#1 22.11.2018, 09:07
Jackie1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2018
Beiträge: 8


Betreff: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo zusammen,
ich bin schwerhörige Lehrerin und mit 2 Hgs versorgt. Ich gehe davon aus, dass meine vielen Hörstürze zur Schwerhörigkeit geführt haben.
Was mich immer wieder nervt, ist, dass Normalhörende denken, mit einem Hörgerät wäre die Welt wieder in Ordnung, sprich man hört wieder normal. Da versuch ich immer mal wieder Aufklärungsarbeit zu leisten ;-)
Ich würde mir wünschen, dass es hier einen speziellen Bereich für Menschen in sozialen Berufen gäbe, weil das Hören da eine sehr zentrale Rolle spielt.
Tja, das wars erstmal.
Herzliche Grüße
Jackie1
↑  ↓

#2 22.11.2018, 09:57
Nordwind Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 07.07.2018
Beiträge: 7


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo Jackie

wie ist das mit deinen Schülern. Nervst du dich da auch, wenn sie etwas nicht wissen, nicht wissen können? Oder erklärst du es ihnen.

So ist das auch mit Normalhörenden. Woher sollen sie es wissen, sie sind auf deine Aufklärungen angewiesen.

Freundliche Grüsse
LL
↑  ↓

#3 22.11.2018, 13:36
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 212


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo, Jacki, vielleicht hilft so eine Informationsbroschüre, die erklärt, wie nachteilig Schwerhörigkeit ist und warum Hörgeräte das Gehör zwar verbessern,aber den Hörverlust nicht aus der Welt schaffen.
Solche Broschüren gibt es beim Schwerhörigenverein

Man sagt ja auch nicht einem Blinden: setz eine schwarze Brille auf und gehe mit einem Blindenstock auf die Straße, dann siehst du wieder: das ist Quatsch!

Einem Rollstuhlfahrer sagt man auch nicht, er würde wieder laufen können, weil er im Rollstuhl sitzt und im Rollstuhl unterwegs ist. Die Behinderung bleibt bestehen, auch mit Hilfsmitteln. Die Hilfsmittel verbessern zwar die Situation, aber sie beseitigen die Behinderung nicht. So ist das auch mit Hörgeräten.
↑  ↓

#4 22.11.2018, 13:37
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 212


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo, Jacki, vielleicht hilft so eine Informationsbroschüre, die erklärt, wie nachteilig Schwerhörigkeit ist und warum Hörgeräte das Gehör zwar verbessern,aber den Hörverlust nicht aus der Welt schaffen.
Solche Broschüren gibt es beim Schwerhörigenverein

Man sagt ja auch nicht einem Blinden: setz eine schwarze Brille auf und gehe mit einem Blindenstock auf die Straße, dann siehst du wieder: das ist Quatsch!

Einem Rollstuhlfahrer sagt man auch nicht, er würde wieder laufen können, weil er im Rollstuhl sitzt und im Rollstuhl unterwegs ist. Die Behinderung bleibt bestehen, auch mit Hilfsmitteln. Die Hilfsmittel verbessern zwar die Situation, aber sie beseitigen die Behinderung nicht. So ist das auch mit Hörgeräten.
↑  ↓

#5 24.11.2018, 22:51
Jackie1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo Tuchel, und Nordwind,
danke für eure Zeilen.
Nein, bei meinen Schülern nervt mich die Unwissenheit nicht, ich habe sie ja zu verantworten, da ich bis jetzt davor zurück geschreckt bin, mich als sh zu outen.
Aber selbst Erwachsene, denen ich offen mitteile, wie es um mein Hören bestellt ist, sind teilweise sehr ignorant und die nerven mich.
Hat hier jemand Erfahrungen gemacht, mit der Öffentlichmachung seiner leichten Schwerhörigkeit als LehrerIn? Aktuell denke ich für mich wieder drüber nach, habe aber zu viel Angst vor evtl. Nachteilen.
Danke erst einmal und herzliche Grüße
Jackie
↑  ↓

#6 25.11.2018, 00:22
Rattabum Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 08.11.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo Jacki1
ich möchte hier nur kurz auf deinen Wunsch nach einem extra Bereich für Menschen in sozialen Bereichen eingehen.
Ich kann dich einerseits verstehen, vieles spricht dagegen.
Dann müsse es auf Wunsch auch einen extra Bereich für Leute in lärmbelasteten Berufen geben, für den Schlosser, Schmied oder Arbeiter am Band.
Beispiele hätte ich genug. Sh als Grundproblem ist überall das gleiche und nun spreizen wir das Thema in etliche Richtungen, je nach Beruf. Wird nicht funktionieren, alleine wegen der geringen Zahl an aktiven Mitgliedern.
Uwe
Hochtonschwerhörigkeit und andere Baustellen gut versteckt um den Körper 😂
↑  ↓

#7 25.11.2018, 06:47
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 128


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hat hier jemand Erfahrungen gemacht, mit der Öffentlichmachung seiner leichten Schwerhörigkeit als LehrerIn?
Ich nicht. Die Frage ist hier richtig plaziert, aber in der Tat sind hier wohl zu wenig aktive user. Und Hey, wer spricht schon gern über das, was nicht gut von ihm, für ihn ist?

