#1 30.03.2019, 22:02
Taubem Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.03.2019
Beiträge: 7


Betreff: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Wie viele von euch haben einen Schwerbehindertenausweis? Hat es wirklich Vorteile? Und welche?
Ich habe bisher keine Situationen erlebt, wo ich eins gebauchen könnte. Das einzige wozu es nützlich scheint, sind die Rundfunkgebühren. Im Studium war ein Attest vom Arzt fur Nachteilsausgleiche immer ausreichend.
Jetzt denke ich darüber nach einen SB-Ausweis zu beantragen weil ich auf Jobsuche gehen werde.
Wie ich bisher mitbekommen habe sind im Arbeitsmarkt Schwerbehinderte leider immer noch unerwünscht, viele zahlen lieber Abgaben als behinderte zu beschäftigen. Vor allem für Schwerhörigen ist es schwer denke ich, weil die Kommunikation einfach schwierig ist .
Welche Probleme hattet ihr mit eurer SH in der Bewerbungsphase und im Job. Wie war die Kommunikation mit den Vorgesetzten und den Kollegen?

Würde mich über ein paar kleine, ermutigende Erfahrungsberichte freuen.
↑  ↓

#2 30.03.2019, 22:29
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 732


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo Taubem,

das sit insgesamt eine schwierige Thematik und sehr komplex.
Bevor wir da tiefer einsteigen, wäre es sinnvoll abzuchecken ob überhupt die
Voraussetzungen für einen Ausweis vorliegen.
Dafür muss man beidseitig mind. hochgradig schwerhörig sein.
Ist das bei dir der Fall?
Gruß
Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#3 30.03.2019, 23:13
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 271


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo, Taubem, mit dem Antrag auf einen Schwerbehinderten-Ausweis solltest du noch ein bißchen warten, bis du eine Arbeitsplatz gefunden hast, denn leider sind die Arbeitgeber nicht gerade behindertenfreundlich und leider zahlen die Betriebe lieber die Belohnung fürs Nichtbeschäften als jemand einzustellen, da kann der Behinderte noch so gute Noten und Zeugnisse bringen. Weiß der Himmel, warum!
Selbst wenn das Arbeitsamt sämtliche Lohnkosten übernehmen würden! Lieber erteilen sie einen Auftrag an Behinderten Werkstätten als jemand einzustellen und dann jammern sie, daß sie keine Fachleute kriegen. Oder sie beschäftigen Afrikaner die nicht einmal Deutsch lesen und schreiben für e5e € am Tag! DAs gehört verboten, aber unsere Politiker kümmern sich lieber um die ganze Welt, als um die Probleme, die sich im Land befinden.

Wenn du dann einen Arbeitsplatz hast, kannst du immer noch einen Antrag stellen. Die Vorteile sind: Steuer-Ersparnis, Ermäßigung der Fernsehgebühren. Falls du mindestens 80 % hast, bekommst du auch Freifahrt. Sonderurlaub ab 50 % Schwerbehinderung.
↑  ↓

#4 30.03.2019, 23:24
Taubem Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.03.2019
Beiträge: 7


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Ich habe eine hochgradige SH beidseitig.

Das mit Fernsehgebühren weiss ich schon, aber Freifahrt soll nicht für Schwerhörige gelten, die nur RF im Ausweis stehen haben. Ist das richtig so?
↑  ↓

#5 30.03.2019, 23:51
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 732


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Freifahrt bekommt man nur wenn man ein Gl hat, das bekommt man erst bei beidseitiger Taubheit oder bei an Taubheit grenzender Schwerhörigkeit, wenn zusätzlich schwere Sprachstörungen vorhanden sind.
Hast du mal deine Werte in den GdB Rechner des Forums eingegeben Taubem?
Was kommt dabei raus?
Gruß Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#6 31.03.2019, 00:49
Taubem Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.03.2019
Beiträge: 7


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Eine schwere Sprachstörungen liegt nicht vor. Ich wurde mit 16 SH. Angefangen hat es mit mittlerer SH. Davor habe ich schon seit meiner Kindheit immer schlecht gehört aber brauchte keine Hörgeräte.

Jetzt habe ich meinen GdB berechnet, es kam raus 70.
↑  ↓

#7 31.03.2019, 11:21
muggel Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 19.06.2013
Beiträge: 696


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo,
deine Einschränkungen hast du eh, egal, ob ein SBA vorhanden ist oder nicht.
In den Bewerbungsgesprächen ist es auch erst mal egal, ob du einen SBA hast oder nicht - denn du musst dieses nicht angeben!
Bei einer hochgradigen SH hast du jedoch gewisse Einschränkungen. Verstehen am Telefon, Besprechungen mit mehreren Personen etc können Probleme bereiten. Hier müssen dann Lösungen her und du solltest diese Probleme ggü deinem neuen Arbeitgeber nicht verschweigen - unabhängig davon, ob du einen SBA hast oder nicht!
Letztendlich ist der SBA lediglich ein Dokument mit dem du gewisse Nachteilsausgleiche bekommst. In deinem Fall die ermäßigte Rundfunkgebühr und Steuererleichterungen. Bei einigen Veranstaltern (Zoo, Messen etc ggf günstigere Eintritte) und im Beruf 5 Tage Extraurlaub. Hilfen für den Arbeitsplatz (wie FM Anlage) können mit dem SBA meist ohne ärztliche Gutachten und Atteste beantragt werden.
↑  ↓

