#61 01.01.2019, 12:43
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Off-Topic:

Die Herabwürdigung einer Person durch eine andere verleiht letzterer nicht besondere Würde - es wäre ein Trugschluss, dies zu glauben.

(fast-foot, 2019)


Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#62 01.01.2019, 12:56
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.038


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Zitat von fast-foot:
Off-Topic:

Die Herabwürdigung einer Person durch eine andere verleiht letzterer nicht besondere Würde - es wäre ein Trugschluss, dies zu glauben.

(fast-foot, 2019)


passt jetzt wie zum Thema?
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#63 03.01.2019, 11:16
SonnePeace Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.11.2018
Beiträge: 57


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
@fast-foot
Danke für deine Weisheit! Vielen Dank! Es tut wirklich der Seele gut!
Weiter so, fast-foot!
Mit lieben Grüssen und willkommen im Jahr 2019 !
SonnePeace.:-)
↑  ↓

#64 03.01.2019, 12:21
SonnePeace Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.11.2018
Beiträge: 57


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
@raben schwinge, die Raben zeigen dir wo es lang geht!
Es hat vieles damit zu tun! Glaube nicht , dass du für eine Abkürzung so Nicknamen Werbung machen kannst! Vergiss es! Auch vergiss es , was zu schreiben , na ja man kennt sich das erlauben,
und nö so ist die Wahrheit!
Dir sollte man Gehirn waschen, vielen Dank ! Dein mit Föhn vergleichen , da lacht die ganze Welt dich aus, Hauptsache kannst nur zeigen wie du nicknamen verkürzen kannst! Gut gemacht! Ein lachen vors Volk dank dir!
Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, das letzte Mal am 03.01.2019, 12:23 von SonnePeace. ↑  ↓

#65 03.01.2019, 12:46
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 490


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Moni,
was hast du jetzt mit der Auseinandersetzung zu tun? Und in wie fern war fast-foot eine hilfreiche Weisheit für Fornarina69 außer unnötig Panik zu schieben wegen einer leichtgradigen SH? Wegen dem hin und her hat die TE offensichtlich keine Lust verspürt, sich seit dem 1. Weihnachtsfeiertag hier anzumelden.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#66 03.01.2019, 12:52
SonnePeace Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.11.2018
Beiträge: 57


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
@Dani!
Warum echt nicht????
Würdest du dich wohl fühlen, wenn andere für dich sprechen???ach ja?! Nö , verstehe sie voll und ganz! Hallo ,wo sind wir da? Darf sie nicht Stellung nehmen ohne das ihr ihr schon die Antwort gegeben habt ? Tja, da verstehe ich die mündige Frau vollkommen! Ihr habt ihr schon eine Antwort gegeben, auf Niveau eines minderjährigen. Danke , und ihr keine Gelegenheit gegeben , dass sie sich äussern muss/darf! Chapeau!!!!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 03.01.2019, 12:53 von SonnePeace. ↑  ↓

#67 03.01.2019, 13:58
Hörer2019 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 11.08.2018
Beiträge: 139


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Die totale Gerechtigkeit gibt es nicht! Jeder muss versuchen, ihr möglichst nahe zu kommen.
Fest steht:
keine Themennähe zur Schwerhörigkeit = Entwertung des Forums!
↑  ↓

#68 03.01.2019, 14:39
SonnePeace Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 01.11.2018
Beiträge: 57


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
@Hörer2019

Wen sprichst du an ff oder Moni? Verstehst du die stillen Lesern? Wen sprichst du an? Gibt es ein Nick ff oder Moni? Wer versteht das ? Fast - foot wäre ein guter Moderator, ich schlage ihn vor! Ein Mann mit Gerechtigkeitsinn, unter ihm wären alle ein vollwertiges Mitglied! Danke.
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 03.01.2019, 14:42 von SonnePeace. ↑  ↓

#69 03.01.2019, 19:02
rabenschwinge Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.038


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Zitat von rabenschwinge:
Moni, warum bist Du eigentlich überall da, wo ff verunsichert, ängstigt und sich daneben benimmt? Natürlich an seiner Seite.....

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart. Wink
↑  ↓

#70 03.01.2019, 23:55
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 647


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
So, genug Off-Topic hier, Fornarina, wenn du weitere Fragen hast, mach bitte einen neuen Post auf, ich hoffe du hast dich nicht zu sehr hier abschrecken lassen.
LG
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 04.01.2019, 00:13 von KatjaR. ↑  ↓

#71 09.01.2019, 07:58
fast-foot Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 12.10.2008
Beiträge: 5.624


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Hier meine Sichweise:

Zitat von Dani!:
Und in wie fern war fast-foot eine hilfreiche Weisheit für Fornarina69 außer unnötig Panik zu schieben wegen einer leichtgradigen SH?

