#1 30.11.2018, 15:06
SRU Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.11.2018
Beiträge: 27


Betreff: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hi,

ich teste gerade die OPNs gegen die neuen Quattros in der Version 9. Ich habe viel von der tollen Sprach-versteh.qualität der OPN gelesen. Mein subjektiver Eindruck ist, dass die Quattros besser sind. Sowohl bei Gesprächen mit Hintergrundgeräusch, bei der Reduzierung von Windgeräuschen und ganz besonders beim Fernsehen. Liegt das nur an unterschiedlich guten Anpassungen oder hat noch jemand diese Erfahrung gemacht???
↑  ↓

#2 30.11.2018, 17:47
Elsch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.09.2018
Beiträge: 22


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Ich habe ja auch beide Geräte getestet. Im Sprachbereich waren die OPN1 sehr gut, aber im im Alltag klangen sie mir ein bischen zu "übertrieben" aus jedem Geräusch wurde ein "Elefant" gemacht. Musik klang mir zu eingeschränkt über den gesamten Frequenzbereich,Fernsehen Dialoglastig ging, aber die Dynamik bei allen anderen Klängen fehlte mir. Genau da sind die Quattro besser. Musik klingt über die volle Bandbreite klar und dynamisch. Im Sprachbereich evtl minimales Defizit vs OPN1, aber dafür kann man sich ja noch ein Programm mit Sprachfokus (Mittenlastig) erstellen lassen. Und wenn Dir die Ohren mal richtig aufgehen sollen, regel mal die Störschallunterdrückung in der APP auf Aus. Dann hast Du zumindest bei Musik und Alltagsgeräuschen die volle Bandbreite. Bei Gesprächen in lauter Umgebung sollte man aber die Automatik oder Störschall auf Mild einstellen. Nachteil bei Störschall "Aus", das Eigenrauschen der HGs ist lauter, deshalb nehme ich meistens die Einstellung "Mild". Nur bei lauterer Musik wo das Rauschen untergeht stelle ich auf "Aus"
↑  ↓

#3 30.11.2018, 20:42
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 412


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
SRU, je nach schwere des Hörverlusts musst du deinem Gehirn schon ein paar Tage bis Wochen Zeit geben, sich an die jeweils anderen Geräte zu gewöhnen.
Wenn man mit einem HG einigermaßen zufrieden ist, hat das nächste Gerät es schwer, das nötige Aha-Erlebnus zu produzieren. War das erste Gerät ein Reinfall in der Anpassung, hat das Zweite dagegen ein leichtes Spiel.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#4 30.11.2018, 22:31
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 231


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
Ich glaube ja mittlerweile es gibt Oticon und Resound Ohren.

Beide auf Höhem Niveau, aber ein Hersteller gibt einem ein besseres Gefühl.

Treehugger
↑  ↓

#5 Gestern, 14:00
Starwalker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.10.2017
Beiträge: 6


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hallo,

ich habe in letzter Zeit auch einige Geräte getetstet, unter anderem auch die OPN 1 und die Resound Lynx 3D 9.

Die Resound hatte ich verworfen, da ich ein permanentes Grundrauschen in ruhigen Umgebungen hatte, welches ich als sehr störend empfand.

Stehe jetzt gerade davor, die OPN 2 zu kaufen und denke nun darüber nach, vielleicht doch noch die Quattro von Resound zu testen.

Kann jemand sagen, wie es sich bei den Quattro mit dem Grundrauschen verhält? Ist das im Vergleich zu den Lynx 3D geringer geworden?

Danke und ein schönes Wochenende

Lars
↑  ↓

#6 Gestern, 14:20
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.009


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hallo!

Wenn da was rauscht, dann sind die HGs defekt.
Ich habe die Linx 3D 9 und da rauscht gar nichts.
Da hätte der Akustiker das Gerät tauschen müssen.

Im übrigen hatte noch nie ein HG was rauscht.

Gruß
sven
↑  ↓

#7 Gestern, 14:26
Elsch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.09.2018
Beiträge: 22


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Das Rauschen hängt ja auch von der Verstärkung ab. OPN 1 haben gerauscht, 3D9 haben gerauscht und die Quattro rauschen auch, ohne Störschallunterdrückung mehr,mit Automatik kein Rauschen.
Voteil bei deaktivierter Unterdrückung mehr Klang in allen Frequenzen, das Rauschen fällt dann nicht auf. Nur wenn es still ist hört man es ,man gewöhnt sich aber daran. Meine Verstärkung liegt so bei 20-25 db links und 30-40db rechts. Wenn Du mehr Verstärkung brauchst dann wird es auch mehr rauschen.
↑  ↓

#8 Gestern, 14:28
Elsch Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.09.2018
Beiträge: 22


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Sven, wieviel db Verstärkung hast du denn in welchen Bereichen? Das ist ein entscheidender Faktor.
Vielleicht hörst Du das Rauschen ja auch garnicht?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 08.12.2018, 14:30 von Elsch. ↑  ↓

