#1 27.05.2019, 20:17
Marinera Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.05.2019
Beiträge: 14


Betreff: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo,

ich bin Hörgeräte-Neuling und noch in der Testphase.

Mich würde interessieren ob ihr zum Telefonieren regelmäßig das Streamen benutzt, oder ob man sich genau so gut an das Telefonieren direkt mit dem Telefon am Ohr bzw. Hörgerät gewöhnen kann.

Geräte mit Streaming kosten ja gleich einiges, und wenn dann auch noch nur manche der Geräte ein technisch einwandfreies Streaming können, ist man ja in der Auswahl ziemlich eingeschränkt. Zum Beispiel wenn man ein HG findet mit einem Klang, der einem gefällt, das aber das Streaming nicht gut kann, oder andersrum.

Auf dem Papier hört es sich gut an, wenn man direkt vom iPhone ins HG streamen kann. Aber wenn man öfter Verbindungsabbrüche hat und es dann auch gelegentlich knackst, kann einem der Spaß auch wieder vergehen, oder? Mich würde vor allem interessieren, was diejenigen von euch sagen die schon jahrelang ein HG tragen und damit öfter telefonieren müssen.

Die Alternative wäre ja, ohne Streaming den Hörer direkt ans HG zu halten. Das habe ich mit verschiedenen Telefonen ausprobiert, mit unterschiedlichem Erfolg. Bei manchen klappte es auf Anhieb gut, bei anderen musste ich sehr genau die Position suchen. Bei manchen musste ich den Telefonhörer direkt ans Ohr und ans HG halten, bei anderen war es mit etwas Abstand recht gut. Kann man sich daran gewöhnen, oder geht es mit Streaming deutlich einfacher?

Kleine Zusatzfrage: Ist es in der Praxis hilfreich, wenn man am Smartphone die Einstellungen des HG ändern kann? Mein jetziges HG zum Ausprobieren hat die Möglichkeit nicht; den Knopf zum Umschalten der Programme finde ich recht praktisch und kann mir nicht recht vorstellen, dass es einfacher ist, erst das Handy aus der Tasche zu ziehen, die Sperre zu deaktivieren, die App zu starten und dann die Einstellungen zu ändern. Schon gar nicht beim Autofahren. Am liebsten wäre mir ein HG das einen Programmwechsel möglichst selten braucht, und nicht eines an dem ich dauernd rumstellen muss. Aber wie ist es bei euch: Wechselt ihr oft die Einstellungen des HG, und ist es dafür eine Erleichterung wenn das über das Smartphone geht?

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten.
↑  ↓

#2 27.05.2019, 20:47
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.378


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo!

Telefonieren mit dem Handy (iPhone in meinem Fall) ohne Streaming ist Murks.
Seit ich die Resound Line 3D 9 habe, verstehe ich endlich glasklar bei telefonieren. Vorher hab ich das telefonieren gemieden wo ich nur konnte.
Beruflich muss ich sehr viel telefonieren und auch da kommt mir das zu Gute.
Abbrüche oder Knacksen habe ich da nicht.

Was Programme umschalten betrifft:
Ich schalte nie um. Das Standardprogramm (Allrounder) ist aktiv und alles ist gut. Das normal, natürliche, menschliche Ohr hat auch keinen Umschalter für verschiedene Programme.
Warum willst Du z.B. während der Autofahrt das Programm wechseln?

Generell würde ich kein HG mehr wollen was kein Bluetooth und Streaming kann.
Für mich sind diese Funktionen Pflicht und auch die wichtigsten.

Gruß
sven
↑  ↓

#3 28.05.2019, 10:52
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 794


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Wenn du mich fragst:
Es hängt vom Hörverlust ab, wie wichtig das Streamen beim Telefonieren ist. Für mich ist es goldwert. Vor 40 Jahren gab es kein Streamen (wobei es da aber noch Telefone mit richtiger Spule gab...).

