Streamer überträgt.
Bei Schnurlosen DECT Geräten gehts natürlich nicht. Da müsste man ein DECT Mobilteil anschaffen, das selbst Bluetooth unterstützt, und an der Basis anmelden.
Wenn die Telefonanlage mittels Voice over IP (VoIP) mit den Telefonen kommuniziert, sollte es eigentlich ein leichtes sein, ein Handy darin einzubinden.
Ich hab im letzten Monat alle 3 Varianten bei uns im Büro einbinden müssen (im Kleinunternehmen geht das natürlich auch einfach) Es hängt eben stark davon ab, was für eine Anlage vorhanden ist und was diese unterstützt.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#4 12.10.2018, 12:02
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo Dani,

mit digital meine ich voip. Du schreibst über eine Einbindung des Mobiltelefons in die Telefonanlage im Betrieb. Das interessiert mich. Es wäre toll, wenn ich mein iPhone einbinden könnte, denn dann kann ich den Oticon Streamer nutzen.

Aber ich verstehe nicht wie das funktionieren kann. Auf der Arbeit haben wir das Telefon OpenStage 40. die Telfonanlage ist die Octopus FX5R.

Wie kann ich mir so eine Anbindung vorstellen. Kannst du mir da weiterhelfen?

Gruß

Christine
↑  ↓

#5 12.10.2018, 13:16
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo!

Octopus Telefonanlage und Open Stage sind total veraltet.
Da kriegst Du so kein Handy eingebunden.
Die Telekom hat mittlerweile auch den Support für die alten Octopus Anlagen eingestellt.
Ich verstehe nach wie vor nicht, wie man sich so einen Schrott ins Haus, äh die Firma, holen kann. Die Software zum verwalten und konfigurieren ist der reinste Graus. Typisch Telekom halt. Man kann nicht mal alles selber machen.

Habe selber mit ner Octopus und den Systemtelefonen auf der Arbeit zu tun.
Eine (wir hatten in Aussenstellen auch welche) liegt schon im Elektroschrott.
Die nächste wird die große in der Hauptstelle sein.

Ich würde empfehlen schnellstens von dem Octopus Zeug weg zu gehen.
Die uralten Dinger machen schnell die Grätsche und dann ist Rien de va plus.
Es gibt so gut wie keine Ersatzteile mehr für das alte Zeug.

Wenn Dein Arbeitgeber eine IP Telefonanlage hätte (wir stellen auf eine Cloudanlage um, was ich auch empfehle) brauchst Du auf dem Smartphone nur eine App installieren und Dein iPhone ist auch Festnetztelefon.
Aber, bitte nicht das private iPhone nutzen, denk an den Datenschutz.

Gruß
sven
↑  ↓

#6 12.10.2018, 13:54
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Die Anlage wurde erst Anfang des Jahres auf VoIP umgestellt.
↑  ↓

#7 12.10.2018, 14:17
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Svenjeng...das OpenStage 40 t ist laut Internet ein ip-Telefon.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 12.10.2018, 15:04 von CryssSee. ↑  ↓

#8 12.10.2018, 15:44
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 330


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo CryssSee,

ich wusste nicht, dass Octopus F X eine Cloud-basierte Telefonanlage ist:
https://public.t-systems.de/...and-404748
Nach der dortigen Abbildung ist auch wie erwartet ein Mobiltelefon einbindbar. Die OpenStage 40 ist wie du schreibst ja auch ein IP-Telefon. Die Mobiltelefone (Smartphones) arbeiten vom Prinzip her genauso wie die OpenStage. Du musst also "nur" wissen, mit welchen Zugangsdaten die OpenStage sich an der Telefonanlage anmeldet. Normalerweise ist deine Rufnummer der "Anmeldename" oder "Benutzername", es wird die IP-Adresse der Telefonanlage Octopus benötigt und das passende Passwort.
Entweder du brauchst auf deinem lPhone eine SIP-App (z.B. Linphone, Sipdroid für Apple Smiling , Zoiper, etc.) oder es ist im iOS schon integriert, ich weiß es nicht. Bei Android ist eine Sip-App in der Standard-Telefonie App bereits integriert, die benutze ich auch. Wie das bei Apple geht, weiß ich nicht. Vielleicht hilft dir da Sven weiter. Oder du kannst auch bei "Telekom-Hilft" oder "IP-Phone-Forum.de" fragen. Derartiges technisches Detail ist dort wahrscheinlich besser aufgehoben.

