#21 07.02.2019, 18:58
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 428


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Hallo,

ich finde aber eine Selbstbeteiligung von 2.000,-- pro Ohr zu hoch.
Mit Zubehör steht da leicht 5.000,-- auf der Rechnung.
Angemessen sind 20,-- für beide Ohren.

LG Randolf
↑  ↓

#22 07.02.2019, 20:24
RemyRiver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2016
Beiträge: 526


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Kann gut sein das es nicht 2000 pro ohr sondern insgesammt waren, ist bei mir schon eine zeit her. Bin mir aber ziemlich sicher das widex damals 1,6 gekostet hat (ob pro oder zusammen vermag ich nicht zu sagen).

Zitat von Randolf:
Hallo,

ich finde aber eine Selbstbeteiligung von 2.000,-- pro Ohr zu hoch.
Mit Zubehör steht da leicht 5.000,-- auf der Rechnung.
Angemessen sind 20,-- für beide Ohren.

LG Randolf
wie gesagt ist eine weile her.

Da du 20,- pro Geraet zahlst sind es immer mindestens 40. Ohne kk/rV antraege/konflikte wird dasnichts.
Hz 125 250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 20_25_35_60__60__60__60__50_25___5__15
dbL 10_10_10_10___5___5___5___5___5___5__15
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 07.02.2019, 20:25 von RemyRiver. ↑  ↓

#23 08.02.2019, 15:26
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 428


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Hallo, nein, nicht pro Gerät, sondern für beide Ohren, also pro Gerät 10,-- Euonen.
Das wird gerade in einem anderen Beitrag auseinanderklamüsiert, in dem ein Rentner keine hohe Zuzahlung erbringen kann und möchte. Auch gibt es keine Kassengeräte.

LG Randolf
↑  ↓

#24 08.02.2019, 17:41
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 775


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Zitat von Randolf:
Auch gibt es keine Kassengeräte.
Es gibt auch kein Bundesgesundheitsministerium (obwohl die dazugehörige Internetadresse so geschrieben wird, also falsch) und trotzdem weiß jeder, dass damit das Bundesministerium für Gesundheit gemeint ist. Können wir so langsam aber sicher mal derartige Diskussionen sein lassen? Es lenkt unnötig ab.
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#25 08.02.2019, 18:23
RemyRiver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2016
Beiträge: 526


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Zitat von Dani!:
Zitat von Randolf:
Auch gibt es keine Kassengeräte.
Es gibt auch kein Bundesgesundheitsministerium (obwohl die dazugehörige Internetadresse so geschrieben wird, also falsch) und trotzdem weiß jeder, dass damit das Bundesministerium für Gesundheit gemeint ist. Können wir so langsam aber sicher mal derartige Diskussionen sein lassen? Es lenkt unnötig ab.
Der Einwand ist aber berechtigt, es gibt im Grunde keine Zuzahlungsgeraetebwenn man sie braucht haben die Kostentraeger rv und kk mehr zu zahlen
Hz 125 250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 20_25_35_60__60__60__60__50_25___5__15
dbL 10_10_10_10___5___5___5___5___5___5__15
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 08.02.2019, 18:23 von RemyRiver. ↑  ↓

#26 09.02.2019, 13:54
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 428


Betreff: Re: Welches Hörgerät bis ca 1000 Euro Zuzahlung
Hallo,

der letzte Satz des Zitates ist nicht von mir.

LG Randolf
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 16:54.