Grundsätzlich sollte das HG so eingestellt sein (oder ein separates Programm), mit dem man auch ohne Streaming zurecht kommt (soweit der Hörverlust es zulässt). Nicht jedes Telefon kann man mit dem HG koppeln (das der Freunde z.B.).
Das menschliche Ohr hat zwar keinen Programmumschalter, aber das gesunde Ohr hat noch intakte OHCs, die für das automatische "leiser und lauterstellen" zuständig sind. Je höher der Hörverlust, umso schwieriger findet man ein Allroundprogramm, das immer passt. Ich selbst bin froh darüber, dass mein HG eine Programmumschalttaste hat. Die benutze ich regelmäßig, wenn ich in die Kantine gehe. Denn das HG weiß anhand des Störlärms nicht, ob ich nur mein Gegenüber hören möchte (am Tisch) oder ob ich alles aus allen Richtungen hören möchte (bei der Essensausgabe, am Hauptbahnhof, im Straßenverkehr). Das bestimme ich dann doch noch lieber selbst. Beim Auto(mit)fahren allerdings muss ich nichts umstellen, das klappt im Automatikprogramm wunderbar.

Den Programmwechsel am iPhone finden manche nicht schlimm, da man wohl einen Direktzugriff einstellen kann. Manche HGs bieten ja nicht mal einen separaten Knopf am Gerät selbst.
Programmeinstellungen (in Maßen) zu ändern kann in der Anfangsphase durchaus hilfreich sein, um dem Akustiker detailierter mitteilen zu können, was man geändert haben möchte. Dann aber sollte das HG korrekt eingestellt sein.

Wenn es um die Entscheidung nach dem Klang geht: Grundsätzlich sollte das allgemeine Hören und Verstehen mit den HGs im Vordergrund stehen, das Streamen ist meist nur zweitrangig. Es sei denn, man arbeitet im Callcenter oder ist anderweitig regelmäßig stundenlang am Telefonieren.
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#4 29.05.2019, 20:46
Dabei seit: 08.05.2019
Beiträge: 22


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
N'Abend Marinera

Ich bin auch ein Neuling und teste seit April. Streaming hat mich in der Konsequenz bereits jetzt überzeugt.
Ich nutze Android, I-Phone macht es vielleicht noch etwas einfacher bei der Installation (falls überhaupt notwendig).
Musik-Streaming macht mir keinen Spass, Hörbücher gehen gut und telefonieren mit Handy auf beide Ohren (!) ist schon genial (im Auto geht zB. nimmt die Freisprechanlage an und ich höre akustisch mit meinen Mitfahreren, aber wenn ich gern allein hören möchte, dann aktiviere ich mein HG (bei mir Phonac Audeo ab M50).
In 3-6 Jahren wird sich noch viel ändern, deshalb ist für mich Streaming die Option und Stand der Technik.

GrüÜüsse
Wolfgang

PS: Ich habe Deine Frage noch mal gelesen. Den Klang macht Dein HGA mehr als das Gerät.
links von 20dB @250Hz..75 dB @7kHz -- rechts von 30dB @250Hz.. 60dB @8Khz
NOAH WirelessLink, Phonak Target

Ich kämpfe für uns als Kunde, nicht gegen die HGA.
↑  ↓

#5 30.05.2019, 19:44
Oolong Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 29.10.2018
Beiträge: 57


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo Marinera,

ich trage seit November HGs. Somit gehöre ich auch zu den Neulingen. Ich habe mir das Smart-Mic (Audio Service) gleich zu den HGs angeschafft. Mit dem Smart-Mic ist streamen auf Android möglich. Anfangs dachte ich es wäre lediglich Luxus, um mich etwas über die HGs hinweg zu trösten. Ich habe aber recht bald gemerkt, dass das telefonieren für mich viel angenehmer ist und ich mich dabei sicherer fühle. - Dabei ist mein Hörverlust noch nicht so stark.

