#1 29.03.2019, 18:35
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Guten Tag in die Runde
Ich bin Monti (66w) und ganz neu in der Hörgerätewelt. Nachdem mein Mann und der Rest der Familie immer wieder (bestimmt seit einem Jahr oder länger) gesagt haben: Du hörst nicht gut, geht mal zum Arzt, habe ich das im Januar endlich mal gemacht, denn meine ganzen "Ausreden" von wegen: Du redest in die falsche Richtung, Du nuschelst, sprich doch gleich etwas lauter oder können wir das TV nicht ein wenig lauter machen.... haben mir nichts mehr geholfen. Ich habe es selbst auch gemerkt, denn ganz schlimm wurde es, wenn jemand z. B. österreichischen Dialekt gesprochen hat, da habe ich dann nach dem dritten Mal fragen geschwiegen und nichts mehr gesagt.... Hhhhm meine Schwägerin lebt in Österreich und die Berührungspunkte sei es persönlich, per Telefon oder Skype sind doch häufiger da. Also lange Rede, kurzer Sinn die Ärztin hat dann nach so einem Frequenztest und einem Sprachtest gesagt, das mein eines Ohr nur noch 65% hört und mein gutes Ohr noch 80% und dass die Versorgung mit Hörgeräten angeraten ist, weil.... Oh, das hätte ich dann doch nicht gedacht, bin aber aufgeschlossen demgegenüber und war dann vor 10 Tagen total gespannt was da auf mich zukommt, denn ich hatte bisher auch aus dem eigenen Freundeskreis, nur Negatives gehört. Ich hatte mich für die Versorgung in der HNO-Praxis entschieden und habe nach einem Beratungstermin den Vorschlag für 2 unterschiedliche Geräte (hätte auch mehr bekommen können), entschieden. Das zuzahlungsfreie Gerät sagt mir gar nicht zu, man hört alles ganz laut knistern und es klingt rundherum recht blechern aber dort sitzen die Schläuche besser im Ohr und bei dem Gerät mit einer Zuzahlung habe ich 4 Programme, die ich über die Handy-App steuern kann und dort bin ich mit dem Klang eigentlich zufrieden - aber diese kleinen Hördinger im Ohr die tun dann irgendwann doch weh.... weil sie sich, und dessen war ich mir vorher überhaupt nicht bewußt, beim sprechen, kauen und gähnen irgendwie mitbewegen... Ich glaube bestimmt, dass irgendjemand von Euch genau weiß, was ich meine. Am Montag habe ich meinen ersten Wiedervorstellungstermin und habe mir schon ganz viele Dinge notiert, die ich fragen und ansprechen möchte. Die Windgeräusche sind z. B. extrem... aber ich will mit diesen Themen meine Vorstellung nicht überstrapazieren. Von Euch würde mich u.A. interessieren, wo kommen die vielen Zahlen unter Euren Posts her?
Jetzt wünsche ich aber erst einmal allen ein schönes Wochenende,
Grüße von Monti
↑  ↓

#2 30.03.2019, 00:30
Petra71 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2019
Beiträge: 22


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Wenn es noch geht geh besser zum Akustiker vor Ort. Du wirst da noch oft hin müssen, da sind kurze Wege besser und teste viele verschiedene Geräte. 4 verschiedene Programme sind glaube ich Standart .
↑  ↓

#3 31.03.2019, 20:41
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Hallo Monti,

ich rate auch ganz dringend vom "verkürzten Versorgungsweg" beim HNO-Arzt ab. Das haben manche HNO-Ärzte schon vor einigen Jahren mal versucht, und auf kurz oder lang sind alle Patienten mit ihren Hörgeräten beim richtigen Akustiker gelandet, weil der HNO-Arzt bei den wirklich handwerklichen Problemen, wie z.B. deine schmerzenden "Hördinger" im Ohr Smiling , nicht mehr weiterhelfen konnte.
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 31.03.2019, 20:49 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#4 09.04.2019, 08:39
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Dankeschön für Eure Antworten!
Inzwischen tun die Dinger nicht mehr weh und ich habe mich ein Gerät höher stufen lassen. Signia Nx3... gar nicht so schlecht, nur das mit dem telefonieren akkustisch das finde ich nicht so toll. Die Hearing-App funktioniert nicht auch wenn ich mich jetzt zum 5.Mal anmelde, die Touch-App geht jedoch. Am Ohr selbst umstellen, könnte ich - aber das kriege ich nicht hin...
Kann ich denn jetzt mitten in der Probe-Phase zum Hörgeräteakkustiker gehen? Der hat ja dann gar kein Rezept von mir?
Die Sprechstunden-Hörakkustikerin bestellt mir jetzt auf meinen Wunsch hin noch ein Phonak Audeo M, da wären die Stöpselchen im Ohr noch kleiner und ein wenig gebogen... und es kostet auch noch mehr Zuzahlung. Mal schauen.... ich will halt die richtige Entscheidung treffen, weil man ja erst nach 6 Jahren wieder ein neues Gerät bekommen kann.
Liebe Grüße und Danke für die Antworten.
Monti
↑  ↓

