#1 05.12.2018, 17:29
Oesi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2018
Beiträge: 2


Betreff: "Wasser-im-Ohr-Effekt" bei Hörgeräten
Seit kurzem habe ich neue Hörgeräte, mit denen ich eigentlich sehr zufrieden bin. Das einzige Problem, bei dem mir auch mein Hörgeräteakustiker nicht weiterhelfen konnte:
Zeitweise stellt sich ein Gefühl ein, als ob ich Wasser im Ohr hätte - so wie im Schwimmbad. Ich höre dann zwar alles, aber dumpf. Wenn ich den Schlauch etwas bewege, geht es für eine Zeit wieder weg und kommt aber wieder - bis es wieder mal von selbst weg ist. Wenn ich die Geräte morgens einsetze, ist zunächst alles klar, doch nach einer gewissen Zeit stellt sich dieser lästige Effekt ein. Der Hörgeräteakustiker findet keinen Fehler am Gerät oder Schlauch und wenn ich dort bin und die Geräte einsetze ist auch alles perfekt - so wie auch beim Einsetzen morgens. An den Ohren selbst ist auch alles in Ordnung; Ohrenschmalz ist auch keins drin.
Hatte jemand auch schon mal so ein Problem und falls es gelöst wurde, wie ging das? Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.
↑  ↓

#2 05.12.2018, 19:51
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 969


Betreff: Re: "Wasser-im-Ohr-Effekt" bei Hörgeräten
Hast Du eine Otoplastik? Dann kann es sein, dass da die Lüftungsbohrung fehlt oder zu klein ist.
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#3 05.12.2018, 22:03
Oesi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 03.12.2018
Beiträge: 2


Betreff: Re: "Wasser-im-Ohr-Effekt" bei Hörgeräten
Vielen Dank schon mal für die Rückmeldung. Ja, ich habe eine Otoplastik. Die Öffnung wurde schon mal etwas vergrößert. Ich verstehe nur nicht, warum es mal klappt und mal nicht. Logisch wäre für mich, dass das Gefühl des "Wasser-im-Ohr" dann konstant sein müsste.
↑  ↓

#4 05.12.2018, 22:54
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 231


Betreff: Re: "Wasser-im-Ohr-Effekt" bei Hörgeräten
Manchmal setzt sich bei mir spontan irgend ein Pfropfen vor den Filter.
Ich weiss weder was noch woher das kommt.
Aber Filter habe ich dann natürlich grade nicht dabei.
Wenn ich den abnehme und vorsichtig reinige und wieder einsetzte ist es 95% wieder gut.

Daher ich dann alle gedämpft.

Ich weiss auch nicht, was das ist, Schwiess, Ohrenschmalz, ein Haar ...
keine Ahnung.

Treehugger
↑  ↓

#5 06.12.2018, 07:44
akopti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 17.08.2016
Beiträge: 641


Betreff: Re: "Wasser-im-Ohr-Effekt" bei Hörgeräten
Hallo,
Es könnte auch sein, das die Belüftung des Mittelohrs nicht richtig Funktioniert. Wäre dann ein Fall für den HNO.

Gruß

Dirk
↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:12.