@Dani:
Zitat:
Je höher der Hörverlust, umso schwieriger findet man ein Allroundprogramm, das immer passt. Ich selbst bin froh darüber, dass mein HG
eine Programmumschalttaste hat. Die benutze ich regelmäßig, wenn ich in die Kantine gehe. Denn das HG
weiß anhand des Störlärms nicht, ob ich nur mein Gegenüber hören möchte (am Tisch) oder ob ich alles aus allen Richtungen hören möchte (bei der Essensausgabe, am Hauptbahnhof, im Straßenverkehr). Das bestimme ich dann doch noch lieber selbst.

Sehe ich im Prinzip auch so. Ich komme mittlerweile im Alltag ohne großes Hin- und Herschalten zurecht. Es gibt für mich aber Ausnahmen, z. B. sehr laute Umgebungen. Während meines Aufenthalt in Hamburg ging es nicht mehr ohne Schalten. Mein Sprachverstehen war in HH ganz furchtbar. Dabei hatte ich angenommen dass ich dort, wegen meines relativ geringen Hörverlustes, mit den HGs gut zurechtkommen müsste. Entweder fehlt mir die Gewöhnung an den unglaublichen Lärm in einer Großstadt, oder ich muss die Einstellung meiner HGs noch mal modifizieren lassen.

LG Ella
↑  ↓

#6 30.05.2019, 20:46
Xaver Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 02.05.2011
Beiträge: 210


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo,
Zum Telefonieren ist ein Uebertragungssystem schon recht praktisch... Ich selber trage seit 19 Jahren Hörgeräte... Früher gab es keine solche Systeme...
Mit dem Handy telefonieren gibt es 2 Möglichkeiten entweder Hörgeräte raus und Telefonieren oder ein Streaming System. Das Handy ans Hörgerät zu halten funktioniert in der Regel nicht so gut. Die erste Möglichkeit Hörgerät raus. Geht nur bei Leuten mit kleineren bis mittleren Hörverlust. Da kann ich mich auch noch zum Glück dazu zählen.
Ich selber trage Siemens Hörgeräte mit dem Mikrotek. Das schon seit mehr als 5 Jahren. Das finde ich recht praktisch... Beim Telefonieren kann ich auf beiden Ohren den Gesprächspartner hören... Das ist öfters ein Vorteil.
Zum Thema Musik hören. Tja das ist gewöhnungssache... Am Anfang fand ich die Musik auch schrecklich auf den Hörgeräten. Unterdessen ist es für mich normal, dass die Musik anders tönt... Mit dem Streamen finde ich es noch recht cool... Man hat keine Kabel in die Ohren... Die Hörgeräte hat man ja sowieso drin. Klar wenn mann Musik hört und jemand einem anspricht. Schauen die Leute einem schon entsetzt an wenn man zuerst das Handy ausschaltet bevor man mit ihnen redet.

Klar sind Geräte welche die Funktionen haben ein wenig teurer als Geräte ohne diese Features... Aber auch bei einem kleineren Hörverlust finde ich diese Funktionen sinnvoll und erleichtern das Leben.