#5 09.04.2019, 08:58
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.248


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Hallo!

Den Akustiker kannst Du jederzeit wechseln.
Rezept bzw. Verordnung ist für die Testphase nicht nötig.
Ich empfehle immer Kopien von der Verordnung zu machen und damit zum Akustiker zu gehen. Das hat den Vorteil das man ggf. nicht diskutieren muss.
Gibt ja Akustiker die die Verordnung dann nicht so einfach wieder rausrücken.
Arbeitet man mit Kopien, gibts nix zu diskutieren im Fall des Falles.

Das Original wird erst gebracht wenn Du Dich für dein HG entschieden hast.

Hast Du ImOhr Hörgeräte?
Von Deiner Beschreibung her hört sich das so an.
Test bitte viele HGs und ich rate auch immer zu hinter dem Ohr Geräte und dann ruhig mit Externem Hörer.
Ich selber hatte damals als das bei mir losging ImOhr HGs getestet und bin damit verrückt geworden. Das war unmöglich. Wenn ich mir einen Korken ins Ohr stecke habe ich das gleiche Gefühl.
Dann bekam ich HinterDemOhr Geräte und siehe da, alles gut.
Die Lüftungsbohrung in der Othoplastik so groß wie möglich machen lassen.
Da hast Du das Problem mit Kaugeräuschen etc. nicht.

Gruß
sven
↑  ↓

#6 09.04.2019, 10:08
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
@ svenyeng und wer es vielleicht sonst noch liest,
Dankeschön für die Antwort, das ist eine gute Idee mit den Kopien. Werde danach fragen. Denn ich glaube ich habe schon ein Rezept, welches jedoch in der Arztpraxis verblieben ist, da ich mich für diese verkürzte Versorgung entschieden habe, dachte es wäre besser alles in einer Hand zu haben. Ein Hörgeräte-Akkustiker wäre gleich nebendran, also der Weg für mich ist der gleiche.
Also wie sich das Hörgerät richtig nennt, muss ich tatsächlich gerade mal nachschauen - es heißt Signia Pure 3Nx wobei ich zunächst das 1Px hatte (und noch habe), es wurde elektronisch auf das 3Nx upgegraded und hat jetzt 6 Programme. Und wie sich das so richtig nennt - oh weija - ich bin ja wirklich ein blutiger Anfänger - es ist ein kleines Stöpselchen im Ohr und hinter dem Ohr der Empfänger(?) Hinter dem Ohr Gerät?
Gäbe es denn noch ein paar Anregungen, welche Situationen ich noch testen sollte? Manchmal knallt das Geschirr so laut... und die Geräusche sind manchmal sehr kristallen......"Universal" ist ja selbstredend, "im Freien" geht auch gut, "laute Umgebung" finde ich im Auto oder im Restaurant angenehm, bei TV kann ich die Stimmen besser verstehen, "Telefon akkustisch" ist irgendwie nicht so meins.... da muss man den Telefonhörer an dieses Hörnchen hinter dem Ohr halten, und HD Musik klingt angenehm. Aber gestreamt ist das nicht.
Vielen Dank für die Infos, so komme ich immer ein Stückchen weiter.
Liebe Grüße
Monti
↑  ↓

#7 09.04.2019, 11:06
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Hi Monti

meine Einfälle: Die Signia-Hörer sind kleiner als die von Phonak. Der kleinste Phonak-Hörer (Größe S) ist so dick wie der mittlere (M-)Hörer von Signia.
Die MyHearing-App kannst du nur voll nutzen, wenn du vom Akustiker im MyHearing-Portal von Signia registriert bist. Du bekommst dann einen Verbindungscode. Falls die Kopplung nicht funktioniert: beide Hörgeräte aus- und wieder einschalten, danach sind die Geräte für 3 Minuten paarungsbereit. Wink

Das mit der Verordnung ist schwierig, wenn der HNO dich selbst versorgen will. Wenn er dir keine VO aushändigt, beschwere dich beim medizinischen Dienst der Krankenkassen oder wechsele den HNO-Arzt.