Hierzu Folgendes:

Zitat von Dani!:
Aber HGs klingen nicht so gut wie die Natur, deshalb macht man bei leichter SH eine offene Versorgung und verstärkt nur leise Töne ein bisschen, laute (schädigende) gar nicht.

Selbst, wenn es so wäre (Du weisst ja nicht, welches die Kriterien sind, auf Grund welcher beurteilt wird, welche Immissionen schädlich sind* - auch wenn Du dies in den Beiträgen von mir nachlesen kannst), hast Du darüber hinaus nicht bedacht, dass das Hörgerät das Gehör nicht schädigende Lärmdosen so verstärken kann, dass sie nach der Abgabe als möglicherweise schädigend eingestuft werden (I) (natürlich können auch sogar bereits ohne Verstärkung potentiell schädigende Lärmdosen durch die Verstärkung noch zunehmen (II)).

So lange Du den Beweis nicht erbracht hast, dass dies nicht geschieht/geschehen kann, ist Deine Aussage möglicherweise falsch (bzw. kannst Du nicht wissen, ob sie richtig ist). Ich erinnere mich nicht, dass Du dies bereits getan hättest (hierzu müsstest Du jedoch die (zukünftige) Einstellung der Hörgeräte von Fornarina69 ganz genau kennen und auch bis ins kleinste Detail wissen, wie sich das Hörgerät verhält (oder aber über andere Informationen verfügen, welche noch schwieriger zu erfassen sind), nebst vielen weiteren Daten), oder aber auf Studien verweisen können, welche den Schluss nahe legen, dass das Risiko für eine Schädigung (bspw. bei Hörschädigungen, wie sie bei Forina69 vorhanden sind (nur schon die exakte Erfassung der individuellen Pathologie ist relativ schwierig bis kaum möglich) praktisch nicht vorhanden ist (es müsste also bspw. eine klinische Studie sein) etc. etc. etc.

Da Du bisher noch nichts in diese Richtung geliefert hast, gehe ich davon aus, dass Du nicht weisst, wovon Du schreibst.

*) davon gehe ich aus auf Grund Deiner Aussagen


Gruss fast-foot
Ausgewiesener Spezialist* / Name: Wechselhaft** / Wohnsitz: Dauer-Haft (Strafanstalt Tegel) / *) zwecks Vermeidung weiterer Kollateralschäden des Landes verwiesen / **) Name fest seit Festnahme
↑  ↓

#72 09.01.2019, 11:59
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 490


Betreff: Re: Schwerhörig oder nicht?
Zitat von fast-foot:
So lange Du den Beweis nicht erbracht hast, dass dies nicht geschieht/geschehen kann, ist Deine Aussage möglicherweise falsch (bzw. kannst Du nicht wissen, ob sie richtig ist).
Klar kann ich das wissen. Wenn ich für eine Deckenlampenmontage den Schlagbohrer verwenden muss, setze ich die Hörgeräte explizit ein, denn ohne HGs ist es mir deutlich zu laut. Es ist sogar dann leiser, wenn ich die eingesetzten Hörgeräte EINgeschaltet lasse als wenn ich diese ausgeschaltet in den Ohren trage. Bedeutet: Nicht nur die Otoplastik dämpft den Schall, sondern das Hörgerät dämpft aktiv mit (sogenanntes ANR oder ANC).

Zitat:
Da Du bisher noch nichts in diese Richtung geliefert hast, gehe ich davon aus, dass Du nicht weisst, wovon Du schreibst.
Im Gegensatz zu dir höre ich das Ergebnis der akustischen Verarbeitung mit meinen eigenen Ohren. Bis zu 16h am Tag. Ich halte Besprechungen mit meinen Mitarbeitern in 2er Gesprächen im Großraumbüro ab, also leises Sprechen (und vor allem Hören) ist angesagt. Ich Unterhalte mich im Straßenverkehr (im selben Automatikprogramm) und selbst auf der Kirmes werde ich Lärm ausgesetzt. Und zwar so, dass ich bevorzugt eingeschaltete Hörgeräte verwende, gerade um einer geringeren Lärmdosis ausgesetzt zu sein. Hör(geräte)pausen in ruhiger Umgebung wie aktuell seit 2h geniese ich jedoch auch. Oder wie sagte einst mein Neffe Cicero: Ich weiß, dass ich nichts weiß.

Mir geht es nicht darum, die Möglichkeit einer Schädigung durch Hörgeräte zu verharmlosen oder gar unter den Tisch fallen zu lassen. Dass es schädigen kann weiß ich leider nur zu gut.
Mir geht es tatsächlich darum, dass in der Vergangenheit deine Beiträge immer den unterschwelligen Ton hatten, dass jedes Hörgerät zwingend zu Hörschäden führen muss - was ja nicht stimmt. Und ja ich weiß, dass du das so explizit nie geschrieben hast, aber es las sich halt immer so.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

Seiten (4): 1, 2, 3, 4

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 05:46.