„Nein, bei meinen Schülern nervt mich die Unwissenheit nicht, ich habe sie ja zu verantworten, da ich bis jetzt davor zurück geschreckt bin, mich als sh zu outen.“
Ich glaube, du bist übermotiviert und stehst dir selbst im Weg. Du bist nicht für alles in der Welt verantwortlich, auch nicht für den IQ deiner Schüler. Den Horizont eines Schülers prägt zwar, aber nicht nur — der Lehrer.
Kommunizieren kannst du, ist eine Stärke offenbar von Lehrern.
Nun lerne zu akzeptieren, dass du leicht sh wirst/ bist. Ist ja noch nicht alles verloren, du bist nicht schwerkrank.
Wenn du verstanden hast und akzeptierst, dann hört dein Leidensdruck auf.
↑  ↓

#8 25.11.2018, 12:21
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 634


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Ich habe keine Erfahrung als Lehrerin und auch nicht mit dem "Outen" einer leichten Schwerhörigkeit, aber langjährige Erfahrungen mit dem Umgang mit Hörschädigung im sozialen Umfeld. Tatsächlich ist es so dass ich nach Ertaubung mit CI nicht auf einen bestimmten Hörstatus festgelegt werden kann, sondern dass die Fähigkeit zum Hören und Verstehen je nach Situation stark schwankt. Dies dürfte auch bei leichter Schwerhörigkeit so sein, vom prolemlosen Verstehen in Ruhe, zu erschwertem auf Entfernung und mit leichten Nebengeräuschen und zu stark erschwertem in geräuschvoller Umgebung wie Feiern mit lauter Musik im Hintergrund.
Wenn man seine Hörbehinderung für sich behält, droht die Gefahr, dass erwartungsabweichendes Verhalten dennoch auffällt, aber falsch interpretiert wird. Arroganz oder Ignoranz, anstatt etwas überhört zu haben, verlängerte Reaktionszeiten, aufgrund von zeitversetztem Hören und Verstehen als "lange Leitung", Taktlosigkeit aufgrund von falsch Verstandenem und dann falsch Kommentiertem etc. Die Liste der durch "Verhörer" entstandenen möglichen Probleme ist lang.
Auch verhindert ein Verschweigen die Integration einer Behinderung in das Selbstbild, was zu Verstecktaktiken führt, Dissimulation, Rückzug aus schwierigen Hörsituationen aufgrund von Ängsten entarnt zu werden etc. Das kann einem leicht den Ruf als "kauzig geworden sein" einhandeln. Da ziehe ich es vor, dass die Menschen wissen, dass ich eine Hörschädigung habe. Grade als Lehrerin kann man auch als Rollenvorbild dienen, es ist ok nicht perfekt zu sein, man kann und darf das outen, muss sich nciht schämen. Das kann bei den Schülern auch positiv angenommen werden. Darüber offen zu sprechen, um Rücksicht zu bitten in Bezug auf einhaltung der Gesprächsdiziplin, halte ich für wichtg und sinnvoll.
LG Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#9 25.11.2018, 20:00
Jackie1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo zusammen,
ganz vielen Dank für eure Gedanken und Beiträge. Katja, dein Beitrag macht mir Mut, das Wagnis einzugehen und den Schülern (das vermutlich Offensichtliche) mitzuteilen und sie entsprechend über (meine) SH ein wenig aufzuklären.
Ich will es in der kommenden Woche anpacken und werde berichten.
Ganz vielen Dank
Jackie1
↑  ↓

#10 25.11.2018, 20:23
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 634


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Alles Gute dafür Jackie!
Bin gespannt darüber was du berichten wirst.
LG
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#11 03.12.2018, 17:36
Jackie1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.11.2018
Beiträge: 8


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Hallo zusammen,
ich hab's getan!! Alle Klassen wisen jetzt von meiner Schwerhörigkeit.
Ich habe jeweils ungefähr ein Drittel der Klasse für ca. 10 Minuten mit Ohrstöpseln/Gehörschutz versorgt, um die Schwerhörigkeit zu simulieren.
Das überraschende Ergebnis: Die Schüler fanden es toll, so wenig zu hören!!! - Es war endlich mal leise!! Meine eigene Klasse hat um Stöpsel für alle gebeten und kann es kaum abwarten, die Dinger bald zum Einsatz zu bringen.
Bei genauer Nachfrage, konnten sie dann aber auch das gewünschte Ergebnis liefern: Das Hören funktioniert nur eingeschränkt und ist ziemlich anstrengend. Viele waren erstaunt zu erfahren, dass HGs das Hören zwar verbessern, aber eben nicht auf 100 %.
Sie waren ziemlich überrascht, als sie dann erfahren haben, dass ich HGs trage.
Für mich eine überraschende und überraschend gute Erfahrung.
Danke an euch für die Ermutigung.
Hg Jackie1
↑  ↓

#12 03.12.2018, 18:24
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 412


Betreff: Re: Schwerhörige Lehrerin stellt sich vor
Zitat von Jackie1:
Danke an euch für die Ermutigung.
Ähm, wenn ich da mal einhaken darf:
Dein "Experiment" finde ich ganz große Klasse! Damit gibst du den Kids nicht nur Eindruck davon, wie DU hörst oder mit der Schwerhörigkeit umgehen musst. Sondern die Schüler lernen das für's Leben, was Schwerhörigkeit bedeutet. Schließlich ist diese Beeinträchtigung ja nicht gerade selten. Somit geht der Dank vor allem an dich, dass du das gewagt hast!
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:22.