#1 21.11.2018, 19:26
Kingpersia Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.09.2016
Beiträge: 46


Betreff: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Im Kindesalter waren das Ohrenputzen wie eine Massage, aber danach nach dem Umzugs zum Stadt und neue HNO, waren die Prozedur etwas schmerzhaft.

Gestern hat der HNO-Arzt mir die Ohren geputzt und ich musste durchhalten. Es war schmerzhaft, als ob die Spitze ins Innenohr sticht und so 1,5 Minuten durchhalten. Ich wollte, dass diese Prozedur schnell wie möglich vorbei geht und nach Hause laufen. Dann hat der Arzt die Watte ins Innenohr gelegt und später rausgezogen. Ich sah, dass die Watte etwa rötlich war (Blut). Der Arzt sagte, der Belag war hart. Was meint ihr? Muss Ohrenputzen etwa ein Folter sein oder er könnte gemütlich machen?
↑  ↓

#2 21.11.2018, 20:41
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.121


Betreff: Re: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Hallo!

Normalerweise ist das überhaupt nicht schlimm.
Natürlich ein wenig unangenehm, aber so wie bei Dir kenn ich das nicht.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 21.11.2018, 20:42
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 148


Betreff: Re: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Putzen und bluten ist wirklich zweierlei. Ich denke, da ging was schief und/oder er hatte einfach zu wenig Geduld.
↑  ↓

#4 21.11.2018, 23:09
AlfredW Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.11.2005
Beiträge: 351


Betreff: Re: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Hallo,

normalerweise ist das Reiniger der Ohren nur etwas unangenehm; hilfreich ist Oliveöl mit Hilfe einer Pipette ins Ohr zu träufeln; dann ist der Belag nicht mehr so hart;ein Pipettenfläschchen bekommt man in der Apotheke.
Den Belag sollte der HNO nicht komplett runterkratzen.

Gruß

Alfred
Alfred Würzburger
bds Innenohrschwerhörigkeit ca. 80 dzb

Phonak NAIDA S IX UP
+ ComPilot + TV-Link
↑  ↓

#5 25.11.2018, 22:25
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 249


Betreff: Re: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Hallo, Leute, ein Ohrenputzen sollte ohne Schmerzen möglich sein. Wenn der Arzt mit Gefühl arbeitet, geht das ohne Schmerzen.

Mein Ex-Mann mußte leider auch mal erleben, daß er einen Pferdeschlächter zum Arzt hatte. er hatte ei eine Stirnhöhlenvereiterung, die entfernt werden mußte,

Da hat der Arzt ohne Narkose in die Nase gefuhrwerkt, daß mein Mann das Gefühl hatte, der bohrt die ganze Nase auf. Men Mann hat fürchterlich geschrien, das machte dem Arzt gar nichts aus. Später mußte er zu einem anderen HNO-Arzt wegen derselben Erkrankung. Dieser Arzt hat wenigstens betäubt und meinem Mann Tropfen mitgegeben, damit er die Behandlung zuhause weiterführen konnte. Danach hatte er nie wieder eine solche Vereiterung. Man sieht, es geht auch ohne Quälerei.
↑  ↓

#6 25.11.2018, 22:26
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 249


Betreff: Re: HNO Ohrenputzen muss mit Schmerzen?
Hallo, Leute, ein Ohrenputzen sollte ohne Schmerzen möglich sein. Wenn der Arzt mit Gefühl arbeitet, geht das ohne Schmerzen.

Mein Ex-Mann mußte leider auch mal erleben, daß er einen Pferdeschlächter zum Arzt hatte. er hatte ei eine Stirnhöhlenvereiterung, die entfernt werden mußte,

Da hat der Arzt ohne Narkose in die Nase gefuhrwerkt, daß mein Mann das Gefühl hatte, der bohrt die ganze Nase auf. Men Mann hat fürchterlich geschrien, das machte dem Arzt gar nichts aus. Später mußte er zu einem anderen HNO-Arzt wegen derselben Erkrankung. Dieser Arzt hat wenigstens betäubt und meinem Mann Tropfen mitgegeben, damit er die Behandlung zuhause weiterführen konnte. Danach hatte er nie wieder eine solche Vereiterung. Man sieht, es geht auch ohne Quälerei.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 20:24.