#8 31.03.2019, 12:51
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 732


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Wichtig finde ich vor allem die Möglichkeit über das Integrationsamt an Unterstützung zu kommen. Das geht erst wenn man einen Ausweis hat oder gleichgestellt ist. Merken wird man dein Handikap eh, dann kann man es auch nutzen. LG Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#9 31.03.2019, 15:14
Taubem Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.03.2019
Beiträge: 7


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Vom Integrationsamt habe ich nicht gutes gehört. Man soll dort direkt zum Jobcenter verwiesen werden, wo man dann einen Hartz4-Antrag stellen darf.
Hätte ich das früher gewusst wurde ich wirklich nicht studieren. Es macht mich schon traurig, dass ich was lernen durfte und jetzt wegen meiner Einschränkung unbrauchbar bin.
↑  ↓

#10 31.03.2019, 16:23
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 271


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo, Taubem, unbrauchbar bist du ganz sicher nicht! Je nachdem, was du studiert hast, kannst du noch einiges bewerkstelligen. Nur telefonieren geht nicht. Ist das, was du studiert hast, im Büro zu arbeiten?
Evtl. solltest du über einen Umschulungslehrgang nachdenken. Viele haben schon nach einem Umschulungslehrgang einen Bombenjob bekommen, bei dem sie gutes Geld verdient haben und nützlich waren. Es gibt auch Jobs, bei denen sie für Gehörlose und Schwerhörige Beratungen durchgeführt haben. Oder in verschiedenen Altenheimen Altenpflege für Hörgeschädigte gleistet haben. Wenn sie dann auch Gebärden können, umso besser!

Kopf hoch, auch für dich gibt es etwas, das dich glücklicher macht.

Integrationsämter sorgen auch für behinderten gerechte Arbeitsplätze, indem sie notwendige Hilfsmittel zur Verfügung stellen, um den Behinderten die Arbeit zu ermöglichen und zu verbessern. Oft schon haben sie in Betrieben Klärungsgespräche geführt, damit Probleme aus der Welt geschafft wurden. Und eine Kündigung verhindert wurde.

Es gibt ach Beraatungsstellen, die man aufsuchen kann, wenn es Probleme gibt.
↑  ↓

#11 31.03.2019, 17:56
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 387


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo,

Hilde hat recht, es kann kontraproduktiv sein, den Schwebi gleich vorzulegen.
Aber warum soll man gleich in die Altenpflege gehen, das kann ich nicht erkennen.
Auch ohne Gl im Schwebi kann man den ÖPNV mit einer Wertmarke (nicht kostenlos) benutzen. Das I.-amt kümmert sich i. d. R. um Schwerbehinderte mit Ausweis.

Deshalb ist es sinnvoll, den Schwebi zu beantragen.
Ihn vorzulegen ist noch eine ganz andere Sache.

Nicht nur der Eintritt z. B. beim Fussball wird günstiger, sondern auch der Kauf eines Pkw bei vielen Herstellern.

LG Randolf
↑  ↓

#12 31.03.2019, 18:49
KatjaR Abwesend
Moderator
Dabei seit: 27.08.2012
Beiträge: 732


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Taubem, warum dieser Pesimismus?
Ich kann mich da Muggel nur anschließen, ein SBA ist sinnvoll, da er Möglichkeiten der Unterstützung bietet, die du wohl gut gebrauchen kannst.
Was hast du denn studiert?
Ich kenne so viele Hörgeschädigte im Job, auch als Anwalt, Arzt, und anderen sehr qualifizierteb Berufen, dass man da nicht gleich das Kind mit dem Bade ausschütten sollte. Wie bist du denn versorgt? HG, CI? Gibt es Optimierungsmöglichkeiten?
Bist du lautsprachlich orientiert oder gebärdest du vorwiegend, kannnst du telefonieren? All das würde mal durchgecheckt bei Integrationsamt und das jemend mit Studium wegen Hörbehinderung nicht gut betreut würde, habe ich auch noch nicht gehört. Es gibt vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten. Versuch bitte etwas positiver ranzugehen, wenn du mit schwerer Hörschädigung erfolgreich ein Studum abgeschlossen hast, brauchst du dich bestimmt nicht verstecken und eine fatalistische Einstellung ist da fehl am Platz.
LG Katja
Langjährige CI-Trägerin (AB) "Nehmt nur mein Leben hin in Bausch und Bogen, wie ich´s führe; Andre verschlafen ihren Rausch, Meiner steht auf dem Papiere." Laughing
Johann Wolfgang von Goethe
↑  ↓