Deine Pure 3Nx sind Exhörer-Geräte. Die gibt's mit Batteriebetrieb (10er, 13er oder 312er) und mit Li-Akku (Charge&Go oder Styletto).

Nx und px kann man nicht untereinander up- oder downgraden, denn es sind zwei unterschiedliche Chips und auch die Gehäuse sind verschieden. Es geht entweder px oder Nx; mit Demogeräten kann man allerdings von 1px/Nx bis 7px/Nx switchen (mit ein paar Ausnahmen; es sind praktisch nur noch 1px und 2px erhältlich, und 1Nx und 2Nx sind noch nicht in allen Bauformen verfügbar).

Wenn Geschirr zu laut klappert (Impulsschall), gibt's ab Technikstufe 2 (px oder Nx) Impulsschallreduzierung. Wenn Lautes allgemein zu laut ist, kann man in der Verstärkung noch was regeln. Das würde ich dann aber lieber von nem richtigen Akustiker machen lassen. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#8 09.04.2019, 12:20
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 720


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Impulsschall ist ein nettes Gimmick. Führt aber manchmal dazu, dass man Türzuknallen dann nicht mehr als solches wahrnimmt (hängt wahrscheinlich stark vom Hörverlust ab). Besser finde ich da, den MPO zu reduzieren. Dann kommt das HG erst gar nicht in die Nähe davon, zu laut zu werden. Ist zwar beim Dynamikumfang kontraproduktiv, aber dafür spart man sich dann wieder Gegenmaßnahmen bei der Rückkopplungsunterdrückung. Und: Musik hört sich dann auch als solche an und nicht irgendwie verzerrt, wenn mal was forte ist.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#9 09.04.2019, 12:58
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Ohhhh sooo viele Infos ich bedanke mich allerherzlichst bei Ohrenklempner und Dani! Ihr seid ja wirklich klasse. Das mit dem Code kriegen die irgendwie nicht richtig hin... habe schon mehrmals mit "auric direkt" - darf man das hier nennen? telefoniert, mein Techniker ist wirklich nett und bemüht, aber verweist mich dann doch wieder an die Arztpraxis und die sagen, das kann nur er.... einen Code hatte ich bekommen, der ging nicht, dann noch einen der war falsch... dann noch einen und der ging - jedoch nur für ein Universalprogramm. Er soll aber auch für das up-ge-gradete Gerät funktionieren - tut er aber nicht und meine Mail und Chatversuche bleiben leider unbeantwortet. Ich will und soll doch alles testen.... Ich sollte am Besten erneut in der Praxis anrufen und mich dann doch für einen HGA entscheiden? Uuahh... sowas liegt mir gar nicht, ich kann das nur für andere....aber ich muß wirklich an mich denken, ihr habt ja vollkommen Recht.
Ich finde die Entscheidungsfindung total schwierig und hoffe ich kann irgendwann auch mal jemandem mit einer Information hilfreich sein.
Dankeschön und liebe Grüße
Monti
↑  ↓

#10 10.04.2019, 09:27
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Also das mit den Apps und Codes ist so:
Für die TouchControl-App gibt es so einen QR-Code. Der wird bei jeder geänderten Einstellung (z.B. Hörprogramme) neu generiert. In dem Code stehen die Gerätetypen drin und sämtliche Einstellmöglichkeiten, damit die App weiß, was man alles einstellen kann. Das muss so sein, weil die Steuerung über Schallsignale (ca. 15 kHz) erfolgt. Die Hörgeräte "hören" diese Signale und setzen sie entsprechend um. Wie eine TV-Fernbedienung weiß aber das Smartphone nichts über den Zustand der Hörgeräte. Es sendet einfach nur Steuerbefehle, empfängt aber nichts. Damit die Hörgeräte auf die Fernsteuerung reagieren, muss die Anleitung zum Koppeln befolgt werden. Steht aber alles nochmal in der App: Einrichtung -> QR-Code scannen -> Geräte aus- und wieder einschalten -> weitere Anweisungen befolgen.

