#1 06.11.2018, 08:47
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Die Sinnesstarken
Ich gebe einen Vortrag zu der Thematik "die Sinnesstarken, die Schwerhörigkeit verstehen in all ihren Facetten". Die Schwerhörigkeit ist ein Symptom/ eine Behinderung, die in der heutigen Gesellschaft am wenigsten verstanden wird, da es einfach auch so schwierig ist , seine Ohren zu schließen. Ich glaube ja, dass ein Mensch mit einer Schwerhörigkeit wie der Name schon sagt, nicht gut hört, natürlich auch mit vielen Hindernissen und Frustrationen im Alltag konfrontiert wird, jedoch dafür aber andere besondere Fähigkeiten besitzt, die ein Hörender selbstverständlich nicht direkt erahnen bzw. nachvollziehen kann. Ich möchte auf diese Thematik eingehen um noch mehr Individualität und Autonomie zu fördern und Ressourcen zu stärken! Wer mehr Infos zu meiner Arbeit erhalten möchte , sowie zu mir Kontakt aufnehmen möchte kann sich gern auch Mal meinen Link anschauen: http://www.teresakaeuper.de
↑  ↓

#2 06.11.2018, 09:02
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 111


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Wer aufmerksam ist, der kann lernen, dass es viele Wege gibt zur Gesundheit und:
Es gibt viele selbsternannte Heilsversprecher, Heilsbringer.
Was brauche ich, brauchst du?
Es macht halt Arbeit, für sich herauszufinden, wer einem womit helfen kann.
↑  ↓

#3 06.11.2018, 09:17
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
ein "selbsternannter Heilsbringer" hat sich hier zumindest nicht zu Wort gemeldet. Es ist tatsächlich wichtig, dass jeder für sich schauen muss was für ihn am besten ist. Jedoch glaube ich daran, dass jeder Mensch seine Sinne verschärfen kann, die intakt sind . Somit können ihm viele Situationen vereinfacht werden.
↑  ↓

#4 06.11.2018, 09:29
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 111


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Du bist Betroffene, ich glaube dir.
↑  ↓

#5 06.11.2018, 09:34
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Ja , ich bin derselben Meinung das nicht betroffene sich einfach zu wenig in die Lage der Betroffenen hineinversetzen können das liegt meiner Meinung an erster Stelle daran , dass "Hörende" nicht begreifen können , das man auch mit anderen Sinnen "hören" kann . Darauf gehe ich auch in meinem Vortrag ein .
↑  ↓

#6 06.11.2018, 09:45
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 111


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
St.Exupery
↑  ↓

#7 06.11.2018, 10:15
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Das sicher auch :-)...
↑  ↓

#8 06.11.2018, 13:49
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 386


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Zitat von Tresel:
Ja , ich bin derselben Meinung das nicht betroffene sich einfach zu wenig in die Lage der Betroffenen hineinversetzen können das liegt meiner Meinung an erster Stelle daran , dass "Hörende" nicht begreifen können , das man auch mit anderen Sinnen "hören" kann . Darauf gehe ich auch in meinem Vortrag ein .
Wenn ich für den Vortrag noch einen Hinweis an nicht-Betroffene geben kann: Man muss zwingend unterscheiden zwischen schlecht Hörenden, die mit HGs versorgt sind, und solchen, die nicht versorgt sind. In beiden Gruppen kann es durchaus vorkommen, dass nicht alles verstanden wird. Die erste Gruppe will deshalb aber nicht angeschrien werden, sondern bittet schlicht um eine deutlichere Aussprache. Bei letzterer Gruppe hilft nix anderes als laut oder Schreien. Das ist die Gruppe, die den Ruf der Hörgeräteträger schlecht macht.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#9 06.11.2018, 15:08
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 626


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Darf ich mal erfahren ob du irgendeine Qualifikation hast die diese Angebote etwas fundieren?

Gruß
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#10 06.11.2018, 15:33
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Na klar darfst du das fragen :-)... Ich bin selbst betroffen , habe soziale Arbeit studiert und bin Heilerziehungspfleger mit snoezele Zertifikat sowie Yogalehrerin ;-)... Soviel dazu wenn ich gefragt werde 😁
↑  ↓

#11 06.11.2018, 15:38
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 626


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Ok, danke, hätte ich auch selbst finden können bei näherer Sichtung ;-)
Sorry, aber hier tummeln sich ab und an Leute, denen ich nicht über den Weg traue, daher schaue ich was hinter solchen Angeboten steckt.

