#1 22.10.2018, 12:44
Niber Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.07.2018
Beiträge: 9


Betreff: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Die Feststellung eines GdB von 50 statt 70 wird unter anderem auch mit dem Satz begründet "Nach gutachterlicher Stellungnahme ergibt sich unter Berücksichtigung des mit Hörgeräten ausgeglichenen Hör- und insbesondere des Sprachvermögens ein GdB von 50."
1. Mit Hörgeräten ergibt sich ein Hörverlust von 55% bzw. 53%. Nennt man das ausgeglichen?
2. Wird die Sprache als verwaschen beschrieben, einige Buchstaben können wegen Schwierigkeiten mit oder untrainierter Zungenmotorik noch nicht richtig ausgesprochen werden. (erwachsener Flüchtling)

Ich dachte immer, der GdB richte sich nur nach den Werten ohne Hörgeräte.Liege ich da falsch?
Gruß Niber
↑  ↓

#2 22.10.2018, 13:09
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 680


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Hallo,

nach den versorgungsmedizinischen Grundlagen ist der GdB bei Hörstörungen grundsätzlich ohne Hörhilfen zu ermitteln!

Grüße,
Miriam
↑  ↓

#3 22.10.2018, 17:22
Niber Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.07.2018
Beiträge: 9


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Das heißt, jemand, dessen Schwerhörigkeit mittels Hörgeräten nahezu kompensiert werden könnte, bekommt , bei gleichen Werten ohne HG, den gleichen GdB wie jemand, bei dem Hörgeräte nur wenig Verbesserung bringen?
↑  ↓

#4 22.10.2018, 17:51
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 369


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Hallo,

genau. Auch CI - Träger, deren Hörbehinderung durch das CI zu einem großen Teil verbessert wurde, behalten den GdB, i. d. Regel 80 - 100.

LG Randolf
↑  ↓

#5 22.10.2018, 19:26
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 680


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Hallo Niber,

ja, dies bedeutet es. Leider ist jedoch die Technik noch nicht so weit, dass Schwerhörigkeiten -auch mit den teuersten und "besten" Hörgeräten oder mit dem CI -- nicht nahezu kompensiert werden kann.
Aber im Gegensatz zu anderen Behinderungen wird hier bei Hörstörungen tatsächlich der GdB ohne Hörhilfen bestimmt. Daher erhält man auch bei erworbener Taubheit ein GdB von 80 auf die Hörschädigung.
↑  ↓

#6 22.10.2018, 21:36
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 721


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Randolf, GdB 80 gibt es nur bei beidseitiger CI-Versorgung ohne nennenswerte Hörreste. Bei nur einseitiger Versorgung nicht. Beidseitiger Hörgeräteträger zu sein reicht keinesfalls aus für GdB 50 wie Muggel richtigerweise schrieb.
Bitte sei etwas vorsichtiger mit deinen Aussagen was GdB angeht, solange du dich nicht wirklich gründlich damit beschäftigt hast.
Gruß Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#7 22.10.2018, 22:41
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 369


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Hallo Katja,

vielen Dank für deine Kritik.
Ich kenne viele einseitig CI- Versorgte mit einem GdB von 100.
Ob und wie das mit Vorschriften und Gesetzen vereinbar ist, ist eine ganz andere Sache.

Gruß Randolf
↑  ↓

#8 22.10.2018, 23:20
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 721


Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Randolf, bei beidseitig tauben Menschen ist das klar, aber die sind nicht der alleinige Maßstab. Es gibt auch einseitig Versorgte die auf dem anderen Ohr gut hören oder mittelgradig schwerhörig sind. Für Auskünfte sollte man keine generalisierenden Aussagen über eine sehr heterogene Gruppe treffen.
Das weckt nur falsche Hoffnung und kann viel Zeit und Nerven kosten.

Gruß Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#9 23.10.2018, 10:55
Betreff: Re: GdB abhängig von der Hörgeräteversorgung?
Da hat Katja recht!
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 07:49.