Einstellungen könnte ich auch übers Handy vornehmen. Aber die schalter am Hörgerät geht in der Regel schneller. Bei meinem Hörverlust muss ich sagen dass ich nicht all zu oft was ändern muss. Denn Telefon und Musikhören funktioniert automatisch...
Lautstärke oder Programme muss ich in der Regel nicht sehr oft ändern.
@Ella Ich war vor 2 Jahren auch mal in Hamburg. Besonders in der Hafengegend musste ich bei meinen Hörgeräten immer wieder die Einstellung ändern. Ich denke dort ist der Lärm, Wind, und die verschiedenen Situationen für Hörgeräte schon ein wenig schwieriger.
Aber mann kommt trotzdem recht gut klar.
Aber ich selber finde ein Hörgerät mit Taster einfacher als übers Handy anzusteuern.
Man langt viel schneller schnell ans Hörgerät um die Taste kurz oder lang zu drücken, als zuerst das Handy rauszunehmen und dann die App zu starten und dann die Einstellungen vorzunehmen...
In der Theorie tönt das sehr gut. In der Praxis aber habe ich die App praktisch nie verwendet.
Mein Hörgerät hat eine Wipe taste... Mit der kann ich einerseits das Programm wählen und die Lautstärke verstellen. Ebenfalls kann man das Hörgerät auch darüber ein und ausschalten.
Eigentlich funktioniert das gut... Kurz drucken nach oben oder unten Lautstärke +/ -
mittel drücken ca. 1 Sek nach oben oder unten Programm +/-
Lang drücken mind 5 Sek. nach obern oder unten Hörgerät ausschalten
bzw das 2. mal einschalten.
Uebrigens bei vielen neueren Hörgeräten muss man nicht jedes Gerät einzeln schalten sondern die geben die Befehle an das 2. Hörgerät weiter.

Mann kann es auch anders Programmieren lassen z.B. rechtes Hörgerät die Lautstärke
und linkes Hörgerät das Programm...

Da gibt es diverse Möglichkeiten...
Seit dem 16.Lebensjahr leichte bis mitelgradige Schwerhörigkeit.

20 25 35 40 35 35 30 25
0.25 0.5 1 2 3 4 6 8
30 35 35 45 45 40 30 25
↑  ↓

#7 03.06.2019, 07:46
Albman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.05.2019
Beiträge: 24


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo,

ich teste gerade das Phonak Audeo Marvel M30-312 und benutze das Streaming recht oft. Das Marvel kann sich direkt mit meinem Android-Smartphone verbinden (billiges Huawei-Teil) und funktioniert wie ein Bluetooth-Headset. Telefongespräche kann ich über die Tasten am HG annehmen und das funktioniert ganz gut. Passanten schauen sehr verwundert, wenn Du ohne Telefon in der Hand quasi ins Nichts sprichst. Kürzlich beim Friseur hat der ganze Salon zu mir her geschaut als mein Bruder angerufen hat und ich so vor mich hin gesprochen habe Grinning .
Davor habe ich ein Starkey Muse i1000 getestet. Da benötigt man eine Fernbedienung zum streamen. Das fand ich aber nicht so toll, weil man noch eine Kiste rumschleppen muss.
Am wichtigesten ist natürlich das Hören und auch hier finde ich die Marvels gut. Ich benütze fast ausschließlich das Automatikprogramm und verstelle manchmal die Lautstärke. Das mache ich fast immer an den Tasten des HG. Daher ist für mich die App zur Fernbedienung nicht so wichtig.
Letzten Dienstag bin ich von Stuttgart nach Hamburg geflogen und habe den ganzen Flug MP3's über die HG gehört. Habe vorher die Stewardess gefragt ob ich ein Bluetooth-Headset verwenden darf. Sie sagte, dass ich den Flugmodus am Smartphone einschalten muss und dann Bluetooth wieder einschalten soll. Und dass ich das Headset (also meine HG) auch während Start und Landung benutzen darf. Das war echt schön und auch auf Arbeit höre ich mit den HG oft Radio und keiner kriegt es mit Laughing
Beste Grüße! Timo
↑  ↓

#8 03.06.2019, 10:21
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 794


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat von Albman:
Kürzlich beim Friseur hat der ganze Salon zu mir her geschaut als mein Bruder angerufen hat und ich so vor mich hin gesprochen habe Grinning .
Oha, du hast die Hörgeräte beim Frisör in den Ohren? Ich nehme die da raus. Das ist eins der wenigen Momente, wo ich die Ruhe mal so richtig genieße, vor allem beim Haarewaschen. Wie der Schnitt zu sein hat, kläre ich vorher. Und wenn mir die Friseuse zwischendurch mal Wodka anbietet, dann weiß ich mittlerweile, dass es "Wasser" war Wink (bayrisch gesprochen: "Wossa").
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#9 03.06.2019, 12:39
miwie Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 25.01.2019
Beiträge: 15