Was mit Smartphones nicht so einfach geht sind System-Telefonbücher zu benutzen. Bei kleinen Unternehmen ist das wahrscheinlich nicht so schlimm. Wie man klingelnde Telefone von Kollegen am Handy übernimmt oder wie eine Rufweiterverbindung funktioniert, das muss im Handbuch der Octopus beschrieben sein.

Viel Erfolg und hoffentlich klappt das Einbinden wie gewünscht.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#9 12.10.2018, 16:22
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Vielen Dank Dani! für deine sehr ausführliche Antwort. Ich versuche nächste Woche mal mit dem Telekom-Techniker zu telefonieren, um zu erfahren, was möglich ist. Man könnte dann ja auch rein theoretisch über den pc telefonieren...softphone...glaube ich zumindestens...ich verstehe von Technik nicht so viel :-)
↑  ↓

#10 12.10.2018, 16:41
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 940


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Hallo!

Uh, ich hatte die FX verwechselt mit der uralten FX, die wohl die gleiche Bezeichnung hat.

Allerdings sind die Open Stage Telefone irgendwie gruselig.
Genauso wie der alten Octopus.
Wer gute IP Telefon will, nimmt Yealink.
Benötigt man auch drahtlose Telefone, so nimmt man die Gigaset N510 IP Pro + Pro Mobilteile.

Zitat:
Was mit Smartphones nicht so einfach geht sind System-Telefonbücher zu benutzen. Bei kleinen Unternehmen ist das wahrscheinlich nicht so schlimm. Wie man klingelnde Telefone von Kollegen am Handy übernimmt oder wie eine Rufweiterverbindung funktioniert, das muss im Handbuch der Octopus beschrieben sein.

Geht alles wenn man man die richtige Cloud Telefonanlage nimmt.
Starface empfehle ich immer.
Starface bietet den UCC Client für Smartphones.
Da muss man sich nur einloggen und schwups ist das Handy einfach in die Anlage eingebunden.

Softphone geht bei Starface selbstverständlich auch.
Der UCC Client steht für Windows und Mac zur Verfügung.
Man kann auch das Telefon einfach nur ansteuern vom Rechner aus mit dem UCC Client.

Bin da aktuell recht tief in der Materie drin, weil ich beruflich ja aktuell die Umstellung durchführe.

auch hier zu Hause habe ich schon die Starface am Start. Die gibts kosten inclusive, 3 Ussr Lizenz als ISO zum selbst hosten.

Ich würde heute niemals nie Lösung von er Telekom nehmen.
Kostet oft viel mehr Geld als andere Lösungen und man ist von denen recht anhängig.

Gruß
sven
↑  ↓

#11 13.10.2018, 17:09
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Ich habe nun eine Lösung gefunden. Das ganze hat mich 3 euro gekostet:-). Ich habe einen RJ 10 Headset Telefon Westernstecker statt des Telefonhörers angesteckt. Ich habe dann meinen Streamer per Klinke damit verbunden und es funktioniert. Der Gesprächsteilnehmer versteht mich gut und ich höre auch gut. Also alles super :-))))
↑  ↓

#12 13.10.2018, 20:24
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 330


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Tja, so viel geballtes Wissen hier und dann kommst du mit einer so einfachen Lösung. Du kannst einen echt ganz schön alt aussehen lassen Tongue Daumen
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#13 13.10.2018, 20:44
CryssSee Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.10.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Tongue Laughing ich dankeeuch trotzdem für eure beiträge
↑  ↓

#14 14.10.2018, 21:26
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 330


Betreff: Re: Oticon StreamerPro und digitale Telefonanlage auf der Arbeit
Noch ein Tipp: stecke nie, nie, nie das Ladegerät und das Audiokabel vom Telefon gleichzeitig in den Streamer! Damit habe ich mir (nur) mein Telefon geschrottet, offenbar wegen Überspannung.

Ich habe hier noch einen 3€ RJ10 Splitter rumliegen. Damit konnte ich Telefonhörer und Streamer gleichzeitig benutzen.

Inzwischen schätze ich den Komfort, das Handy eingebunden zu haben und Bluetooth zu benutzen. Ich höre damit das Klingeln per Bluetooth 2 Räume weiter immer noch, obwohl das Handy am Schreibtisch liegt.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:06.