#21 16.01.2019, 22:36
SonnePeace
Gast


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Jetzt kommen wir schon bisschen näher, ido sitzt tief Nähe dem Trommelfell, eigentlich ist IDO für schallschwerhörigkeit am nächsten dran. Ein Argument. Aber bisher hab ich das nicht erklärt bekommen! Kann das wer bestätigen, dass IDO mehr für kombinierte sh was ist? Und auch gerechtfertigt ist, dass das Amt halt mehr bezahlen muss, weil es eben eine andere sh vorliegt?
↑  ↓

#22 16.01.2019, 22:53
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 696


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Das hat keiner geschrieben, ist nämlich nicht korrekt.
↑  ↓

#23 16.01.2019, 23:08
Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
oh Vorsicht, hier in DE beteiligt sich das Amt nicht an Bezahlungen für Hilfsmittel nachdem ein übler Missbrauch damit betrieben wurde.
↑  ↓

#24 17.01.2019, 07:52
Treehugger Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.08.2017
Beiträge: 283


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Es war also eine rhetorische Frage.
Du willst gar keine Antwort oder Antworten als solche Akzeptieren.

Es gibt unterschiedliche Bauformen, für diese gibt es keine Grundsätzliche Empfehlung oder Gründe die ein oder andere zu wählen - reine Geschmacksache.


Wobei ja Ausnahmen schon geschildert worden sind.

Treehugger
↑  ↓

#25 23.07.2019, 10:47
Steckyman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Junge Junge.... was ist denn hier los....
Wieso werden Ido Träger als nicht selbstbewusst abgestempelt....
ich muss nicht jedem zeigen, dass ich schlecht höre... und wenn es jemand sieht, ist es mir auch egal....
Ich trage seit ca 30 Jahren idos. Bin Handwerker, muss auch über Kopf arbeiten. Spiele Tischtennis...
Zudem habe ich kleine Ohren und trage Brille....
Meine aktuellen idos trage ich seit 14 Jahren. Von Oticon. Diese reichen für meine Schwerhörigkeit nicht mehr ganz aus. Zudem möchte ich auch ein paar als Ersatz liegen haben, wenn mal eines ausfällt.
Ich habe mich nun für die Virto B90 Titanium entschieden. Die B50 hatte ich nun ein paar Wochen zum testen. Kam ich schon gut zurecht.
Die Bernafon waren unmöglich. Regelten Sprache runter damit ich den V8 meines Autos besser hören konnte.... sonn Blödsinn...
Die Audioservice 16 gefielen mir vom Klang gar nicht. Die Wärme fehlte.
Übrigens alle kostenlos getestet...
Nun freue ich mich auf die Titan Steckies wie ein kleines Kind.


Gruß
Markus
↑  ↓

#26 23.07.2019, 13:43
dixi Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 31.01.2018
Beiträge: 72


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Das ist hier leider normal.
Am besten möglichst groß und schön bunt sollen die sein damit sie jeder sieht.
Komisch dass Kontaktlinsen akzeptiert werden nur keine fast unsichtbaren Hörgeräte.
Dreht sich irgendwie um Kreis das Ganze
↑  ↓

#27 23.07.2019, 13:59
herby_nm Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 18.04.2019
Beiträge: 46


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Ich trage meine Horchies nun seid knapp 4 Jahren und es gibt Kollegen welche das noch nicht mal bemerkt haben.
Und ich bin darüber nicht böse. ich trag Hdo
↑  ↓

#28 23.07.2019, 15:52
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 741


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Zitat von Steckyman:
Junge Junge.... was ist denn hier los....
Wieso werden Ido Träger als nicht selbstbewusst abgestempelt....
Bitte keine falschen Behauptungen aufstellen. Ich habe wegen deinem Satz den kompletten Thread nochmal durchgelesen. Das hat keiner so geschrieben. Also bitte mal den Ball flachhalten und weniger aggressiv auftreten!

IdO-Träger sind genauso selbstbewusst wie HdO-Träger. Es wurde lediglich die Befürchtung geäußert, dass man IdO (im Gegensatz zu HdO) praktisch nicht sieht und ein Fremder einen HG-Träger nur all zu leicht als bekloppt abstempelt, wenn er um dessen Schwerhörigkeit (also im allgemeinen!) nichts weiß. Das mag dir vielleicht noch nicht passiert sein, ist aber unter den Nicht-HG-Trägern leider sehr üblich, nur weil man etwas akustisch nicht oder falsch verstanden hat.

Wenn du deine Hörgeräte nicht offen zeigen möchtest, dann sei es dir unbenommen. Niemand hier im Thread hat ein generelles Problem damit. Zumal wiederholt bestätigt wurde, dass auch HdO all zu leicht übersehen werden.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#29 23.07.2019, 16:34
Steckyman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Zitat von Dani!:
Zitat von Steckyman:
Junge Junge.... was ist denn hier los....
Wieso werden Ido Träger als nicht selbstbewusst abgestempelt....
Bitte keine falschen Behauptungen aufstellen. Ich habe wegen deinem Satz den kompletten Thread nochmal durchgelesen. Das hat keiner so geschrieben. Also bitte mal den Ball flachhalten und weniger aggressiv auftreten!

IdO-Träger sind genauso selbstbewusst wie HdO-Träger. Es wurde lediglich die Befürchtung geäußert, dass man IdO (im Gegensatz zu HdO) praktisch nicht sieht und ein Fremder einen HG-Träger nur all zu leicht als bekloppt abstempelt, wenn er um dessen Schwerhörigkeit (also im allgemeinen!) nichts weiß. Das mag dir vielleicht noch nicht passiert sein, ist aber unter den Nicht-HG-Trägern leider sehr üblich, nur weil man etwas akustisch nicht oder falsch verstanden hat.