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat von Albman:
Letzten Dienstag bin ich von Stuttgart nach Hamburg geflogen und habe den ganzen Flug MP3's über die HG gehört. Habe vorher die Stewardess gefragt ob ich ein Bluetooth-Headset verwenden darf. Sie sagte, dass ich den Flugmodus am Smartphone einschalten muss und dann Bluetooth wieder einschalten soll. Und dass ich das Headset (also meine HG) auch während Start und Landung benutzen darf. Das war echt schön und auch auf Arbeit höre ich mit den HG oft Radio und keiner kriegt es mit Laughing

Die HG selbst kann man tatsächlich während des ganzen Fluges benutzen, allerdings sollte die Bluetooth-Funktion auch an den HG beim Start und der Landung ausgeschaltet werden! Das steht (meistens) auch so in der Sicherheits-Kladde, die an jedem Sitz liegt.
Michael Wiedmann
↑  ↓

#10 03.06.2019, 15:01
Albman Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.05.2019
Beiträge: 24


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat:
Die HG selbst kann man tatsächlich während des ganzen Fluges benutzen, allerdings sollte die Bluetooth-Funktion auch an den HG beim Start und der Landung ausgeschaltet werden! Das steht (meistens) auch so in der Sicherheits-Kladde, die an jedem Sitz liegt.

Hängt von der Airline ab, manche erlauben es bei Start und Landung, manche nicht:

https://www.techbook.de/...r-flugzeug

Am Besten fragen...
Beste Grüße! Timo
↑  ↓

#11 03.06.2019, 20:50
Marinera Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.05.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Ich bedanke mich schon mal bei allen die bisher einen Beitrag geliefert haben; es hat mir geholfen beim nächsten Schritt. Zusammenfassend verstehe ich die Beiträge so dass praktisch alle, die einmal Streaming zum Telefonieren benutzt haben, dieses auch nützlich finden und regelmäßig nutzen. Die Möglichkeit die HGs per App umzustellen wird dagegen viel weniger genutzt.

Ich habe jetzt zum Ausprobieren ein HG-Modell, das Bluetooth / Streaming kann (Oticon Siya 2) und werde mir ein iPhone zulegen; ein neues Smartphone stand ohnehin an, wobei ich aber normalerweise (wenn ich es nicht mit dem HG verbinden wollte) ein günstigeres Android von Samsung geholt hätte. Interessant zu hören, dass es mittlerweile auch (wenige) Android-Smartphones gibt die man direkt mit HGs koppeln kann.
↑  ↓

#12 03.06.2019, 21:22
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.097


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat von Marinera:
Interessant zu hören, dass es mittlerweile auch (wenige) Android-Smartphones gibt die man direkt mit HGs koppeln kann.

Nicht ganz. Man kann alle halbwegs aktuellen Android-Smartphones per Bluetooth mit den Hörgeräten koppeln, meist aber nur zur Fernsteuerung (inkl. Fernwartung, Smarthome-Integration usw.)

Um noch einmal die Vor- und Nachteile kurz herauszustellen:

"Made for iPhone/iPad"-Hörgeräte
+ HG-Anbindung und Steuerung wird von Apple-Geräten von vornherein unterstützt
+ keine Hörgeräte-Hersteller-App zur Fernsteuerung (Lautstärke, Hörprogramme, "Live Mithören") notwenig
+ Streaming vom iPhone zu den Hörgeräten direkt möglich
– Streaming geht nur in eine Richtung (iPhone -> Hörgerät), nicht andersherum