LG
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#12 06.11.2018, 15:44
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Was hättest du selbst finden können ? Ja alles gut ich finde die fragen völlig in Ordnung , jedoch mag ich es nicht so über meine Qualifikationen zu prahlen :-D...
↑  ↓

#13 06.11.2018, 16:27
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Aber fragt gerne weiter :-))
↑  ↓

#14 06.11.2018, 23:23
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 342


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Hallo,

Sinnesschärfung klingt ja schon ganz gut; es gibt da wohl ein Aber.
Meiner Meinung hängt dies auch von der Begabung ab, was man da noch rausholen kann.

Anderes Beispiel: Ich habe mal 'ne Doku gesehen über einen Blinden, der sich mittels Klick-Laute orientiert und sogar Fahrrad fährt. Soweit ich weiß sind dazu nicht alle Blinde in der Lage.


Evtl. ist es einen Versuch wert.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#15 07.11.2018, 00:33
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Das aber kann ich nur bestätigen. Es ist immer wichtig zu schauen was jeder Mensch individuell braucht bzw benötigt. Jedoch ist es nicht desto trotz wichtig, dass man die sinne fordert bzw verschärft und genauso die zentrale horverarbeitung trainiert. Sich nicht nur auf die Technik der Hörgeräte verlässt. Wenn alles eine Einheit ergibt kann da eine Kompetenz draus bewirkt und bestärkt sowie aufgebaut werden.
↑  ↓

#16 07.11.2018, 08:56
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 111


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Ab Satz 2
Super kurz gefasst, wie ein Mantra für einen Bedürftigen.
Kommt in die Spruchkiste, Danke!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.11.2018, 08:57 von Hörer2019. ↑  ↓

#17 07.11.2018, 09:46
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Gerne :-)...
Wir müssen die defizitäre Sichtweise der Schwerhörigkeit ablegen . Die Stärken und Ressourcen jedes Betroffenen müssen hervorgeholt werden . Es wird zu viel pauschalisiert und stigmatisiert. . Die Gesellschaft muss die Schwerhörigkeit mehr anerkennen und akzeptieren sowie insbesondere verstehen . Natürlich soll der Betroffene sich auch outen um den Umgang mit ihm zu vereinfachen -spricht zB beim Sprechen anschauen ... In der Öffentlichkeit wird soviel für die Blinden getan - Barrierefreiheit.. doch was ist mit den Menschen mit einer Schwerhörigkeit?!
↑  ↓

#18 07.11.2018, 10:55
Dani! Anwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 386


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Zitat von Tresel:
In der Öffentlichkeit wird soviel für die Blinden getan - Barrierefreiheit.. doch was ist mit den Menschen mit einer Schwerhörigkeit?!
Wie meinst du das jetzt? In der Öffentlichkeit wird sehr wohl viel für Schwerhörige getan (Untertitel im ÖR-Fernsehen, FM-Anlagen in öffentlichen Einrichtungen). Man muss es aber auch annehmen wollen. Wenn ich jedesmal lese, dass jemand möglichst unauffällige Hörgeräte sucht, dann weiß ich, dass sich die meisten HG-Träger vor ihrer Schwerhörigkeit verstecken. Das erlebe ich sogar auf meinem Stammtisch für Hörgeschädigte. Blinde verstecken sich vor ihrer Behinderung nicht, daher sind sie viel auffälliger. Barrierefrei ist da aber noch lange nicht alles. Da es prinzipbedingt mit baulichen Veränderungen zu tun hat, ist es um größenordnungen teurer.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#19 07.11.2018, 11:01
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Und was ist mit Bahnhöfen spricht Durchsagen im Zug ? Und dem Verständnis der Gesellschaft? Das sind Dinge die meines Erachtens sehr ausschlaggebend sind . Doch darüber lässt sich nicht streiten und möchte ich auch nicht ... ja , die Schwerhörigkeit wird tabuisiert? Aber woran mag es vlt liegen ? Auch daran , dass der Schwerhoerige sich nicht verstanden fühlt und Angst vor der Stigmatisierung hat sowie das er vlt sogar unterschätzt wird ...
↑  ↓

#20 07.11.2018, 11:09
Tresel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 06.11.2018
Beiträge: 18


Betreff: Re: Die Sinnesstarken
Bei Millionen von schwerhoerigen ist für mich die Frage nach den Kosten für die Investition und Umbauten kein Argument...
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 15:37.