#13 31.03.2019, 23:21
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 741


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Zitat von Taubem:
Vom Integrationsamt habe ich nicht gutes gehört. Man soll dort direkt zum Jobcenter verwiesen werden, wo man dann einen Hartz4-Antrag stellen darf.
Hätte ich das früher gewusst wurde ich wirklich nicht studieren. Es macht mich schon traurig, dass ich was lernen durfte und jetzt wegen meiner Einschränkung unbrauchbar bin.
Öhm, da muss ich entschieden widersprechen! Das Inklusionsamt soll dir nicht den Job besorgen, sondern dich in der Ausübung deines Berufs am Arbeitsplatz unterstützen.
Bzgl Studium: Was man daraus macht hängt zum großen Teil auch von einem selbst ab. Große Unternehmen haben idR weniger Probleme mit SH. Ich hab mein Studium im dualen System absolviert und daher war ich schon im übernehmenden Unternehmen. Nach insgesamt 5 Jahren habe ich das Unternehmen verlassen und bin seit 15 Jahren Selbständig. Mag sein, dass auch viel Glück dabei war, ohne Studium wärs aber nicht gegangen - nicht weil ich irgendein Diplom vorweisen müsste, sondern weil ich den Studieninhalt selbst nutze.
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
Über mich
↑  ↓

#14 01.04.2019, 21:14
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 387


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo,

wenn ich (hör-) behindert bin und ein Studium beginne, muß ich auch überlegen, ob ich in dem dann erreichten Beruf eine Stelle finden kann.
IdR sollte man sich in den letzten Monaten auch intensiv um eine Stelle kümmern.
IdR sind Wohn- und Studienort nicht identisch und nach dem Studium kommt idR ein Neuanfang in entsprechender Position, ansonsten bleibt man immer der Lehrling.

Wenn alles vergeblich ist, bleibt idR tatsächlich nur die Umschulung in einen nicht so beliebten Berujf, in dem ein Mangel an Arbeitskräften ist, der vielleicht nicht so gut bezahlt wird, um einen sozialen Abstieg zu vermeiden.

Viel Erfolg bei den Bewerbungen
LG Randolf
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 01.04.2019, 21:15 von Randolf. ↑  ↓

#15 02.04.2019, 03:56
Tuchel48.1.1 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 14.05.2015
Beiträge: 271


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Hallo, Randolf, mit Altenpflege habe ich nur ein Beispiel genannt. Die Frau könnte auch eine Tätigkeit in einer GL-Schule oder SH-Schule oder Berufsbildungswerk eine Arbeit ausführen. Ich habe vor ein paar Jahren eine Gl Psychologin kennengelernt, die, nachdem sie nirgends eingestellt wurde, sich selbstständig gemacht und bis zum Mutterschaftsurlaub hauptsächlich GL und SH behandelt hat. Wie es jetzt ist, weiß ich nicht, ob sie jetzt wieder tätig ist, auch nicht. Es gibt viele Berufe, die man auch mit Hörschädigung machen kann. Die Frau bräuchte nur einen "Anschubser", damit sie genug Selbstvertrauen bekommt.
↑  ↓

#16 02.04.2019, 13:56
Randolf Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 23.04.2017
Beiträge: 387


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
Liebe Hilde,

ich habe dich richtig verstanden.
Nach einem mehrjährigen (?) Studium würde ich nicht an die alte Firma zurückkehren, weil ich dort keinen Blumentopf umsetzen kann.
Deshalb gehört zu einem Studienabschluss ein neuer Arbeitsvertrag.

Wenn jemand Anspruch auf einen Schwebi hat, sollte das umgehend eingereicht und beantragt werden. Nur so kann derjenige Hilfe erwarten und bekommen.

LG Randolf
↑  ↓

#17 02.04.2019, 18:59
RemyRiver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.11.2016
Beiträge: 526


Betreff: Re: Schwerbehindertenausweis sinnvoll?
In Deutschland gibt man gerne auf, aber es steht einem durch aus zu im erlernten Beruf zu arbeiten.

Wenn es SH Krankenschwestern, Aerzte usw gibt dann solkte einem gerade ein Buero Job keine Probleme bereiten.

Es gibt diverse hilfsmittel die man sich zu nutzen machen kann und vieles wird heutzu tage eh schriftlich gemacht. Klar kann und sollte umschulung eine option sein, nur nicht die erste loesung.

Es gibt einige (auch hier im forum) die einem dinge an den Kopf werfen wie “der staat ist nicht dafuer da zu zahlen damit du deinen beruf ausueben kannst”, aber die musst du ignorieren.
Hz 125 250 500 750 1000 1500 2000 3000 4000 6000 8000
dbR 20_25_35_60__60__60__60__50_25___5__15
dbL 10_10_10_10___5___5___5___5___5___5__15
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 02.04.2019, 19:03 von RemyRiver. ↑  ↓

Seiten (1): 1

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +02:00. Aktuelle Uhrzeit: 15:53.