"Made for all"-Hörgeräte (derzeit nur Phonak Marvel und Hansaton Excite)
+ Streaming von und zu allen möglichen Bluetooth-Geräten (Smartphones, PC, TV, ...) ist möglich
+ Streaming geht in beide Richtungen, da kann z.B. das Smartphone in der Hosentasche bleiben
– Hörgeräte-Hersteller-App zur Fernsteuerung notwendig
Allons-y!
↑  ↓

#13 09.06.2019, 09:33
ATC747 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.01.2019
Beiträge: 47


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat von Ohrenklempner:

Um noch einmal die Vor- und Nachteile kurz herauszustellen:

"Made for iPhone/iPad"-Hörgeräte
...
– Streaming geht nur in eine Richtung (iPhone -> Hörgerät), nicht andersherum

Funktionieren da die Hörgeräte NICHT als Mikrofon so wie z.B. bei den Phonaks der Marvelserie mit Android?
Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, das letzte Mal am 09.06.2019, 09:39 von ATC747. ↑  ↓

#14 09.06.2019, 12:06
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.097


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Nein, das gibt BTLE leider nicht her.
Allons-y!
↑  ↓

#15 09.06.2019, 13:30
ATC747 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.01.2019
Beiträge: 47


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Verwirrt ich bin.

Ich bin ja derjenige, der sich darauf versteift, alles mit Android machen zu können.

Das heißt also, wenn ich ein Hörgerät MFI habe, dann muss ich beim Telefonieren das iPhone als Mikrofon nehmen.

Das würde für mich die MFI Hörgeräte im doppelten Sinn ausschließen: einerseits mag ich keine iPhones, andererseits können diese Hörgeräte nicht wie die Phonak Marvel in beide Richtungen streamen.

Sehe ich das richtig so?
↑  ↓

#16 09.06.2019, 14:48
Ohrenklempner Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 20.02.2015
Beiträge: 2.097


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Auf dem richtigen Dampfer du bist. Grinning
Allons-y!
↑  ↓

#17 09.06.2019, 15:19
ATC747 Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.01.2019
Beiträge: 47


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Danke, die Macht mit dir wird sein.
↑  ↓

#18 09.06.2019, 16:40
Dani! Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 09.03.2012
Beiträge: 794


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Zitat von ATC747:
Das würde für mich die MFI Hörgeräte im doppelten Sinn ausschließen: einerseits mag ich keine iPhones, andererseits können diese Hörgeräte nicht wie die Phonak Marvel in beide Richtungen streamen.
Wenn ich noch eine Anmerkung dazu machen darf:
1. In der Theorie ist das mit Phonak richtig. Nur: je nach deiner Situation/Umgebung tut sich dein Gesprächspartner extrem schwer, dich zu verstehen. Da ist ein separates Mikro a la MFi zum Telefonieren besser. Unter Android kann man das wohl gegen Komforteinbußen nachbilden, beim iPhone mit Marvel aber nicht.
2. Marvel braucht fürs streamen deutlich mehr Strom als MFi. Ist zwar kein Beinbruch, aber wissen sollte man das, bevor man gegen MFi wettert. Das sage ich als rigoroser Apple-Verweigerer.
VG Dominik
R+L: 125Hz/10dB 250Hz/20dB 500Hz/35dB 1k/80dB 2k/90dB >=3k/--
Seit 2018: Phonak Naida B70-SP
↑  ↓

#19 09.06.2019, 16:43
Marinera Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 26.05.2019
Beiträge: 14


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Nach den Empfehlungen hier, dass Streaming allgemein als hilfreich angesehen wird, habe ich mir vor ein paar Tagen ein iPhone XR besorgt und das direkte Streaming aufs HG ein paar Mal ausprobiert. Das hat mich schon sehr überzeugt: Klarer Klang, bislang keine Probleme mit Knacken oder Verbindungsabbrüchen.