Für Nx-Geräte mit Bluetooth gibt es so einen QR-Code nicht. Da erfolgt die Steuerung über die myControl-App per Bluetooth. Zum Koppeln ans Smartphone müssen die Geräte ebenfalls aus- und wieder eingeschaltet werden und dann über die Einstellungen -> Bedienungshilfen -> MFi-Hörgeräte (Apple) oder Einstellungen -> Verbindungen -> Bluetooth (Android) gekoppelt werden. Dann werden die Geräte auch von der App erkannt.

Zuletzt gibt es noch die myHearing-App. Diese analysiert das Trageverhalten, gibt Hilfestellungen zur Eingewöhnung und ermöglicht auch die Ferneinstellung ("TeleCare"). Dafür wird der sechsstellige Verbindungscode benötigt. Wenn das Gerät upgegradet wird, ist es praktisch ein "neues Gerät" und es gibt einen neuen Code dafür.
Allons-y!
↑  ↓

#11 11.04.2019, 11:47
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Ich möchte mich gerne und schon wieder ganz herzlich bedanken! Die Antwort hilft mir wirklich sehr.
Hearing App:
Also zu allererst habe ich so einen Flyer mitbekommen über die Hearing App, dort stand ein Code drin den ich zum koppeln benutzen sollte. Die Dame in der Praxis hat es vergeblich probiert, denn es hieß: Code abgelaufen oder ungültig. Ich habe dann gesagt, das probiere ich zu Hause alleine in aller Ruhe noch einmal. Bin aber auch "gestrandet". Habe dann meinen Techniker angerufen und von ihm einen anderen bzw. noch einen anderen Code (bereits oben geschrieben) bekommen, der aber trotzdem nur das Universalprogramm anzeigte. Worauf er dann meinte, wieso nehmen sie nicht die
Touch Control App, die kann ja noch mehr.... ich war froh eine andere App zum umschalten der Programme zu bekommen und habe dann mit dem QR Code der in einem Begleitschreiben in meinem "Paket" drin war die Hörgeräte mit der Touch Control App gekoppelt. Mit der Bedienung bin ich zufrieden wobei ich den Klang weicher oder härter nicht beeinflussen kann, da kommt eine Meldung die beschreibt, dass nur bestimmte andere Hörgeräte damit gesteuert werden können. Die Batterieabfrage geht auch. Wobei ich jetzt nach 3 Wochen feststellen kann, dass die Batterien fast auf die Stunde genau nach einer Woche anfangen zu piepsen und leer/leise/aus sind. Meistens die Rechte zuerst.

Als ich dann das "Kassengerät" zurückgegeben habe und das Signia Pure 1Px in das Signia Pure 3Nx auf meinen Wunsch upgegraded wurde, habe ich den Techniker von Auric angerufen, der mir den neuen QR Code freundlicherweise per e-mail geschickt hat. Soweit so gut.... die Touch Control funktioniert. bis auf die Einstellung von dem Klang.

Die my Control App läßt sich mit BT nicht koppeln, habe alle Infos befolgt, kann nur die Demo ansehen... und diese App könnte ja noch viel mehr, sogar die Ohren unterschiedlich einstellen.

Wegen der my Hearing App werde ich den Techniker nochmal anrufen, damit ich einen neuen Code bekomme.

Vielleicht nehme ich das alles ja viel zu ernst und andere stellen das ganz einfach am Ohr selbst ein.... und wissen dann "wo" und in "welchem" Programm sie sich befinden. Ich bekomme das umschalten am Ohr direkt nicht hin.... Ich möchte gerne alles ausprobieren und auch die Hörübungen machen... dabei bin ich erst jetzt oder vor etwas längerer Zeit schwerhörig geworden. Andere hier im Forum und auch die Tochter von Freunden haben da eine ganz andere Einschränkung des Hörens, meine Umwelt meint jedoch - ach Du kannst mich ja verstehen ohne dauernd nachzufragen....
Viele liebe Grüße und einen schönen Tag
von der "Nervensäge" Monti
↑  ↓

#12 11.04.2019, 12:20
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Vielleicht ist dein Smartphone nicht kompatibel mit den Hörgeräten, darum könnte die Kopplung nicht klappen? Was hast du für ein Smartphone? Ab iPhone 5 klappt die Kopplung sicher, bzw. auch mit allen halbwegs aktuellen Android-Geräten.