Wenn du deine Hörgeräte nicht offen zeigen möchtest, dann sei es dir unbenommen. Niemand hier im Thread hat ein generelles Problem damit. Zumal wiederholt bestätigt wurde, dass auch HdO all zu leicht übersehen werden.

Wenn das aggressiv ist.... ich habe mein Unverständnis der Kommentare zum Ausdruck gebracht. Noch nicht mal jemanden beleidigt. Also locker bleiben.
Und ich kann schon lesen.... natürlich werden in diesem Forum ido nachfragen sofort mit fehlendem Selbstbewusstsein gekontert.
Und das geht mal gar nicht. Wenn man dazu sachlich nichts beitragen kann/ möchte... ok. Vielleicht dann auch nicht die Tastatur benutzen.

Freundliche Grüße
Markus
↑  ↓

#30 23.07.2019, 18:37
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 387


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Hallo,

ja, interessant. Konntest du genügend Geräte probieren und zahlt die KK den Festpreis plus xx Prozent und den Rest zahlt wer?

LG Randolf
↑  ↓

#31 23.07.2019, 18:44
EinOhrHase Abwesend
Moderator
Dabei seit: 28.06.2011
Beiträge: 619


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Servus an Alle :-)

da sich der Threadersteller ne Weile nicht mehr gemeldet hat, wär es sicherlich lesenswert, welche Erfahrungen er mit den IdO-Geräten gemacht hat und ob die Befürchtungen tatsächlich stimmen in Bezug auf NeueTöne´s Schwerhörigkeit.

Bedenken und Abwägungen zu den IdO-Geräten mögen angebracht sein. Dennoch darf der Kunde selbst wählen, was er haben möchte und ob es so machbar ist.

Dass IdO-Geräte in mancher Hinsicht nachteilig sein können, stimmt. Trotzdem ist auch nicht jedes IdO-Gerät gleich bzw auch die Schwerhörigkeit des Kunden.

Gruss
Wer nicht hören will, sollte genauer hinsehen Wink
Manchmal ist das Hören von nichtgesprochenen Worten wichtiger als Gefasel.

BAHA-Träger seit 1998
↑  ↓

#32 23.07.2019, 21:00
Steckyman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Zitat von Randolf:
Hallo,

ja, interessant. Konntest du genügend Geräte probieren und zahlt die KK den Festpreis plus xx Prozent und den Rest zahlt wer?

LG Randolf

Hallo Randolf,
Bin mir jetzt nicht sicher, ob du mich meinst...
Ich antworte trotzdem mal.
Audioservice,bernafon und Phonak kostenlos als ido getestet. Mehrere Wochen. Ich kenne meinen Aku schon seit 20 Jahren. Bestimmt ein Vorteil, um kostenlos zu testen.
Ich bin privat versichert und habe einen Festbetrag bei Vertragsabschluss in dem Vertrag festgeschrieben. Den Rest zahle ich selbst.

Gruß
Markus
↑  ↓

#33 23.07.2019, 21:33
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.860


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Die kostenfreie Hörgeräteausprobe ist übrigens vertraglich mit allen erdenklichen Kostenträgern (gKV, pKV, GUV/BG...) vereinbart. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#34 23.07.2019, 22:08
Steckyman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Zitat von Ohrenklempner:
Die kostenfreie Hörgeräteausprobe ist übrigens vertraglich mit allen erdenklichen Kostenträgern (gKV, pKV, GUV/BG...) vereinbart. Wink
Soweit ich informiert bin wird die Technik des ido in ein hdo verbaut und zum testen gegeben. Ich hatte jedoch alle drei Hörgeräte als ido bekommen.
Bei Audioservice ist das ido testen wohl auch normal. Aber nicht bei bernafon und Phonak.

Wenn ich falsch informiert bin bitte ich um Berichtigung

Gruß
Markus
↑  ↓

#35 24.07.2019, 07:14
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.860


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Berichtigung Grinning

Es gibt jeden Hörgerätetypen in unterschiedlichen Bauformen. Eine Technik in zehn verschiedenen Gehäusen. Die Technik im Gerät kann aber praktisch nicht umgebaut werden. Das geht auch nach Medizinproduktegesetz nicht, da jede andere Bauform auch eine andere Hilfsmittel-Positionsnummer hat. Das Gerät wird in der gewünschten Bauform bestellt und so geliefert. Bei IdOs wird das Gerät wieder an den Lieferanten zurück geschickt, falls es nicht gefällt.
Allons-y!
↑  ↓

#36 24.07.2019, 12:03
Steckyman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 21.07.2018
Beiträge: 10


Betreff: Re: Jetzt ist es also so weit
Zitat von Ohrenklempner:
Berichtigung Grinning

Es gibt jeden Hörgerätetypen in unterschiedlichen Bauformen. Eine Technik in zehn verschiedenen Gehäusen. Die Technik im Gerät kann aber praktisch nicht umgebaut werden. Das geht auch nach Medizinproduktegesetz nicht, da jede andere Bauform auch eine andere Hilfsmittel-Positionsnummer hat. Das Gerät wird in der gewünschten Bauform bestellt und so geliefert. Bei IdOs wird das Gerät wieder an den Lieferanten zurück geschickt, falls es nicht gefällt.

Vielen Dank für die Info.

Gruß
Markus
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...


Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 15:57.