Auf iPhone statt Android fiel die Wahl, da ich kein Extragerät (das man sich gar vor den Bauch hängen müsste) haben wollte und auch idealerweise keine extra App. Das gefällt mir am iPhone schon sehr gut dass es out-of-the-box funktioniert.

Ohne dass es wirklich nötig war habe ich auch noch die "Oticon On" App installiert. Die Funktionen sind etwas spartanisch, aber funktionieren einwandfrei.

Das ist jetzt mein erstes iPhone, vorher hatte ich immer Samsungs mit Android, die mir sehr gut gefielen. Aber das iPhone ist auch sehr schön in der Bedienung, einiges (etwa Entsperren über Gesichtserkennung) gefällt mir jetzt sogar besser als beim Android, nachdem ich mich ein bisschen an die Unterschiede gewöhnt hatte.

Zum Telefonieren muss man in der Tat in das Mikrofon des iPhone sprechen (kann man aber auch aus etwas Abstand, es muss nicht direkt vor den Mund gehalten werden). Damit kann man vermutlich eine bessere Akustik für den anderen Gesprächspartner erzeugen als mit den HG als Mikrofon, die ja den ganzen Umgebungslärm mit aufnehmen. Zumindest in lauten Umgebungen stelle ich mir letzteres schwierig vor. Außer es ist einem egal ob der andere einen versteht :-)

Das einzige was am iPhone wirklich aufstößt (verglichen mit Android-Handys) ist der Preis; andererseits sind die High-End-Geräte von Samsung und Co. gar nicht so viel billiger. Aber für Android gibts ja schon gute Mittelklassegeräte für 300 bis 400 Euro, sowas hat Apple eben nicht.
↑  ↓

#20 09.06.2019, 17:06
svenyeng Abwesend
Mitglied
Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 1.378


Betreff: Re: Ist Streaming zum Telefonieren hilfreich?
Hallo!

Prima, Glückwunsch zum iPhone.
Das ist der richtige Weg so, vor allem weil es ohne Zusatzgeräte sauber funktioniert.
Das XR ist eine gute Wahl. Ich selber habe derzeit das XS max., ich habs halt gerne groß.

Zitat:
Zum Telefonieren muss man in der Tat in das Mikrofon des iPhone sprechen (kann man aber auch aus etwas Abstand, es muss nicht direkt vor den Mund gehalten werden). Damit kann man vermutlich eine bessere Akustik für den anderen Gesprächspartner erzeugen als mit den HG
als Mikrofon, die ja den ganzen Umgebungslärm mit aufnehmen. Zumindest in lauten Umgebungen stelle ich mir letzteres schwierig vor. Außer es ist einem egal ob der andere einen versteht :-)

Das geht prima. Du kannst das iPhone beim telefonieren ruhig auf den Tisch legen.
Ich hatte das beim Telefonieren auf der Arbeitsplatte in der Küche liegen und bin sogar noch in der Küche hin und her gegangen. Ging einwandfrei.

Zitat:
Das einzige was am iPhone wirklich aufstößt (verglichen mit Android-Handys) ist der Preis; andererseits sind die High-End-Geräte von Samsung und Co. gar nicht so viel billiger. Aber für Android gibts ja schon gute Mittelklassegeräte für 300 bis 400 Euro, sowas hat Apple eben nicht.

Dafür haben Apple-Geräte einen recht guten Wiederverkaufswert.
Für ältere Samsunggeräte bekommst Du so gut wie nichts mehr.

Ein ganz großer Vorteil ist die sehr lange Versorgung mit Updates von Apple.
Bei Android ist i.d.R. nach 2 Jahren Sense.
Bei den ganz billigen kann man froh sein wenn es überhaupt Updates gibt.

Gruß
sven
↑  ↓

Seiten (2): 1, 2

Interessantes für Gäste und User ohne Beitrag in den letzten 100 Tagen ...



Alle Zeitangaben in GMT +01:00. Aktuelle Uhrzeit: 23:51.