#9 Gestern, 14:52
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 641


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hallo,

Jedes HG hat ein Eigenrauschen (auch Hifi-Verstärker), beim Linx 3D liegt es bei ca 21 dB.
Wenn also der Höverlust zB. Ein reiner Hochtonverlust ist und man zB bis 1000 Hz normalhörend ist, dann kann man in ruhiger Umgebung dieses Rauschen wahrnehmen.
Gruß

Dirk
↑  ↓

#10 Gestern, 18:09
SRU Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.11.2018
Beiträge: 27


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hallo Sven,

ich habe mich gerade gegen die OPN 1 und für die ReSound Quattro 9 mit Akku entschieden. Ein Grundrauschen habe ich nicht. Hatte das auch nicht bei den LINX 3D. Aber was mich die Testerfahrung gelehrt hat (auch wenn alles nur subjektiv ist..). Die ReSound Geräte müssen vom HGA viel genauer eingestellt werden, als die OPN. Insbesondere im Bereich der Höhen. Die Teile sind so empfindlich, dass wenn sie vom HGA in der Software auf volle Verstärkung gestellt werden, seehehr unangenehm und metallisch klingen. Auch dürfen die Bässe nicht voll aufgedreht werden. Nach einigen Tests habe ich mir die mittleren Hörer ausgesucht. Mit denen finde ich den Sound am besten! Habe jetzt 4 Einstellrunden hinter mir und war in den letzten Tagen viel in Restaurants und auf Weihnachtsfeiern unterwegs. Also Krach bis zum umfallen. Ich war echt baff, dass ich fast nie im Gespräch nachfragen musste. Die Störgeräuschunterdrückung der Quattros ist GEIL! Am besten geht sie bei mittlerer Stufe.

Die Akkus inkl. der Box sind echt super. Auch in der Testphase, wo ich viel Streaming getestet habe, waren die Akkus am Abend noch mindestens auf 70%. Die Box reicht nach Herstellerangabe für 3 Ladungen... aber wenn sie leer sind. Ich komme gut eine Woche damit zurecht (Mo-Fr).
Man muss mit den ReSound Geräten viel probieren - aber es lohnt sich. Ich hoffe, dass mein HGA in den nächsten Wochen die Onlineeinstellung über das Web implementiert. Dann fällt die Fahrerei weg.

Habe seit heute auch den Telefonclip im Test. Jetzt kann das Handy beim Telefonieren in der Tasche bleiben. Der Clip sieht zwar doof aus, aber wenn man ein Headset im Ohr hat siht es auch doof aus, dass Handy als Mikro vor sich her zu tragen ;-)


Ach ja... zum Thema Headset. Da ich es unangenehm finde, on ear Geräte zu tragen (das drückt mir zu sehr auf Hörgerät) habe ich ein Headset gesucht, was über den Ohren sitzt, nicht zu monströs ist, einen super Klang hat, sehr gute Mikros integriert und eben keinen Sprachbügel. Ich wollte sich auch als Kopfhörer für unterwegs haben. Also die Eierlegende Wollmilchsau. Habe sie tatsächlich in Form der Sennheiser MB 660 UC MS gefunden. Toller Sound, tolles Headset (Sogar mit USB Dongle für den PC - Einbindung also perfekt - und am Mac geht es auch ohne super :-)). Und, sich machen auch keine Rückkopplung mit den Hörgeräten. Die Sprachqualität ist einfach viel besser als das, was die ReSounds schaffen können. Bei langen Telefonkonferenzen ist das einfach entspannter.

Grundsätzlich sind die OPN auch tolle Geräte. Wer nur anschalten und nutzen will bzw. maximal das Profil tauschen, wird damit auch glücklich werden. Auch da gibt es einen Telefonclip und die Sprachverständlichkeit war von Anfang an top. Aber in lauten Restaurants oder bei starkem Wind draußen kommen sie an die Quattros nicht heran.

Hoffe, meine Bastelresultate können ein Wenig helfen. Man soll ja in einem Forum nicht nur nehmen ;-)

LG
Stefan
↑  ↓

#11 Heute, 17:26
Starwalker Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 24.10.2017
Beiträge: 6


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Die Lynx 3D 9 Testgeräte wurden bei mir sogar ausgetauscht, weil das Grundrauschen für mich im Vergleich zu den OPN so massiv wahrnehmbar war. Leider war es bei den neuen Geräten genauso.

Ich habe lediglich eine Hochtonhörschwäche (allerdings bis 70 dB in den Hochtönen), höre die tiefen Frequenzen aber noch gut.

Werde es jetzt wohl doch noch mal mit den Quattro testen.

Danke für eure Beiträge.
↑  ↓

#12 Heute, 18:21
SRU Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.11.2018
Beiträge: 27


Betreff: Re: Oticon OPN vs. ReSound Quattro 9
Hi Sven,

Teste die Quattros dich bei einem anderen HGA. Ich bin überzeugt, dass es an der Einstellung liegt.
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:14.