Hast du die Hörgeräte vor Benutzung der App mit dem Smartphone verbunden?
Beim iPhone gehst du dafür in die Einstellungen -> Allgemein -> Bedienungshilfen -> MFi-Hörhilfen
Bei Android gehst du in Einstellungen -> Verbindungen -> Bluetooth; dort müssen beide Geräte einzeln verbunden werden.
Bei Android und Apple müssen die Geräte kurz vor der Kopplung aus- und wieder eingeschaltet werden, dann herrscht drei Minuten lang "Paarungszeit". Wink
Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 11.04.2019, 12:25 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#13 13.04.2019, 13:35
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Vielen lieben Dank und sorry für die Verspätung....
Hatte ein aufschlußreiches Telefonat mit meinem Techniker. Da ich kein iphone habe, läßt sich die mycontrol App von mir gar nicht bedienen. Ich habe ein S7 und das wäre ja auch schon fast zu "alt" damit die myHearing App bedient werden könnte..... und wenn die touchcontrol App geht, bin ich ja schon wirklich halbwegs zufrieden.
Ich soll besser warten bis ich mein Probeteil von phonak bekomme, da ginge das alles einfacher mit diesen Apps und auch alles verfügbar für Android.

Liebe Grüße
Monti

PS ich habe das alles so gemacht, wie Du mir beschrieben hast.
↑  ↓

#14 14.04.2019, 09:39
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Mit einem S7 klappt aber myHearing und TouchControl problemlos. Sogar auf meinem alten S4 mini gibt es keine Probleme.

Die häufigsten Fehlerursachen sind:
Ausgeschaltetes Bluetooth,
Hörgeräte nicht korrekt gekoppelt bzw. vor dem Koppelversuch nicht aus- und eingeschaltet.

Wo hakt es denn genau? "Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung Wink
Allons-y!
↑  ↓

#15 15.04.2019, 15:26
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
@ Ohrenklempner, Du treue Seele - Dankeschön!
Also alles auf Anfang:
- myHearingApp deinstalliert
- Bluetooth am Android findet das/die Hörgeräte/Hörsystem nicht
- Bluetooth eingeschaltet gelassen
- myHearingApp erneut installiert
- myHearingApp Einstellungen geöffnet
- myHearing App Hörgeräte koppeln
- Bluetooth Einstellungen sind hellgrau hinterlegt also nicht verfügbar, wenn man drauftippt, dann kommt eine Info: nur für Bluetooth-fähige Hörgeräte verfügbar
- Hörgeräte ausgeschaltet und wieder eingeschaltet
- Start - Ton gehört ja - Kopplung erledigt

Ergebnis: brauchte keinen Code einzugeben ??? Helpless und als Gerät zeigt es nach wie vor das Signia 1px M /119/60 mit dem Universell Programm und keinen weiteren. Lautstärke und Klang lassen sich verstellen.
Bluetooth nochmal gescannt, leider ohne Erfolg....

.... und das alles habe ich jetzt schon zig-mal gemacht. Nicht nur heute erneut, sondern auch in den vergangenen Tagen.

Ich nutze nur noch die TouchControlApp.

Ich kann mir vorstellen, wenn ein ganz alter Mensch oder jemand der so, wie doch manche Menschen, kein oder etwa noch nicht lange ein Handy besitzt, das Ding in die Ecke knallt und nicht benutzt oder sich für ein ganz günstiges Gerät entscheidet weil, wenn man es nicht bedienen kann (ob jetzt der Fehler bei mir oder an was anderem liegt) dann braucht man auch nicht so viel Geld auszugeben und dann reicht auch laut und leise.
Ich selbst bin eigentlich bekannt dafür, mich durch diesen ganzen Technik-Kram zu "fressen", ich schneide und vertone Filme am PC, ich habe eine Homepage, ich kann Word und Exel / Libre Office und werde oft von anderen gefragt, wie was geht.... Habe mir auch bis jetzt eingebildet mein Handy bedienen zu können, aber hier stoße ich heftig an meine Grenzen. Irgendwie bin ich eingeärgert, das Ding soll doch funktionieren, so wie ein Auto - das muss laufen, wenn man den Schlüssel rumdreht.

Ein paar traurig-zerknirschte Grüße von
Monti Sad
↑  ↓

#16 15.04.2019, 16:33
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Vielleicht hat die Kopplung doch nicht so ganz geklappt.

Probiere es mal folgendermaßen:

1. MyHearing deinstallieren und Signia MyControl installieren Grinning
2. Bluetooth am Handy einschalten
3. Hörgeräte aus- und wieder einschalten, 10 Sekunden warten
4. im Handy in den Bluetootheinstellungen nach Geräten scannen: Es sollten zwei Geräte auftauchen (z.B. Montis Hörgerät L und Montis Hörgerät R)
5. beide Hörgeräte koppeln (in der Liste drauftippen und bestätigen)
6. jetzt die MyControl App öffnen -- Hörgeräte sollten nun gefunden werden.

Wenn das Universalprogramm jetzt immernoch das einzige auswählbare Programm ist, wurden keine weiteren Hörprogramme hinterlegt. Dann muss der Akustiker nochmal ran.

Eigentlich ist das nicht schwer und funktioniert auch immer auf Anhieb. Wenn ein Kunde sich für die Smartphonesteuerung interessiert und sein Handy dabei hat, richte ich das auch gleich ein. Ich verstehe aber gut, dass man irgendwann einfach die Dinger in die Ecke klatschen will, wenn es aus irgend einem Grund nie richtig funktioniert. Wink

Oooh, Achtung, Wichtig! Mir fällt gerade was ein:
Schau dir mal die Geräte an: Haben die auf beiden Gehäuseseiten so goldfarbene Metallkontakte? Steht "SIEMENS" oder "signia" drauf?
Oder schau mal auf das angehängte Bild. Welche Gehäuseform ist die deines Testgerätes? Markanteste Unterschiede sind die Form der Lautstärkewippe und die goldenen Kontakte.

Miniaturansichten angehängter Bilder:
Px-Nx.jpg
Dateityp: Dateityp-Informationen zu: jpg jpg
Downloads: 43
Dateigröße: 17,63 KB
Bildgröße: 680 x 412 Pixel
Px-Nx.jpg


Allons-y!
Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, das letzte Mal am 15.04.2019, 16:46 von Ohrenklempner. ↑  ↓

#17 15.04.2019, 18:38
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 720


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Zitat von Monti:
@ Ohrenklempner, Du treue Seele - Dankeschön!
Also alles auf Anfang:
- myHearingApp deinstalliert
...
Ergebnis: brauchte keinen Code einzugeben ??? Helpless
Ich kann zwar sonst nicht zur Lösung beitragen. Aber wenn man unter Android eine App lediglich deinstalliert, dann sind Konfigurationsdaten für die App nach wie vor vorhanden. Und die werden bei Neuinstallation offenbar (teilweise) wiederverwendet.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#18 16.04.2019, 15:46
Monti Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 28.03.2019
Beiträge: 11


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Dankeschön erneut - Heute morgen habe ich meine bt Einstellungen überprüft, konnte keinen Fehler oder nicht gesetzten Haken erkennen. Habe probiert zu scannen per bluetooth, leider ohne Erfolg, ich gebe nicht auf und probiere es später erneut und melde mich wieder. Hörsystemsuche wird mit keine BT Geräte in der Nähe beantwortet.....

Meine Testgeräte sehen aus, wie das linke Bildchen und haben auf beiden Gehäuseseiten solche goldfarbenen Kontakte. Es steht auf jedem Hörnchen "signia" drauf und wenn man es dreht auch "Siemens" und auf der Biegung der Hörnchen steht "pure" und darunter "signia".

Liebe Grüße
Monti
↑  ↓

#19 16.04.2019, 16:19
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 1.767


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Zitat von Monti:
Meine Testgeräte sehen aus, wie das linke Bildchen und haben auf beiden Gehäuseseiten solche goldfarbenen Kontakte. Es steht auf jedem Hörnchen "signia" drauf und wenn man es dreht auch "Siemens" und auf der Biegung der Hörnchen steht "pure" und darunter "signia".

Okay, dann ist alles klar. Du darfst die Bluetooth-Geschichte aufgeben. Denn deine Geräte sind px-Geräte und die sind nicht bluetoothfähig. Wink
Allons-y!
↑  ↓

#20 16.04.2019, 20:35
Petra71 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 05.02.2019
Beiträge: 22


Betreff: Re: Guten Tag in die Runde
Das ist ja ne nette verarsche.
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 12:16.